Seite 2 von 5 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 47
Like Tree45gefällt dies

Thema: Bewerbungsgesprächsfrage

  1. #11
    Avatar von Schiri
    Schiri ist gerade online Legende
    Registriert seit
    17.01.2009
    Beiträge
    44.612

    Standard Re: Bewerbungsgesprächsfrage

    Zitat Zitat von Lady2013 Beitrag anzeigen
    Echt, kann ich das so sagen? Naja um mich werben ist relativ. Es gingen auf die Stellenanzeige 70 Bewerbungen ein, mit mir werden noch 14 weitere Bewerber eingeladen. An Auswahl mangelt es nicht.
    Ja, wie Mikael eben schrieb, wichtig ist, dass Du authentisch bist und wenn es die Fahrerei ist, dann ist es die Fahrerei. Ich finde das legitim. Ich würde schauen, ob ich authentisch noch was anderes finde, was mich an dem neuen Job reizen würde.
    Du hast kleine Kinder, richtig? Da ist ein kürzerer Fahrtweg sehr wichtig.

  2. #12
    MikaelSander ist offline Kein Erdmännchen!
    Registriert seit
    20.05.2019
    Beiträge
    3.907

    Standard Re: Bewerbungsgesprächsfrage

    Zitat Zitat von Schiri Beitrag anzeigen
    Ja, wie Mikael eben schrieb, wichtig ist, dass Du authentisch bist und wenn es die Fahrerei ist, dann ist es die Fahrerei. Ich finde das legitim. Ich würde schauen, ob ich authentisch noch was anderes finde, was mich an dem neuen Job reizen würde.
    Du hast kleine Kinder, richtig? Da ist ein kürzerer Fahrtweg sehr wichtig.
    *gg*

    Allerdings würde ich die Kinder in dem Zusammenhang (Wegstrecke) nicht erwähnen.
    Da kommt die Firma eh von selbst drauf, aber es kann eventuell die Prioritäten etwas missverständlich aussehen lassen....
    Ich hab Recht und Ihr Eure Ruhe!

  3. #13
    Avatar von Schiri
    Schiri ist gerade online Legende
    Registriert seit
    17.01.2009
    Beiträge
    44.612

    Standard Re: Bewerbungsgesprächsfrage

    Zitat Zitat von MikaelSander Beitrag anzeigen
    *gg*

    Allerdings würde ich die Kinder in dem Zusammenhang (Wegstrecke) nicht erwähnen.
    Da kommt die Firma eh von selbst drauf, aber es kann eventuell die Prioritäten etwas missverständlich aussehen lassen....
    Naja, evtl ist ihr eine Stundenerhöhung dann eher möglich, so würde ich argumentieren Wenn ich eine Stunde weniger an Tag im Auto sitze, kann ich mittelfristig diese Zeit in Arbeitszeit investieren.

  4. #14
    MikaelSander ist offline Kein Erdmännchen!
    Registriert seit
    20.05.2019
    Beiträge
    3.907

    Standard Re: Bewerbungsgesprächsfrage

    Zitat Zitat von Schiri Beitrag anzeigen
    Naja, evtl ist ihr eine Stundenerhöhung dann eher möglich, so würde ich argumentieren Wenn ich eine Stunde weniger an Tag im Auto sitze, kann ich mittelfristig diese Zeit in Arbeitszeit investieren.
    Eigentlich hat die Kinderbetreuung gar nix in so einem Gespräch zu suchen.

    Aber interessanterweise haben alle Frauen im Verfahren, das ich im Juni betreut habe, ungefragt von sich aus das Thema angeschnitten.
    Auch die, die sagten, dass die Kinder schon aus dem Haus wären.
    Ich hab Recht und Ihr Eure Ruhe!

  5. #15
    Avatar von salvadora
    salvadora ist offline Gendermainstreamerin
    Registriert seit
    25.07.2008
    Beiträge
    28.729

    Standard Re: Bewerbungsgesprächsfrage

    Zitat Zitat von MikaelSander Beitrag anzeigen
    Eigentlich hat die Kinderbetreuung gar nix in so einem Gespräch zu suchen.

    Aber interessanterweise haben alle Frauen im Verfahren, das ich im Juni betreut habe, ungefragt von sich aus das Thema angeschnitten.
    Auch die, die sagten, dass die Kinder schon aus dem Haus wären.
    Ich hab das auch immer von mir aus angesprochen. Ich hatte ja ein Konzept und inzwischen auch hinreichend Belege, dass mein Betreuungskonzept funktioniert. Ich mag nicht in einer Firma arbeiten, in der meine Kinder unsichtbar sein müssen.
    xantippe und st.paula75 gefällt dies.

  6. #16
    MikaelSander ist offline Kein Erdmännchen!
    Registriert seit
    20.05.2019
    Beiträge
    3.907

    Standard Re: Bewerbungsgesprächsfrage

    Zitat Zitat von salvadora Beitrag anzeigen
    Ich hab das auch immer von mir aus angesprochen. Ich hatte ja ein Konzept und inzwischen auch hinreichend Belege, dass mein Betreuungskonzept funktioniert. Ich mag nicht in einer Firma arbeiten, in der meine Kinder unsichtbar sein müssen.
    Da hast du was gründlich missverstanden. Darum geht es nämlich gar nicht.

    Ich hab Recht und Ihr Eure Ruhe!

  7. #17
    Avatar von salvadora
    salvadora ist offline Gendermainstreamerin
    Registriert seit
    25.07.2008
    Beiträge
    28.729

    Standard Re: Bewerbungsgesprächsfrage

    Zitat Zitat von MikaelSander Beitrag anzeigen
    Da hast du was gründlich missverstanden. Darum geht es nämlich gar nicht.

    Für mich ist das der Grund, warum ich das anspreche. Damit teste ich nämlich auch die Reaktion des AGs auf Kinderbetreuungsfragen.
    In meinem letzten Bewerbungsgespräch war die Reaktion, dass ich an Kitaschliesstagen natürlich Homeoffice machen könnte oder die Kinder ins Büro mitbringen.
    Bei einer Firma vorher hieß es dagegen, Abholen der Kinder um 18 Uhr könnte ich mir abschminken, auch das hab ich nur erfahren, weil ich gefragt habe, in der Anzeige stand was von flexiblen Arbeitszeiten und Homeoffice.

  8. #18
    Avatar von Schiri
    Schiri ist gerade online Legende
    Registriert seit
    17.01.2009
    Beiträge
    44.612

    Standard Re: Bewerbungsgesprächsfrage

    Zitat Zitat von MikaelSander Beitrag anzeigen
    Eigentlich hat die Kinderbetreuung gar nix in so einem Gespräch zu suchen.

    Aber interessanterweise haben alle Frauen im Verfahren, das ich im Juni betreut habe, ungefragt von sich aus das Thema angeschnitten.
    Auch die, die sagten, dass die Kinder schon aus dem Haus wären.
    Ich habe die Kinderbetreuung immer angesprochen, als die Kinder noch kleiner waren (ok, war nur ein Gespräch, bei dem ich das für nötig befunden habe, da waren sie gerade mal ein Jahr alt). Ich finde es wichtig, dass klar ist, dass ich ein funktionierendes Konzept habe.
    salvadora gefällt dies

  9. #19
    Avatar von Andrea
    Andrea ist offline besser is
    Registriert seit
    09.08.2003
    Beiträge
    76.632

    Standard Re: Bewerbungsgesprächsfrage

    Zitat Zitat von Lady2013 Beitrag anzeigen
    Ich habe nächste Woche ein Bewerbungsgespräch auf das ich mich gerade etwas vorbereite. Ich mache mir Gedanken was ich auf eventuelle Fragen antworten könnte und bleibe immer bei der Frage hängen die lauten könnte: "Warum haben sie sich bei uns beworben?" Also sprich die Frage nach der Motivation.
    Da fällt mir irgendwie nix gescheites dazu ein. Ich bewerbe mich ja aus einer Festanstellung heraus, der bisherige Job macht mir auch Spass. Das einzige was mich stört ist die Fahrerei. Die Stelle auf die ich mich beworben habe, ist quasi um die Ecke und deshalb dachte ich, ich Versuch mal mein Glück, ich hab quasi nix zu verlieren. Stundenzahl, Gehalt etc. sind gleich, der einzige Unterschied bisher Kommunalverwaltung die ausgeschriebene Stelle ist Bundesverwaltung.
    Hat jemand eine Idee ? So was wie berufliche Neuorientierung, Aufstieg etc. kann ich da ja nicht anbringen.
    Nu ja, du fühlst dich bereit für eine berufliche Veränderung.
    Beim Nachdenken darüber bist du aber drauf gekommen, dass dir deine Arbeit an sich sehr gut gefällt.
    Also willst du jetzt die Umstände dieser Arbeit ändern: Ein anderes Umfeld, neue KollegInnen, den Job jetzt nicht mehr auf kommunaler Ebene, sondern auf staatlicher ausüben um da die Unterschiede zu erleben.
    Du willst nicht dein Leben umkrempeln, denn das ist toll. Aber ein neuer Reiz in Maßen ist genau das, was du jetzt möchtest und diese Stelle würde dir noch mal den Kick geben, Energien freizusetzen.
    Du willst auch nicht warten, bevor dir dein bisheriger Job langweilig werden könnte.
    Du hast was Gutes und siehst in dem Job was besseres.
    Natürlich trägt die geringere Fahrzeit auch mit dazu bei, dass du für den neuen Job mehr Ressourcen haben wirst.
    xantippe, Schiri und Heinz gefällt dies.
    ___________________________________
    Das Böse sind falsche Entscheidungen.

  10. #20
    Maxie Musterfrau ist offline 100% Originalnick
    Registriert seit
    13.06.2002
    Beiträge
    53.008

    Standard Re: Bewerbungsgesprächsfrage

    Zitat Zitat von Lady2013 Beitrag anzeigen
    Ich habe nächste Woche ein Bewerbungsgespräch auf das ich mich gerade etwas vorbereite. Ich mache mir Gedanken was ich auf eventuelle Fragen antworten könnte und bleibe immer bei der Frage hängen die lauten könnte: "Warum haben sie sich bei uns beworben?" Also sprich die Frage nach der Motivation.
    Da fällt mir irgendwie nix gescheites dazu ein. Ich bewerbe mich ja aus einer Festanstellung heraus, der bisherige Job macht mir auch Spass. Das einzige was mich stört ist die Fahrerei. Die Stelle auf die ich mich beworben habe, ist quasi um die Ecke und deshalb dachte ich, ich Versuch mal mein Glück, ich hab quasi nix zu verlieren. Stundenzahl, Gehalt etc. sind gleich, der einzige Unterschied bisher Kommunalverwaltung die ausgeschriebene Stelle ist Bundesverwaltung.
    Hat jemand eine Idee ? So was wie berufliche Neuorientierung, Aufstieg etc. kann ich da ja nicht anbringen.
    Würdest du dich auch bewerben, wenn der Anfahrtsweg gleich wäre?

    Irgendwas, das die Stelle für dich attraktiv macht außer dem Arbeitsweg, wird's doch geben. Und wenn's tatsächlich nur der Fahrtweg ist, dann ist's eben so. Sag das auch so. Wenn die was anderes wollen, dann nehmen sie sich halt nicht.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •