Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 23
Like Tree3gefällt dies

Thema: Frage an die Lehrerinnen

  1. #1
    Registriert seit
    05.07.2011
    Beiträge
    12.335

    Standard Frage an die Lehrerinnen

    Sollte hier ein Lehrer mitschreiben, ist er selbstverständlich mit der weiblichen Anrede mit gemeint, ich nutze der besseren Lesbarkeit wegen nur diese.

    Unsere Frau Gebauer versucht gerade wieder, ihr Grundschullehrkräfteproblem mit nicht untergekommenen Sek II-Lehrkräften zu lösen. In einer Pressemeldung dazu steht:

    "Hintergrund der Maßnahme ist, dass es in Nordrhein-Westfalen für das Lehramt an Gymnasien und Gesamtschulen (Sekundarstufe ll) einen dauerhaften Bewerberüberhang gibt, der sich in den nächsten zehn Jahren auf rund 16.000 Lehrkräfte kumulieren wird. Im Gegensatz dazu fehlen für die Grundschule, die Schulen der Sekundarstufe I, das Berufskolleg sowie für das Lehramt sonderpädagogische Förderung im selben Zeitraum rund 15.000 Lehrkräfte."

    Und Gebauer sagt, Zitat: „Dieses Ungleichgewicht auf dem Lehrerarbeitsmarkt wollen wir mit diesen attraktiven erweiterten Einstellungsmöglichkeiten verringern. Oberstufenlehrkräfte können ihre Einstellungschancen deutlich steigern und eine dauerhafte Einstellung und eine Verbeamtung erreichen, wenn sie bei der Wahl der Schulform flexibel sind.“

    Frage: Gibt es "Oberstufenlehrkräfte"? Ich kenn das von meinem Junior und aus der eigenen Schulzeit so, dass die Lehrkräfte am Gymnasium alle Stufen unterrichten - gut, mit Fächerkombi Latein/ Chemie bleiben einem aus naheliegenden Gründen die 5er "erspart", aber sonst ist die Leiterin des Deutsch-LK in Personalunion Deutsch- und Klassenlehrerin in der Unterstufe usw.

    Und wo ich es schon schwierig finde, Menschen, die sich darauf vorbereitet haben, Jugendliche zu unterrichten, in die Grundschulen locken zu wollen - was um alles in der Welt will sie mit denen im Berufskolleg und v.a. im sonderpädagogischen Bereich???

    Allzu große Sorgen machen muss man sich da allerdings nicht - die letzte große "Werbeaktion" zu dem Thema im letzten Jahr mit pers. Anschreiben und allem Bohei hat exakt 247 junge Lehrkräfte auf einen neuen Berufsweg geschickt.

    Wie es denen geht und wie sie sich machen, darüber herrscht Schweigen. Wäre ja auch zu viel Aufwand, sowas zu evaluieren.

  2. #2
    Avatar von Wanda.Lismus
    Wanda.Lismus ist offline Klimakiller
    Registriert seit
    03.11.2017
    Beiträge
    13.193

    Standard Re: Frage an die Lehrerinnen

    So unter der Hand gibt es tatsächlich Oberstufenlehrkräfte.

    Umgekehrt jedenfalls auch: einige Kollegen von der RS mussten eine Zusatzqualifikation ablegen, und erst damit durften sie dann in den Kursen unterrichten.

  3. #3
    Avatar von Aoraki
    Aoraki ist gerade online Vogel Gottes
    Registriert seit
    06.07.2011
    Beiträge
    17.328

    Standard Re: Frage an die Lehrerinnen

    Zitat Zitat von Wanda.Lismus Beitrag anzeigen
    So unter der Hand gibt es tatsächlich Oberstufenlehrkräfte.

    Umgekehrt jedenfalls auch: einige Kollegen von der RS mussten eine Zusatzqualifikation ablegen, und erst damit durften sie dann in den Kursen unterrichten.
    Hä? Wieso unter der Hand?

    Soweit ich weiß, ist das - in meinem und Deinem Bundesland - doch ganz offiziell unterteilt in Grund-Hauptschullehrer, Realschullehrer und Gymnasiallehrer bzw. Realschullehrer mit Sek. II-Quali . (Vielleicht heißt das jetzt anders, aber das Prinzip hat sich nicht verändert.)

    Und das System ist „nach unten durchlässig“. Allerdings will natürlich ein Gymnasiallehrer eher Jugendliche unterrichten und nicht - für ein deutlich geringeres Gehalt - Grundschüler.

  4. #4
    Registriert seit
    05.07.2011
    Beiträge
    12.335

    Standard Re: Frage an die Lehrerinnen

    Zitat Zitat von Aoraki Beitrag anzeigen
    Und das System ist „nach unten durchlässig“.
    Man geht also tatsächlich davon aus, dass jemand, der Sek II-Lehrkraft ist, nicht nur jüngere Kinder am Gynasium unterrichten kann, sondern auch alle anderen an allen anderen Schulformen?

  5. #5
    Avatar von Aoraki
    Aoraki ist gerade online Vogel Gottes
    Registriert seit
    06.07.2011
    Beiträge
    17.328

    Standard Re: Frage an die Lehrerinnen

    Zitat Zitat von paulchenpanther13 Beitrag anzeigen
    Man geht also tatsächlich davon aus, dass jemand, der Sek II-Lehrkraft ist, nicht nur jüngere Kinder am Gynasium unterrichten kann, sondern auch alle anderen an allen anderen Schulformen?
    Ich bin kein Lehrer. Ich weiß nur, dass man mit der ‚höheren‘ Qualifikation auch die ‚niedrigeren‘ Schulformen unterrichten darf. Und umgekehrt halt nicht.

  6. #6
    Avatar von Wanda.Lismus
    Wanda.Lismus ist offline Klimakiller
    Registriert seit
    03.11.2017
    Beiträge
    13.193

    Standard Re: Frage an die Lehrerinnen

    Zitat Zitat von paulchenpanther13 Beitrag anzeigen
    Man geht also tatsächlich davon aus, dass jemand, der Sek II-Lehrkraft ist, nicht nur jüngere Kinder am Gynasium unterrichten kann, sondern auch alle anderen an allen anderen Schulformen?
    Leider ja.

  7. #7
    Avatar von Wanda.Lismus
    Wanda.Lismus ist offline Klimakiller
    Registriert seit
    03.11.2017
    Beiträge
    13.193

    Standard Re: Frage an die Lehrerinnen

    Zitat Zitat von Aoraki Beitrag anzeigen
    Hä? Wieso unter der Hand?

    Soweit ich weiß, ist das - in meinem und Deinem Bundesland - doch ganz offiziell unterteilt in Grund-Hauptschullehrer, Realschullehrer und Gymnasiallehrer bzw. Realschullehrer mit Sek. II-Quali . (Vielleicht heißt das jetzt anders, aber das Prinzip hat sich nicht verändert.)

    Und das System ist „nach unten durchlässig“. Allerdings will natürlich ein Gymnasiallehrer eher Jugendliche unterrichten und nicht - für ein deutlich geringeres Gehalt - Grundschüler.
    Unter der Hand:
    Es gibt keine Lehrer, die ausschließlich in der Oberstufe unterrichten dürfen. Sofern ihr Oberstufe mit Kursstufe gleichsetzt, was ich habe.
    Es gibt aber Lehrer, die ausschließlich in der Oberstufe unterrichten.

  8. #8
    Avatar von nad_maya
    nad_maya ist offline totaldabei
    Registriert seit
    23.04.2007
    Beiträge
    276

    Standard Re: Frage an die Lehrerinnen

    Zitat Zitat von paulchenpanther13 Beitrag anzeigen
    „Dieses Ungleichgewicht auf dem Lehrerarbeitsmarkt wollen wir mit diesen attraktiven erweiterten Einstellungsmöglichkeiten verringern. Oberstufenlehrkräfte können ihre Einstellungschancen deutlich steigern und eine dauerhafte Einstellung und eine Verbeamtung erreichen, wenn sie bei der Wahl der Schulform flexibel sind.“

    Frage: Gibt es "Oberstufenlehrkräfte"?
    Es gibt studierte Grundschul-, Oberschul- (5 bis 10) und Gym-Lehrer (5 bis 12).
    Sie wird alle meinen, die über dem Grundschullehramt hinaus studiert haben und teils halt auch Gym-Lehrer, die dann an Oberschulen unterrichten, wenn Bedarf ist.
    beste grüße nad

  9. #9
    Avatar von SofieAmundsen
    SofieAmundsen ist offline Urgestein
    Registriert seit
    19.08.2004
    Beiträge
    63.861

    Standard Re: Frage an die Lehrerinnen

    Zitat Zitat von paulchenpanther13 Beitrag anzeigen
    Sollte hier ein Lehrer mitschreiben, ist er selbstverständlich mit der weiblichen Anrede mit gemeint, ich nutze der besseren Lesbarkeit wegen nur diese.

    Unsere Frau Gebauer versucht gerade wieder, ihr Grundschullehrkräfteproblem mit nicht untergekommenen Sek II-Lehrkräften zu lösen. In einer Pressemeldung dazu steht:

    "Hintergrund der Maßnahme ist, dass es in Nordrhein-Westfalen für das Lehramt an Gymnasien und Gesamtschulen (Sekundarstufe ll) einen dauerhaften Bewerberüberhang gibt, der sich in den nächsten zehn Jahren auf rund 16.000 Lehrkräfte kumulieren wird. Im Gegensatz dazu fehlen für die Grundschule, die Schulen der Sekundarstufe I, das Berufskolleg sowie für das Lehramt sonderpädagogische Förderung im selben Zeitraum rund 15.000 Lehrkräfte."

    Und Gebauer sagt, Zitat: „Dieses Ungleichgewicht auf dem Lehrerarbeitsmarkt wollen wir mit diesen attraktiven erweiterten Einstellungsmöglichkeiten verringern. Oberstufenlehrkräfte können ihre Einstellungschancen deutlich steigern und eine dauerhafte Einstellung und eine Verbeamtung erreichen, wenn sie bei der Wahl der Schulform flexibel sind.“

    Frage: Gibt es "Oberstufenlehrkräfte"? Ich kenn das von meinem Junior und aus der eigenen Schulzeit so, dass die Lehrkräfte am Gymnasium alle Stufen unterrichten - gut, mit Fächerkombi Latein/ Chemie bleiben einem aus naheliegenden Gründen die 5er "erspart", aber sonst ist die Leiterin des Deutsch-LK in Personalunion Deutsch- und Klassenlehrerin in der Unterstufe usw.

    Und wo ich es schon schwierig finde, Menschen, die sich darauf vorbereitet haben, Jugendliche zu unterrichten, in die Grundschulen locken zu wollen - was um alles in der Welt will sie mit denen im Berufskolleg und v.a. im sonderpädagogischen Bereich???
    Also mit der Lehrbefähigung für Sek II bin ich doch im Berufskolleg gut aufgehoben? Deutlich besser als in der Grundschule, insofern wundere ich mich gerade, dass du Grundschule eher nachvollziehbar findest als Berufskolleg.
    Außerdem sind es ja Angebote, keine Verpflichtungen. Und generell halte ich Sek-II-Lehrer besser fürs Unterrichten in Grundschulen geeignet, als Menschen ohne irgendeine Lehramtsausbildung.

    Natürlich wäre es zielführender, Grundschullehrkräfte an Grundschulen einzusetzen. Wenn es aber keine gibt? Dann wäre eine Maßnahme u.U. die Zugangsvoraussetzungen zum Studiengang zu flexibilisieren.
    Liebe Grüße

    Sofie

  10. #10
    Avatar von SofieAmundsen
    SofieAmundsen ist offline Urgestein
    Registriert seit
    19.08.2004
    Beiträge
    63.861

    Standard Re: Frage an die Lehrerinnen

    Zitat Zitat von Aoraki Beitrag anzeigen
    Ich bin kein Lehrer. Ich weiß nur, dass man mit der ‚höheren‘ Qualifikation auch die ‚niedrigeren‘ Schulformen unterrichten darf. Und umgekehrt halt nicht.
    Also so ohne weiteres darf ich nicht an einer Grundschule unterrichten, denn ich habe keine Ausbildung für die Primarstufe. Als Vertretungslehrerin schon-aber das geht auch umgekehrt.
    Aoraki gefällt dies
    Liebe Grüße

    Sofie

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •