Seite 4 von 7 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 68
Like Tree13gefällt dies

Thema: Schulranzenfrage - Tips?

  1. #31
    Avatar von Andrea
    Andrea ist offline besser is
    Registriert seit
    09.08.2003
    Beiträge
    77.080

    Standard Re: Schulranzenfrage - Tips?

    Zitat Zitat von Sepia Beitrag anzeigen
    Hi,
    da es evtl ja noch aktuell ist...wonach hab ihr den ersten Schulranzen fürs Kind ausgesucht?

    Größe? Ausstattung? Gewicht? Empfehlungen? Geht um Schulranzen für 6jährige.

    Ranzen oder Rucksack oder anders? Wart ihr mit dem Kind aussuchen/anprobieren? War's eine Überraschung?
    Die Kinder haben sich den selber ausgesucht.
    Wir haben das größere Modell genommen, weil ich auch schon an Klasse 4 dachte und der halten sollte.
    Unser Kinder mussten allerdings nicht weit damit laufen.

    Ich habe mich da nicht so arg lange damit beschäftigt und informiert.
    ___________________________________
    Das Böse sind falsche Entscheidungen.

  2. #32
    tanja73 ist offline Urgestein
    Registriert seit
    18.06.2002
    Beiträge
    57.037

    Standard Re: Schulranzenfrage - Tips?

    Zitat Zitat von Schradler Beitrag anzeigen
    Äh, mach mir doch nicht meine Hoffnung zu nichte! Ich dachte, an der weiterführenden Schule wird das mal weniger, weil sie endlich einen verbindlichen Stundenplan hätten?!
    Hier war es an der weiterführenden Schule mehr, da mehr Fächer an einem Tag (meistens halt 6 verschiedene in Kl. 5 und 6).
    Der Rucksack (bei Tochter da ein Wolfskin Berkeley) war da oft am Limit, manchmal hat sie sich dann mit der Sitznachbarin abgespochen (sowas wie eine bringt das Mathebuch, die andere das Englischbuch mit, das hat teilweise gut geklappt, teilweise nicht, einige Lehrer haben das auch unterbunden).
    Tanja
    http://foto.arcor-online.net/palb/alben/47/792647/120_6165633137633961.jpg

  3. #33
    JimmyGold ist offline Was weiß ich schon
    Registriert seit
    20.05.2019
    Beiträge
    9.919

    Standard Re: Schulranzenfrage - Tips?

    Zitat Zitat von Schradler Beitrag anzeigen
    Äh, mach mir doch nicht meine Hoffnung zu nichte! Ich dachte, an der weiterführenden Schule wird das mal weniger, weil sie endlich einen verbindlichen Stundenplan hätten?!
    Zur Grundschulzeiten war der Ranzen viel leichter, oft blieb das, was nicht gebraucht wird, in der Schule.

    Ich fand und finde es wirklich heftig, was der Sohn da zeitweise tragen muss. Und er packt nur das ein, was er benötigt.
    Sämtliche Alternativen wie 1 Buch pro Bank oder so haben hier nicht getaugt.

    Eine Klassenkameradin hat es fast mal zerbröselt, weil sie der schwere Rucksack nach hinten beim Einsteigen in den Bus gezogen hat.

  4. #34
    Avatar von Sonnennebel
    Sonnennebel ist offline Legende
    Registriert seit
    26.07.2013
    Beiträge
    13.161

    Standard Re: Schulranzenfrage - Tips?

    Wir haben verschiedene Ranzenmodelle anprobiert und die Kinder haben sich dann vom favorisierten Modell ein Motiv nach Wahl ausgesucht.

    Das war uns wichtig:
    - sitzt gut am Rücken (nicht zu lang und zu breit, Träger verstellbar, Rücken gepolstert, Brustgurt)
    - große Klappe oben mit einfacher Öffnung (kein Zugand, keine komplizierten Mechanismen)
    - ein oder zwei große und überschaubare Innenfächer (daher: kein Rucksack, der in sich zusammen fällt)
    - Seitentaschen großen genug für Brotbox und Trinkflasche (damit bei einem "Unfall" nichts in den Ranzen läuft
    - einigermaßen gut sichtbar (Reflektoren kann man allerdings auch nachrüsten)
    - steht von allein (damit das Kind da mit beiden Händen was ein- und auspacken kann, ohne dass das Ding umfällt)
    - Motiv nicht zu einschränkend, damit es auch noch in Klasse 3 gefällt

    Tochter hatte den Scout Nano mit dem Motiv Orca. Die Seitentaschen waren nicht für alle Brotboxen geeignet, aber Kind hatte meisten mehrere kleine mit. Das passte dann.Die Trinkflasche darf auch nicht so groß sein. Den hatte sie bis Weihnachten 3. Klasse. Danach hat sie nur einen neuen bekommen, weil ihr damaliges Lieblingsmotiv (Ägypten) bei Hama im Angebot war.

    Sohn hatte den Hama step by step mit dem Motiv Spider, weil er eigentlich einen Hexenranzen wollte, aber den gab es nicht. Das Fach vorn war sogar isoliert, damit das Essen kühl bleibt. Die Seitentaschen konnte man bei größeren Flaschen auch offen lassen. Sohn hatte den Ranzen bis Ende der 4. Klasse. Für die 5. Klasse hat er einen Cocazoo JobJobber bekommen, den er auch in der 8. Klasse noch tragen wird.

    Das Zehntklässlerkind wollte in der 9. Klasse keinen Schulrucksack mehr (war auch einer von Cocazoo) und hat jetzt ein totales Billigding (von der Qualität) - hauptsache es ist Harry Potter drauf. Der gute Cocazoo steht ungenutzt im Keller und wartet auf seinen nächsten Einsatz.

  5. #35
    Avatar von MeineRasselbande
    MeineRasselbande ist offline Einfach kann doch jeder!
    Registriert seit
    26.10.2008
    Beiträge
    48.916

    Standard Re: Schulranzenfrage - Tips?

    Zitat Zitat von Schradler Beitrag anzeigen
    Äh, mach mir doch nicht meine Hoffnung zu nichte! Ich dachte, an der weiterführenden Schule wird das mal weniger, weil sie endlich einen verbindlichen Stundenplan hätten?!
    Hängt von der Schule ab. Meine Kinder haben jeden Vormittag zwei Doppelstunden, bei 6 Stunden kommen sie also max. auf vier Fächer. War also anfangs nicht so viel mitzuschleppen. Mit dem Nachmittagsunterricht wird es dann wieder mehr. Sie haben allerdings Spinde und können auch manche Sachen in der Schule lassen.
    Auf 12 - 14 kg komme ich nur bei dem 02er, der gerne zusätzlich sein Notebook mitschleppt.
    Schradler gefällt dies


  6. #36
    Avatar von Frau.Maus
    Frau.Maus ist offline Legende
    Registriert seit
    29.01.2010
    Beiträge
    10.737

    Standard Re: Schulranzenfrage - Tips?

    Zitat Zitat von Schradler Beitrag anzeigen
    Äh, mach mir doch nicht meine Hoffnung zu nichte! Ich dachte, an der weiterführenden Schule wird das mal weniger, weil sie endlich einen verbindlichen Stundenplan hätten?!
    Bei meinen wurden im letzten Halbjahr Büchertandems gebildet, bei denen die Sitznachbarn abwechselnd die Bücher mitnehmen und so nur die Hälfte geschleppt werden muss.



  7. #37
    Avatar von Frau.Maus
    Frau.Maus ist offline Legende
    Registriert seit
    29.01.2010
    Beiträge
    10.737

    Standard Re: Schulranzenfrage - Tips?

    Zitat Zitat von tanja73 Beitrag anzeigen
    , einige Lehrer haben das auch unterbunden).
    Warum?



  8. #38
    tanja73 ist offline Urgestein
    Registriert seit
    18.06.2002
    Beiträge
    57.037

    Standard Re: Schulranzenfrage - Tips?

    Zitat Zitat von Frau.Maus Beitrag anzeigen
    Warum?
    Ich weiß es nicht. Die Kinder mochten da nicht genauer nachfragen (und meine Tochter zumindest wollte auch nicht, dass ich das mache).

    Aber wie gesagt, auch in anderen Fächern hat das öfter nur so lala geklappt.
    Tanja
    http://foto.arcor-online.net/palb/alben/47/792647/120_6165633137633961.jpg

  9. #39
    Viviane ist offline Poweruser
    Registriert seit
    17.09.2018
    Beiträge
    7.859

    Standard Re: Schulranzenfrage - Tips?

    Zitat Zitat von Frau.Maus Beitrag anzeigen
    Warum?
    Ich antworte mal aus Lehrersicht:
    Unterbinden tue ich es nicht, aber es nervt. Dann ist der Bücherpartner krank oder es hat der Buchbeauftragte das Buch vergessen und schon können zwei Leute nicht arbeiten. Oder ich will Gruppen aufgrund der Leistungsstärke bilden und muss dann erst wild Bücher hin und her verschieben, bis es in jeder Gruppe passt.
    Mich nervt das jedes Mal.
    Und ich rede von Schülern Klasse 11 bis 13 und nicht von 5.Klässlern.

  10. #40
    Avatar von lucillaminor
    lucillaminor ist offline Bücherwurm
    Registriert seit
    18.11.2008
    Beiträge
    70.747

    Standard Re: Schulranzenfrage - Tips?

    Zitat Zitat von Schradler Beitrag anzeigen
    Äh, mach mir doch nicht meine Hoffnung zu nichte! Ich dachte, an der weiterführenden Schule wird das mal weniger, weil sie endlich einen verbindlichen Stundenplan hätten?!
    Hier gab es in der Grundschule viel weniger zu schleppen - es war immer alles in der Schule, nur die Hefte, die für die Hausaufgaben gebraucht wurden, wurde mit nach Hause gebracht. Am Gymnasium jetzt ist es viel mehr. Die Große hat dank Doppelstundenstruktur zwar maximal 4 Fächer am Tag, aber das bedeutet trotzdem bis zu 3 Schulbücher, 5 Schulhefte, 2 Arbeitshefte und mehrere Schnellhefter ... Dazu Essen und Trinken für den ganzen Tag (das Mensafutter ist an den wenigsten Tagen genießbar).
    Alles außer Familie, Freunden und Nähen wird gnadenlos überschätzt.





    Immer in der Hosentasche: Wingst und Waffles und die Mädels aus dem Hibbeln-light






Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •