Seite 1 von 10 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 100
Like Tree94gefällt dies

Thema: Kennt Ihr das? Abschiede

  1. #1
    Avatar von Schiri
    Schiri ist gerade online Legende
    Registriert seit
    17.01.2009
    Beiträge
    46.397

    Standard Kennt Ihr das? Abschiede

    Ich bin gerade total emotional, es gibt so viele "ein letztes Mal" im Moment.

    Ich habe in zwei Wochen meinen letzten Arbeitstag, die Kinder verabschieden sich in der Schule und im Hort, das Auto ist hin. Das klingt vielleicht banal, aber bei dieser Stelle war ich fast 10 Jahre, die Kinder waren vier Jahre in dieser Schule und acht Jahre in der Kita (Kiga und Hort) und alles geht in den nächsten zwei Wochen zu Ende.

    Ich bin gerade einfach traurig, auch wenn ich weiß, dass die nächsten Schritte genau richtig sind, die Kinder sind eindeutig reif für die weiterführende Schule und haben auch gar keine Lust mehr in den Hort zu gehen.
    Meine Kündigung und der neue Job ist ganz sicher die richtige Entscheidung und dennoch ich bin traurig und hätte es gern schon hinter mir, weil es nicht leicht auszuhalten ist.

    Kennt Ihr das? Könnt Ihr gut mit Abschieden umgehen?

  2. #2
    Avatar von JohnnyTrotz
    JohnnyTrotz ist offline freesie (für Fim!)
    Registriert seit
    07.09.2015
    Beiträge
    19.212

    Standard Re: Kennt Ihr das? Abschiede

    Zitat Zitat von Schiri Beitrag anzeigen
    `
    Kennt Ihr das?
    Ja!

    Könnt Ihr gut mit Abschieden umgehen?
    So mittel.

    Ich kann irgendwie nie nur Gutes oder nur Schlechtes sehen.


    Letztes Schuljahr bspw. habe ich in einem Team voller Freaks gearbeitet. Das war echt anstrengend.
    Mails lasen sie nicht, wegen digitaler Demenz/digitalem Terror/Angst vor Ausspähung.
    Aber sonst kommunizierten sie auch nicht so gerne.

    Ich wusste, dass es arbeitstechnisch richtig war für mich, mich aus diesem Team zu verabschieden.

    Aber mir fiel der Abschied schwer, weil wir trotz eines gerüttelten Maßes an Verfolgungswahn viel Spaß miteinander hatten, v.a. auf einer Klassenfahrt.



    Abschiede der Kinder machen mich immer wehmütig und wecken zwiespältige Gefühle.
    Ich freue mich über jeden Schritt nach vorne, aber gleichzeitig bedaure ich, dass manche Türen sich immer schließen werden.

    Dieses Jahr werden wir den Kindergarten hinter uns lassen.
    Nächsten Sommer werden wir 3 Kinder auf weiterführenden Schulen haben.
    Ich staune, wie mir die Zeit durch die Hände rinnt, seitdem ich Kinder habe (obwohl ich mich an Zeiten erinnere, da fühlte sich eine Nacht wie die Ewigkeit - aber in der Hölle - an ).



    Ich wünsche dir alles, alles Gute!
    Die Wehmut ist doch ok für den Moment. An Weihnachten oder Silvester schaust du zurück und staunst, wie schnell sich alles wieder eingespielt hat.
    Schiri, Mamavonzweizicken und st.paula75 gefällt dies.

  3. #3
    Avatar von Schiri
    Schiri ist gerade online Legende
    Registriert seit
    17.01.2009
    Beiträge
    46.397

    Standard Re: Kennt Ihr das? Abschiede

    Zitat Zitat von JohnnyTrotz Beitrag anzeigen
    Ja!


    So mittel.

    Ich kann irgendwie nie nur Gutes oder nur Schlechtes sehen.


    Letztes Schuljahr bspw. habe ich in einem Team voller Freaks gearbeitet. Das war echt anstrengend.
    Mails lasen sie nicht, wegen digitaler Demenz/digitalem Terror/Angst vor Ausspähung.
    Aber sonst kommunizierten sie auch nicht so gerne.

    Ich wusste, dass es arbeitstechnisch richtig war für mich, mich aus diesem Team zu verabschieden.

    Aber mir fiel der Abschied schwer, weil wir trotz eines gerüttelten Maßes an Verfolgungswahn viel Spaß miteinander hatten, v.a. auf einer Klassenfahrt.
    Das verstehe ich gut. Ich war da jetzt fast 10 Jahre und habe viel Gutes, aber auch einiges an Mist da erlebt und ich habe gute Gründe, da weg zu gehen. Und dennoch bin ich traurig und mag am liebsten gar nicht mehr hin und schon gar nicht meine Abschiedsfeier geben, ich heul da bestimmt nur rum


    Abschiede der Kinder machen mich immer wehmütig und wecken zwiespältige Gefühle.
    Ich freue mich über jeden Schritt nach vorne, aber gleichzeitig bedaure ich, dass manche Türen sich immer schließen werden.

    Dieses Jahr werden wir den Kindergarten hinter uns lassen.
    Nächsten Sommer werden wir 3 Kinder auf weiterführenden Schulen haben.
    Ich staune, wie mir die Zeit durch die Hände rinnt, seitdem ich Kinder habe (obwohl ich mich an Zeiten erinnere, da fühlte sich eine Nacht wie die Ewigkeit - aber in der Hölle - an ).
    Ja, das erlebe ich auch so, bei uns ist ja immer alles gleichzeitig vorbei Es passt absolut, die Kinder freuen sich, dass sie aufs Gymnasium kommen und auch auf ihre Wunschschule, also alles gut, aber dennoch, ich werde bestimmt auch bei den ganzen Abschieden heulen



    Ich wünsche dir alles, alles Gute!
    Die Wehmut ist doch ok für den Moment. An Weihnachten oder Silvester schaust du zurück und staunst, wie schnell sich alles wieder eingespielt hat.
    Danke! Ja, hoffentlich hast Du recht!

  4. #4
    Kornblume08 ist offline Poweruser
    Registriert seit
    03.06.2004
    Beiträge
    5.116

    Standard Re: Kennt Ihr das? Abschiede

    Zitat Zitat von Schiri Beitrag anzeigen
    Kennt Ihr das? Könnt Ihr gut mit Abschieden umgehen?
    Ja, das kenne ich. Was die Kinder betrifft, war der zweite Abschied (also, wenn dann auch Tochter mit einer Phase "durch" war), immer schwieriger als bei Sohn, weil er eben endgültig war. Also eben kein Kindergartenkind mehr zu haben, kein Laternenumzug mehr usw., kein Grundschulkind mehr...bei Tochter war es dann eben unwiederbringlich. Ja, ein bisschen wehmütig war ich dann schon.
    Du hast ja Zwillinge, glaube ich? Sorry, ich lese hier nicht so viel mit. Da gibt es dann eben auch kein tröstliches "erst ein paar Jahren, wenn Nr. 2 damit durch ist, ist das endgültig vorbei" mehr.

    Auch, als ich nach einem Totalschaden mein Auto dann nochmal gesehen habe - es war schon zu einer Art Blechwürfel geformt - hat mir das einen Stich gegeben. Das mag albern klingen, aber es hat mich eben viele Jahr zuverlässig überall hin gebracht...

    Der Abschied von meinen Schülern nach einem Durchgang (zwei Jahre) fällt mir auch immer schwer. Sich täglich zu sehen, sie alle ein Stück zu begleiten und dann zu wissen, dass man sie vielleicht nie mehr sehen wird...da muss ich auch jedes Mal schlucken.

    Generell bin ich aber jemand, der gerne plant und in die Zukunft schaut. Das hilft an solchen Tagen, weil ich dann immer auch die Chancen der nächsten Phase im Blick habe und mich darauf freue...
    Schiri und Schradler gefällt dies.
    LG

    Kornblume mit Sohn 03/04 und Tochter 08/07

  5. #5
    Avatar von Schiri
    Schiri ist gerade online Legende
    Registriert seit
    17.01.2009
    Beiträge
    46.397

    Standard Re: Kennt Ihr das? Abschiede

    Zitat Zitat von Kornblume08 Beitrag anzeigen
    Ja, das kenne ich. Was die Kinder betrifft, war der zweite Abschied (also, wenn dann auch Tochter mit einer Phase "durch" war), immer schwieriger als bei Sohn, weil er eben endgültig war. Also eben kein Kindergartenkind mehr zu haben, kein Laternenumzug mehr usw., kein Grundschulkind mehr...bei Tochter war es dann eben unwiederbringlich. Ja, ein bisschen wehmütig war ich dann schon.
    Du hast ja Zwillinge, glaube ich? Sorry, ich lese hier nicht so viel mit. Da gibt es dann eben auch kein tröstliches "erst ein paar Jahren, wenn Nr. 2 damit durch ist, ist das endgültig vorbei" mehr.

    Auch, als ich nach einem Totalschaden mein Auto dann nochmal gesehen habe - es war schon zu einer Art Blechwürfel geformt - hat mir das einen Stich gegeben. Das mag albern klingen, aber es hat mich eben viele Jahr zuverlässig überall hin gebracht...

    Der Abschied von meinen Schülern nach einem Durchgang (zwei Jahre) fällt mir auch immer schwer. Sich täglich zu sehen, sie alle ein Stück zu begleiten und dann zu wissen, dass man sie vielleicht nie mehr sehen wird...da muss ich auch jedes Mal schlucken.

    Generell bin ich aber jemand, der gerne plant und in die Zukunft schaut. Das hilft an solchen Tagen, weil ich dann immer auch die Chancen der nächsten Phase im Blick habe und mich darauf freue...
    Oh, ich freu mich schon auch auf die neuen Schritte, aber im Moment sind noch die Abschiede im Vordergrund. Und ja, ich habe Zwillinge, ich habe alles immer nur einmal, was ja oft auch von Vorteil ist
    Ich habe heute bei einem Termin auf der Arbeit (den gibt es so alle vier Wochen), den ich zum letzten Mal gehabt habe, einfach verstanden, dass es wirklich zu Ende geht. Ich könnte gerade nur heulen.

  6. #6
    tanja73 ist offline Urgestein
    Registriert seit
    18.06.2002
    Beiträge
    57.051

    Standard Re: Kennt Ihr das? Abschiede

    Zitat Zitat von Schiri Beitrag anzeigen
    Kennt Ihr das? Könnt Ihr gut mit Abschieden umgehen?
    Ja, kenne ich.
    Und ich bin da immer ziemlich sentimental, auch wenn ich dem Neuen positiv gegenüberstehe, mich darauf (für mich oder andere) freue, etc..
    Schiri gefällt dies
    Tanja
    http://foto.arcor-online.net/palb/alben/47/792647/120_6165633137633961.jpg

  7. #7
    Avatar von HeiligerHafen
    HeiligerHafen ist offline Diplom-Bekloppte
    Registriert seit
    01.02.2018
    Beiträge
    8.084

    Standard Re: Kennt Ihr das? Abschiede

    Zitat Zitat von Schiri Beitrag anzeigen
    Ich bin gerade total emotional, es gibt so viele "ein letztes Mal" im Moment.

    Ich habe in zwei Wochen meinen letzten Arbeitstag, die Kinder verabschieden sich in der Schule und im Hort, das Auto ist hin. Das klingt vielleicht banal, aber bei dieser Stelle war ich fast 10 Jahre, die Kinder waren vier Jahre in dieser Schule und acht Jahre in der Kita (Kiga und Hort) und alles geht in den nächsten zwei Wochen zu Ende.

    Ich bin gerade einfach traurig, auch wenn ich weiß, dass die nächsten Schritte genau richtig sind, die Kinder sind eindeutig reif für die weiterführende Schule und haben auch gar keine Lust mehr in den Hort zu gehen.
    Meine Kündigung und der neue Job ist ganz sicher die richtige Entscheidung und dennoch ich bin traurig und hätte es gern schon hinter mir, weil es nicht leicht auszuhalten ist.

    Kennt Ihr das? Könnt Ihr gut mit Abschieden umgehen?
    Kenn ich, ich bin immer froh, wenn das dann alles vorbei ist. Vor allem wenn ich befürchte, dass es emotional wird.
    Schiri gefällt dies
    Liebe Grüße
    HeiligerHafen

  8. #8
    tanja73 ist offline Urgestein
    Registriert seit
    18.06.2002
    Beiträge
    57.051

    Standard Re: Kennt Ihr das? Abschiede

    Zitat Zitat von JohnnyTrotz Beitrag anzeigen


    Ich staune, wie mir die Zeit durch die Hände rinnt, seitdem ich Kinder habe
    Ja, das ist Wahnsinn.
    Hier sind fast 20 Jahre vorbeigeflogen wie nichts .
    Schiri gefällt dies
    Tanja
    http://foto.arcor-online.net/palb/alben/47/792647/120_6165633137633961.jpg

  9. #9
    Avatar von Schiri
    Schiri ist gerade online Legende
    Registriert seit
    17.01.2009
    Beiträge
    46.397

    Standard Re: Kennt Ihr das? Abschiede

    Zitat Zitat von tanja73 Beitrag anzeigen
    Ja, kenne ich.
    Und ich bin da immer ziemlich sentimental, auch wenn ich dem Neuen positiv gegenüberstehe, mich darauf (für mich oder andere) freue, etc..
    Ich habe heute schon auf der Arbeit geweint, ich kann das dann gar nicht kontrollieren, mir graut es schon vor der Abschiedsfeier! Und bei den Kinderabschieden kommen mir eigentlich immer die Tränen, aber das finde ich irgendwie noch recht ok. Auf der Arbeit will ich das nicht und kann nichts dagegen tun.

  10. #10
    Avatar von Schiri
    Schiri ist gerade online Legende
    Registriert seit
    17.01.2009
    Beiträge
    46.397

    Standard Re: Kennt Ihr das? Abschiede

    Zitat Zitat von HeiligerHafen Beitrag anzeigen
    Kenn ich, ich bin immer froh, wenn das dann alles vorbei ist. Vor allem wenn ich befürchte, dass es emotional wird.
    Ja, das wäre schön, aber ich muss n och die nächsten 2,5 Wochen überstehen.
    HeiligerHafen gefällt dies

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •