Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 19
Like Tree10gefällt dies

Thema: Auto leasen

  1. #1
    Avatar von Wanda.Lismus
    Wanda.Lismus ist offline Klimakiller
    Registriert seit
    03.11.2017
    Beiträge
    14.998

    Standard Auto leasen

    Noch nie gemacht.
    Ist das generell sinnvoll bzw zu empfehlen, oder lieber Finger weg? Versteckte Kosten?

    Hintergrund: an der 12 Jahre alten Karre wären mal eben 4500 Euro Reparatur fällig.
    Mann sagt, für das Geld kann er schon 2 Jahre ein neues Auto leasen.

    ICH hab nichtmal Ahnung, wie genau das funktioniert.

    Man macht ne Anzahlung? Oder nur Monatsraten? Was passiert nach Laufzeit x? Muss man es dann gar abkaufen, kann man wieder ein neues Auto nehmen (denke da an Handyverträge).
    Erzählt mal.

  2. #2
    Avatar von Klopferline
    Klopferline ist offline Altlast
    Registriert seit
    29.06.2007
    Beiträge
    25.475

    Standard Re: Auto leasen

    ich kann zu privatem Leasing nichts sagen aber ich habe seit über 20 Jahren Geschäftsleasingverträge.

    Wir steigen gerade aus!
    Die jetzigen Leasingwagen werden die letzten sein.

    Das Problem ist, daß es eine Pflicht gibt, bestimmte (Vertrags-)Werkstätten aufzusuchen, meist an die entsprechenden Autohäuser angeschlossen und die "langen" richtig zu. Die Reparaturen sind im Schnitt deutlich teurer und bei der Wagenrückgabe wird quasi ein Neuwagen erwartet. Jeder Steinschlag, jeder Kratzer wird berechnet. Kollege hat sich gerade das Plastik an der Rückleuchte beschädigt - ausgetauscht wird nicht mehr das Plastik, nein, das gesamte Bauteil. Das geht richtig ins Geld. Das kenne ich von früher nicht, da war man insgesamt deutlich großzügiger. Zusatzrechnungen nach Rückgabe des Leasing-Pkw (Beispiel 36 Monate 90.000 km) von 1.000 EUR sind Standard, gerne auch 2.000 oder 3.000 EUR (Neupreis Pkw ca. 43.000 EUR, also kein Luxuswagen) Dies wird mir von allen bestätigt, die noch Geschäfts-Pkw-Leasing in kleinem Stil haben, also keine Flotten von 100 oder mehr Pkw. Viele steigen um und aus.

  3. #3
    Registriert seit
    24.01.2017
    Beiträge
    1.039

    Standard Re: Auto leasen

    Zitat Zitat von Wanda.Lismus Beitrag anzeigen
    Noch nie gemacht.
    Ist das generell sinnvoll bzw zu empfehlen, oder lieber Finger weg? Versteckte Kosten?

    Hintergrund: an der 12 Jahre alten Karre wären mal eben 4500 Euro Reparatur fällig.
    Mann sagt, für das Geld kann er schon 2 Jahre ein neues Auto leasen.

    ICH hab nichtmal Ahnung, wie genau das funktioniert.

    Man macht ne Anzahlung? Oder nur Monatsraten? Was passiert nach Laufzeit x? Muss man es dann gar abkaufen, kann man wieder ein neues Auto nehmen (denke da an Handyverträge).
    Erzählt mal.
    So weit ich weiß, ist Privatleasing eher uninteressant. Interessante Angebote bekommst du z. B., wenn du ein Gewerbe hast. Da sind die Konditionen ganz anders.

    Aber sogar beim Geschäftswagenleasing (ich habe am Rande mit einem großen Fuhrpark zu tun) ist das alles nicht so easy. Mein Eindruck ist, dass die Schäden, die man bei Rückgabe bezahlen muss, immer mehr werden. Das liegt aber nicht an den Fahrern, sondern daran, dass die Leasinggeber immer kleinlicher werden. Mein Arbeitgeber gibt die Autos inzwischen vor der Rückgabe zur kompletten Aufbereitung für viel Geld.

    Also: Ich würd's nicht machen.

  4. #4
    Registriert seit
    12.07.2005
    Beiträge
    27.499

    Standard Re: Auto leasen

    Zitat Zitat von Wanda.Lismus Beitrag anzeigen
    Noch nie gemacht.
    Ist das generell sinnvoll bzw zu empfehlen, oder lieber Finger weg? Versteckte Kosten?

    Hintergrund: an der 12 Jahre alten Karre wären mal eben 4500 Euro Reparatur fällig.
    Mann sagt, für das Geld kann er schon 2 Jahre ein neues Auto leasen.

    ICH hab nichtmal Ahnung, wie genau das funktioniert.

    Man macht ne Anzahlung? Oder nur Monatsraten? Was passiert nach Laufzeit x? Muss man es dann gar abkaufen, kann man wieder ein neues Auto nehmen (denke da an Handyverträge).
    Erzählt mal.
    Genau vergleichen, ob Leasing oder Finanzierung sinnvoller ist. Theoretisch hast du halt bei beidem Anzahlung, Leasing-/Finanzierungsraten, Schlussrate. Ganz wichtig: Gap-Deckung beachten beim versichern, sonst sitzt du im schlimmsten Fall nach einem Unfall auf den Vertragsraten, hast aber kein Auto mehr.
    Wir hatten einen Mini geleast, weil sich das für uns zu dem Zeitpunkt mit zwei Fahranfängern versicherungstechnisch am besten gerechnet hatte (der hatte eine günstige Versicherung inklusive Gap-Deckung dabei), hat zu dem Zeitpunkt am besten gepasst, beim Nachfolger war dann die Finanzierung wieder sinnvoller (für uns).

    Übrigens kann man auch Gebrauchtwagen finanzieren, haben wir auch schon mehrfach gemacht, als das Geld auf der Bank noch mehr Zinsen gebracht hat, als für die Finanzierung aufgerufen wurde.
    MikaelSander gefällt dies

  5. #5
    Avatar von -Amy-
    -Amy- ist offline Farrah Fowler
    Registriert seit
    28.01.2009
    Beiträge
    6.332

    Standard Re: Auto leasen

    Zitat Zitat von Wanda.Lismus Beitrag anzeigen
    Noch nie gemacht.
    Ist das generell sinnvoll bzw zu empfehlen, oder lieber Finger weg? Versteckte Kosten?

    Hintergrund: an der 12 Jahre alten Karre wären mal eben 4500 Euro Reparatur fällig.
    Mann sagt, für das Geld kann er schon 2 Jahre ein neues Auto leasen.

    ICH hab nichtmal Ahnung, wie genau das funktioniert.

    Man macht ne Anzahlung?

    Ja, kann man machen und reduziert die Leasingrate.

    Oder nur Monatsraten? Was passiert nach Laufzeit x? (Je kürzer die Laufzeit, je höher die Rate. Das gängigste sind 4 Jahre) Muss man es dann gar abkaufen, kann man wieder ein neues Auto nehmen (denke da an Handyverträge).

    Man kann es abkaufen oder zurückgeben. Aber Vorsicht (siehe Beitrag Kloperline)
    Erzählt mal.
    Ich hatte es mir mal überlegt und mich deshalb in die Materie eingelesen und mir einige Angebote eingeholt. Es gibt auch gute Artikel die Vergleichen (Fazit: Finanzieren ist meistens unterm Strich billiger). Ich habe mich dann dagegen entschieden.
    Freunde von uns leasen aber nur. Denen ist es aber auch egal ob sie in der Werkstatt 200 oder 500 zahlen. Sie möchten halt alle zwei Jahre komplikationslos ein neues Auto fahren.
    LG Amy mit S. 08/06, V. 07/07 und L. 10/14

  6. #6
    Avatar von Klopferline
    Klopferline ist offline Altlast
    Registriert seit
    29.06.2007
    Beiträge
    25.475

    Standard Re: Auto leasen

    Zitat Zitat von dasunsichtbarehaendchen Beitrag anzeigen
    Aber sogar beim Geschäftswagenleasing (ich habe am Rande mit einem großen Fuhrpark zu tun) ist das alles nicht so easy. Mein Eindruck ist, dass die Schäden, die man bei Rückgabe bezahlen muss, immer mehr werden. Das liegt aber nicht an den Fahrern, sondern daran, dass die Leasinggeber immer kleinlicher werden. Mein Arbeitgeber gibt die Autos inzwischen vor der Rückgabe zur kompletten Aufbereitung für viel Geld.
    sag ich doch, jeder, mit dem ich spreche, bestätigt diesen Trend.

    Von einem Freund mit Porsche Cayenne (ja, ja, böses Auto ich weiß), wollte das Autohaus nach 3 Jahren und 150.000 km über 10.000 EUR für "die Schäden" und der Wagen war völlig unfallfrei, also nur für alltägliche Gebrauchsspuren.

  7. #7
    Avatar von Wanda.Lismus
    Wanda.Lismus ist offline Klimakiller
    Registriert seit
    03.11.2017
    Beiträge
    14.998

    Standard Re: Auto leasen

    Zitat Zitat von Klopferline Beitrag anzeigen
    sag ich doch, jeder, mit dem ich spreche, bestätigt diesen Trend.

    Von einem Freund mit Porsche Cayenne (ja, ja, böses Auto ich weiß), wollte das Autohaus nach 3 Jahren und 150.000 km über 10.000 EUR für "die Schäden" und der Wagen war völlig unfallfrei, also nur für alltägliche Gebrauchsspuren.
    Oh wow.
    Naja einen Tesla etc wollen wir eh nicht , aber generell dieses Vorgehen ist doch gut zu wissen. Danke schon mal!

    (Werkstattbindung im Unfallfall haben wir aktuell bei der Versicherung eh schon, das "kennen" wir)

  8. #8
    Registriert seit
    24.01.2017
    Beiträge
    1.039

    Standard Re: Auto leasen

    Zitat Zitat von Wanda.Lismus Beitrag anzeigen
    Oh wow.
    Naja einen Tesla etc wollen wir eh nicht , aber generell dieses Vorgehen ist doch gut zu wissen. Danke schon mal!

    (Werkstattbindung im Unfallfall haben wir aktuell bei der Versicherung eh schon, das "kennen" wir)
    Ich kann das voll bestätigen, was Klopferline schreibt. Besonders das Thema "Innenraumschäden" ist der Horror. Ich bin neulich beim Beladen am Himmel hängen geblieben und dachte, ich hab einen Riss reingemacht. Uff, hab ich geschwitzt. Will gar nicht wissen, was das kosten würde. Und Innenraum ist selbst bei Fullservice Leasing nicht drin.
    Klopferline gefällt dies

  9. #9
    Avatar von Klopferline
    Klopferline ist offline Altlast
    Registriert seit
    29.06.2007
    Beiträge
    25.475

    Standard Re: Auto leasen

    Zitat Zitat von Wanda.Lismus Beitrag anzeigen
    Oh wow.
    Naja einen Tesla etc wollen wir eh nicht , aber generell dieses Vorgehen ist doch gut zu wissen. Danke schon mal!

    (Werkstattbindung im Unfallfall haben wir aktuell bei der Versicherung eh schon, das "kennen" wir)
    ok, bei Unfall ist das ja was anderes.

    Mir ist doch tatsächlich mal völlig überraschend im Parkhaus eine Säule in die rechte Autoseite gehüpft
    Das lackieren die nicht mehr, da wird Beifahrertür und vorderer Kotflügel komplett ausgetauscht. Die Preisdifferenz zum Lackierer liegt dann bei mehreren tausend EURO. Und ja, derartige Dinge passieren halt mal. Fahrrad ans Auto gefallen und abgehauen, ist meinem Kollegen passiert. Anzeige läuft natürlich, trotz Zeugen, ins Leere usw.

    Bei uns ist es bei den zurückliegenden Rückgaben so gewesen, daß quasi ein Neuwagen erwartet wird. So muss man das einfach sehen.

  10. #10
    opus ist offline Muddi h.c.
    Registriert seit
    22.04.2007
    Beiträge
    10.062

    Standard Re: Auto leasen

    Zitat Zitat von Wanda.Lismus Beitrag anzeigen
    Noch nie gemacht.
    Ist das generell sinnvoll bzw zu empfehlen, oder lieber Finger weg? Versteckte Kosten?

    Hintergrund: an der 12 Jahre alten Karre wären mal eben 4500 Euro Reparatur fällig.
    Mann sagt, für das Geld kann er schon 2 Jahre ein neues Auto leasen.

    ICH hab nichtmal Ahnung, wie genau das funktioniert.

    Man macht ne Anzahlung? Oder nur Monatsraten? Was passiert nach Laufzeit x? Muss man es dann gar abkaufen, kann man wieder ein neues Auto nehmen (denke da an Handyverträge).
    Erzählt mal.
    Ich mache es nicht.

    Der einzige Vorteil ist, dass du problemlos regelmäßig ein neues und makelloses Auto fährst, aber, genau dafür zahlst du auch. Im Geschäftsleben sieht das noch anders aus, wo es nicht gut wirkt, wenn die Firmenvertreter in einer klapprigen Rostbeule beim Kunden vorfahren, aber wenn du etwa mit Kindern unterwegs sein willst, ist der Anspruch fast unbezahlbar.

    Oberster Grundsatz hier, wie eigentlich überall im Geschäftsleben, es steht niemand an, um dir Geld zu schenken.

    Letztlich ist Leasing eine andere Form der Finanzierung. Der wichtigste Unterschied ist, dass dir das Auto während der Nutzungszeit nie gehört und der Besitzer erwartet, dass es keinerlei Schäden, nicht mal Gebrauchsspuren am Ende gibt. Wenn doch, werden sie kostenpflichtig beseitigt, auch wenn es Kleinstkratzer sind, die niemanden am eigenen Blech stören würden.

    Und das kostet. Und letztlich willst du ja nicht alle Kinder vor dem Besteigen in Folie einschweißen, wenn du schon jedes Eis, jede Schokolade und jedes Getränk im Auto verbieten musst.

    Wenn ihr an Neubeschaffung denkt und die nötigen Investmittel nicht im Jahreshaushalt eingestellt wurden, holt euch auch ein paar Finanzierungsangebote. Nehmt auch ein paar 'normale' Konsumentendarlehen in den Vergleich, denn dem Geld sieht man es nicht an, dass es der Bank gehört und damit kann man sich beim Autohändler als Barzahler aufspielen, was unter Umständen die Rabatte sprudeln lässt. Das ist manchmal (nicht immer) günstiger, als die Finanzierung eines Autohauses.

    Verbindliches kann ich nicht sagen, aber, wenn ihr das Auto nicht nur zum dekorativen Herumstehen unter Glas haben wollt, ist Leasing nicht immer die beste Lösung.
    Dem Philosoph ist nichts zu doof.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •