Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 14
Like Tree7gefällt dies

Thema: Dann lassen Sie sich doch operieren...

  1. #1
    Avatar von antin
    antin ist offline Legende
    Registriert seit
    30.07.2003
    Beiträge
    28.877

    Standard Dann lassen Sie sich doch operieren...

    sagte die Schuhverkäuferin, als ich mich wunderte, warum die Hersteller "breiter" Schuhe Ihre Produkte immer so aussehen lassen, als seien die orthopädischen Schuhe aus den 1970er Jahren übrig geblieben.

    Warum können die schicken und modischen Modelle im Fachhandel für Problemfüße nicht einfach "in breiter" angeboten werden?

    Ich lasse doch nicht meine Füße operieren, wenn ich gar kein Problem mit ihnen habe. Den Hallux habe ich seit 20 Jahren, ich achte auf meine Füße, trage gute Schuhe und kann stundenlang laufen/wandern - ohne Schmerzen o.ä. Aschenputtel ist seit Jahrhunderten out.

    Welchen Rat hätte sie jemandem gegeben, der ein nicht operables Problem hat und schicke Schuhe sucht?

    ich brauche eine flache Sandale (das Lieblingspaar der letzten Jahre hat sich leider im letzten Jahr in den Schuhruhestand verabschiedet wegen massiver Abnutzungserscheinungen ). Nun habe ich ein Anzeige von denen hier entdeckt (ich verlinke nicht, sonst erscheint der Beitrag nicht): LaShoe - www lashoe de
    Kennt die jemand? taugen die was? Wie fallen die aus?
    Hand aufs Herz und Ellenbogen küssen
    (Ms. Holiday Golightly, auf Reisen)

  2. #2
    Avatar von Pippi27
    Pippi27 ist gerade online Bibbi siemazwanzich
    Registriert seit
    30.06.2002
    Beiträge
    91.729

    Standard Re: Dann lassen Sie sich doch operieren...

    Ruckidigu, Blut ist im SChuh


    Ich verstehe dein Problem - und warum bequeme Schuhe immer so aussehen müssen (ich nicht bei allen Herstellern so), als wären alle Trägerinnen Ü90, verstehe ich auch nicht.
    antin, Fimbrethil, nightwish und 1 anderen gefällt dies.

  3. #3
    Avatar von Lolaluna
    Lolaluna ist offline Legende
    Registriert seit
    18.06.2008
    Beiträge
    20.573

    Standard Re: Dann lassen Sie sich doch operieren...

    Zitat Zitat von antin Beitrag anzeigen
    sagte die Schuhverkäuferin, als ich mich wunderte, warum die Hersteller "breiter" Schuhe Ihre Produkte immer so aussehen lassen, als seien die orthopädischen Schuhe aus den 1970er Jahren übrig geblieben.

    Warum können die schicken und modischen Modelle im Fachhandel für Problemfüße nicht einfach "in breiter" angeboten werden?

    Ich lasse doch nicht meine Füße operieren, wenn ich gar kein Problem mit ihnen habe. Den Hallux habe ich seit 20 Jahren, ich achte auf meine Füße, trage gute Schuhe und kann stundenlang laufen/wandern - ohne Schmerzen o.ä. Aschenputtel ist seit Jahrhunderten out.

    Welchen Rat hätte sie jemandem gegeben, der ein nicht operables Problem hat und schicke Schuhe sucht?

    ich brauche eine flache Sandale (das Lieblingspaar der letzten Jahre hat sich leider im letzten Jahr in den Schuhruhestand verabschiedet wegen massiver Abnutzungserscheinungen ). Nun habe ich ein Anzeige von denen hier entdeckt (ich verlinke nicht, sonst erscheint der Beitrag nicht): LaShoe - www lashoe de
    Kennt die jemand? taugen die was? Wie fallen die aus?
    Meine Mama hat eine versteifte Zehe und trägt gerne Schuhe von Frauke (F6015-042-088) / Kollektionen / Semler

  4. #4
    Avatar von Safrani
    Safrani ist offline Rucksack-Wäscherin
    Registriert seit
    14.11.2013
    Beiträge
    3.708

    Standard Re: Dann lassen Sie sich doch operieren...

    Zitat Zitat von antin Beitrag anzeigen
    sagte die Schuhverkäuferin, als ich mich wunderte, warum die Hersteller "breiter" Schuhe Ihre Produkte immer so aussehen lassen, als seien die orthopädischen Schuhe aus den 1970er Jahren übrig geblieben.

    Warum können die schicken und modischen Modelle im Fachhandel für Problemfüße nicht einfach "in breiter" angeboten werden?

    Ich lasse doch nicht meine Füße operieren, wenn ich gar kein Problem mit ihnen habe. Den Hallux habe ich seit 20 Jahren, ich achte auf meine Füße, trage gute Schuhe und kann stundenlang laufen/wandern - ohne Schmerzen o.ä. Aschenputtel ist seit Jahrhunderten out.

    Welchen Rat hätte sie jemandem gegeben, der ein nicht operables Problem hat und schicke Schuhe sucht?

    ich brauche eine flache Sandale (das Lieblingspaar der letzten Jahre hat sich leider im letzten Jahr in den Schuhruhestand verabschiedet wegen massiver Abnutzungserscheinungen ). Nun habe ich ein Anzeige von denen hier entdeckt (ich verlinke nicht, sonst erscheint der Beitrag nicht): LaShoe - www lashoe de
    Kennt die jemand? taugen die was? Wie fallen die aus?

    Meine Mom hat letztes Jahr endlich ihren Hallux operieren lassen. Der hat auch über 20 Jahre nicht weh getan. Hätte sie es früher operieren lassen, wäre es lang nicht so ein großer Eingriff gewesen (also sie bereut es, so lange gewartet zu haben).

    Ja, am Thema bzw. an deiner Frage vorbei. Trotzdem wollte ich es schreiben

  5. #5
    Avatar von antin
    antin ist offline Legende
    Registriert seit
    30.07.2003
    Beiträge
    28.877

    Standard Re: Dann lassen Sie sich doch operieren...

    Zitat Zitat von Safrani Beitrag anzeigen
    Meine Mom hat letztes Jahr endlich ihren Hallux operieren lassen. Der hat auch über 20 Jahre nicht weh getan. Hätte sie es früher operieren lassen, wäre es lang nicht so ein großer Eingriff gewesen (also sie bereut es, so lange gewartet zu haben).
    ich bin ein Angsthase und traue mich nicht. Nach allen Erfahrungsberichten von Frauen, die ich nah oder fern kenne, weiß ich eines: es dauert lang, bis man wieder normal gehen kann, bis die nach-der-OP-Schmerzen weg sind...

    und vor allem: je jünger sie bei dem Eingriff waren, desto weniger lang haltbar war das Ergebnis. Das übrigens hat mir ein Orthopäde auch mal erzählt - U50 sollte der Eingriff besser nicht stattfinden, sonst muss man mit Ü70 nochmal in den OP.
    Foxlady und viola5 gefällt dies.
    Hand aufs Herz und Ellenbogen küssen
    (Ms. Holiday Golightly, auf Reisen)

  6. #6
    charleston ist offline old hand
    Registriert seit
    23.08.2011
    Beiträge
    1.180

    Standard Re: Dann lassen Sie sich doch operieren...

    Um mal zu dem Link was zu schreiben: ja, habe da mal bestellt, aber nicht behalten, weil irgendwas nicht passte, keine Ahnung mehr was, aber der Hallux war es nicht

  7. #7
    Avatar von viola5
    viola5 ist gerade online Carpal Tunnel
    Registriert seit
    07.08.2009
    Beiträge
    3.914

    Standard Re: Dann lassen Sie sich doch operieren...

    Zitat Zitat von antin Beitrag anzeigen
    ich bin ein Angsthase und traue mich nicht. Nach allen Erfahrungsberichten von Frauen, die ich nah oder fern kenne, weiß ich eines: es dauert lang, bis man wieder normal gehen kann, bis die nach-der-OP-Schmerzen weg sind...

    und vor allem: je jünger sie bei dem Eingriff waren, desto weniger lang haltbar war das Ergebnis. Das übrigens hat mir ein Orthopäde auch mal erzählt - U50 sollte der Eingriff besser nicht stattfinden, sonst muss man mit Ü70 nochmal in den OP.
    Ich habe die OP zum ersten Mal 2011 mit 59 machen lassen, nacheinander beide Füße. Es waren allerdings noch andere Sachen dabei, wie z.B. eine Knochenzyste im linken Großzehengrundgelenk mit folgender Versteifung. Weil ich nicht wollte, dass es mir geht, wie meiner Tante, die ewig sagte, sie habe keine Schmerzen und zum Schluss im Winter barfuß in offenen Pantoffeln gehen musste, weil sie keine Schuhe mehr vertrug.
    2016 musste ich das versteifte linke Gelenk nochmals operieren lassen, weil die Schrauben und die eingefügten Knochen sich zu "Brei"vermischt hatten.
    Die OPs verliefen alle problemlos. Ich für mich würde sie auch nochmal machen lassen, weil es einfach vorher kein guter Zustand mehr war. Aber schmerzfrei wurde ich nicht mehr und kann nur jedem raten, diese (und auch andere) Operationen nur dann durchführen zu lassen, wenn es wirklich unvermeidbar ist. So ist meine persönliche Erfahrung.
    Und schrecklich fand ich auch (es hatte auch die Folgen, dass z.B. dadurch meine Wirbelsäulenschäden erst richtig zum Tragen kamen) die jeweils 6 Wochen Zeit der zwingenden Schonung und Nichtbelastung. Das war für mich eine Belastung.

  8. #8
    Mrs_Watson ist offline old hand
    Registriert seit
    05.01.2018
    Beiträge
    716

    Standard Re: Dann lassen Sie sich doch operieren...

    Zitat Zitat von antin Beitrag anzeigen
    sagte die Schuhverkäuferin, als ich mich wunderte, warum die Hersteller "breiter" Schuhe Ihre Produkte immer so aussehen lassen, als seien die orthopädischen Schuhe aus den 1970er Jahren übrig geblieben.

    Warum können die schicken und modischen Modelle im Fachhandel für Problemfüße nicht einfach "in breiter" angeboten werden?

    Ich lasse doch nicht meine Füße operieren, wenn ich gar kein Problem mit ihnen habe. Den Hallux habe ich seit 20 Jahren, ich achte auf meine Füße, trage gute Schuhe und kann stundenlang laufen/wandern - ohne Schmerzen o.ä. Aschenputtel ist seit Jahrhunderten out.

    Welchen Rat hätte sie jemandem gegeben, der ein nicht operables Problem hat und schicke Schuhe sucht?

    ich brauche eine flache Sandale (das Lieblingspaar der letzten Jahre hat sich leider im letzten Jahr in den Schuhruhestand verabschiedet wegen massiver Abnutzungserscheinungen ). Nun habe ich ein Anzeige von denen hier entdeckt (ich verlinke nicht, sonst erscheint der Beitrag nicht): LaShoe - www lashoe de
    Kennt die jemand? taugen die was? Wie fallen die aus?
    Ich habe von Hallux keine Ahnung vielleicht ist die Antwort daher lediglich zum Lachen geeignet

    Bei D'mann gibt es gelegentlich Schuhe in "extra breit", das sind meistens ganz normale Modelle nur etwas breiter.

  9. #9
    Avatar von Foxlady
    Foxlady ist offline Urgestein
    Registriert seit
    01.11.2006
    Beiträge
    92.212

    Standard Re: Dann lassen Sie sich doch operieren...

    Zitat Zitat von antin Beitrag anzeigen
    ich bin ein Angsthase und traue mich nicht. Nach allen Erfahrungsberichten von Frauen, die ich nah oder fern kenne, weiß ich eines: es dauert lang, bis man wieder normal gehen kann, bis die nach-der-OP-Schmerzen weg sind...

    und vor allem: je jünger sie bei dem Eingriff waren, desto weniger lang haltbar war das Ergebnis. Das übrigens hat mir ein Orthopäde auch mal erzählt - U50 sollte der Eingriff besser nicht stattfinden, sonst muss man mit Ü70 nochmal in den OP.
    Ich habe die Tage festgestellt, dass sich mein Hallux verbessert hat seit ich wesentlich seltener in hohen oder engen Schuhen laufe. Hat mich darin bestätigt, dass es besser war den NICHT zu operieren. Zumal der mir auch nie wirklich Schwierigkeiten machte.
    viola5 gefällt dies




  10. #10
    Fimbrethil ist gerade online Baumhuhn
    Registriert seit
    23.08.2004
    Beiträge
    87.558

    Standard Re: Dann lassen Sie sich doch operieren...

    Zitat Zitat von Mrs_Watson Beitrag anzeigen
    Ich habe von Hallux keine Ahnung vielleicht ist die Antwort daher lediglich zum Lachen geeignet

    Bei D'mann gibt es gelegentlich Schuhe in "extra breit", das sind meistens ganz normale Modelle nur etwas breiter.
    Und meistens sehen sie aus, als wären sie ausschließlich für Leute über 90.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •