Seite 1 von 9 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 83
Like Tree56gefällt dies

Thema: Sommer in der Großstadt

  1. #1
    Avatar von antin
    antin ist offline Legende
    Registriert seit
    30.07.2003
    Beiträge
    28.880

    Lächeln Sommer in der Großstadt

    am Ufer der Spree, eines Kanals, eines Sees liegen, unter einem Baum, in öffentlichen Parks, nichts tun, dösen, alle Geräusche hitzegedämpft hören, auch das Brodeln des Asphalts und das Summen der vielen Steinwände
    an einer der vielen Eisdielen eine Kugel Erfrischung holen, die nach 5 Minuten die Hand hinunterläuft
    diese Großstadtsommerspezialgeruchsmischung aus trockenem Laub, noch duftenden Bäumen und Sträuchern, Abgasen, Staub, Schweiß und Essensgerüchen aller Art aus allen Öffnungen in den Häusern
    das Tempo der Stadt verringert sich nur minimal, alles flirrt und weist eine ganz leichte Verzerrung ins Unwirkliche auf
    man läuft durch die Straßen am Abend, wenn die Hitze minimal nachlässt, schaut den schrägen Schatten und Sonnenflecken auf dem Pflaster beim Mitschlendern zu, geht in den Park, weil es unter den Bäumen noch eine Idee kühler sein könnte, Kinder freuen sich im Spätsonnenschein über die Springbrunnenfontäne, Babies liegen auf Picknickdecken und lassen nackte Beinchen strampeln

    da ertönt ein Lied ... ist das live? Singt da jemand? Gibt es ein Konzert heute? die Spaziergänger schlendern in die Richtung, aus der alten alten Konzermuschel des Stadtparks kommen südamerikanisch anmutende Klänge - da steht ein Mann, spielt Gitarre und singt
    wir bleiben stehen, setzen uns, lauschen, klatschen - er erklärt: ich habe meine neue Anlage und teste das Playback; können Sie mich hören? hören Sie die Gitarre gut?
    Er spielt, stellt ein, spielt und singt, dreht zwischendurch an den Knöpfen und verbreitet mit seiner Stimme und den Liedern so wundervoll entspannte Sommerabend-Siesta-Stimmung, dass ich nicht anders kann, als glücklich zu sein:
    glücklich über Sommer in der Großstadt
    Hand aufs Herz und Ellenbogen küssen
    (Ms. Holiday Golightly, auf Reisen)

  2. #2
    Gast

    Standard Re: Sommer in der Großstadt

    Oh, antin, eine literarische Übung? Schreibst du ein Buch?

    Sehr schön beschrieben! Das Brodeln des Asphalts und die summenden Steinwände gefallen mir besonders!
    Schiri gefällt dies

  3. #3
    jellybean73 ist offline Urgestein
    Registriert seit
    22.12.2005
    Beiträge
    50.616

    Standard Re: Sommer in der Großstadt

    Zitat Zitat von antin Beitrag anzeigen
    am Ufer der Spree, eines Kanals, eines Sees liegen, unter einem Baum, in öffentlichen Parks, nichts tun, dösen, alle Geräusche hitzegedämpft hören, auch das Brodeln des Asphalts und das Summen der vielen Steinwände
    an einer der vielen Eisdielen eine Kugel Erfrischung holen, die nach 5 Minuten die Hand hinunterläuft
    diese Großstadtsommerspezialgeruchsmischung aus trockenem Laub, noch duftenden Bäumen und Sträuchern, Abgasen, Staub, Schweiß und Essensgerüchen aller Art aus allen Öffnungen in den Häusern
    das Tempo der Stadt verringert sich nur minimal, alles flirrt und weist eine ganz leichte Verzerrung ins Unwirkliche auf
    man läuft durch die Straßen am Abend, wenn die Hitze minimal nachlässt, schaut den schrägen Schatten und Sonnenflecken auf dem Pflaster beim Mitschlendern zu, geht in den Park, weil es unter den Bäumen noch eine Idee kühler sein könnte, Kinder freuen sich im Spätsonnenschein über die Springbrunnenfontäne, Babies liegen auf Picknickdecken und lassen nackte Beinchen strampeln

    da ertönt ein Lied ... ist das live? Singt da jemand? Gibt es ein Konzert heute? die Spaziergänger schlendern in die Richtung, aus der alten alten Konzermuschel des Stadtparks kommen südamerikanisch anmutende Klänge - da steht ein Mann, spielt Gitarre und singt
    wir bleiben stehen, setzen uns, lauschen, klatschen - er erklärt: ich habe meine neue Anlage und teste das Playback; können Sie mich hören? hören Sie die Gitarre gut?
    Er spielt, stellt ein, spielt und singt, dreht zwischendurch an den Knöpfen und verbreitet mit seiner Stimme und den Liedern so wundervoll entspannte Sommerabend-Siesta-Stimmung, dass ich nicht anders kann, als glücklich zu sein:
    glücklich über Sommer in der Großstadt
    Ich kann sommer in der Stadt nix abgewinnen, weil die Hitze mir gesundheitliche Probleme bereitet.


    Ich mag den Frühling und den Herbst, leider werden diese beiden Jahreszeiten immer weniger.

    Dein Text ist aber schön.

    Das mit dem Schweiß hatte ich gestern wieder, 35 Minuten fahrt in der vollgestopfen Straßenbahn bei ca 40 Grad. Das Wasser ist mir an den Beinen runtergelaufen, ich war nicht sicher, ob ich mich nicht .... hatte.
    Da ich schon öfter aufgrund von hitze in den öffis umgefallen bin, hab ich seither ein blödes Gefühl, wenn mir leicht schlecht wird.

  4. #4
    Avatar von Foxlady
    Foxlady ist offline Urgestein
    Registriert seit
    01.11.2006
    Beiträge
    92.295

    Standard Re: Sommer in der Großstadt

    Sehr schön beschrieben. ich als Autofahrer hätte noch schmatzende Reifen auf den heißen Asphalt dazu gefügt. Bis in die Innenstadt schaffe ich es momentan irgendwie nicht. Obwohl ich mir vorgenommen habe mal eines der schwimmenden Restaurants an der Spree aufzusuchen. Wenn man so eine Brücken-Tour mit dem Schiff macht, sieht man so viele die interessant wären.




  5. #5
    Avatar von HeiligerHafen
    HeiligerHafen ist offline Diplom-Bekloppte
    Registriert seit
    01.02.2018
    Beiträge
    8.081

    Standard Re: Sommer in der Großstadt

    Das hast du sehr schön geschrieben, aber mal ne Frage: nimmst du Hitze tatsächlich SO wahr?

    Bei mir sähe das so aus (mir graut es schon vor nächster Woche 35 Grad mehrere Tage lang ):
    Ich rieche schwitzende Menschen und stehende Luft, kein Blatt das sich bewegt, kein Windhauch der geht, die vielen Häuser verschlucken alles was an Frischluft von "Aussen" kommt, alle sind genervt und schlurfen nur kurz wo hin, in den Freibädern treten sie sich tot, wenn man überhaupt einen Parkplatz bekommt, die Kühltheken in denen das Eis lagert sind leer gekauft. Alles quält sich. Die Wohnungen sind aufgeheizt und stickig. An Schlaf ist nicht zu denken. So ist für mich Hitze im Pott.
    Literarisch schlecht verpackt
    MostlyHarmless gefällt dies
    Liebe Grüße
    HeiligerHafen

  6. #6
    jellybean73 ist offline Urgestein
    Registriert seit
    22.12.2005
    Beiträge
    50.616

    Standard Re: Sommer in der Großstadt

    Zitat Zitat von HeiligerHafen Beitrag anzeigen
    Das hast du sehr schön geschrieben, aber mal ne Frage: nimmst du Hitze tatsächlich SO wahr?

    Bei mir sähe das so aus (mir graut es schon vor nächster Woche 35 Grad mehrere Tage lang ):
    Ich rieche schwitzende Menschen und stehende Luft, kein Blatt das sich bewegt, kein Windhauch der geht, die vielen Häuser verschlucken alles was an Frischluft von "Aussen" kommt, alle sind genervt und schlurfen nur kurz wo hin, in den Freibädern treten sie sich tot, wenn man überhaupt einen Parkplatz bekommt, die Kühltheken in denen das Eis lagert sind leer gekauft. Alles quält sich. Die Wohnungen sind aufgeheizt und stickig. An Schlaf ist nicht zu denken. So ist für mich Hitze im Pott.
    Literarisch schlecht verpackt
    Es gibt tatsächlich Menschen, die sich körperlich bei Hitze nicht schlecht fühlen und auch nicht den ganzen Tag schweißgebadet und mit hinigem kreislauf zubringen müssen und nachts sogar trotz stehender Luft schlafen können.
    Vielleicht gehört die TE dazu?

  7. #7
    Ingrid3 ist offline Legende
    Registriert seit
    29.04.2003
    Beiträge
    11.478

    Standard Re: Sommer in der Großstadt

    Zitat Zitat von antin Beitrag anzeigen
    am Ufer der Spree, eines Kanals, eines Sees liegen, unter einem Baum, in öffentlichen Parks, nichts tun, dösen, alle Geräusche hitzegedämpft hören, auch das Brodeln des Asphalts und das Summen der vielen Steinwände
    an einer der vielen Eisdielen eine Kugel Erfrischung holen, die nach 5 Minuten die Hand hinunterläuft
    diese Großstadtsommerspezialgeruchsmischung aus trockenem Laub, noch duftenden Bäumen und Sträuchern, Abgasen, Staub, Schweiß und Essensgerüchen aller Art aus allen Öffnungen in den Häusern
    das Tempo der Stadt verringert sich nur minimal, alles flirrt und weist eine ganz leichte Verzerrung ins Unwirkliche auf
    man läuft durch die Straßen am Abend, wenn die Hitze minimal nachlässt, schaut den schrägen Schatten und Sonnenflecken auf dem Pflaster beim Mitschlendern zu, geht in den Park, weil es unter den Bäumen noch eine Idee kühler sein könnte, Kinder freuen sich im Spätsonnenschein über die Springbrunnenfontäne, Babies liegen auf Picknickdecken und lassen nackte Beinchen strampeln

    da ertönt ein Lied ... ist das live? Singt da jemand? Gibt es ein Konzert heute? die Spaziergänger schlendern in die Richtung, aus der alten alten Konzermuschel des Stadtparks kommen südamerikanisch anmutende Klänge - da steht ein Mann, spielt Gitarre und singt
    wir bleiben stehen, setzen uns, lauschen, klatschen - er erklärt: ich habe meine neue Anlage und teste das Playback; können Sie mich hören? hören Sie die Gitarre gut?
    Er spielt, stellt ein, spielt und singt, dreht zwischendurch an den Knöpfen und verbreitet mit seiner Stimme und den Liedern so wundervoll entspannte Sommerabend-Siesta-Stimmung, dass ich nicht anders kann, als glücklich zu sein:
    glücklich über Sommer in der Großstadt
    was für eine wundervolle Beschreibung. Schreibst du?

  8. #8
    Avatar von Diamant
    Diamant ist offline Sächsisches Angelhuhn
    Registriert seit
    13.08.2007
    Beiträge
    47.661

    Standard Re: Sommer in der Großstadt

    Schön geschrieben, sehr blumig.

    Aber fast alles Gründe, warum ich froh bin nicht in einer Großstadt zu sein.
    Yogo, MostlyHarmless und MikaelSander gefällt dies.
    LG STEINLINDA WHISKAS LIKORIA HUHN


  9. #9
    Polly_Schlottermotz ist offline Sonnenstrahlen
    Registriert seit
    25.04.2016
    Beiträge
    2.693

    Standard Re: Sommer in der Großstadt

    Zitat Zitat von jellybean73 Beitrag anzeigen
    Es gibt tatsächlich Menschen, die sich körperlich bei Hitze nicht schlecht fühlen und auch nicht den ganzen Tag schweißgebadet und mit hinigem kreislauf zubringen müssen und nachts sogar trotz stehender Luft schlafen können.
    Vielleicht gehört die TE dazu?
    Also ich gehöre zu den beschriebenen Menschen.
    Ich liebe den Sommer, egal ob in der Großstadt oder auf dem Land: luftige Kleider, laue Nächte, fröhliche Kinder mit Eis und Wasserpistolen...
    Heute ist es hier kühler, was ich sehr schade finde. Ich hatte mich gerade daran gewöhnt, ohne Jacke aus dem Haus zu gehen.
    Natürlich gefällt es mir nicht sonderlich in miefenden S-Bahnen zu fahren, Gleiches gilt jedoch auch fürs Radfahren im Regen. Beides tue ich gelegentlich, aber ich lasse mir davon nicht die Laune verhageln.

  10. #10
    Avatar von Stadtmusikantin
    Stadtmusikantin ist offline Urgestein
    Registriert seit
    25.01.2006
    Beiträge
    75.173

    Standard Re: Sommer in der Großstadt

    Zitat Zitat von jellybean73 Beitrag anzeigen
    Es gibt tatsächlich Menschen, die sich körperlich bei Hitze nicht schlecht fühlen und auch nicht den ganzen Tag schweißgebadet und mit hinigem kreislauf zubringen müssen und nachts sogar trotz stehender Luft schlafen können.
    Vielleicht gehört die TE dazu?
    Ich z.B.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •