Seite 1 von 9 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 82
Like Tree45gefällt dies

Thema: Förderschule

  1. #1
    JPmama ist offline Stranger
    Registriert seit
    23.06.2019
    Beiträge
    23

    Standard Förderschule

    Mein Sohn 11 Jahre alt hat seit einigen Jahren sonderpädagogischem Förderbedarf emotionale und soziale Entwicklung aufgrund mehrerer Diagnosen (adhs,Autismus,...).
    Bisher wurde er Inklusion beschult und hatte einen Schulbegleiter an seiner Seite. Nach einigen Vorfällen am der Schule legte uns diese nahe ihn an einer Förderschule anzumelden.
    Die Idee finde ich nicht gut. Er ist nicht dumm ganz im Gegenteil er wurde als hochbegabt diagnostiziert. Inhaltlich hat er auch kein Problem mit dem Stoff (6.Klasse Gymnasium).

    Viele der Förderschule hier im Ort haben nur den Doppelschwerpunkt lernen und ese.

    Ich habe Angst, dass er dort unterfordert ist und noch mehr durchdreht. Schule ist momentan allgemein ein heißes Thema.
    Ihm geht es auch alles andere als gut. Er sagt oft ,dass er doof ist und am liebsten nicht mehr leben möchte. Eine Veränderung muss also ganz dringend her!

  2. #2
    Fimbrethil ist gerade online Baumhuhn
    Registriert seit
    23.08.2004
    Beiträge
    87.672

    Standard Re: Förderschule

    Was waren das für Vorfälle?

    Generell ist bei Autismus und guter Begabung Regelschule und Schulbegleiter die beste Lösung.
    Wie schlimm waren die Vorfälle, wo war der Schulbegleiter, was hat der gemacht?

    Wäre ein Aufenthalt in einer KJP eine Option?


    Zitat Zitat von JPmama Beitrag anzeigen
    Mein Sohn 11 Jahre alt hat seit einigen Jahren sonderpädagogischem Förderbedarf emotionale und soziale Entwicklung aufgrund mehrerer Diagnosen (adhs,Autismus,...).
    Bisher wurde er Inklusion beschult und hatte einen Schulbegleiter an seiner Seite. Nach einigen Vorfällen am der Schule legte uns diese nahe ihn an einer Förderschule anzumelden.
    Die Idee finde ich nicht gut. Er ist nicht dumm ganz im Gegenteil er wurde als hochbegabt diagnostiziert. Inhaltlich hat er auch kein Problem mit dem Stoff (6.Klasse Gymnasium).

    Viele der Förderschule hier im Ort haben nur den Doppelschwerpunkt lernen und ese.

    Ich habe Angst, dass er dort unterfordert ist und noch mehr durchdreht. Schule ist momentan allgemein ein heißes Thema.
    Ihm geht es auch alles andere als gut. Er sagt oft ,dass er doof ist und am liebsten nicht mehr leben möchte. Eine Veränderung muss also ganz dringend her!

  3. #3
    Avatar von Schiri
    Schiri ist gerade online Legende
    Registriert seit
    17.01.2009
    Beiträge
    46.396

    Standard Re: Förderschule

    War hier nicht eben n och ein Beitrag von Fim? Ich wollte Dir doch so gern eine Brille reichen

    Es gibt für gut begabte Kinder mit Autismus oft keine passenden Schulen, wenn es dann in der Regelschule mit inklusiver Beschulung nicht klappt ist es oft schwierig, eine gute Lösung zu finden. Ich würde den Autismusbeauftragten des Schulamtes um Rat fragen, vielleicht gibt es in fahrbarer Nähe ja bei Euch doch eine passende Schule, auf die Ihr und auch die Lehrer noch nicht gekommen seid.

  4. #4
    JPmama ist offline Stranger
    Registriert seit
    23.06.2019
    Beiträge
    23

    Standard Re: Förderschule

    Zitat Zitat von Fimbrethil Beitrag anzeigen
    Was waren das für Vorfälle?

    Generell ist bei Autismus und guter Begabung Regelschule und Schulbegleiter die beste Lösung.
    Wie schlimm waren die Vorfälle, wo war der Schulbegleiter, was hat der gemacht?

    Wäre ein Aufenthalt in einer KJP eine Option?
    Er hat Mitschüler verprügelt und einen Test verbrannt.
    Die Schulbegleitung war während dieser Vorfälle auf dem Klo.

    Bei der KJP steht er auf der Warteliste, wobei er da auf keinem Fall hin will und die Warteliste endlos ist.

  5. #5
    JPmama ist offline Stranger
    Registriert seit
    23.06.2019
    Beiträge
    23

    Standard Re: Förderschule

    Zitat Zitat von Schiri Beitrag anzeigen
    War hier nicht eben n och ein Beitrag von Fim? Ich wollte Dir doch so gern eine Brille reichen

    Es gibt für gut begabte Kinder mit Autismus oft keine passenden Schulen, wenn es dann in der Regelschule mit inklusiver Beschulung nicht klappt ist es oft schwierig, eine gute Lösung zu finden. Ich würde den Autismusbeauftragten des Schulamtes um Rat fragen, vielleicht gibt es in fahrbarer Nähe ja bei Euch doch eine passende Schule, auf die Ihr und auch die Lehrer noch nicht gekommen seid.
    Das ist auch eine gute Idee. Ich habe mal im Internet gestöbert, es sieht eher schlecht aus

  6. #6
    Avatar von Martha74
    Martha74 ist offline Urgestein
    Registriert seit
    12.12.2007
    Beiträge
    56.988

    Standard Re: Förderschule

    Zitat Zitat von JPmama Beitrag anzeigen
    Mein Sohn 11 Jahre alt hat seit einigen Jahren sonderpädagogischem Förderbedarf emotionale und soziale Entwicklung aufgrund mehrerer Diagnosen (adhs,Autismus,...).
    Bisher wurde er Inklusion beschult und hatte einen Schulbegleiter an seiner Seite. Nach einigen Vorfällen am der Schule legte uns diese nahe ihn an einer Förderschule anzumelden.
    Die Idee finde ich nicht gut. Er ist nicht dumm ganz im Gegenteil er wurde als hochbegabt diagnostiziert. Inhaltlich hat er auch kein Problem mit dem Stoff (6.Klasse Gymnasium).

    Viele der Förderschule hier im Ort haben nur den Doppelschwerpunkt lernen und ese.

    Ich habe Angst, dass er dort unterfordert ist und noch mehr durchdreht. Schule ist momentan allgemein ein heißes Thema.
    Ihm geht es auch alles andere als gut. Er sagt oft ,dass er doof ist und am liebsten nicht mehr leben möchte. Eine Veränderung muss also ganz dringend her!
    Schwierig. Wir haben uns mit ähnlichen Diagnosen für ein SBBZ motorische Entwicklung entschieden, aber das ging quasi nur aufgrund bestehender körperlicher Probleme.

    sBBZ e hätte ich abgelehnt, ich kenne diese Schjlen und hätte sie für mein Kind nicht wollen. Ich hätte schon gerne ein paar Verhaltensvorbilder unter den Kindern. Außerdem sind die Schulen hier maßlos überfüllt, Plätze gibt es da eh keine.

    Ich würde vorher in einer akuten Situation die Tagesklinik wählen und dann in Ruhe weitersehen

  7. #7
    Fimbrethil ist gerade online Baumhuhn
    Registriert seit
    23.08.2004
    Beiträge
    87.672

    Standard Re: Förderschule

    Zitat Zitat von JPmama Beitrag anzeigen
    Er hat Mitschüler verprügelt und einen Test verbrannt.
    Die Schulbegleitung war während dieser Vorfälle auf dem Klo.

    Bei der KJP steht er auf der Warteliste, wobei er da auf keinem Fall hin will und die Warteliste endlos ist.
    OK, Mitschüler verprügeln geht halt überhaupt gar gar gar nicht, genausowenig wie Feuer.

    Ich glaube, ich würde noch mal bei seinem Kinderarzt vorsprechen, vielleicht kann da dringlichkeitshalber was gemacht werden mit der KJP.

    Als Eltern der Mitschüler würde ich deinen Sohn so nicht mehr auf der Schule haben wollen (und ich habe selber 2 autistische Söhne)

  8. #8
    Avatar von Martha74
    Martha74 ist offline Urgestein
    Registriert seit
    12.12.2007
    Beiträge
    56.988

    Standard Re: Förderschule

    Zitat Zitat von JPmama Beitrag anzeigen
    Das ist auch eine gute Idee. Ich habe mal im Internet gestöbert, es sieht eher schlecht aus
    Bist du in einer Selbsthilfegruppe oder sonstwie vernetzt?
    Und gibt es Tipps bzgl Schule über den/die KJP vor Ort?

    Für uns war das sehr hilfreich!
    Schiri gefällt dies

  9. #9
    Fimbrethil ist gerade online Baumhuhn
    Registriert seit
    23.08.2004
    Beiträge
    87.672

    Standard Re: Förderschule

    Zitat Zitat von Martha74 Beitrag anzeigen
    Schwierig. Wir haben uns mit ähnlichen Diagnosen für ein SBBZ motorische Entwicklung entschieden, aber das ging quasi nur aufgrund bestehender körperlicher Probleme.

    sBBZ e hätte ich abgelehnt, ich kenne diese Schjlen und hätte sie für mein Kind nicht wollen. Ich hätte schon gerne ein paar Verhaltensvorbilder unter den Kindern. Außerdem sind die Schulen hier maßlos überfüllt, Plätze gibt es da eh keine.

    Ich würde vorher in einer akuten Situation die Tagesklinik wählen und dann in Ruhe weitersehen
    Bei uns kannst du auf den Schulen für Körperbehinderte maximal den Hauptschulabschluss erreichen, die meisten Kinder dort haben zusätzlich Lernprobleme.

  10. #10
    Avatar von Schiri
    Schiri ist gerade online Legende
    Registriert seit
    17.01.2009
    Beiträge
    46.396

    Standard Re: Förderschule

    Zitat Zitat von Fimbrethil Beitrag anzeigen
    Bei uns kannst du auf den Schulen für Körperbehinderte maximal den Hauptschulabschluss erreichen, die meisten Kinder dort haben zusätzlich Lernprobleme.
    Ich dachte, dass Schulen mit KB Schwerpunkt lernzielgleich unterrichten, so wie Sprachheilschulen auch, stimmt das nicht? (bin mir nicht ganz sicher)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •