Seite 5 von 15 ErsteErste ... 34567 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 149
Like Tree65gefällt dies

Thema: Wie viel ist euch Regionalität wert?

  1. #41
    tigger ist offline Legende
    Registriert seit
    04.12.2016
    Beiträge
    10.301

    Standard Re: Wie viel ist euch Regionalität wert?

    Zitat Zitat von Andrea B Beitrag anzeigen
    Wieso mußt du dich rechtfertigen für das was du einkaufst? Ich fange garantiert nicht an mich für meine Entscheidungen zu rechtfertigen. Egal bei was.
    Im Bioladen war ich noch nie einkaufen. Das ist mir einfach zu teuer.
    Andrea
    Ich habe mal einen 20 Euro-Gutschein für den hiesigen Bioladen gewonnen und ich muss sagen, ich hatte ECHT Bauchmerzen, da was zu kaufen.
    Obwohl es ja geschenktes Geld war, war ich durch die Bank einfach nur völlig entsetzt über die Preise. Es fiel mir wirklich schwer, mich für etwas zu entscheiden, weil ich immer vor Augen hatte, dass ich das gleiche Produkt in meinen Läden für den Preis 3-4x bekomme. Und nichts davon hat mich wirklich angesprochen.
    Francie gefällt dies

  2. #42
    FettesBrot ist offline Pooh-Bah
    Registriert seit
    23.02.2016
    Beiträge
    1.882

    Standard Re: Wie viel ist euch Regionalität wert?

    Es gab Zeiten, da konnte ich mir das schlicht und ergreifend nicht leisten.

    Jetzt wo ich’s kann kaufe ich gerne regional (wenn es passt halten wir, wenn wir eh eine Radtour machen) bei einem der Hofläden. Wenn das zeitlich nicht hinhaut dann kaufe ich Bio Milchprodukte oder beim Edeka die regionalen Sachen (die haben Kooperationen mit Bauern aus der Gegend).

  3. #43
    Avatar von -Amy-
    -Amy- ist offline Farrah Fowler
    Registriert seit
    28.01.2009
    Beiträge
    6.401

    Standard Re: Wie viel ist euch Regionalität wert?

    Ich kaufe in Hofläden nur wenn ich da vorbei komme. Und dann was geht auf Vorrat. Eier, Mehl, Wurst usw.
    Milch kaufe ich im Supermarkt. Ich kaufe Milchprodukte, ausser Butter, nur Bio bzw. wenn es da ist Bioland. Ich zahle also sowieso über 1,50 Euro für milch. Mittlerweile ist die Bio-Milch vom Lidl ja sogar auch Bioland. Kostet 1,09 oder so.

    Mein Problem ist ja das Einkaufen von Fleisch. Wir haben hier zwei Metzgereien die EIGENTLICH wirklich gut sind. Ich hatte irgendwann gefragt woher das Fleisch kommt und ob sie selber schlachten. Nein, tun sie nicht (finde ich nicht tragisch) sie beziehen das Fleisch von unterschiedlichen Höfen aus Stadt der Region. OK, schön, aber wie die Tiere gehalten werden konnten sie mir auch nicht sagen. Im Bio-Supermarkt ist die Auswahl an Fleisch halt arg dünn und keine Alternative.

    Also Milchprodukte Bio, aber nicht regional.
    Mehl, Wurst, Fleisch regional aber nicht unbedingt Bio.
    Obst und Gemüse so viel es geht regional, halb Bio.

  4. #44
    Carmen_13 ist offline Poweruser
    Registriert seit
    24.12.2013
    Beiträge
    9.366

    Standard Re: Wie viel ist euch Regionalität wert?

    Zitat Zitat von jellybean73 Beitrag anzeigen
    Wohnst du in einer so " kargen" Gegend?
    Nein, im Ruhrgebiet, fern ab von jeglichem regionalen Landwirt. Und da ich VZ arbeite ist es einfach schwierig. Früher hab ich im badischen gelebt und bin dort auch aufgewachsen, das war und ist dort anders. Ich beneide meine Familie um ihre Einkaufsmöglichkeiten.

  5. #45
    Registriert seit
    05.07.2011
    Beiträge
    14.209

    Standard Re: Wie viel ist euch Regionalität wert?

    Zitat Zitat von MikaelSander Beitrag anzeigen

    Für viele ist Milch für 1,50€ auf Dauer nicht stemmbar.
    Entschuldige, aber das ist Quatsch.

    Wieviel Liter Milch verbraucht eine durchschnittliche Familie in der Woche? Lass und großzügig schätzen, 1 Liter am Tag. Das sind dann, wenn Du von einem Discounter-Milchpreis von 50 Cent ausgehst, 7 Euro in der Woche.

    Das ist eine Schachtel Zigaretten, zwei bis drei Coffee to go, nicht mal ein Mac Irgendwas-Menü. 5 Liter Sprit.

    Nicht wichtig genug. Weder der Bauer noch sein Vieh.
    Zwergine und unterm_Asphalt gefällt dies.

  6. #46
    Registriert seit
    05.07.2011
    Beiträge
    14.209

    Standard Re: Wie viel ist euch Regionalität wert?

    Ich tu mich inzwischen echt schwer mit der Abwägung. Regional, bio, Weidemilch, Bruder Hahn, Fairtrade...?

    Bei Milch schlägt für mich Weidemilch z.B. regional. Und bio nach EU-Verordnung eh um Längen.
    Zwergine gefällt dies

  7. #47
    Gast

    Standard Re: Wie viel ist euch Regionalität wert?

    Zitat Zitat von tanja73 Beitrag anzeigen
    Nun ja, es gab durchaus schon Unterhaltungen in größerem Kreis, bei denen manche (lose Bekannte, Freunde/Bekannte von Freunden von uns, die wir auf Parties/Festen bei diesen treffen u. ä.) halt erzählten, dass sie nur regional und/oder bio (wird ja oft auch in einen Topf geworfen, für mich ist das ein deutlicher Unterschied) kaufen und eben null Verständnis für Familien haben, die das nicht tun.
    Tenor entweder in die Richtung "das sind wir uns einfach wert" oder "das sind wir unserer Umwelt/den Tieren einfach schuldig".
    Und wo eben teilweise auch ziemlicher Realitätsverlust ob der Preise und ob des Einkommens anderer (bestimmter Berufsgruppen usw) vorlag.
    Ich kann unumwunden zugeben, dass ich gern mehr bio kaufen würde (manches kaufe ich auch regelmäßig bio; regional und saisonal kaufe ich vieles, was angeboten wird), es geht schlicht und einfach aber nicht.
    Diskussionen und Rechtfertigungen bzw "schiefe Blicke", wenn man nicht selbst so biomäßig unterwegs ist, kenne ich nur virtuell aus diesem Forum.
    Und da stört mich das ja nicht.

    Im echten Leben hätte ich wohl ein Problem damit, mich rechtfertigen zu müssen, weil ich nicht ganz so exklusiv unterwegs bin und zum Beispiel das Mehl vom Aldi verwende und nicht das ach-so-super-bio-tolle vom Hof X.

    Tut mir leid für Dich, sowas ist ziemlich unangenehm....

  8. #48
    Avatar von Zwergine
    Zwergine ist offline Schaumwesen
    Registriert seit
    11.08.2008
    Beiträge
    1.370

    Standard Re: Wie viel ist euch Regionalität wert?

    Zitat Zitat von paulchenpanther13 Beitrag anzeigen
    Ich tu mich inzwischen echt schwer mit der Abwägung. Regional, bio, Weidemilch, Bruder Hahn, Fairtrade...?

    Bei Milch schlägt für mich Weidemilch z.B. regional. Und bio nach EU-Verordnung eh um Längen.
    Für mich persönlich ist echte(!) Regionalität wichtiger als Bioqualität. Ich hole Mehl lieber von der hiesigen Mühle als das Biomehl aus dem Supermarkt, das schon 300km Weg hinter sich hat.
    lucillaminor gefällt dies

  9. #49
    Avatar von Sylta
    Sylta ist offline sturmerprobt
    Registriert seit
    03.11.2007
    Beiträge
    39.888

    Standard Re: Wie viel ist euch Regionalität wert?

    Zitat Zitat von Zwergine Beitrag anzeigen
    Wir beziehen unsere Milch /-produkte von einem Bauernhof mit eigener Molkerei, gehört zu unserer Stadt, ist aber naturgemäß weit draußen.
    Im Hoflafen kostet 1L Milch 1,05€ bzw 1,15€ (Fettarm und natürlicher Fettgehalt).

    Leider ist der Hofladen von uns aus gesehen schlecht erreichbar, am anderen Ende der Stadt und dann weit draußen.

    Aus Faulheit beziehen wir die Produkte deshalb oft aus dem hiesigen Reformhaus.
    Da kostet der Liter dann jeweils 50 Cent mehr.
    Mir ist das die Unterstützung des Milchbetriebs und auch des Reformhauses (ist de facto ein kleiner Supermarkt mit allem, was man so braucht) wert, mein Mann findet die Preise aber völlig übertrieben, will da nicht mitmachen (kauft also andere Produkte) und wirft mir Realitätsverlust vor.

    Wie seht ihr das?
    regional kaufen ist hier recht einfach, es gibt viele Hofläden, manche sogar mit 24stundenAutomaten ausgestattet.
    Da kommt selbst die Milch mitten in der Nacht frisch aus dem Tank in die Flasche
    Der Liter kostet ein Euro, den Aufkleber mit den Warnhinweisen wegen Rohmilch und abkochen inklusive
    Wind in den Haaren, Sonne im Blick. Ein echtes Inselmädchen!

  10. #50
    Davina ist offline Legende
    Registriert seit
    20.06.2002
    Beiträge
    11.911

    Standard Re: Wie viel ist euch Regionalität wert?

    Zitat Zitat von Sylta Beitrag anzeigen
    regional kaufen ist hier recht einfach, es gibt viele Hofläden, manche sogar mit 24stundenAutomaten ausgestattet.
    Da kommt selbst die Milch mitten in der Nacht frisch aus dem Tank in die Flasche
    Der Liter kostet ein Euro, den Aufkleber mit den Warnhinweisen wegen Rohmilch und abkochen inklusive
    Oh, da fällt mir ein, das gibt es bei uns auch. Ich kauf da trotzdem nicht, weil der Besitzer eine politische Haltung hat, die absolut meide.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •