Seite 1 von 8 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 73
Like Tree8gefällt dies

Thema: Ungeschicktes Kind

  1. #1
    Spex ist offline Pooh-Bah
    Registriert seit
    17.01.2007
    Beiträge
    1.687

    Standard Ungeschicktes Kind

    Mein Sohn (8) ist leider motorisch nicht sehr geschickt, sowohl grob- als auch feinmotorisch. Nachdem er gestern mal wieder beim Umfüllen einer Wasserflasche die halbe Küche unter Wasser gesetzt hat und meine Tochter nicht gerade nett sagte "Nicht mal eine Flasche kann er eingießen." dachte ich, wenn ihr das sogar schon so sehr auffällt, vielleicht ist es ja doch extremer als ich dachte.
    Ich schildere euch mal die Lage und würde gerne wissen, ob ihr das für "im Rahmen" haltet, oder so, dass man mal was in Richtung Ergotherapie o.ä. tun müsste:
    Fahrrad fahren hat er mit vier gelernt, also eher früh. Das klappt auch gut und sicher. Alles andere ist aber schwierig: Inliner, Skateboard u.ä. kriegt er kaum hin, allerdings neigt er auch dazu, sofort aufzugeben, wenn etwas nicht auf Anhieb funktioniert. Schwimmen kann er trotz mehrerer Schwimmkurse noch nicht, auch da ist es aber so, dass er viel verweigert hat, weil er Wasser im Gesicht und am Kopf überhaupt nicht mag und zudem Angst hatte.
    Klettern ist sehr sehr schwierig, auf eine Kletterspinne am Spielplatz geht inzwischen so gerade, aber sich z.B. an eine Kletterstange hängen geschweige denn hochziehen, auf einen Baum klettern, an einer Kletterwand weiter als auf die erste Stufe klettern etc. bekommt er nicht alleine hin.

    Zudem stolpert er sehr oft, läuft irgendwo dagegen, schmeißt Sachen um (Gläser, Flaschen, etc.), es fallen ihm andauernd Sachen aus der Hand (z.B. beim Tischdecken Besteck, der Käse usw.). Am Sehen kann es nicht liegen. Er trägt eine Brille und die Sehstärke wird regelmäßig kontrolliert.
    Aus vollen Flaschen Getränke einschütten geht eigentlich nie, ohne dass etwas daneben geht. Auch Packungen und Verschlüsse aufbekommen ist schwierig, so dass die zwei Jahre ältere Schwester ihm das oft aus der Hand nimmt. Müsli in die Schüssel schütten läuft meist so, dass er viel zu viel reinkippt und dann die Hälfte wieder mit dem Löffel zurückschaufeln muss.

    Der Vater ist leider ähnlich gestrickt, daher wundert mich das nicht so sehr. Ich frage mich aber, ob wir ihn irgendwie unterstützen können, dass es besser klappt, oder ob das nicht notwendig ist und sich von alleine gibt. Was meint ihr?

  2. #2
    Avatar von WhiseWoman
    WhiseWoman ist offline Es werde Licht.
    Registriert seit
    10.03.2005
    Beiträge
    142.827

    Standard Re: Ungeschicktes Kind

    Zitat Zitat von Spex Beitrag anzeigen
    ... Am Sehen kann es nicht liegen. Er trägt eine Brille und die Sehstärke wird regelmäßig kontrolliert.
    Aus vollen Flaschen Getränke einschütten geht eigentlich nie, ohne dass etwas daneben geht. ...
    Ist da auch geprüft worden, ob er räumlich sehen kann?
    katjabw, Stulle, Aoraki und 1 anderen gefällt dies.
    Нет худа без добра.

  3. #3
    Krötenmama ist offline Pooh-Bah
    Registriert seit
    03.12.2015
    Beiträge
    2.337

    Standard Re: Ungeschicktes Kind

    Zitat Zitat von Spex Beitrag anzeigen
    Mein Sohn (8) ist leider motorisch nicht sehr geschickt, sowohl grob- als auch feinmotorisch. Nachdem er gestern mal wieder beim Umfüllen einer Wasserflasche die halbe Küche unter Wasser gesetzt hat und meine Tochter nicht gerade nett sagte "Nicht mal eine Flasche kann er eingießen." dachte ich, wenn ihr das sogar schon so sehr auffällt, vielleicht ist es ja doch extremer als ich dachte.
    Ich schildere euch mal die Lage und würde gerne wissen, ob ihr das für "im Rahmen" haltet, oder so, dass man mal was in Richtung Ergotherapie o.ä. tun müsste:
    Fahrrad fahren hat er mit vier gelernt, also eher früh. Das klappt auch gut und sicher. Alles andere ist aber schwierig: Inliner, Skateboard u.ä. kriegt er kaum hin, allerdings neigt er auch dazu, sofort aufzugeben, wenn etwas nicht auf Anhieb funktioniert. Schwimmen kann er trotz mehrerer Schwimmkurse noch nicht, auch da ist es aber so, dass er viel verweigert hat, weil er Wasser im Gesicht und am Kopf überhaupt nicht mag und zudem Angst hatte.
    Klettern ist sehr sehr schwierig, auf eine Kletterspinne am Spielplatz geht inzwischen so gerade, aber sich z.B. an eine Kletterstange hängen geschweige denn hochziehen, auf einen Baum klettern, an einer Kletterwand weiter als auf die erste Stufe klettern etc. bekommt er nicht alleine hin.

    Zudem stolpert er sehr oft, läuft irgendwo dagegen, schmeißt Sachen um (Gläser, Flaschen, etc.), es fallen ihm andauernd Sachen aus der Hand (z.B. beim Tischdecken Besteck, der Käse usw.). Am Sehen kann es nicht liegen. Er trägt eine Brille und die Sehstärke wird regelmäßig kontrolliert.
    Aus vollen Flaschen Getränke einschütten geht eigentlich nie, ohne dass etwas daneben geht. Auch Packungen und Verschlüsse aufbekommen ist schwierig, so dass die zwei Jahre ältere Schwester ihm das oft aus der Hand nimmt. Müsli in die Schüssel schütten läuft meist so, dass er viel zu viel reinkippt und dann die Hälfte wieder mit dem Löffel zurückschaufeln muss.

    Der Vater ist leider ähnlich gestrickt, daher wundert mich das nicht so sehr. Ich frage mich aber, ob wir ihn irgendwie unterstützen können, dass es besser klappt, oder ob das nicht notwendig ist und sich von alleine gibt. Was meint ihr?
    Ich habe kein achtjähriges Kind, aber da meine knapp Vierjährige einiges davon besser hinbekommt, würde ich sagen, es ist außergewöhnlich. Den Tip mit dem räumlichen Sehen hätte ich auch gegeben, das mit dem dagegen laufen und daneben schütten spräche dafür. Meine Schwester hat dieses Problem und es hat sich ähnlich geäußert.

  4. #4
    Avatar von HeiligerHafen
    HeiligerHafen ist offline Diplom-Bekloppte
    Registriert seit
    01.02.2018
    Beiträge
    8.084

    Standard Re: Ungeschicktes Kind

    Klingt wie mein Sohn. Zudem ist er rein optisch betrachtet sehr steif. Allein wenn er rennt fällt mir das extrem auf. Für Autisten hält nicht unüblich.
    Fahrradfahren sprich Gleichgewicht halten konnte er gut und früh. Klettern RAUF geht immer super, zurück fehlt ihm das Einschätzungsvermögen. Ich musste ihn schon öfter aus einer Situation retten.
    Allerdings rennt er nirgends gegen
    Einschütten klappt auch nur bedingt durch diese Steifigkeit.
    Liebe Grüße
    HeiligerHafen

  5. #5
    BilingualMom ist offline Carpal Tunnel
    Registriert seit
    05.02.2008
    Beiträge
    4.175

    Standard Re: Ungeschicktes Kind

    Wie läuft‘s in der Schule? Wie sieht es mit dem Schreiben aus? Kann er halbwegs malen und Bastelarbeiten anfertigen?

    Fällt ihm seine Tolpatschigkeit selber auf? Geniert er sich deshalb vor anderen Kindern?

  6. #6
    Avatar von Effendi
    Effendi ist gerade online irgendwie
    Registriert seit
    23.05.2012
    Beiträge
    6.225

    Standard Re: Ungeschicktes Kind

    Klingt wie ich als Kind - abgesehen vom Klettern, das konnte ich immer gut. Alles andere - Katastrophe.
    Bei mir wurde als ich mit 18 extreme Probleme beim Führerschein hatte das fehlende räumliche sehen diagnostiziert. Der Zusammenhang zum ungeschickten Verhalten dämmerte mir erst später im Erwachsenenalter nach und nach...
    Gruß,

    Effendi

    mit goßem Mädel 02/2010


    "Du bist der oanzige Mensch, der den ganz´n Tag nur Schotter red´t und am Am´d no sympatisch is - des is a Begabung! Des hab i da scho amoi g´sagt...
    Damit konnst D´as weit bringa, grad in unsara Zeit!

  7. #7
    JimmyGold ist offline Was weiß ich schon
    Registriert seit
    20.05.2019
    Beiträge
    10.245

    Standard Re: Ungeschicktes Kind

    Ich bin zwar auch nicht unbedingt motorisch geschickt und veranstalte auch heute noch so manche Sauerei, aber das, was Du in der Gesamtheit beschreibst, finde ich ungewöhnlich.
    Auch im Vergleich zur Entwicklung meines Sohnes.

    Ein fachlicher Blick schadet bestimmt nicht.

  8. #8
    Lleanora ist gerade online Legende
    Registriert seit
    02.07.2005
    Beiträge
    21.764

    Standard Re: Ungeschicktes Kind

    Für mich klingt das schon recht auffällig für ein 8 Jähriges Kind. Meine knapp 7 Jährige ist auch oft eher ungeschickt, sie lernte erst kurz vor dem 6 Geburtstag Fahrrad fahren und wollte auch lange Zeit nicht wirklich klettern bzw nur sehr vorsichtig und ja nicht zu hoch und stellte sich dabei auch nicht wirklich geschickt an, aber in den letzten ca 2 Jahren hat sich da einiges getan.
    Ich glaube bei ihr war viel das Problem dass sie schon immer ein recht ängstliches Kind war und daher vieles nicht ausprobierte, aus Angst sich weh zu tun und ihr so eben auch einiges an Körpererfahrung fehlte, gerade was Klettern und Gleichgewicht anging, aber mittlerweile erkenne ich bei ihr da keinen Unterschied mehr zu Gleichaltrigen.

    Einschenken etc. klappt schon ne ganze Weile recht zuverlässig.

    Den Hinweis mit dem Räumlichen sehen finde ich nicht schlecht, wobei bei uns sowohl Kinderarzt als auch Augenarzt und auch bei der Schuleingangsuntersuchung getestet wurde ob sie räumlichen sehen können.

  9. #9
    Registriert seit
    20.11.2017
    Beiträge
    6.221

    Standard Re: Ungeschicktes Kind

    Klingt für mich danach, als ob er mit dem räumlichen Sehen Schwierigkeiten hat. Die hab ich auch, obwohl ich eine Brille in der passenden Stärke trage. Ich bin daher auch nicht besonders geschickt.
    Klettern und co hat damit aber nur bedingt zu tun. Allerdings ist er vielleicht ob seiner Ungeschicklichkeit einfach sehr unsicher und traut sich daher solche Dinge nicht zu, das widerum führt dann dazu, dass es bei Versuchen auch nicht gut klappt.
    Doch, ich würde das mal beim Kinderarzt ansprechen.

  10. #10
    Avatar von Stulle
    Stulle ist offline Legende
    Registriert seit
    07.12.2007
    Beiträge
    17.987

    Standard Re: Ungeschicktes Kind

    Hört sich an, als ob er Probleme mit dem räumlichen Sehen hat.

    Lass ihn viel Schütten, Erbsen, Bohnen, Wasser.
    Ergo hört sich nach einer guten Idee an.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •