Seite 3 von 23 ErsteErste 1234513 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 230
Like Tree71gefällt dies

Thema: Mal eine Frage an die, die Ganztags oder ganze Tage arbeiten....

  1. #21
    Avatar von WhiseWoman
    WhiseWoman ist offline Es werde Licht.
    Registriert seit
    10.03.2005
    Beiträge
    142.818

    Standard Re: Mal eine Frage an die, die Ganztags oder ganze Tage arbeiten....

    Zitat Zitat von schneckele13 Beitrag anzeigen
    Echt? Hier (Ruhrgebiet) irgendwie nicht, habe ich das Gefühl.
    Na ja, ist alles relativ.

    Wir haben für unsere Tochter damals erst einen Kindergartenplatz bekommen, da war das Kind fast 5 Jahre alt, weil wir kein sozialer Notfall à la alleinerziehend waren. Krippenplätze waren damals ein schöner Traum, heute bekommt man einen, wenn man einen braucht. Heute bekommen auch Eltern wie wir Ganztageskindergartenplätze.

    Als meine Tochter in die GS kam, gab es eine (in Ziffern: 1) Hortgruppe, die reichte mit Mühe für die, die dringender einen Platz brauchten als wir ... die Plätze, die nicht für Alleinerziehende z.B. gebraucht wurden, wurden quasi verlost. Auch das ist inzwischen deutlich besser.

    ... o.k. das Kind wird 22.
    Нет худа без добра.

  2. #22
    Maxie Musterfrau ist offline 100% Originalnick
    Registriert seit
    13.06.2002
    Beiträge
    53.662

    Standard Re: Mal eine Frage an die, die Ganztags oder ganze Tage arbeiten....

    Zitat Zitat von WhiseWoman Beitrag anzeigen
    Na ja, ist alles relativ.

    Wir haben für unsere Tochter damals erst einen Kindergartenplatz bekommen, da war das Kind fast 5 Jahre alt, weil wir kein sozialer Notfall à la alleinerziehend waren. Krippenplätze waren damals ein schöner Traum, heute bekommt man einen, wenn man einen braucht. Heute bekommen auch Eltern wie wir Ganztageskindergartenplätze.

    Als meine Tochter in die GS kam, gab es eine (in Ziffern: 1) Hortgruppe, die reichte mit Mühe für die, die dringender einen Platz brauchten als wir ... die Plätze, die nicht für Alleinerziehende z.B. gebraucht wurden, wurden quasi verlost. Auch das ist inzwischen deutlich besser.

    ... o.k. das Kind wird 22.
    Kenn ich. Als meine Große im Kindergarten war, war ich einige der wenigen Mütter, die gearbeitet haben. Teilzeit mit 19 Stunden wohlgemerkt...

  3. #23
    Ellaha ist offline Legende
    Registriert seit
    18.06.2013
    Beiträge
    10.547

    Standard Re: Mal eine Frage an die, die Ganztags oder ganze Tage arbeiten....

    Zitat Zitat von schneckele13 Beitrag anzeigen
    Wie lange blieb oder bleibt Euer Kind in der Kita / OGS/ sonstigen Betreuung?
    Ich arbeite nur 25 Std und bin in der Regel um 15 Uhr daheim. Heute war ich aber erst um 9.45 Uhr bei der Arbeit da ich die 08er Dame zum Bus (Klassenfahrt) bringen musste. Daher habe ich die 12er Dame erst um 16.30 Uhr aus der OGS abgeholt (normalerweise läuft sie um 15 Uhr alleine los) und ich war überrascht, dass mein Kind die Letzte dort war .
    Die Betreuung geht bis 17 Uhr, auch das finde ich nicht sehr lange (als ich in Frankreich ganze Tage gearbeitet habe, habe ich die Kinder um ca 18 Uhr eingesammelt, ging zeitlich nicht anders).
    Bleiben hier auch die jüngeren Kinder eben ab 15/16 Uhr alleine daheim (mit älteren Geschwistern?) und warten, bis die Eltern heimkommen? Oder arbeiten die Eltern alle zeitversetzt? Oder gibt es Großeltern/Au-Pairs/Babysitter die die Kinder früher einsammeln?
    Ich will einfach nicht glauben, dass es an der GS meiner Tochter (ca 200 KInder) keine Eltern gibt, bei denen beide VZ arbeiten oder AE VZ arbeiten oder ein Partner regelmässig geschäftlich unterwegs / stark eingespannt ist

    Und wie ist das mit den Ferien - hier endet die Betreuung während aller Ferien bereits um 15 Uhr (statt 17 Uhr). Für mich kein Problem - ich muss halt pünktlich gehen, dann passt das. Aber als VZ-Kraft wäre das schwierig zu händeln (Frühbetreuung gibt es hier nicht, weder innerhalb noch ausserhalb der Ferien). Ist das auch so ein NRW-Ding? Wie sieht es in anderen westlichen Bundesländern aus? (Wie es im Osten läuft weiß ich von meiner Schwägerin. Brandenburg - Hort von 6 bis 19 Uhr vorhanden).
    Irgendwie scheine ich ein Tellerrand-Problem zu haben....
    Ich hole meine Tochter normalerweise um 15 Uhr ab, da werden viele andere Kinder auch geholt. Kommt man um 16 Uhr, sind nur noch wenige Kinder da. Geöffnet ist bis 17 Uhr. Wenn wir morgens gegen 7:30 Uhr kommen, sind wir bei den ersten.

    Hier arbeitet in fast allen Familien mindestens ein Elternteil Teilzeit oder gar nicht. Soweit ich es mitbekomme, wollen die Leute das in der Regel so. Wir leben zwar in einer teuren Gegend, aber die Einkommen sind auch entsprechend, da geht das.

  4. #24
    Registriert seit
    06.02.2012
    Beiträge
    16.223

    Standard Re: Mal eine Frage an die, die Ganztags oder ganze Tage arbeiten....

    Mein Ex und ich haben immer entgegengesetzt gearbeitet. Da war das mit der Betreuung kein Problem.

  5. #25
    justme ist gerade online Poweruser
    Registriert seit
    31.01.2005
    Beiträge
    7.774

    Standard Re: Mal eine Frage an die, die Ganztags oder ganze Tage arbeiten....

    Edit: hier war zu Kita-Zeiten der Tochter immer das Geheule groß, dass zu wenig Erzieherinnen da seien, um auch mal auf individuellen "Förderbedarf" der Kinderchen einzugehen, es seien ja zu viele Kinder pro Erzieherin da. Ja, Tochter war morgens oft mit zwei anderen oder auch ohne die Erste und Abends eine der letzten, aber die Erzieherinnen haben dann auch wirklich genau das ausgenutzt - und mit den ein oder zwei oder drei noch anwenden Kinder ganz speziell gespielt. Eine der Kita-Erzieherinnen meiner Tochter ist bis heute eine Kultfigur für sie, der Stoffhund, den sie ihr zum Abschied geschenkt hat, ist, im Gegensatz zu zahlreichen Glubschies, weiterhin vorhanden.

    Zitat Zitat von schneckele13 Beitrag anzeigen
    Wie lange blieb oder bleibt Euer Kind in der Kita / OGS/ sonstigen Betreuung?
    Ich arbeite nur 25 Std und bin in der Regel um 15 Uhr daheim. Heute war ich aber erst um 9.45 Uhr bei der Arbeit da ich die 08er Dame zum Bus (Klassenfahrt) bringen musste. Daher habe ich die 12er Dame erst um 16.30 Uhr aus der OGS abgeholt (normalerweise läuft sie um 15 Uhr alleine los) und ich war überrascht, dass mein Kind die Letzte dort war .
    Die Betreuung geht bis 17 Uhr, auch das finde ich nicht sehr lange (als ich in Frankreich ganze Tage gearbeitet habe, habe ich die Kinder um ca 18 Uhr eingesammelt, ging zeitlich nicht anders).
    Bleiben hier auch die jüngeren Kinder eben ab 15/16 Uhr alleine daheim (mit älteren Geschwistern?) und warten, bis die Eltern heimkommen? Oder arbeiten die Eltern alle zeitversetzt? Oder gibt es Großeltern/Au-Pairs/Babysitter die die Kinder früher einsammeln?
    Ich will einfach nicht glauben, dass es an der GS meiner Tochter (ca 200 KInder) keine Eltern gibt, bei denen beide VZ arbeiten oder AE VZ arbeiten oder ein Partner regelmässig geschäftlich unterwegs / stark eingespannt ist

    Und wie ist das mit den Ferien - hier endet die Betreuung während aller Ferien bereits um 15 Uhr (statt 17 Uhr). Für mich kein Problem - ich muss halt pünktlich gehen, dann passt das. Aber als VZ-Kraft wäre das schwierig zu händeln (Frühbetreuung gibt es hier nicht, weder innerhalb noch ausserhalb der Ferien). Ist das auch so ein NRW-Ding? Wie sieht es in anderen westlichen Bundesländern aus? (Wie es im Osten läuft weiß ich von meiner Schwägerin. Brandenburg - Hort von 6 bis 19 Uhr vorhanden).
    Irgendwie scheine ich ein Tellerrand-Problem zu haben....
    justme

  6. #26
    adracir1 ist offline addict
    Registriert seit
    03.06.2010
    Beiträge
    420

    Standard Re: Mal eine Frage an die, die Ganztags oder ganze Tage arbeiten....

    Zitat Zitat von schneckele13 Beitrag anzeigen
    Ja, genauso kenne ich es hier in Westdeutschland auch.
    Meist arbeitet einer nur TZ. Ist halt die Frage, wie oft das so gewollt ist oder ob sich das durch die fehlende Betreuung so ergeben hat.
    Also bei uns sind es ganz klar die fehlenden Betreuungszeiten, ich arbeite 30h, würde auch wieder VZ gehen, aber das sehe ich erst in ein paar Jahren.

  7. #27
    RaeMea ist gerade online old hand
    Registriert seit
    17.11.2016
    Beiträge
    791

    Standard Re: Mal eine Frage an die, die Ganztags oder ganze Tage arbeiten....

    Wir haben die Betreuung halt so organisiert, wie wir sie benötigten.

    - Bei der Tagesmutter konnten die Kinder prinzipiell beliebig lange bleiben, das war Vereinbarungssache. Sie hätte sie auch mal über Nacht dabehalten, wenn wir das gewollt hätten.

    - Die besuchten Kindergärten hatten beide bis 17 Uhr offen. Während in Kindergarten 1 immer eine deutliche Anzahl Kinder bis 17 Uhr blieben, war das in Kindergarten 2 die Ausnahme. Ich kam in der Regel um 16:35 Uhr dort an und es waren höchstens noch 5 Kinder da, manchmal war meine Tochter auch bereits die letzte.

    - Die Grundschule (privat) bot Betreuung bis 18 Uhr, freitags bis 16 Uhr. Diese wurde von einigen Eltern auch so lange genutzt.

    - Ich hatte immer flexible Arbeitszeiten, ca. einmal in der Woche musste ich bis 18 Uhr bleiben. Während der Kindergartenzeit war ich anfangs unter der Woche allein, da hatte ich eine Babysitterin, die die Kinder dann abgeholt hat. Als mein Mann dann wieder dauerhaft anwesend war, hat er an den Tagen übernommen, in der Grundschule hat auch die Oma die Kinder einmal wöchentlich abgeholt. Lies sich bei uns immer gut organisieren, wir hatten nie so schrecklich viele späte Termine und normalerweise waren die auch gut im Voraus planbar.

    - Auf der weiterführenden Schule gibt es keine Betreuung, es gibt Mittagessen und einige AGs. (Wir hätten auch eine Schule mit Nachmittagsbetreuung wählen können, in der Regel geht die hier bis Klasse 6). In der 5. und 6. Klasse habe ich meine Kinder noch zum Essen in der Schule verpflichtet, inzwischen kommen sie nach der Schule heim und kochen sich eine Kleinigkeit / wärmen was auf.

    Grundsätzlich hatte ich keine Bedenken, meine Kinder ab ca. 8 Jahren alleine nach Hause kommen zu lassen. Ich habe das nur wegen der sinnvollen Beschäftigung zeitlich begrenzt (d.h. wenn sie in der Grundschule z.B. bis 16 Uhr eine AG hatten und dann nach Hause kamen und bis zur Rückkehr des ersten Elternteils noch eine Stunde fern sahen, fand ich das okay. Ich hätte aber nicht gewollt, dass sie den ganzen Nachmittag allein zu Hause sind).

  8. #28
    Avatar von rosenma
    rosenma ist gerade online Legende
    Registriert seit
    26.02.2008
    Beiträge
    11.452

    Standard Re: Mal eine Frage an die, die Ganztags oder ganze Tage arbeiten....

    Zitat Zitat von schneckele13 Beitrag anzeigen
    Ja, genauso kenne ich es hier in Westdeutschland auch.
    Meist arbeitet einer nur TZ. Ist halt die Frage, wie oft das so gewollt ist oder ob sich das durch die fehlende Betreuung so ergeben hat.
    Ich denke, dass ist ein Henne-Ei-Problem. Alles wissen, dass es nach 16 Uhr hier keinerlei Betreuung gibt, deshalb organisiert man sich seine Arbeitszeit so, dass man mit dem Betreuungszeiten auskommt, wodurch wiederum der Bedarf für mehr Betreuung nicht mehr gegeben ist.
    Ich hatte mal mein Kind 1 in einem Kiga angemeldet, wo Randzeiten von 7-8 Uhr und 16-18 Ihr privat zugebucht werden konnten, wegen fehlendem Bedarf (ab 3 Kindern hätte die Randzeitenbetreuung stattgefunden) wurde das wieder eingestellt.
    Foxlady gefällt dies


    Time ist the fire in which we burn.

  9. #29
    JimmyGold ist offline Was weiß ich schon
    Registriert seit
    20.05.2019
    Beiträge
    10.211

    Standard Re: Mal eine Frage an die, die Ganztags oder ganze Tage arbeiten....

    Zitat Zitat von Maxie Musterfrau Beitrag anzeigen
    Kenn ich. Als meine Große im Kindergarten war, war ich einige der wenigen Mütter, die gearbeitet haben. Teilzeit mit 19 Stunden wohlgemerkt...
    Ich hab ein Umfeld, das mit einer Ausnahme nur aus arbeitenden Müttern besteht. Aber von denen arbeitet keine Vollzeit (Ausnahme:Lehrer, aber die haben andere Präsenzzeiten).
    Da bin ich mit 30 Stunden in der Woche eine Ausnahme. Die Masse hat 20 bis 25 Stunden.

    Zur Grundschulzeiten gingen auch einige Kinder in die GTS bis 16 Uhr, deren Mütter schon gegen Mittag zu Hause waren.
    Das wollte ich nie für mein Kind bzw das war bei uns eine gemeinsame Entscheidung.

    Ich kenne auch so ad hoc keine Mutter, die Vollzeit arbeiten will.

  10. #30
    Viviane ist gerade online Poweruser
    Registriert seit
    17.09.2018
    Beiträge
    7.885

    Standard Re: Mal eine Frage an die, die Ganztags oder ganze Tage arbeiten....

    Zitat Zitat von Maxie Musterfrau Beitrag anzeigen
    Ich möchte grundsätzlich nicht Vollzeit (40 Stunden plus) arbeiten, 30-35 Stunden finde ich optimal. Und finanziell reicht's zum Glück.
    Ich habe auch ohne Kinder mit 75% angefangen, weil ich pendeln musste und als Berufsanfänger eine hohe Arbeitsbelastung hatte. Jetzt bin ich bei 50% und je nach Aufgabengebiet könnte ich auch mir auch ein Aufstocken auf 60 % vorstellen.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •