Seite 3 von 6 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 57
Like Tree61gefällt dies

Thema: Pubertät - wann ist das endlich vorbei?

  1. #21
    Avatar von gurkentruppe
    gurkentruppe ist offline Mann ohne Eigenschaften
    Registriert seit
    14.09.2016
    Beiträge
    4.662

    Standard Re: Pubertät - wann ist das endlich vorbei?


  2. #22
    advena ist gerade online Legende
    Registriert seit
    25.07.2013
    Beiträge
    24.794

    Standard Re: Pubertät - wann ist das endlich vorbei?

    Ich habe die Erfahrung gemacht, dass die Pubertät in kürzeren Phasen immer wieder auftaucht. Mein Großer ist 21 - der pubertiert grad echt heftig

    Und das verrückte ist, ich bin zwar doof, eine schlechte Mutter und sonst was, aber jetzt verbringt er 2 Wochen bei uns freiwillig seinen Urlaub. Jetzt kann ich mir wahrscheinlich 2 Wochen anhören, dass ich ihm seine Kindheit versaut habe oder so , am besten während er meinen Kuchen mampft.

    Mein Mann, familientherapie-erfahren, meint, das wäre der Ablösungsprozess und mein Sohn hätte eine so enge Bindung zu mir, dass er sich jetzt so brutal lösen müsste.
    Ich hoffe, dass er möglichst schnell mit seinem Ablösungsprozess durch ist. Immerhin Zwischenprüfung hat er mit 2 bestanden. Ausbildung läuft. Von daher nehm ich grad alles hin.
    Alle meine Beiträge in diesem Forum bilden meine persönliche Meinung ab. Sie sind nicht verallgemeinernd und meine Ansichten müssen nicht mit denen anderer übereinstimmen. Dieser Grundsatz gilt immer, sofern nicht im Beitrag explizit anders gekennzeichnet.

  3. #23
    Avatar von Wisconian
    Wisconian ist offline *HP* Reloaded
    Registriert seit
    16.05.2018
    Beiträge
    1.297

    Standard Re: Pubertät - wann ist das endlich vorbei?

    Zitat Zitat von WATERPROOF Beitrag anzeigen
    Kind 2 ist grad voll drin.



    Nur ein Beispiel:

    Letzte Woche teilt er mir mit, er hätte keine kurzen Hosen mehr.

    Ich hab meine Freunden nach abgelegten Hosen ihres Sprösslings gefragt und diese gestern erhalten.
    Davon 2 Sporthosen eines bekannten Münchener Fußballvereins.

    Hab sie ihm gegeben, da sagt er mir: Ich hab doch genug Hosen, sie sind wieder aufgetaucht.

    Aha. Offensichtlich waren sie länger im Kinderzimmer verschollen, bis sie den Weg in die Dreckwäsche gefunden haben.

    Dann folgender Ausspruch:
    "Gut, dass ich die Hosen von D. bekommen habe, jetzt hab ich auch mal Hosen für den Sportunterricht und muss nicht in der normalen Hose turnen"

    Auf gut Deutsch: ich Rabenmutter hab nicht gerochen, dass das arme Kind nicht genug entsprechende Hosen hat. Gesagt hat er auf meine früheren Fragen, ob er was braucht: genau nix. Wahrscheinlich Angst, mit mir einkaufen gehen zu müssen.
    Ich bin nämlich die Peinlichkeit in Person.



    Danke fürs Zulesen. Ich hoffe immer noch, es wird von alleine besser.
    Das ist schon Pubertaet? Dann soll Dir nix Schlimmeres passieren. Solche (wenigen) Austaeusche hab' ich mit Humor genommen oder die Augen gerollt, je nach meiner Tagesform.
    Zickzackkind gefällt dies

  4. #24
    Avatar von Wisconian
    Wisconian ist offline *HP* Reloaded
    Registriert seit
    16.05.2018
    Beiträge
    1.297

    Standard Re: Pubertät - wann ist das endlich vorbei?

    Zitat Zitat von WATERPROOF Beitrag anzeigen
    Das weiß ich nur bin dankbar dafür.

    Aber es nervt mich trotzdem.
    Dann teil ihm das mit. Manchmal muessen die sehen, wie was wo ankommt. War bei meinen immer recht heilsam.

  5. #25
    Avatar von antin
    antin ist offline Legende
    Registriert seit
    30.07.2003
    Beiträge
    28.880

    Standard Re: Pubertät - wann ist das endlich vorbei?

    Zitat Zitat von WATERPROOF Beitrag anzeigen
    Ich hoffe immer noch, es wird von alleine besser.
    und nur von alleine

    wie alt ist er?
    Zickzackkind gefällt dies
    Hand aufs Herz und Ellenbogen küssen
    (Ms. Holiday Golightly, auf Reisen)

  6. #26
    Avatar von SofieAmundsen
    SofieAmundsen ist offline Urgestein
    Registriert seit
    19.08.2004
    Beiträge
    65.122

    Standard Re: Pubertät - wann ist das endlich vorbei?

    Zitat Zitat von paulchenpanther13 Beitrag anzeigen

    Wenn Dein Kind zum IS geht, beneidest Du die, die ihres nur besoffen von der Polizei oder aus dem Krankenhaus abholen müssen, .
    Manchen ist echt kein Vergleich zu doof
    gurkentruppe gefällt dies
    Liebe Grüße

    Sofie

  7. #27
    Avatar von Martha74
    Martha74 ist offline Urgestein
    Registriert seit
    12.12.2007
    Beiträge
    56.985

    Standard Re: Pubertät - wann ist das endlich vorbei?

    Mittwoch: "Kannst du mich morgen früh zum Bahnhof fahren, ich brauch das Instrument. Die hat ausnahmsweise morgen eine Probe angesetzt"
    "Donnerstags?"
    "Ja, komisch, gell?"

    Donnerstag. Kind kommt nach Hause ohne Instrument.
    Kind: "Wir hatten heute gar kein Orchester, ist doch Donnerstag!"
    Ich: "Ach nee. Und wo ist das Instrument?"
    Kind: "Habe ich verge...äh, bewusst in der Schule gelassen, weil morgen ist wirklich Orchester"

    Heute. Kind kommt ohne Instrument nach Hause und sagt kleinlaut: "Kannst Du mich vielleicht kurz in die Schule fahren? Ich saß im Zug und habe überlegt, warum ich heute nicht mit dem Rad fahre. Und dann fiel mir ein: INSTRUMENT. Das Doofe ist, dass die Lehrerin gesagt hat, ich solle heute auf keinen Fall das Instrument vergessen und ich sagte: kann nicht passieren, ich habe heute noch in der Musikschule nachmittags Ensembleprobe und abends Registerprobe"



    Es ist wie Alzheimer! Ich schwöre!

    Aber so lange sie keinen gröberen Mist bauen, nervt es zwar unendlich, aber es ist nicht wirklich schlimm, finde ich.
    viola5 und Zickzackkind gefällt dies.

  8. #28
    Avatar von SofieAmundsen
    SofieAmundsen ist offline Urgestein
    Registriert seit
    19.08.2004
    Beiträge
    65.122

    Standard Re: Pubertät - wann ist das endlich vorbei?

    Zitat Zitat von paulchenpanther13 Beitrag anzeigen
    Genau wie hier.

    Kind bereitet sich aufs Zeltlager vor.

    Wir packen gemeinsam, besser ist.

    Ich lese vor "Turnschuhe". Er "Hab ich nicht." Ich: "Nimm die für den Schulsport, ich wasch sie, wenn Du wieder kommst." Er: "Die sind kaputt." Ich: "Seit wann?" Er: "Seit dem Sportfest."

    Das war im März. Seitdem sportelt das Kind offensichtlich in seinen Alltagsschuhen. Und dafür rennt man sich dann regelmäßig die Hacken wund nach Hallenschuhen mit heller Sohle. Nein, nicht nicht abfärbend - hell!
    Was hat das denn mit Pubertät zu tun? Das hätten mindesten zwei meiner Kinder genauso in der ersten Klasse bringen können
    Liebe Grüße

    Sofie

  9. #29
    tanja73 ist offline Urgestein
    Registriert seit
    18.06.2002
    Beiträge
    57.051

    Standard Re: Pubertät - wann ist das endlich vorbei?

    Zitat Zitat von WhiseWoman Beitrag anzeigen
    Meine Mutter meinte immer, ich sei weder besonders verpeilt noch besonders aufsässig gewesen. Ich kann mich auch nicht an viele echte Auseinandersetzungen mit meinen Eltern erinnern. Einmal habe ich mich mit meinem Vater, in der Küche stehend, angeschrien. Wahrscheinlich erinnere ich mich deshalb daran so gut, weil mein Vater überhaupt nicht zu irgendwelchen Ausbrüchen neigte und neigt.

    Fürchtegotts drei Kinder: K1 - die Pubertät war kaum zu merken, K2 - Dauerrebellion über Jahre, K3 - Turbopubertät, innerhalb von 3-6 Monaten war's durch, dafür aber ... jo, die Zahl meiner grauen Haare wuchs deutlich.
    Ich habe mich mit meinen Eltern darüber mehrfach unterhalten. Und ich war wirklich nicht so. Ich kann mich auch an zwei Male erinnern, an denen meine Mutter und ich uns angeschrien haben und meine Erinnerung trügt mich da wohl nicht, auch meine Eltern können sich nicht an wirklich Schlimmes erinnern (und sie erinnern sich an viel!).
    Auch diese Verpeiltheit gab es nicht, ich habe mit 14 z. B. 3mal wöchentlich nachmittags auf meinen Bruder (da noch unter 1) aufgepasst, ich bin sicher den hätten sie mir sonst nicht anvertraut.

    In Bezug auf Tochter war das ähnlich, wir hatten öfter mal verbale Auseinandersetzungen der heftigeren Art, aber egentlich immer schon, das kam auch mit 7/8/9/10 Jahren gelegentlich vor. Hat in der Pubertät weder an Häufigkeit noch an Intensität zugenommen.
    Insgesamt war sie auch da immer zugänglich, hat Erklärungen etc. annehmen können, nicht immer widerspruchlos, aber das erwarte ich auch nicht.
    Hier war es echt harmlos.
    (was ich keineswegs MIR zuschreibe )
    Tanja
    http://foto.arcor-online.net/palb/alben/47/792647/120_6165633137633961.jpg

  10. #30
    Avatar von -AppErol-
    -AppErol- ist offline love & peace
    Registriert seit
    05.09.2017
    Beiträge
    8.026

    Standard Re: Pubertät - wann ist das endlich vorbei?

    Zitat Zitat von Mamma.Mia Beitrag anzeigen
    Sowas haben wir durch Kleidergeld gelöst.
    Fixer Betrag, wer sich etwas kauft, das er schon hat, nur weil es im Zimmer verschollen ist, hat eben weniger Geld für anderes zur Verfügung.
    Das ist auch mein Plan, sobald er hier deswegen man zu ersten Reibereien kommt. Ich hoffe dass der Unterschied zwischen Theorie und Praxis hier wenn es so weit ist praktisch nicht größer ist als theoretisch.



    We can choose to see the best in one another.
    Barack Obama, 11/9/16
    Wenn ihr Großhirn mit der Amygdala eines Pubertisten diskutiert, kann das nur schief gehen!
    aus einem Vortrag der hiesigen Erziehungsberatung 11/13/19

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •