Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 13
Like Tree5gefällt dies

Thema: Ritzen

  1. #1
    Jaerte ist offline Legende
    Registriert seit
    04.06.2005
    Beiträge
    15.681

    Standard Ritzen

    Hat jemand Erfahrung mit Selbstverletzung bei seinen Kindern?

    Und mag mir erzählen? Therapie? Probleme? Veränderungen? Umgang? Zugang zum Kind?
    Alles mögliche eben.

    Natürlich auch per PN.

  2. #2
    Kicki ist offline Gesperrt
    Registriert seit
    27.06.2002
    Beiträge
    72.687

    Standard Re: Ritzen

    Zitat Zitat von Jaerte Beitrag anzeigen
    Hat jemand Erfahrung mit Selbstverletzung bei seinen Kindern?

    Und mag mir erzählen? Therapie? Probleme? Veränderungen? Umgang? Zugang zum Kind?
    Alles mögliche eben.

    Natürlich auch per PN.
    Die Tochter (damals 15,16) einer Bekannten hatte sich geritzt
    sie meinte, sie hätte so starke innerliche Schmerzen, dass sie sich weh tun müste, körperlich, ,um den Schmerz nicht mehr zu spüren
    Therapie hat sie nicht bekommen, ich glaube, das ist nach ner Zeit von alleine weggegangen

  3. #3
    Avatar von tiramiau
    tiramiau ist gerade online Carpal Tunnel
    Registriert seit
    18.06.2009
    Beiträge
    2.863

    Standard Re: Ritzen

    Eigene Erfahrung nicht, aber es gibt im Internet die Rote Linie (SVV), da kannst du dir Informationen zum Umgang damit holen und es gibt da auch eine Telefonseelsorge.
    Kicki, Foxlady, Philinea und 1 anderen gefällt dies.
    tiramiau mit kletterkind (11/04) und kleinem frettchen (03/10)

  4. #4
    Davina ist offline Legende
    Registriert seit
    20.06.2002
    Beiträge
    11.639

    Standard Re: Ritzen

    Zitat Zitat von Jaerte Beitrag anzeigen
    Hat jemand Erfahrung mit Selbstverletzung bei seinen Kindern?

    Und mag mir erzählen? Therapie? Probleme? Veränderungen? Umgang? Zugang zum Kind?
    Alles mögliche eben.

    Natürlich auch per PN.
    Gerne per PN

  5. #5
    Avatar von majathebookworm
    majathebookworm ist gerade online frohsinnig
    Registriert seit
    18.11.2008
    Beiträge
    5.938

    Standard Re: Ritzen

    Zitat Zitat von Jaerte Beitrag anzeigen
    Hat jemand Erfahrung mit Selbstverletzung bei seinen Kindern?

    Und mag mir erzählen? Therapie? Probleme? Veränderungen? Umgang? Zugang zum Kind?
    Alles mögliche eben.

    Natürlich auch per PN.
    Ja. Meine Tochter.
    Sie war/ist in Therapie, das Ritzen hat sich binnen 6 Monaten deutlich gebessert und ist inzwischen ganz verschwunden.

    Näheres gern per PN.
    Maja mit Mann und Mäusen: Technikerin (02/01), Künstlerin (12/02), Sportler (03/05)
    Learn as if you were to live forever, live as if you were to die tomorrow.
    M.Gandhi.

  6. #6
    Jaerte ist offline Legende
    Registriert seit
    04.06.2005
    Beiträge
    15.681

    Standard Re: Ritzen

    Zitat Zitat von tiramiau Beitrag anzeigen
    Eigene Erfahrung nicht, aber es gibt im Internet die Rote Linie (SVV), da kannst du dir Informationen zum Umgang damit holen und es gibt da auch eine Telefonseelsorge.
    Da habe ich gestern tatsächlich schon gelesen. Danke, da steht viel hilfreiches.

  7. #7
    Avatar von Melonenbaum
    Melonenbaum ist offline Pooh-Bah
    Registriert seit
    14.09.2013
    Beiträge
    1.848

    Standard Re: Ritzen

    Zitat Zitat von Jaerte Beitrag anzeigen
    Hat jemand Erfahrung mit Selbstverletzung bei seinen Kindern?

    Und mag mir erzählen? Therapie? Probleme? Veränderungen? Umgang? Zugang zum Kind?
    Alles mögliche eben.

    Natürlich auch per PN.
    Skills/Alternativen anbieten.
    Unsere Patienten nehmen dann gerne Finalgonpflaster als Alternative. Das feuert so richtig, aber hinterlässt keine bleibende Verletzung. Andere Möglichkeiten gibt es auch, heiß/kalt duschen, mit dem Haargummi gegen das Handgelenk schnipsen, laut Musik hören usw.
    Ausprobieren, was am besten funktioniert.
    Finalgonpflaster werden hier am liebsten genommen. Gespräch anbieten, wenn das Kind Ritzdruck verspürt.
    Das Wählen der Alternative dann loben.
    Wenn doch geritzt wurde, dies ernst nehmen, aber nicht mit Aufmerksamkeit/Theatralik/Mitleid positiv verstärken. Auch nicht sanktionieren. Daran arbeiten, beim nächsten Mal die Alternative zu versuchen.
    Unbedingt psychotherapeutische Begleitung.
    Alles Gute wünsche ich Euch! ☺

  8. #8
    Avatar von momsell
    momsell ist offline alleine
    Registriert seit
    28.02.2007
    Beiträge
    4.320

    Standard Re: Ritzen

    Zitat Zitat von Melonenbaum Beitrag anzeigen
    Skills/Alternativen anbieten.
    Unsere Patienten nehmen dann gerne Finalgonpflaster als Alternative. Das feuert so richtig, aber hinterlässt keine bleibende Verletzung. Andere Möglichkeiten gibt es auch, heiß/kalt duschen, mit dem Haargummi gegen das Handgelenk schnipsen, laut Musik hören usw.
    Ausprobieren, was am besten funktioniert.
    Finalgonpflaster werden hier am liebsten genommen. Gespräch anbieten, wenn das Kind Ritzdruck verspürt.
    Das Wählen der Alternative dann loben.
    Wenn doch geritzt wurde, dies ernst nehmen, aber nicht mit Aufmerksamkeit/Theatralik/Mitleid positiv verstärken. Auch nicht sanktionieren. Daran arbeiten, beim nächsten Mal die Alternative zu versuchen.
    Unbedingt psychotherapeutische Begleitung.
    Alles Gute wünsche ich Euch! ☺
    Ich kann nicht liken, aber exakt so.

  9. #9
    Avatar von Vitamin
    Vitamin ist offline Legende
    Registriert seit
    01.03.2005
    Beiträge
    29.073

    Standard Re: Ritzen

    Zitat Zitat von Jaerte Beitrag anzeigen
    Hat jemand Erfahrung mit Selbstverletzung bei seinen Kindern?

    Und mag mir erzählen? Therapie? Probleme? Veränderungen? Umgang? Zugang zum Kind?
    Alles mögliche eben.

    Natürlich auch per PN.
    Keine eigene Erfahrung, aber ein paar Daumen gibt's von mir, dass Ihr bald Hilfe findet!
    Puh!
    Viele Grüße!

    Vitamin mit Floh (10/05) und Rennschnecke (05/09) und Wundertüte (02/13)

    http://lpmf.lilypie.com/Nmujp2.png

  10. #10
    Mrs_Watson ist offline old hand
    Registriert seit
    05.01.2018
    Beiträge
    716

    Standard Re: Ritzen

    Zitat Zitat von Jaerte Beitrag anzeigen
    Hat jemand Erfahrung mit Selbstverletzung bei seinen Kindern?

    Und mag mir erzählen? Therapie? Probleme? Veränderungen? Umgang? Zugang zum Kind?
    Alles mögliche eben.

    Natürlich auch per PN.
    Bei meiner Nichte war es in der Pubertät ein großes Problem. Die Beziehung zur Mutter hat darunter ziemlich gelitten, weil diese ziemlich abwertend damit umgegangen ist. Sie hat es dann auch vor der gesamten Familie breit getreten.
    So habe ich davon aus zum ersten Mal etwas davon mitbekommen.
    Später hat sie sich mir häufig anvertraut. Viele der Probleme lagen an ihrem Elternhaus (wenn ich das so sagen darf).
    Bis sie eine Therapie gemacht hat, ist viel Zeit vergangen.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •