Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 36
Like Tree21gefällt dies

Thema: @Mädchenmütter: Erste Regel

  1. #1
    Kornblume08 ist offline Poweruser
    Registriert seit
    03.06.2004
    Beiträge
    5.053

    Standard @Mädchenmütter: Erste Regel

    In Tochters (11) Klasse ist das Thema "Regelblutung" gerade wichtig.
    Neulich bekam ein anderes Mädchen überraschend ihre Regel. Sie hatte eine helle Hose an und es haben wohl einige mitbekommen. Nun macht sie sich Gedanken, wie sie sich selbst "wappnen" kann. Ihre Idee war, sich eine lange Weste einzupacken, die sie im Notfall überzieht und so evtl. Flecken überdeckt.
    Ich habe ihr geraten, Slipeinlagen zu tragen, dann wird es zumindest etwas abgefangen, wenn der Tag X überraschend kommt.
    Aber so richtig toll ist ja dieses Plastikzeug in der Wäsche auch nicht.
    Es fängt ja meistens auch nicht mit einem Sturzbach an, und das habe ich ihr auch gesagt, aber das Kopfkino ist bei ihr jetzt eben da...

    War das bei euren Töchtern Thema, und wie haben sie "vorgesorgt", um nicht völlig überrascht zu werden?

    Ich bin dann gleich weg, schaue aber heute abend wieder rein.

    Danke schon mal.
    LG

    Kornblume mit Sohn 03/04 und Tochter 08/07

  2. #2
    Avatar von MeineRasselbande
    MeineRasselbande ist offline Einfach kann doch jeder!
    Registriert seit
    26.10.2008
    Beiträge
    47.391

    Standard Re: @Mädchenmütter: Erste Regel

    Zitat Zitat von Kornblume08 Beitrag anzeigen
    In Tochters (11) Klasse ist das Thema "Regelblutung" gerade wichtig.
    Neulich bekam ein anderes Mädchen überraschend ihre Regel. Sie hatte eine helle Hose an und es haben wohl einige mitbekommen. Nun macht sie sich Gedanken, wie sie sich selbst "wappnen" kann. Ihre Idee war, sich eine lange Weste einzupacken, die sie im Notfall überzieht und so evtl. Flecken überdeckt.
    Ich habe ihr geraten, Slipeinlagen zu tragen, dann wird es zumindest etwas abgefangen, wenn der Tag X überraschend kommt.
    Aber so richtig toll ist ja dieses Plastikzeug in der Wäsche auch nicht.
    Es fängt ja meistens auch nicht mit einem Sturzbach an, und das habe ich ihr auch gesagt, aber das Kopfkino ist bei ihr jetzt eben da...

    War das bei euren Töchtern Thema, und wie haben sie "vorgesorgt", um nicht völlig überrascht zu werden?

    Ich bin dann gleich weg, schaue aber heute abend wieder rein.

    Danke schon mal.
    Sie haben gar nicht vorgesorgt. Es passierte irgendwann und die Menge war so gering, daß es niemand gemerkt hat.
    Binde in die Schultasche packen reicht als Vorsorge völlig aus.
    tanja73, WillyWeber, Schiri und 2 anderen gefällt dies.


  3. #3
    Avatar von gurkentruppe
    gurkentruppe ist gerade online Mann ohne Eigenschaften
    Registriert seit
    14.09.2016
    Beiträge
    4.454

    Standard Re: @Mädchenmütter: Erste Regel

    Weiß nicht mehr den genauen Zeitpunkt und die genauen Umstände. Meine Tochter hatte aber Binden für den Notfall dabei.

  4. #4
    Avatar von Sonny0910
    Sonny0910 ist offline DickesB oben an der Spree
    Registriert seit
    01.10.2007
    Beiträge
    11.009

    Standard Re: @Mädchenmütter: Erste Regel

    Binde in der Schultasche, fertig. Sie hatte jedoch das "Glück", dass die erste Regel sie in den Herbstferien ereilte. War eher schwach, wäre also auch kein Problem zu Schulzeiten gewesen, aber so konnte sie sich doch in Ruhe daran gewöhnen
    Schiri und viola5 gefällt dies.

  5. #5
    Temporär ist offline Carpal Tunnel
    Registriert seit
    21.04.2016
    Beiträge
    3.555

    Standard Re: @Mädchenmütter: Erste Regel

    Zitat Zitat von Kornblume08 Beitrag anzeigen
    In Tochters (11) Klasse ist das Thema "Regelblutung" gerade wichtig.
    Neulich bekam ein anderes Mädchen überraschend ihre Regel. Sie hatte eine helle Hose an und es haben wohl einige mitbekommen. Nun macht sie sich Gedanken, wie sie sich selbst "wappnen" kann. Ihre Idee war, sich eine lange Weste einzupacken, die sie im Notfall überzieht und so evtl. Flecken überdeckt.
    Ich habe ihr geraten, Slipeinlagen zu tragen, dann wird es zumindest etwas abgefangen, wenn der Tag X überraschend kommt.
    Aber so richtig toll ist ja dieses Plastikzeug in der Wäsche auch nicht.
    Es fängt ja meistens auch nicht mit einem Sturzbach an, und das habe ich ihr auch gesagt, aber das Kopfkino ist bei ihr jetzt eben da...

    War das bei euren Töchtern Thema, und wie haben sie "vorgesorgt", um nicht völlig überrascht zu werden?

    Ich bin dann gleich weg, schaue aber heute abend wieder rein.

    Danke schon mal.
    Ich hatte ihr eine diskret verpackte dünne Binde und eine Wechselunterhose, kleingefaltet, in einer kleinen undurchsichtigen Frühstücksdose (solche für eine geklappte Brotscheibe) für den Ranzen gegeben. Hat dann auch noch eine Weile gedauert.
    momsell, Uschi-Blum und Sonnennebel gefällt dies.

  6. #6
    hajuni ist offline nicht neu
    Registriert seit
    17.09.2014
    Beiträge
    8.002

    Standard Re: @Mädchenmütter: Erste Regel

    Zitat Zitat von Temporär Beitrag anzeigen
    Ich hatte ihr eine diskret verpackte dünne Binde und eine Wechselunterhose, kleingefaltet, in einer kleinen undurchsichtigen Frühstücksdose (solche für eine geklappte Brotscheibe) für den Ranzen gegeben. Hat dann auch noch eine Weile gedauert.
    Echt? Und wann hast du damit angefangen?
    Kann ja mit 11 oder mit 14 soweit sein (und ja, auch noch früher und noch später, wollte aber in einem realistischen Rahmen bleiben)

  7. #7
    Saxony ist gerade online old hand
    Registriert seit
    23.05.2016
    Beiträge
    1.031

    Standard Re: @Mädchenmütter: Erste Regel

    Tochter hatte ab 12 eine Binde im Schulrucksack für den Notfall. Ich hatte ihr geraten ein bisschen auf erste Anzeichen zu achten wie z.B. leichten Ausfluss und dann Slipeinlagen zu nehmen. Die erste Regel kam dann mit fast 15 und ist bis heute nur sehr gering.

  8. #8
    Avatar von MeineRasselbande
    MeineRasselbande ist offline Einfach kann doch jeder!
    Registriert seit
    26.10.2008
    Beiträge
    47.391

    Standard Re: @Mädchenmütter: Erste Regel

    Zitat Zitat von hajuni Beitrag anzeigen
    Echt? Und wann hast du damit angefangen?
    Kann ja mit 11 oder mit 14 soweit sein (und ja, auch noch früher und noch später, wollte aber in einem realistischen Rahmen bleiben)
    Sie haben selbst danach gefragt als sie mitbekamen, dass ihre Freundinnen ihre Tage bekamen.
    Nimmt ja kaum Platz weg im Rucksack.
    Tatsächlich haben meine Mädels zu völlig unterschiedlichen Zeitpunkten ihre Tage bekommen, obwohl gleichalt. Da lagen fast zwei Jahre dazwischen.


  9. #9
    Temporär ist offline Carpal Tunnel
    Registriert seit
    21.04.2016
    Beiträge
    3.555

    Standard Re: @Mädchenmütter: Erste Regel

    Zitat Zitat von hajuni Beitrag anzeigen
    Echt? Und wann hast du damit angefangen?
    Kann ja mit 11 oder mit 14 soweit sein (und ja, auch noch früher und noch später, wollte aber in einem realistischen Rahmen bleiben)
    Mit 11, da war das auch Thema in der Schule in einer Einheit Sexualkundeunterricht. Da wurden auch Filme gezeigt, das war dann Aufhänger für ein Gespräch zuhause. Wie war das bei mir beim ersten Mal etc.. Ich habe da durchaus auch Ängste wahrgenommen und habe das aufgegriffen.

    Ich denke, dass ist ziemlich normal, wie man das halt so macht ?

    Ich fand das eine gute Lösung, einmal hat es die Unsicherheit beruhigt, andererseits konnte es nicht beim umpacken der Schultasche im Unterricht oder beim ärgern durch andere Kinder auffallen.

    Wie gesagt, das Döschen lag dann noch eine ganze Weile einfach ganz unten im Ranzen. Ausgiebige Gespräche gab es dann immer mal wieder, wenn es bei Freundinnen soweit war und die Mädels haben sich da auch ausgetauscht untereinander.
    Bei uns hat das gepasst.

  10. #10
    jellybean73 ist offline Legende
    Registriert seit
    22.12.2005
    Beiträge
    49.732

    Standard Re: @Mädchenmütter: Erste Regel

    Zitat Zitat von Kornblume08 Beitrag anzeigen
    In Tochters (11) Klasse ist das Thema "Regelblutung" gerade wichtig.
    Neulich bekam ein anderes Mädchen überraschend ihre Regel. Sie hatte eine helle Hose an und es haben wohl einige mitbekommen. Nun macht sie sich Gedanken, wie sie sich selbst "wappnen" kann. Ihre Idee war, sich eine lange Weste einzupacken, die sie im Notfall überzieht und so evtl. Flecken überdeckt.
    Ich habe ihr geraten, Slipeinlagen zu tragen, dann wird es zumindest etwas abgefangen, wenn der Tag X überraschend kommt.
    Aber so richtig toll ist ja dieses Plastikzeug in der Wäsche auch nicht.
    Es fängt ja meistens auch nicht mit einem Sturzbach an, und das habe ich ihr auch gesagt, aber das Kopfkino ist bei ihr jetzt eben da...

    War das bei euren Töchtern Thema, und wie haben sie "vorgesorgt", um nicht völlig überrascht zu werden?

    Ich bin dann gleich weg, schaue aber heute abend wieder rein.

    Danke schon mal.
    Tochter hat das verdrängt und wollte auch nix wissen von " binde mitnehmen".
    Weil sie überzeugt war, wenn sie sich ganz fest wünscht, sie niemals zu kriegen, kriegt sie sie auch nicht. Da half alles reden als Mutter nix, sie machte dicht.

    Als sie sie bekam , war sie auf Ferienlager.
    Sie hat erstmal eine Stunde ins Telefon geheult, bis ich sie soweit hatte, dass sie zu einer Betreuerin geht und sich bei der was ausleiht.

    Sie war 12 Jahre.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •