Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 40
Like Tree11gefällt dies

Thema: Wenn man denkt, es geht nicht mehr, kommt irgendwo

  1. #1
    Avatar von Martha74
    Martha74 ist offline Urgestein
    Registriert seit
    12.12.2007
    Beiträge
    56.652

    Standard Wenn man denkt, es geht nicht mehr, kommt irgendwo

    noch mehr Scheixx her


    Ich habe gerade erfahren, dass wir eine professionelle Leckortungsfirma für den Keller brauchen und der hat gefragt, was der Sanitärfachmann vor Ort gemacht hat. Und dann meinte er, es bliebe eigentlich nur eine Variante, was es noch sein könnte: Durch den defekten Pumpensumpf (mehrfach Wasser im Keller) sei durch eine poröse Stelle im Sumpf Wasser in den Estrich gelaufen und habe den kompletten Keller vom Boden her quasi "durchflutet".

    Wir haben dafür eine Versicherung, das ist das Gute an der Sache.

    Das Schlimme: überall ist ja im Keller Schimmel, u.a. auch im offenen Treppenhaus. Überall, wo sich im Haus die Schimmelsporen verteilen konnten, muss die Raufasertapete runter und das Mauerwerk darunter einige Milimeter abgeschliffen werden.

    Das betrifft bei uns 50 qm Keller, 60 qm Wohn-Essraum, Treppenhaus komplett.

    Und weil das große Kind nur auf eine Sache allergisch ist, nämlich auf Schimmelpilze, sollte man das 1. OG auch noch mitmachen

    ich könnte heulen Hatte jemand von Euch sowas schonmal und mag mir berichten? Ich nehm auch Horrorstories, ich muss mich innerlich darauf vorbereiten

  2. #2
    MikaelSander ist offline ehem. Notfallkiste
    Registriert seit
    20.05.2019
    Beiträge
    5.489

    Standard Re: Wenn man denkt, es geht nicht mehr, kommt irgendwo

    Scheixxe.

    Große riesige Scheixxe.



    Kann der Große vorübergehend woanders unterkommen?

  3. #3
    -adalovelace- ist gerade online Dipl.-Hascherlschützerin
    Registriert seit
    26.04.2017
    Beiträge
    4.470

    Standard Re: Wenn man denkt, es geht nicht mehr, kommt irgendwo

    Zitat Zitat von Martha74 Beitrag anzeigen
    noch mehr Scheixx her


    Ich habe gerade erfahren, dass wir eine professionelle Leckortungsfirma für den Keller brauchen und der hat gefragt, was der Sanitärfachmann vor Ort gemacht hat. Und dann meinte er, es bliebe eigentlich nur eine Variante, was es noch sein könnte: Durch den defekten Pumpensumpf (mehrfach Wasser im Keller) sei durch eine poröse Stelle im Sumpf Wasser in den Estrich gelaufen und habe den kompletten Keller vom Boden her quasi "durchflutet".

    Wir haben dafür eine Versicherung, das ist das Gute an der Sache.

    Das Schlimme: überall ist ja im Keller Schimmel, u.a. auch im offenen Treppenhaus. Überall, wo sich im Haus die Schimmelsporen verteilen konnten, muss die Raufasertapete runter und das Mauerwerk darunter einige Milimeter abgeschliffen werden.

    Das betrifft bei uns 50 qm Keller, 60 qm Wohn-Essraum, Treppenhaus komplett.

    Und weil das große Kind nur auf eine Sache allergisch ist, nämlich auf Schimmelpilze, sollte man das 1. OG auch noch mitmachen

    ich könnte heulen Hatte jemand von Euch sowas schonmal und mag mir berichten? Ich nehm auch Horrorstories, ich muss mich innerlich darauf vorbereiten
    So ein Mist!

    Bei uns in der alten Wohnung hat es auch geschimmelt, aber wir sind dann ja eh umgezogen. Aber wenn ich so lese, einige Millimeter abschleifen, ich glaub ja nicht, daß unser alter Vermieter das hat machen lassen, um so froher bin ich, daß wir da nicht mehr wohnen.

  4. #4
    Avatar von Martha74
    Martha74 ist offline Urgestein
    Registriert seit
    12.12.2007
    Beiträge
    56.652

    Standard Re: Wenn man denkt, es geht nicht mehr, kommt irgendwo

    Zitat Zitat von MikaelSander Beitrag anzeigen
    Scheixxe.

    Große riesige Scheixxe.



    Kann der Große vorübergehend woanders unterkommen?
    meine Mutter meinte, sie nehme ihn auf, wenn er nicht so wäre wie ich als Teenie
    Cafetante gefällt dies

  5. #5
    Avatar von Stadtmusikantin
    Stadtmusikantin ist offline Die Ruhe selbst
    Registriert seit
    24.01.2006
    Beiträge
    73.341

    Standard Re: Wenn man denkt, es geht nicht mehr, kommt irgendwo

    Was für ein Mist, das tut mir sehr leid.

    Wir haben im Büro ein Quecksilberproblem, das ist auch nicht witzig.

  6. #6
    Avatar von Martha74
    Martha74 ist offline Urgestein
    Registriert seit
    12.12.2007
    Beiträge
    56.652

    Standard Re: Wenn man denkt, es geht nicht mehr, kommt irgendwo

    Zitat Zitat von -adalovelace- Beitrag anzeigen
    So ein Mist!

    Bei uns in der alten Wohnung hat es auch geschimmelt, aber wir sind dann ja eh umgezogen. Aber wenn ich so lese, einige Millimeter abschleifen, ich glaub ja nicht, daß unser alter Vermieter das hat machen lassen, um so froher bin ich, daß wir da nicht mehr wohnen.
    unser Sanitärmensch hat uns allerdings auch an einen Fachmann für Leckortung überwiesen,d er gleichzeitig Schimmelsachverständiger ist. Vielleicht liegt es daran


    Für uns ist das jetzt kacke, aber wohl eher gut, an den geraten zu sein.

    Und *flüster* ich werde die Raufasertapete los. Das ist kein unangenehmer Nebeneffekt
    weberin1971 gefällt dies

  7. #7
    Avatar von Martha74
    Martha74 ist offline Urgestein
    Registriert seit
    12.12.2007
    Beiträge
    56.652

    Standard Re: Wenn man denkt, es geht nicht mehr, kommt irgendwo

    Zitat Zitat von Stadtmusikantin Beitrag anzeigen
    Was für ein Mist, das tut mir sehr leid.

    Wir haben im Büro ein Quecksilberproblem, das ist auch nicht witzig.
    ne, das klingt auch nicht gut!

  8. #8
    Casalinga2012 ist offline Legende
    Registriert seit
    22.09.2012
    Beiträge
    41.228

    Standard Re: Wenn man denkt, es geht nicht mehr, kommt irgendwo

    Zitat Zitat von Martha74 Beitrag anzeigen
    noch mehr Scheixx her


    Ich habe gerade erfahren, dass wir eine professionelle Leckortungsfirma für den Keller brauchen und der hat gefragt, was der Sanitärfachmann vor Ort gemacht hat. Und dann meinte er, es bliebe eigentlich nur eine Variante, was es noch sein könnte: Durch den defekten Pumpensumpf (mehrfach Wasser im Keller) sei durch eine poröse Stelle im Sumpf Wasser in den Estrich gelaufen und habe den kompletten Keller vom Boden her quasi "durchflutet".

    Wir haben dafür eine Versicherung, das ist das Gute an der Sache.

    Das Schlimme: überall ist ja im Keller Schimmel, u.a. auch im offenen Treppenhaus. Überall, wo sich im Haus die Schimmelsporen verteilen konnten, muss die Raufasertapete runter und das Mauerwerk darunter einige Milimeter abgeschliffen werden.

    Das betrifft bei uns 50 qm Keller, 60 qm Wohn-Essraum, Treppenhaus komplett.

    Und weil das große Kind nur auf eine Sache allergisch ist, nämlich auf Schimmelpilze, sollte man das 1. OG auch noch mitmachen

    ich könnte heulen Hatte jemand von Euch sowas schonmal und mag mir berichten? Ich nehm auch Horrorstories, ich muss mich innerlich darauf vorbereiten
    wenn ich Abschleifen lese.....ich würde ausräumen. Ich hatte mal einen Wasserschaden und vor dem Tapezieren musste abgeschliffen werden. Aber nur geglättet, nicht wenige Milimeter. Das Zeug zog trotz Abdeckung bis in die hinterste Ecke.
    momsell und Martha74 gefällt dies.

  9. #9
    Avatar von momsell
    momsell ist offline alleine
    Registriert seit
    28.02.2007
    Beiträge
    4.115

    Standard Re: Wenn man denkt, es geht nicht mehr, kommt irgendwo

    Zitat Zitat von Martha74 Beitrag anzeigen
    noch mehr Scheixx her


    Ich habe gerade erfahren, dass wir eine professionelle Leckortungsfirma für den Keller brauchen und der hat gefragt, was der Sanitärfachmann vor Ort gemacht hat. Und dann meinte er, es bliebe eigentlich nur eine Variante, was es noch sein könnte: Durch den defekten Pumpensumpf (mehrfach Wasser im Keller) sei durch eine poröse Stelle im Sumpf Wasser in den Estrich gelaufen und habe den kompletten Keller vom Boden her quasi "durchflutet".

    Wir haben dafür eine Versicherung, das ist das Gute an der Sache.

    Das Schlimme: überall ist ja im Keller Schimmel, u.a. auch im offenen Treppenhaus. Überall, wo sich im Haus die Schimmelsporen verteilen konnten, muss die Raufasertapete runter und das Mauerwerk darunter einige Milimeter abgeschliffen werden.

    Das betrifft bei uns 50 qm Keller, 60 qm Wohn-Essraum, Treppenhaus komplett.

    Und weil das große Kind nur auf eine Sache allergisch ist, nämlich auf Schimmelpilze, sollte man das 1. OG auch noch mitmachen

    ich könnte heulen Hatte jemand von Euch sowas schonmal und mag mir berichten? Ich nehm auch Horrorstories, ich muss mich innerlich darauf vorbereiten
    Scheixxe im Quadrat. Unser Wasserschaden hatte ja kurz vor Ostern auch ein ordentliches Ausmaß und meine beste Freundin hatte mal einen Schaden, der ziemlich exakt das trifft was Du beschreibst, aber von keinem der beiden werde ich Dir berichten.

    Das ist ein richtig großer Riesenmist.

  10. #10
    Sina75 ist offline Urgestein
    Registriert seit
    29.09.2009
    Beiträge
    62.454

    Standard Re: Wenn man denkt, es geht nicht mehr, kommt irgendwo

    Zitat Zitat von Martha74 Beitrag anzeigen
    noch mehr Scheixx her


    Ich habe gerade erfahren, dass wir eine professionelle Leckortungsfirma für den Keller brauchen und der hat gefragt, was der Sanitärfachmann vor Ort gemacht hat. Und dann meinte er, es bliebe eigentlich nur eine Variante, was es noch sein könnte: Durch den defekten Pumpensumpf (mehrfach Wasser im Keller) sei durch eine poröse Stelle im Sumpf Wasser in den Estrich gelaufen und habe den kompletten Keller vom Boden her quasi "durchflutet".

    Wir haben dafür eine Versicherung, das ist das Gute an der Sache.

    Das Schlimme: überall ist ja im Keller Schimmel, u.a. auch im offenen Treppenhaus. Überall, wo sich im Haus die Schimmelsporen verteilen konnten, muss die Raufasertapete runter und das Mauerwerk darunter einige Milimeter abgeschliffen werden.

    Das betrifft bei uns 50 qm Keller, 60 qm Wohn-Essraum, Treppenhaus komplett.

    Und weil das große Kind nur auf eine Sache allergisch ist, nämlich auf Schimmelpilze, sollte man das 1. OG auch noch mitmachen

    ich könnte heulen Hatte jemand von Euch sowas schonmal und mag mir berichten? Ich nehm auch Horrorstories, ich muss mich innerlich darauf vorbereiten
    Scheibenkleister!

    Da drück ich euch mal die Daumen, das die das wieder hinbekommen. Defekten Pumpensumpf (die hatten ein Rohr in die Bodenplatte gelegt, das da gar nicht hingehörte und deshalb war die weiße Wanne dann undicht) hat meine Cousine gehabt, die haben das Rohr und den Pumpensumpf zubetoniert. Allerdings hatten die noch keinen Schimmel.
    "Everybody’s Darling, Everybody’s Depp"

    Franz Josef Strauß

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •