Seite 5 von 9 ErsteErste ... 34567 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 90
Like Tree37gefällt dies

Thema: "Politiker "entzaubert" rechte Partei" - ehrliche Nachrichten

  1. #41
    Frau_in_Blau Gast

    Standard Re: "Politiker "entzaubert" rechte Partei" - ehrliche Nachrichten

    Zitat Zitat von advena Beitrag anzeigen
    Das ist einerseits richtig. Andererseits bereitet die afd den Rechten den Nährboden und hat mit ihrer Sprache durchaus zu Gewalt aufgerufen, bzw. durchblicken lassen, dass Gewalt ein legitimes Mittel ist.
    Das ist so wie mit den islamistischen Einzeltäter, die zwar nicht offiziell Mitglied beim IS waren, aber durch dessen Ideologie und Werbung inspiriert wurden.
    Ja, das sehe ich auch so.
    Mein Eindruck ist dennoch, dass das nur die halbe Wahrheit ist.
    Zur ganzen Wahrheit würden offene gesellschaftliche Diskussionen gehören. Probleme, die man endlich angeht, statt sie weg zu emotionalisieren.

    Beispiel: Bei der Europa-Wahl war das imho ganz deutlich. Da hat sich ein breites gesellschaftliches Bündnis gebildet, Verbände, Parteien, Institutionen, Bürgergesellschaft, das die Teilnahme an der Europawahl gepusht und Verdienste und Vorteile der EU gefeiert hat. Mit dem erklärten Ziel: die Populisten zu schwächen.
    Die Wähler-Mobilisation hat auch ganz gut funktioniert. Die Leute lassen sich emotionalisieren. Leider viel zu sehr.

    Ich fand es trotzdem kein sinnvolles Management und unklug, weil damit die Chance ungenützt verstrich, endlich darüber zu diskutieren, wie dieses Europa besser werden könnte. Ich fand es zudem manipulativ, weil mit dieser Vorgehensweise die (berechtigten und drängenden) Kritikpunkte an der EU unter den Tisch fielen, um nur ja nicht den Populisten zu nützen.

    So kann es nicht funktionieren. Populisten drängt man nicht zurück, indem so tut, als gäbe es die Problemlagen nicht, deren Symptom ihr Auftreten ist. Und zwar, weil man damit nur die gefühlte Ohnmacht ihrer Anhänger triggert.

    Und wenn, wie vor ein paar Tagen, der CDU-Generalsekretär allen Ernstes mit dem Entzug demokratischer Grundrechte nach Art. 18 droht oder wenn AKK das was sie für "Meinungsmache" hält, verbieten will, dann schraubt das die Spirale wieder weiter.
    tardis gefällt dies

  2. #42
    Skylla ist gerade online Carpal Tunnel

    User Info Menu

    Standard Re: "Politiker "entzaubert" rechte Partei" - ehrliche Nachrichten

    Zitat Zitat von Gast Beitrag anzeigen
    Vielleicht kannst du einfach mal schreiben, was deine Position ist, statt dich an Formulierungen aufzuhängen?
    Nee, sorry. Wenns um gleiche Formulierungen in zwei Texten und ihren Bezug zur Realität geht, kann man die nicht einfach weglassen 😅

    Meine Position habe ich hinlänglich dargelegt. Sie stimmt mit der des Postillon überein und lässt sich mit der des Ciceroautors belegen.

    Man muss schon ein Auge sehr zukneifen, um das nicht zu sehen.

  3. #43
    Avatar von SofieAmundsen
    SofieAmundsen ist offline Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: "Politiker "entzaubert" rechte Partei" - ehrliche Nachrichten

    Zitat Zitat von Lui Beitrag anzeigen
    Welches zweite Zitat?

    Da steht:

    Einbeziehung in die Regierung? (=Überschrift - wohl zum Zeichen, dass das eines seiner Gedankenspiele ist)
    Eine parlamentarische Existenz der AfD und der Partei Die Linke kann unsere auf Konsens erpichte Demokratie beleben. Das Spektrum der Positionen verbreitert sich. Sogar der Gedanke einer Integration dieser Parteien in die Regierung ist erwägenswert. Dies führt zum einen wohl zu einer Mäßigung, zum andern wahrscheinlich zu einer Entzauberung

    Da steht wie ich es lese gar nichts davon, dass er möchte, dass sie an die Macht kommen, damit sie sich entzaubern.

    Schon "Einbeziehen" in die Regierung bedeutet nicht, dass er sich wünscht, dass sie es aus eigener Kraft schaffen. Sondern ein "Einbeziehen" kann nur durch Koalitionsgespräche erfolgen, in die sie einbezogen werden.
    Eine gewählte Partei muss in unserer Demokratie keiner "einbeziehen" die ist gewählt. Genau das aber kann man ggf nicht verhindern und wie man dann damit umgeht muss man sehen und da hoffen viele - falls das passiert - auf ein entzaubern. Da ist aber nur noch eine Reaktion möglich. keine Aktion.
    Da steht "erwägenswert". Nicht "unumgänglich". Eine Koalition mit Partei X kann man erwägen oder ausschließen.

    Ob sie erwägenswert ist, UM sie zu entzaubern oder ob sie sich daraufhin selber entzaubert, kann man der Formulierung überhaupt nicht entnehmen.
    Liebe Grüße

    Sofie

  4. #44
    Avatar von SofieAmundsen
    SofieAmundsen ist offline Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: "Politiker "entzaubert" rechte Partei" - ehrliche Nachrichten

    Zitat Zitat von Gast Beitrag anzeigen
    Das genau ist die Hypothese, die von dir und vom Postillon aufgestellt wird.
    Und damit wird halt die Realität ausgeblendet.
    Das ist das, was ich zuweilen wirklich unangenehm finde: wenn jemand anderer Ansicht ist oder etwas anders versteht (als du), "blendet er die Realität aus". Ich empfinde diese Formulierung als ziemlich herabwürdigend.

    Diese Aussage:
    Sogar der Gedanke einer Integration dieser Parteien in die Regierung ist erwägenswert. Dies führt zum einen wohl zu einer Mäßigung, zum andern wahrscheinlich zu einer Entzauberung
    gibt keinen Rückschluss darauf, dass sie ausschließlich so zu verstehen ist, wie du das tust.
    BRachial gefällt dies
    Liebe Grüße

    Sofie

  5. #45
    Frau_in_Blau Gast

    Standard Re: "Politiker "entzaubert" rechte Partei" - ehrliche Nachrichten

    Zitat Zitat von SofieAmundsen Beitrag anzeigen
    Das ist das, was ich zuweilen wirklich unangenehm finde: wenn jemand anderer Ansicht ist oder etwas anders versteht (als du), "blendet er die Realität aus". Ich empfinde diese Formulierung als ziemlich herabwürdigend.
    Satz 1 verstehe ich, halte ich aber, wie neulich schon geschrieben, von deiner Seite für Projektion.
    Satz 2. Es ist herabwürdigend, es realitätsfern zu nennen, wenn jemand eine These vertritt, ohne sie belegen zu können?


    Diese Aussage:


    gibt keinen Rückschluss darauf, dass sie ausschließlich so zu verstehen ist, wie du das tust.
    Das war auch nicht die Frage. Sondern, ob Jesse, der ein renommierter Extremismusforscher ist, als jemand gelten kann, der die AfD in der Regierung sehen möchte. Dafür war er nämlich als Beispiel angeführt. Wenn du zurück klickst...

    Wenn dir nicht reicht, dass allein der Begriff "Entzauberung" mangelnde Substanz impliziert, dann lies nochmal:
    Der Text ist eine Analyse eines Politikwissenschaftlers. Sie ist weitgehend neutral formuliert. Ich finde an keiner Stelle Begriffe, mit denen man belegen könnte, dass er sich das wünscht. An ein paar Stellen ist dagegen eine deutliche Distanzierung von der AfD zu lesen: "Proteststimme", die "Kehrseite" der Einbindung, die als "risikobehaftet" und als gegen den "antiextremistischen" Konsens der BRD beschrieben wird.
    tardis gefällt dies

  6. #46
    Avatar von SofieAmundsen
    SofieAmundsen ist offline Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: "Politiker "entzaubert" rechte Partei" - ehrliche Nachrichten

    Zitat Zitat von Gast Beitrag anzeigen
    Satz 1 verstehe ich, halte ich aber, wie neulich schon geschrieben, von deiner Seite für Projektion.
    Diesen Abwehrmechanismus bedienen dann aber so einige hier
    Liebe Grüße

    Sofie

  7. #47
    Frau_in_Blau Gast

    Standard Re: "Politiker "entzaubert" rechte Partei" - ehrliche Nachrichten

    Zitat Zitat von SofieAmundsen Beitrag anzeigen
    Diesen Abwehrmechanismus bedienen dann aber so einige hier
    Ja, klar, der ist verbreitet: Warum sonst willst du unbedingt über mich sprechen und nicht über dich selbst? *g*

    Mehr als deine oder meine Abwehrmechanismen würde mich übrigens interessieren, was du zum Thema zu sagen hast.

  8. #48
    Avatar von SofieAmundsen
    SofieAmundsen ist offline Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: "Politiker "entzaubert" rechte Partei" - ehrliche Nachrichten

    Zitat Zitat von Gast Beitrag anzeigen
    Ja, klar, der ist verbreitet: Warum sonst willst du unbedingt über mich sprechen und nicht über dich selbst? *g*

    Mehr als deine oder meine Abwehrmechanismen würde mich übrigens interessieren, was du zum Thema zu sagen hast.
    Ich habe dazu alles gesagt, was zu sagen ist. Mein Anspruch an den Postillon ist aber vielleicht auch einfach geringer als deiner.
    Liebe Grüße

    Sofie

  9. #49
    Frau_in_Blau Gast

    Standard Re: "Politiker "entzaubert" rechte Partei" - ehrliche Nachrichten

    Zitat Zitat von SofieAmundsen Beitrag anzeigen
    Ich habe dazu alles gesagt, was zu sagen ist. Mein Anspruch an den Postillon ist aber vielleicht auch einfach geringer als deiner.
    Ich weiß nicht ich finde den Postillon oft schon witzig und treffsicher.
    An diesem Beispiel finde ich halt das Thema zu ernst, um es unwidersprochen zu lassen.

    Mir macht das Angst - dieses Gefühl, dass die große Mehrheit (nach meinem Eindruck) im Umgang mit der AfD seit Jahren mit Volldampf in die falsche Richtung fährt und sie dabei immer größer macht.

  10. #50
    Avatar von SofieAmundsen
    SofieAmundsen ist offline Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: "Politiker "entzaubert" rechte Partei" - ehrliche Nachrichten

    Zitat Zitat von Gast Beitrag anzeigen
    Ich weiß nicht ich finde den Postillon oft schon witzig und treffsicher.
    An diesem Beispiel finde ich halt das Thema zu ernst, um es unwidersprochen zu lassen.

    Mir macht das Angst - dieses Gefühl, dass die große Mehrheit (nach meinem Eindruck) im Umgang mit der AfD seit Jahren mit Volldampf in die falsche Richtung fährt und sie dabei immer größer macht.
    Welche Richtung ist denn deiner Meinung nach die falsche?
    Liebe Grüße

    Sofie

Seite 5 von 9 ErsteErste ... 34567 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •