Seite 3 von 7 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 69
Like Tree66gefällt dies

Thema: und nochmal von vorn - Hänel und §219a

  1. #21
    Avatar von rosenma
    rosenma ist gerade online Legende
    Registriert seit
    26.02.2008
    Beiträge
    10.963

    Standard Re: und nochmal von vorn - Hähnel und §219a

    Zitat Zitat von WhiseWoman Beitrag anzeigen
    Information - deswegen werden die Ärztinnen verklagt ... es wird nur lustig behauptet, die würden werben. Tun sie aber nicht.
    Das weiß ich doch. Trotzdem, würde ich Gesetze machen, würde ich das Werbeverbot drinlassen,


    Time ist the fire in which we burn.

  2. #22
    Avatar von WhiseWoman
    WhiseWoman ist offline Es werde Licht.
    Registriert seit
    10.03.2005
    Beiträge
    141.368

    Standard Re: und nochmal von vorn - Hähnel und §219a

    Zitat Zitat von rosenma Beitrag anzeigen
    Das weiß ich doch. Trotzdem, würde ich Gesetze machen, würde ich das Werbeverbot drinlassen,
    Was verstehst Du in dem Zusammenhang eigentlich unter Werbung?

    Schwangerschaftsabbruch heute im Preis reduziert?
    cosima, antin, DasUpfel und 2 anderen gefällt dies.
    Нет худа без добра.

  3. #23
    rastamamma ist offline Urgestein
    Registriert seit
    10.05.2003
    Beiträge
    99.788

    Standard Re: und nochmal von vorn - Hähnel und §219a

    Zitat Zitat von Pippi27 Beitrag anzeigen
    ich kenne eine 30-jährige mit 6 Kindern, der wird auch erzählt, sie wäre zu jung.

    Fürs selber zahlen fehlt ihr dummerweise das Geld.
    Ich sehe schon einen gewissen Unterschied zwischen einem gesetzlichen Verbot, einer Einschätzung des Arztes (oder wer auch immer "zu jung" festlegen könnte, um die Durchführung zu verweigern) und einer Weigerung der Krankenkassen zu zahlen (so interpretiere ich das, wenn der Frau das Geld zum Selberzahlen fehlt; hierzulande würde nach 6 Jahren bei Finanznot auch das Sozialamt die Kosten tragen, die müssen nämlich auch zahlen, wenn sie Nummer sieben, acht und neun nachlegt und diese finanziell nicht mehr versorgen kann, und davor hatten sie bisher Angst).

  4. #24
    Avatar von rosenma
    rosenma ist gerade online Legende
    Registriert seit
    26.02.2008
    Beiträge
    10.963

    Standard Re: und nochmal von vorn - Hähnel und §219a

    Zitat Zitat von WhiseWoman Beitrag anzeigen
    Was verstehst Du in dem Zusammenhang eigentlich unter Werbung?

    Schwangerschaftsabbruch heute im Preis reduziert?
    Werbung auf Handzetteln, Einkaufswagen, etc. Und das, was unter reißerisch und anpreisend fällt. Z.B.: „Der sanfteste Schwangerschaftabbruch in ganz Köln“


    Time ist the fire in which we burn.

  5. #25
    Avatar von Pippi27
    Pippi27 ist gerade online Bibbi siemazwanzich
    Registriert seit
    30.06.2002
    Beiträge
    91.152

    Standard Re: und nochmal von vorn - Hähnel und §219a

    Zitat Zitat von rosenma Beitrag anzeigen
    Werbung auf Handzetteln, Einkaufswagen, etc.
    1. Wer macht das?
    2. Was würde so ein Handzettel bewirken? Ah, Abtreibung, das wollte ich ja immer schon mal machen..
    cosima, antin, Foxlady und 3 anderen gefällt dies.

  6. #26
    Avatar von WhiseWoman
    WhiseWoman ist offline Es werde Licht.
    Registriert seit
    10.03.2005
    Beiträge
    141.368

    Standard Re: und nochmal von vorn - Hähnel und §219a

    Zitat Zitat von rosenma Beitrag anzeigen
    Werbung auf Handzetteln, Einkaufswagen, etc. Und das, was unter reißerisch und anpreisend fällt. Z.B.: „Der sanfteste Schwangerschaftabbruch in ganz Köln“
    Wer macht das? Du hast doch vermutlich mal was davon gehört, dass es Berufsgruppen gibt, deren Recht für sich selbst zu werben auf Information beschränkt ist? Unsere gehört dazu.

    https://www.bundesaerztekammer.de/fi...ntlichkeit.pdf
    cosima und Foxlady gefällt dies.
    Нет худа без добра.

  7. #27
    tanja73 ist offline Urgestein
    Registriert seit
    18.06.2002
    Beiträge
    56.838

    Standard Re: und nochmal von vorn - Hähnel und §219a

    Zitat Zitat von Pippi27 Beitrag anzeigen
    2. Was würde so ein Handzettel bewirken? Ah, Abtreibung, das wollte ich ja immer schon mal machen..
    Das frag ich mich auch gerade.
    "oh, das ist aber günstig, da muss ich das direkt mal machen"?
    cosima, antin und elina2 gefällt dies.
    Tanja
    http://foto.arcor-online.net/palb/alben/47/792647/120_6165633137633961.jpg

  8. #28
    cosima ist offline Urgestein
    Registriert seit
    13.06.2002
    Beiträge
    94.638

    Standard Re: und nochmal von vorn - Hähnel und §219a

    Zitat Zitat von WhiseWoman Beitrag anzeigen
    Was verstehst Du in dem Zusammenhang eigentlich unter Werbung?

    Schwangerschaftsabbruch heute im Preis reduziert?
    "nur Montags zwei zum Preis von einer..."

    Nein im Ernst, was soll bitte Werbung für Abtreibung sein?

    Ich halte ansonsten wie du die Fristenlösung für die einzige praktikable Möglichkeit

    (und ganz real gesehen war auch die frühere "Indikationslösung" eine verkappte Fristenlösung, weil dann halt jede Frau auf beschämende Art irgendeine "soziale Indikation" herbeigebogen hat)

  9. #29
    Avatar von shioril
    shioril ist offline träumende Sturmjägerin
    Registriert seit
    06.09.2010
    Beiträge
    5.084

    Standard Re: und nochmal von vorn - Hähnel und §219a

    Zitat Zitat von rosenma Beitrag anzeigen
    Werbung auf Handzetteln, Einkaufswagen, etc. Und das, was unter reißerisch und anpreisend fällt. Z.B.: „Der sanfteste Schwangerschaftabbruch in ganz Köln“
    Habe ich noch nie gesehen und niemand käme auf die Idee "Werbung" zu machen.
    Es ist und bleibt ein ärztlicher Eingriff und ich finde, es gehört in das Profil eines Arztes, dass er dies vornimmt. Und wie sonst, soll er/sie Frauen informieren, dass er das macht, wenn er keinen Hinweis auf seine Leistungen auf Homepage oder Flyer/Visitenkarten hinterlassen darf?

    Wie soll sich denn eine schwangere Frau sonst informieren.
    cosima gefällt dies
    shioril
    mit Duracell-Hase 2010
    und Maus 2014

  10. #30
    cosima ist offline Urgestein
    Registriert seit
    13.06.2002
    Beiträge
    94.638

    Standard Re: und nochmal von vorn - Hähnel und §219a

    Zitat Zitat von WATERPROOF Beitrag anzeigen
    Man muss da die juristische Denke von der moralischen Trennen.

    Und der Zeitgeist spricht für eine klare Fristenlösung.

    Diese Zwangsberatung ist nicht mehr zeitgemäß.
    Zwangsberatung war noch nie zeitgemäß.
    Das war und ist einfach nur Schwachsinn, man kann niemand unter Zwang beraten.
    Eine Frechheit den Frauen gegenüber, die für zu dumm erachtet werden Entscheidungen zu treffen
    antin und elina2 gefällt dies.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •