Seite 15 von 23 ErsteErste ... 51314151617 ... LetzteLetzte
Ergebnis 141 bis 150 von 226
Like Tree143gefällt dies

Thema: Heiß geliebt

  1. #141
    Seebär05 ist offline addict
    Registriert seit
    01.07.2019
    Beiträge
    514

    Standard Re: Heiß geliebt

    Zitat Zitat von Stadtmusikantin Beitrag anzeigen
    Ich schon. Sohn (25) einer Freundin, die sich darüber beschwerte, dass die ÖPNV-Verbindungen morgens um 0500 so schlecht sind. Mein Einwand, diese Entfernung von knapp 6 km sei doch problemlos mit dem Fahrrad zu erreichen, wurde empört zurückgewiesen. Sie hat ihm dann ihr Auto geschenkt und sich selbst ein neues gekauft. Der Junge wohnt trotz abgeschlossener Ausbildung immer noch bei Mama, was selbst ihr als Klammermutter langsam zu viel wird. So viel zu deiner Theorie.
    Gut, einer. Mir fehlt so ein Einzelfall komplett, aber wie man an deinem Post sieht, die Masse ist das nicht, wenn man bedenkt, wie seit Jahren lamentiert wird, wie verweichlicht die Kinder heutzutage sind in großer Zahl.
    Schradler gefällt dies

  2. #142
    Seebär05 ist offline addict
    Registriert seit
    01.07.2019
    Beiträge
    514

    Standard Re: Heiß geliebt

    Zitat Zitat von MikaelSander Beitrag anzeigen
    Im echten Leben unterhalte ich mich so gut wie nie über die Lebensweisen anderer.
    Der Eindruck ist meines Erachtens dem Umstand geschuldet, dass wir uns virtuell austauschen.
    Und da bewertet man ganz automatisch. Ob man die Bewertung dann auch von sich gibt, ist ja nochmal was anderes.
    Doch, ich finde schon, daß das überhand nimmt. Es gibt zahllose mehr oder weniger lustige Bücher, Kolumnen und dergleichen dazu. Es wird alles ausgewalzt und schon auf den Spielplätzen beäugt und gerechtfertigt.
    st.paula75 gefällt dies

  3. #143
    Seebär05 ist offline addict
    Registriert seit
    01.07.2019
    Beiträge
    514

    Standard Re: Heiß geliebt

    Zitat Zitat von SofieAmundsen Beitrag anzeigen
    Wobei ich jetzt einfach mal so in den Raum stelle, dass es immer weniger Typen mit Biss und Charisma gibt (vielleicht waren das die, die sich seinerzeit die Berge zum Tennisverein trotzdem hochgekämpft haben) und dafür immer mehr weich gespülte Charaktere (ich kenne z.B. einen führenden FDP-Politiker seit seiner -behüteten- Schulzeit). Wenn man zum Erfolg getragen wird, ist dieser vielleicht ein anderer, als wenn man ihn sich erkämpfen musste.
    In der Wirtschaft erkenne ich diesen Trend nicht, im Gegenteil. In der Politik gebe ich dir allerdings recht.

  4. #144
    Avatar von gurkentruppe
    gurkentruppe ist gerade online Mann ohne Eigenschaften
    Registriert seit
    14.09.2016
    Beiträge
    4.371

    Standard Re: Heiß geliebt

    Zitat Zitat von SofieAmundsen Beitrag anzeigen
    Das denke ich auch. Und bewertet wurde auch schon in meiner Kindheit. "Die armen Schlüsselkinder." "Die armen Einzelkinder." "Die armen Scheidungskinder."
    Also da würde ich schon sagen, dass es heute allgemein mehr Toleranz gibt, als in meiner 70er Jahre Kindheit. Seinerzeit war ja schon Konfessionslosigkeit ein Makel und eine Scheidung Thema beim Bäcker. Heute sind doch auch Muslime keinen Aufreger mehr an katholischen Grundschulen. Und wenn die Eltern unterschiedliche Namen haben, bringt das heute Lehrer nicht mehr in peinliche Verlegenheit beim Elternsprechtag.

    Heutzutage wird gerne viel medial hochgekocht und Menschen, die kinderlos, hunderte Kilometer weit entfernt leben, regen sich dann über das Indianerkostümverbot in einem Kindergarten auf. Da wird die Bezeichnung "St. Martinszug" oder "Laternenumzug" zum Politikum, obwohl die meisten Kindergärten und Grundschulen die Feste wie eh und je feiern.

  5. #145
    Lleanora ist gerade online Legende
    Registriert seit
    02.07.2005
    Beiträge
    19.837

    Standard Re: Heiß geliebt

    Zitat Zitat von Seebär05 Beitrag anzeigen
    Doch, ich finde schon, daß das überhand nimmt. Es gibt zahllose mehr oder weniger lustige Bücher, Kolumnen und dergleichen dazu. Es wird alles ausgewalzt und schon auf den Spielplätzen beäugt und gerechtfertigt.
    Ich denke dennoch auch, dass es auch viel mit den neuen Möglichkeiten des virtuellen Austauschs zusammen. Es eröffnet neue Möglichkeiten, Plattformen und das was da so ständig auf uns einrieselt beeinflusst uns natürlich auch.

    Ich finde das hat schon in meiner Jugend angefangen mit Formaten wie Big Brother, den ganzen Talkshows etc...

  6. #146
    Avatar von Pippi27
    Pippi27 ist gerade online Bibbi siemazwanzich
    Registriert seit
    30.06.2002
    Beiträge
    90.526

    Standard Re: Heiß geliebt

    seit dem der Thread hier ist, will ich von einem ehemaligen Auszubildenden erzählen.

    Der fing vor etwa 20 -25 Jahren bei uns an. War schon volljährig, was damals, als man in der mittleren Ebene nach dem Realschulabschluss anfing, ungewöhnlich war.

    Er war nicht dumm, aber er hatte zwei linke Hände, zwei linke Füße , Null Einsicht und eine übergriffige Mutter.

    Jedesmal, wenn man ihm widersprach (also nur sagte "nein, so ist das nicht richtig") tauchte sie am nächsten Tag auf und brüllte herum, dass wir alle ihren Markus hassen. "Und wenn mein Markus hier erstmal Chef ist, werdet ihr alle sehen, was ihr davon habt " Und sie schreibt alles auf, damit sie es dann noch weiß.

    Vor Ende des 1. Lehrjahres hatte sie Hausverbot in allen Dienststellen (schriftlich, per Zustellungsurkunde mitgeteilt). Dummerweise traf man sie auch mal irgendwo in der Stadt und dann fiel sie über einen her "mein Markus...", ich habs heute noch im Ohr.

    Noch heute wechsle ich die Straßenseite, wenn ich sie von weitem sehe. Und ich weiß, dass es andere auch so machen.

    Der arme Bub war total unfähig. Legendär, wie er einem Ausbilder, der bei einer kleinen Rechnung sofort sah, dass sie falsch ist, per Taschenrechner beweisen wollte, dass er keine Ahnung hat.


    Damals wussten wir noch nicht, was Helikoptereltern sind, aber diese Mutter war eine.

  7. #147
    MikaelSander ist offline Kein Erdmännchen!
    Registriert seit
    20.05.2019
    Beiträge
    4.003

    Standard Re: Heiß geliebt

    Zitat Zitat von Pippi27 Beitrag anzeigen
    seit dem der Thread hier ist, will ich von einem ehemaligen Auszubildenden erzählen.

    Der fing vor etwa 20 -25 Jahren bei uns an. War schon volljährig, was damals, als man in der mittleren Ebene nach dem Realschulabschluss anfing, ungewöhnlich war.

    Er war nicht dumm, aber er hatte zwei linke Hände, zwei linke Füße , Null Einsicht und eine übergriffige Mutter.

    Jedesmal, wenn man ihm widersprach (also nur sagte "nein, so ist das nicht richtig") tauchte sie am nächsten Tag auf und brüllte herum, dass wir alle ihren Markus hassen. "Und wenn mein Markus hier erstmal Chef ist, werdet ihr alle sehen, was ihr davon habt " Und sie schreibt alles auf, damit sie es dann noch weiß.

    Vor Ende des 1. Lehrjahres hatte sie Hausverbot in allen Dienststellen (schriftlich, per Zustellungsurkunde mitgeteilt). Dummerweise traf man sie auch mal irgendwo in der Stadt und dann fiel sie über einen her "mein Markus...", ich habs heute noch im Ohr.

    Noch heute wechsle ich die Straßenseite, wenn ich sie von weitem sehe. Und ich weiß, dass es andere auch so machen.

    Der arme Bub war total unfähig. Legendär, wie er einem Ausbilder, der bei einer kleinen Rechnung sofort sah, dass sie falsch ist, per Taschenrechner beweisen wollte, dass er keine Ahnung hat.


    Damals wussten wir noch nicht, was Helikoptereltern sind, aber diese Mutter war eine.
    Diese Mutter war bekloppt. Helikoptern wäre das für mich nicht.
    Ich hab Recht und Ihr Eure Ruhe!

  8. #148
    -adalovelace- ist gerade online Dipl.-Hascherlschützerin
    Registriert seit
    26.04.2017
    Beiträge
    4.321

    Standard Re: Heiß geliebt

    Zitat Zitat von gurkentruppe Beitrag anzeigen
    Also da würde ich schon sagen, dass es heute allgemein mehr Toleranz gibt, als in meiner 70er Jahre Kindheit. Seinerzeit war ja schon Konfessionslosigkeit ein Makel und eine Scheidung Thema beim Bäcker. Heute sind doch auch Muslime keinen Aufreger mehr an katholischen Grundschulen. Und wenn die Eltern unterschiedliche Namen haben, bringt das heute Lehrer nicht mehr in peinliche Verlegenheit beim Elternsprechtag.

    Heutzutage wird gerne viel medial hochgekocht und Menschen, die kinderlos, hunderte Kilometer weit entfernt leben, regen sich dann über das Indianerkostümverbot in einem Kindergarten auf. Da wird die Bezeichnung "St. Martinszug" oder "Laternenumzug" zum Politikum, obwohl die meisten Kindergärten und Grundschulen die Feste wie eh und je feiern.
    Da hast du recht. Meine kinderlosen Kollegen wissen immer am besten, was in den Schulen und mit Kindern alles schief läuft, vorzugsweise das, was gerade von Spiegel online als Sau durchs Dorf getrieben wird.
    gurkentruppe und Schradler gefällt dies.

  9. #149
    Avatar von SofieAmundsen
    SofieAmundsen ist offline Urgestein
    Registriert seit
    19.08.2004
    Beiträge
    63.248

    Standard Re: Heiß geliebt

    Zitat Zitat von gurkentruppe Beitrag anzeigen
    Also da würde ich schon sagen, dass es heute allgemein mehr Toleranz gibt, als in meiner 70er Jahre Kindheit. Seinerzeit war ja schon Konfessionslosigkeit ein Makel und eine Scheidung Thema beim Bäcker.
    In meinem Umfeld war schon Protestantentum ein Makel
    Alleinerziehende Mutter? Oh Gott! Die Familie, in der der Vater arbeitslos war? Ohgottohgott! Die, in der beide Eltern arbeiteten und die Kinder einen Schlüssel hatten, war aber auch Ohgottohgott! Die Mutter, die mit einem Schwarzen zusammenlebte? Oh Gottoohgottohgott!

    Eigentlich ging nur: Vater (vz berufstätig), Mutter (Hausfrau oder von 8-12), zwei Kinder (Junge, Mädchen, Abstand 18 Monate).
    viola5 und gurkentruppe gefällt dies.
    Liebe Grüße

    Sofie

  10. #150
    Erdbeere ist offline Legende
    Registriert seit
    13.06.2002
    Beiträge
    22.373

    Standard Re: Heiß geliebt

    Zitat Zitat von Pippi27 Beitrag anzeigen
    seit dem der Thread hier ist, will ich von einem ehemaligen Auszubildenden erzählen.

    Der fing vor etwa 20 -25 Jahren bei uns an. War schon volljährig, was damals, als man in der mittleren Ebene nach dem Realschulabschluss anfing, ungewöhnlich war.

    Er war nicht dumm, aber er hatte zwei linke Hände, zwei linke Füße , Null Einsicht und eine übergriffige Mutter.

    Jedesmal, wenn man ihm widersprach (also nur sagte "nein, so ist das nicht richtig") tauchte sie am nächsten Tag auf und brüllte herum, dass wir alle ihren Markus hassen. "Und wenn mein Markus hier erstmal Chef ist, werdet ihr alle sehen, was ihr davon habt " Und sie schreibt alles auf, damit sie es dann noch weiß.

    Vor Ende des 1. Lehrjahres hatte sie Hausverbot in allen Dienststellen (schriftlich, per Zustellungsurkunde mitgeteilt). Dummerweise traf man sie auch mal irgendwo in der Stadt und dann fiel sie über einen her "mein Markus...", ich habs heute noch im Ohr.

    Noch heute wechsle ich die Straßenseite, wenn ich sie von weitem sehe. Und ich weiß, dass es andere auch so machen.

    Der arme Bub war total unfähig. Legendär, wie er einem Ausbilder, der bei einer kleinen Rechnung sofort sah, dass sie falsch ist, per Taschenrechner beweisen wollte, dass er keine Ahnung hat.


    Damals wussten wir noch nicht, was Helikoptereltern sind, aber diese Mutter war eine.
    Jetzt hast Du mich neugierig gemacht, was denn aus Markus geworden ist?
    LG Erdbeere

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •