Like Tree17gefällt dies

Thema: Noch gute 7 Jahre

  1. #11
    Spex ist offline Pooh-Bah
    Registriert seit
    17.01.2007
    Beiträge
    1.712

    Standard Re: Noch gute 7 Jahre

    Zitat Zitat von Gast Beitrag anzeigen
    Ich sag meinem Sohn auch mittlerweile was Sache ist. Nicht so brutal, aber dass der Vater es halt nicht will, dass er dort länger als die 7h bleibt. Früher hab ich mir immer kindgerechte Ausreden ausgedacht. Mach ich nicht mehr.
    Mittlerweile hab ich auch rausgefunden, dass er meine Erziehung/Haushaltsführung/Kochverhalten vor ihm schlecht redet. Erst wird er schön ausgefragt und dann wird gehetzt.
    Puh, das ist ätzend. Glaubt der Sohn das denn? Oder schnallt er das schon, was der Vater da tut und dass er nicht Recht hat?

  2. #12
    WATERPROOF ist offline Renitent.
    Registriert seit
    27.08.2009
    Beiträge
    9.866

    Standard Re: Noch gute 7 Jahre

    Dein Ex ist echt ein Arxxx.

    Es denke nicht, dass das um gefährlich oder so geht. Er ist ihm lediglich unbequem. Allein schon Aufwand, ein Bett herzurichten, ist ihnen zuviel.

  3. #13
    Gast

    Standard Re: Noch gute 7 Jahre

    Zitat Zitat von marimon Beitrag anzeigen
    Eine Freundin klagte neulich bei mir. Sie hat eine (schon große Tochter) mit schweren psychischen Problemen. Der Ex wollte das lange nicht wahrhaben und hat gegen alle Therapien etc. geredet, und Schwierigkeiten gemacht. Die Tochter und noch 2 weitere Kinder leben bei ihr.

    Neulich rutsche ihm dann im Gespräch mit dem Mediator (es ging um die Tochter!!) meiner Freundin gegenüber raus: ich sehe es gar nicht ein warum du es einfach haben solltest.

    Mit verschlägt es einfach nur die Sprache sie Menschen aus Rachsucht so sein können.
    Genau so was vermute ich auch. Allerdings ist mir nicht klar warum. Er hat die Trennung als erster ins Spiel gebracht, es war eine einvernehmliche Trennung. Natürlich mag man Eigenarten am anderen nicht, sonst hätten wir uns nicht getrennt. Wr hat von Anfang an (oder auch vorher schon) eine neue Beziehung gehabt. Ich frag mich, warum er mich so hasst.
    Ich hab ihn nicht betrogen, ihn finanziell nicht ausgezogen und war an sonsten immer "brav". Es ist mir auch eigentlich egal, ich frag mich das halt nur immer wieder, wenn solche Aussagen kommen.

  4. #14
    Gast

    Standard Re: Noch gute 7 Jahre

    Zitat Zitat von Spex Beitrag anzeigen
    Puh, das ist ätzend. Glaubt der Sohn das denn? Oder schnallt er das schon, was der Vater da tut und dass er nicht Recht hat?
    Hmm er ist hin- und hergerissen. Das merke ich. Manchmal kommen dann solche Sätze wie "muss ich Papa sagen, was ich gefrühstückt habe?" Auf die Frage , warum, meinte er nur "weil Papa dann immer meckert und rumschimpft. Das mag ich nicht!"
    Wobei ein "immer" bei ihm mit Vorsicht zu genießen ist, denn wenn etwas 1x war, ist es für ihn direkt "immer". Noch was, was mein Ex nicht schnallt.

  5. #15
    cosima ist offline Urgestein
    Registriert seit
    13.06.2002
    Beiträge
    95.601

    Standard Re: Noch gute 7 Jahre

    Zitat Zitat von Gast Beitrag anzeigen
    Genau so was vermute ich auch. Allerdings ist mir nicht klar warum. Er hat die Trennung als erster ins Spiel gebracht, es war eine einvernehmliche Trennung. Natürlich mag man Eigenarten am anderen nicht, sonst hätten wir uns nicht getrennt. Wr hat von Anfang an (oder auch vorher schon) eine neue Beziehung gehabt. Ich frag mich, warum er mich so hasst.
    Ich hab ihn nicht betrogen, ihn finanziell nicht ausgezogen und war an sonsten immer "brav". Es ist mir auch eigentlich egal, ich frag mich das halt nur immer wieder, wenn solche Aussagen kommen.
    für solche Typen ist es schon eine immense Kränkung wenn frau sich überhaupt trennt.
    Wenn sie ihn nicht als den heiligen, tollen, unfehlbaren Helden sieht, sondern einen anderen bevorzugt. Das packen die nicht.

    Und du warst und bist vermutlich ZU BRAV. Nicht zu böse, zu brav. Der weiss mit wem er Schlitten fahren kann und tut es.
    Fahr die Krallen aus, red Klartext, setze Grenzen statt immer noch demütig auf seine Einsicht zu hoffen

  6. #16
    Gast

    Standard Re: Noch gute 7 Jahre

    Zitat Zitat von Gast Beitrag anzeigen
    Genau so was vermute ich auch. Allerdings ist mir nicht klar warum. Er hat die Trennung als erster ins Spiel gebracht, es war eine einvernehmliche Trennung. Natürlich mag man Eigenarten am anderen nicht, sonst hätten wir uns nicht getrennt. Wr hat von Anfang an (oder auch vorher schon) eine neue Beziehung gehabt. Ich frag mich, warum er mich so hasst.
    Ich hab ihn nicht betrogen, ihn finanziell nicht ausgezogen und war an sonsten immer "brav". Es ist mir auch eigentlich egal, ich frag mich das halt nur immer wieder, wenn solche Aussagen kommen.
    Manchmal reicht es schon, dass derjenige, der verlassen wird, in den Augen des Verlassenden nicht ausreichend leidet. Mein Ex hat mir auch mehr oder weniger direkt vorgeworfen, wie es mir ohne ihn nur so gut gehen kann.
    cosima, viola5, Anna__Blume und 1 anderen gefällt dies.

  7. #17
    Gast

    Standard Re: Noch gute 7 Jahre

    Zitat Zitat von WATERPROOF Beitrag anzeigen
    Dein Ex ist echt ein Arxxx.

    Es denke nicht, dass das um gefährlich oder so geht. Er ist ihm lediglich unbequem. Allein schon Aufwand, ein Bett herzurichten, ist ihnen zuviel.
    Das ist ja angeblich beim Renovieren kaputt gegangen.
    Das 3. Kind braucht ein Zimmer, nur darum geht es.

    Ja, er ist gefährlich, weil er vor 2 Jahren 2x Vorfälle miterlebt hat. Der eine Vorfall ist für ihn immer noch ein rotes Tuch.
    Er glaubt bis heute nicht, dass das Kind schlicht überfordert war und die Lage anders gesehen hat (Messe, laut, wuselig, auf Dauer langweilig und dann fühlte sich mein Sohn betrogen und ist vollkommen auagerastet). Haben ihm jetzt 2 Psychologen erklärt, die Dame vom JA und ich mehrfach. Nein, das war berechnend und mit Absicht.
    Ich mag mein Kind gar nicht mehr hingeben.

  8. #18
    Gast

    Standard Re: Noch gute 7 Jahre

    Zitat Zitat von Froschn Beitrag anzeigen
    Dieser Inhalt wurde gelöscht
    Meine Güte ist das bescheuert
    Ehrlich der Kerl (also mein Ex) geht mir so auf den Senkel. Soll er doch bitte mit seiner Neuen streiten. Ich bin dafür nicht mehr zuständig. Das eine Mal schaute er auch echt sparsam, als ich meinte, er solle seine scheiß Launen nicht an mir auslassen, dafür sei ich nicht mehr zuständig, sondern seine Neue. Der Blick sagte viel aus. Er ist ein sehr sehr launischer und mürrischer Mensch

  9. #19
    Gast

    Standard Re: Noch gute 7 Jahre

    Zitat Zitat von cosima Beitrag anzeigen
    für solche Typen ist es schon eine immense Kränkung wenn frau sich überhaupt trennt.
    Wenn sie ihn nicht als den heiligen, tollen, unfehlbaren Helden sieht, sondern einen anderen bevorzugt. Das packen die nicht.

    Und du warst und bist vermutlich ZU BRAV. Nicht zu böse, zu brav. Der weiss mit wem er Schlitten fahren kann und tut es.
    Fahr die Krallen aus, red Klartext, setze Grenzen statt immer noch demütig auf seine Einsicht zu hoffen
    Hab schon angefangen. Scheint ihm nicht zu gefallen. Ich frage nichts mehr, ich stelle nur noch fest. Alles weitere bringt gerade meine Abnahme mit sich. Mein Selbstbewusstsein steigt. Ich hab keine Angriffsfläche mehr. Das war nämlich seine Lieblings Angriffsfläche : mein Gewicht.
    cosima, Biene_Maja1976, viola5 und 1 anderen gefällt dies.

  10. #20
    Gast

    Standard Re: Noch gute 7 Jahre

    Zitat Zitat von Gast Beitrag anzeigen
    Meine Güte ist das bescheuert
    Ehrlich der Kerl (also mein Ex) geht mir so auf den Senkel. Soll er doch bitte mit seiner Neuen streiten. Ich bin dafür nicht mehr zuständig. Das eine Mal schaute er auch echt sparsam, als ich meinte, er solle seine scheiß Launen nicht an mir auslassen, dafür sei ich nicht mehr zuständig, sondern seine Neue. Der Blick sagte viel aus. Er ist ein sehr sehr launischer und mürrischer Mensch
    Ich war in der Beziehung ja irgendwann aufbrausend und emotional, der wusste ja, wie er es machen musste. Damit war natürlich jede konstruktive Diskussion beendet, er musste sich nicht mehr dem Problem stellen, sondern ich war die arme Irre, die ja wohl mal wieder ein bisschen gestresst, schlecht gelaunt, hormongebeutelt, whatever war, jedenfalls hatte es ja niemals nicht mit ihm zu tun.

    Nach der Trennung ist es mir durchweg gelungen, ihm gelassen und rational gegenüberzutreten. Damit kam er überhaupt nicht klar. Zack, war ich die gefühlskalte Zicke, die ihn und unsere Ehe ja nie zu schätzen gewusst habe Kann ich aber prima mit leben. Seit der Scheidung denkt er da auch nochmal anders drüber, die Erkenntnis kommt aber reichlich spät.

    Du machst das schon ganz richtig so. Klar, wenn das eigene Kind mit drinhängt, sagt es sich leicht, aber versuche noch mehr, dich innerlich zu distanzieren. Will dein Sohn denn den Kontakt (sorry, sollte ich das überlesen haben)?
    cosima, viola5 und Gast gefällt dies.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •