Seite 5 von 8 ErsteErste ... 34567 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 80
Like Tree29gefällt dies

Thema: Sachen ersetzen

  1. #41
    Avatar von Sonnennebel
    Sonnennebel ist offline Legende
    Registriert seit
    26.07.2013
    Beiträge
    13.150

    Standard Re: Sachen ersetzen

    Zitat Zitat von advena Beitrag anzeigen
    Es waren immer Dinge, wo die Haftpflichtversicherung beteiligt war. Die haben immer anstandslos gezahlt und das ganze wurde zufriedenstellend geregelt.
    So kleinere Sachen waren nie. Aber meine Kinder sind auch irgendwie auf der Insel der Glückseligen großgeworden. Kein Mobbing und wenn da mal was war, wurde das bereits schulseitig früh unterbunden. In der weiterführenden Schule gabs mal Streit und Zoff, aber keine andauernden Fiesheiten oder dass mal jemand ausgegrenzt wurde. Jeder wurde mit seinen Schrullen und Macken akzeptiert und wer besonders Schrullig war, wurde das unter "der ist halt so" verbucht.

    Ich hab mich da erst neulich mit meinen Kindern so unterhalten und beide meinten übereinstimmend, dass sie da in keinster Weise mitreden können. Glück gehabt.
    Was hat das jetzt mit dem Thema "Sachen ersetzen" zu tun?

    Alle Dinge, die hier ersetzt werden mussten, sind nicht im Rahmen von Mobbing oder Streit kaputt gegangen.

  2. #42
    Avatar von viola5
    viola5 ist offline Carpal Tunnel
    Registriert seit
    07.08.2009
    Beiträge
    3.914

    Standard Re: Sachen ersetzen

    Zitat Zitat von korianders Beitrag anzeigen
    Ich gliedere die Diskussion mal aus.


    Habt ihr schon mal Dinge ersetzt, die eure Kinder kaputtgemacht haben? Wie seid ihr da vorgegangen? Auf Nachfrage oder proaktiv von euch aus? Mussten sich die Kinder beteiligen?

    Und andersrum: habt ihr schon mal Schäden anderer Kinder ersetzen lassen? Wie lief es da?
    An einmal erinnere ich mich: die Grundschul-Kinder hatten unerwartet sehr vorzeitig Schulschluss (damals gab es noch keine Betreuung und sie gingen zu uns nach Hause). Sohn, Pflegesohn und ein Freund. Wir waren aber zu einem regelmäßigen Termin, der immer so vorbei war, dass zum regulären Schulschluss ein Elternteil zu Hause war.

    Die drei Buben spielten Krimi und zerschlugen dann mit Hämmern die Autoscheinwerfer von einigen Autos, die unsere Kindergärtnerinnen auf dem Parkplatz wie immer stehen hatten.
    Als wir nach Hause kamen, hatte die ebenso vorzeitig nach Hause gekommene fünf Jahre ältere Schwester geschockt gerade die Polizei angerufen (es war noch vor Handyzeiten, wir waren nicht erreichbar), die aber nicht kam, als sie hörten, dass wir soeben ankommen.

    Wir klärten das dann mit den Kindergärtnerinnen und die Sache lief völlig legal über unsere Versicherung, die Buben hatten den sehr schweren Weg, selbst bei den Geschädigten zu beichten und um Entschuldigung zu bitten und bekamen auch irgendeine Auflage von ihnen (sie waren noch zwei Jahre vorher von ihnen betreut worden).

    Einige andere Fälle (bei fünf Kindern passiert schon einiges) gingen aber immer ohne Schäden aus, die ersetzt werden mussten, wir kamen immer grade so davon.

  3. #43
    Ingrid3 ist offline Legende
    Registriert seit
    29.04.2003
    Beiträge
    11.474

    Standard Re: Sachen ersetzen

    Zitat Zitat von MeineRasselbande Beitrag anzeigen
    Ich bin als Geschädigte nicht verpflichtet, den Schaden reparieren zu lassen, ich kann auch fiktiv mit der Versicherung abrechnen. In dem Fall wird dann lediglich die Mehrwertsteuer nicht mit erstattet.

    Als Geschädigte kann ich mir auch aussuchen, welchen Verursacher ich in Anspruch nehme, ich kann mir einen der Beteiligten aussuchen. Dieser könnte ggf. den/die anderen Beteiligten auffordern, sich daran zu beteiligen.

    ich weiß das mit der Reparatur. Wir haben uns darüber auch nur geärgert, weil der Vater sich da echt dran hochgezogen hat. Von wegen reparieren lassen und es dann eben nicht getan hat.

  4. #44
    Avatar von Sylta
    Sylta ist offline sturmerprobt
    Registriert seit
    03.11.2007
    Beiträge
    38.779

    Standard Re: Sachen ersetzen

    Zitat Zitat von korianders Beitrag anzeigen
    Ich gliedere die Diskussion mal aus.


    Habt ihr schon mal Dinge ersetzt, die eure Kinder kaputtgemacht haben? Wie seid ihr da vorgegangen? Auf Nachfrage oder proaktiv von euch aus? Mussten sich die Kinder beteiligen?

    Und andersrum: habt ihr schon mal Schäden anderer Kinder ersetzen lassen? Wie lief es da?
    ersetzt: nichts (glaube ich)

    ersetzen lassen: auch nichts, es gab Standpauken und Entschuldigungen
    Wind in den Haaren, Sonne im Blick. Ein echtes Inselmädchen!

  5. #45
    Avatar von Hed@
    Hed@ ist gerade online Poweruser
    Registriert seit
    14.06.2002
    Beiträge
    6.298

    Standard Re: Sachen ersetzen

    Reparieren muss der Geschädigte tatsächlich nicht. Er kann die Versicherungsleistung auch wegen des Wertverlustes beanspruchen. Wenn ich mich recht erinnere, wird dann bei der Erstattung nur die Mehrwertsteuer abgezogen.
    Mir ging es eher darum, dass es bei dir so klang, als wäret ihr allein für den Schaden aufgekommen, obwohl es ja einen zweiten Verursacher gegeben hat.
    Wenn du das so angegeben hast, hätte eure Versicherung zwar erst mal voll an den Geschädigten geleistet, sich dann aber einen Teil von dem zweiten Verursacher wieder geholt.
    Zitat Zitat von Ingrid3 Beitrag anzeigen
    nun ja, unser Sohn war beteiligt. Insofern schon, wenn das Auto tatsächlich repariert worden wäre. Heute würde ich vermutlich anders handeln. Das ist schon 15 Jahre her

  6. #46
    Ingrid3 ist offline Legende
    Registriert seit
    29.04.2003
    Beiträge
    11.474

    Standard Re: Sachen ersetzen

    [QUOTE=Hed@;28985883]Reparieren muss der Geschädigte tatsächlich nicht. Er kann die Versicherungsleistung auch wegen des Wertverlustes beanspruchen. Wenn ich mich recht erinnere, wird dann bei der Erstattung nur die Mehrwertsteuer abgezogen.
    Mir ging es eher darum, dass es bei dir so klang, als wäret ihr allein für den Schaden aufgekommen, obwohl es ja einen zweiten Verursacher gegeben hat.
    Wenn du das so angegeben hast, hätte eure Versicherung zwar erst mal voll an den Geschädigten geleistet, sich dann aber einen Teil von dem zweiten Verursacher wieder geholt.[/QUOTE

    der zweite Verursacher war ja der Sohn der Geschädigten. Wir haben uns darüber geärgert, weil der Vater so einen Aufriss gemacht hat, von wegen muss unbedingt repariert werden und dann nichts getan hat

  7. #47
    Avatar von MeineRasselbande
    MeineRasselbande ist offline Einfach kann doch jeder!
    Registriert seit
    26.10.2008
    Beiträge
    48.903

    Standard Re: Sachen ersetzen

    Zitat Zitat von Hed@ Beitrag anzeigen
    Reparieren muss der Geschädigte tatsächlich nicht. Er kann die Versicherungsleistung auch wegen des Wertverlustes beanspruchen. Wenn ich mich recht erinnere, wird dann bei der Erstattung nur die Mehrwertsteuer abgezogen.
    Mir ging es eher darum, dass es bei dir so klang, als wäret ihr allein für den Schaden aufgekommen, obwohl es ja einen zweiten Verursacher gegeben hat.
    Wenn du das so angegeben hast, hätte eure Versicherung zwar erst mal voll an den Geschädigten geleistet, sich dann aber einen Teil von dem zweiten Verursacher wieder geholt.
    Es könnte sich hier auch um eine gestörte Gesamtschuld handeln, da der zweite Verursacher der Sohn des Geschädigten war.


  8. #48
    Avatar von Sommerschnee
    Sommerschnee ist offline Pooh-Bah
    Registriert seit
    27.01.2017
    Beiträge
    1.737

    Standard Re: Sachen ersetzen

    Ich habe noch nie etwas von anderen Eltern ersetzen lassen. Obwohl ich mich seeeehr geärgert habe, als Tochter und Freundin meine komplette Kosmetik (Parfum, diverse teure Cremen usw.) im Bad verschmiert haben. Da waren bestimmt 300 € im Abfluss.

    Umgekehrt lies genau diese Mutter ein (günstiges) Feuerwehrauto von uns ersetzen. Mehr sag ich nicht dazu ...

    Dass wir Schäden an Autos ersetzen (einmal fiel ein Fahrrad um und verursachte einen Schaden) zähle ich nicht dazu. Das ist selbstverständlich und übernimmt ja auch die Haftpflicht.

    Ätsch!

  9. #49
    JimmyGold ist offline Was weiß ich schon
    Registriert seit
    20.05.2019
    Beiträge
    9.818

    Standard Re: Sachen ersetzen

    Zitat Zitat von Sommerschnee Beitrag anzeigen
    Ich habe noch nie etwas von anderen Eltern ersetzen lassen. Obwohl ich mich seeeehr geärgert habe, als Tochter und Freundin meine komplette Kosmetik (Parfum, diverse teure Cremen usw.) im Bad verschmiert haben. Da waren bestimmt 300 € im Abfluss.

    Umgekehrt lies genau diese Mutter ein (günstiges) Feuerwehrauto von uns ersetzen. Mehr sag ich nicht dazu ...

    Dass wir Schäden an Autos ersetzen (einmal fiel ein Fahrrad um und verursachte einen Schaden) zähle ich nicht dazu. Das ist selbstverständlich und übernimmt ja auch die Haftpflicht.
    Wenn mein eigenes Kind an der Sauerei beteiligt ist, käme ich nie auf die Idee, da andere mit reinzuziehen.

    Wieso hat Deine Tochter das nicht unterbunden?
    Alias MikaelSander.

  10. #50
    Avatar von Hubschrabschrab
    Hubschrabschrab ist offline not quite new
    Registriert seit
    06.04.2017
    Beiträge
    513

    Standard Re: Sachen ersetzen

    Zitat Zitat von korianders Beitrag anzeigen
    Ich gliedere die Diskussion mal aus.


    Habt ihr schon mal Dinge ersetzt, die eure Kinder kaputtgemacht haben? Wie seid ihr da vorgegangen? Auf Nachfrage oder proaktiv von euch aus? Mussten sich die Kinder beteiligen?

    Und andersrum: habt ihr schon mal Schäden anderer Kinder ersetzen lassen? Wie lief es da?
    Wir haben einmal über die Haftpflicht einen Schaden an einem Auto reguliert. Da war Sekunda mit dem Fahrrad dagegen gekommen.

    Prima hat im Alter von 2 Jahren mal eine Bodenvase bei einer Freundin kaputt gemacht - die haben wir selbstverständlich ersetzt.

    Ansonsten hatten wir bisher noch keine Schäden - weder an unserem noch an fremdem Eigentum.
    Prima - Sekunda - Tertia

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •