Seite 2 von 20 ErsteErste 123412 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 200
Like Tree126gefällt dies

Thema: objektive Meinungen erbeten

  1. #11
    Avatar von Schiri
    Schiri ist gerade online Legende
    Registriert seit
    17.01.2009
    Beiträge
    46.269

    Standard Re: objektive Meinungen erbeten

    Zitat Zitat von MikaelSander Beitrag anzeigen
    Sie will das andere Haus doch gar nicht kaufen.
    Oder?
    Noch eine, die dachte es geht um Miete, das würde ich ja machen, sofern es finanziell drin ist. Kaufen ist noch mal eine größere Entscheidung, finde ich.

  2. #12
    Avatar von Francie
    Francie ist gerade online Herzchen
    Registriert seit
    02.03.2009
    Beiträge
    5.251

    Standard Re: objektive Meinungen erbeten

    Du suchst Lösungen für Probleme, die noch gar nicht da sind. In deinem Fall würde ich über meine Wohnsituation nachdenken und wenn es nicht passt würde ich Lösungen finden, die für mich passen. Ich würde die zukünftige Wohnsitutation meiner Mutter nicht planen wollen. Mit 70 ist deine Mutter doch nicht nicht soweit, dass du alles für sie regeln musst. Sie kann doch noch ganz gut selbst entscheiden, wie sie leben möchte.
    Sascha und Casalinga2012 gefällt dies.
    ------------------------------------------------------
    Ich glaube nicht an den Fortschritt,
    sondern an die Beharrlichkeit der menschlichen Dummheit.
    Oscar Wilde

  3. #13
    Ellaha ist gerade online Legende
    Registriert seit
    18.06.2013
    Beiträge
    10.524

    Standard Re: objektive Meinungen erbeten

    Zitat Zitat von Schiri Beitrag anzeigen
    Man sollte doch genauer lesen- ich habe jetzt erst beim lesen der Beiträge kapiert, dass es nicht ums MIeten der Wohnung für die Mutter geht, sondern dass Ihr sie kaufen wollt. Das würde ich persönlich wohl eher nicht machen, wir haben aber auch noch gar kein Eigentum, wohnen auch selber zur Miete, von daher kann ich dazu wohl einfach nichts beitragen, weil wir die Flexibilität von Miete mögen.
    Ich habe es so verstanden, dass die Mutter die andere Wohnung mieten könnte?! Von Kaufen habe ich nichts gelesen.
    Fimbrethil und Schiri gefällt dies.

  4. #14
    piper78 ist gerade online Carpal Tunnel
    Registriert seit
    04.06.2014
    Beiträge
    3.991

    Standard Re: objektive Meinungen erbeten

    Zitat Zitat von justme Beitrag anzeigen
    So ganz spontan würde ich sagen, nein, ich würde das Nachbarhaus nicht auch noch kaufen.
    Meine Mutter ist Jahrgang 1930 und mein Vater Jahrgang 1933, sie leben weiterhin in ihrem Haus mit weder meiner Schwester noch mir in der Nähe; gut, sie haben bei der Renovierung des Badezimmers im Erdgeschoss die Waschmaschine dort integriert, die bisher im Keller stand, weil Muttern das Schleppen der Wäsche vom Keller in den Garten mühsamer findet als vom Erdgeschoss in den Garten, aber von Treppenlift und ähnlichem sind sie Äonen entfernt... was ich sagen will: ob deine Mutter jemals Umbauten wegen ihrer Gesundheit benötigt, steht völlig in den Sternen, sie kann ausreichend fit bleiben, falls Pflegebedürftigkeit ansteht, kann sie etwas ganz anders benötigen - falls du erwerbstätig bist gegebenenfalls ein Heim in eurer Nähe - , jedenfalls kann und muss das zu dem Zeitpunkt entschieden werden, wo sie eine Änderung braucht; meine Eltern sind fast 90 und benötigen beide bisher garkeine wesentlichen Anpassungen des Wohnumfelds. Und unterschätz den Garten nicht: wenn das ehemalige Erbpacht-Grundstücke à 800 qm sind, habe ihr dann, Rasen hin oder her, einen Garten, der für sich schon erfordert, dass einer von euch außer der Pflege von Häusern und Garten nicht arbeitet...
    Äh Moment mal, ich kaufe gar nix, ich miete eine mittelgroße Wohnung. Und der Garten würde nach aktuellen Stand vom Gärtner gemacht, den natürlich mein Nachbar zahlt. Das KÖNNEN wir übernehmen und würden somit weniger Miete zahlen, müssen wir aber nicht. Es freut mich für dich, dass deine Eltern trotz so hohem Alter noch so fit sind, man kann nicht in die Zukunft sehen, aber ich bzw. mein Mann und ich denken was DAS Thema angeht schon gern an die Zukunft, alles andere ist für mich blauäugig. Außerdem hab ich keine Geschwister und muss mich allein kümmern, es da abzuwarten bis der Fall eintritt kann jeder selbst entscheiden, find ich aber sehr gewagt. Ein Heim kommt nicht in Frage oder nur im alleräußersten Notfall mal so ganz am Rande.
    Polly_Schlottermotz gefällt dies

  5. #15
    Kaefer ist gerade online Carpal Tunnel
    Registriert seit
    02.06.2006
    Beiträge
    4.695

    Standard Re: objektive Meinungen erbeten

    Zitat Zitat von piper78 Beitrag anzeigen
    Meine Mutter ist nur 2-3x im Jahr für 1-2 Monate da, so zumindest der aktuelle Stand seit gut 12 Jahren, ansonsten ist sie bei ihrer Lebensgefährtin im Osten. Meine Mutter ist 70, soweit noch fit, aber man merkt so seit 1-2 Jahren deutlich, dass sie abbaut. Sie möchte wenn es gesundheitlich mal nicht mehr geht auf alle Fälle zuhause sein, also dann auch dauerhaft.
    Unter den Bedingungen würde ich die Nachbarwohnung nicht anmieten. Sie hat dann eine große (riesige) Wohnung inkl. Garten, die sie im Moment nur ein paar Monate im Jahr nutzt, und was auch durchaus noch ein paar Jahre so sein kann, auch wenn Ihr das derzeit nicht glaubt. (Meine Schwiegermutter sagt seit ca. 4 Jahren, dass sie nicht mehr so viel unterwegs sein möchte und in eine andere Wohnung, davon ist in der Praxis allerdings noch nichts zu merken, auch wenn sie abbaut). Wenn es wirklich soweit kommen sollte, dass sie gesundheitsbedingt ganz in ihre Wohnung zieht, das aber im DG nicht mehr funktioniert, würde ich zu dem Zeitpunkt eine passende Wohnung in der Umgebung suchen.

    Wenn die Wohung beim Nachbarn so viel größer ist und der Garten schöner würde ich mir eher überlegen, ob ich die anmieten würde (Ihr wollt ja eh' mehr Platz) und die Mutter in Eure Wohnung zieht. Finanziell würde es ja auf das Gleiche rauslaufen, oder?

  6. #16
    Ellaha ist gerade online Legende
    Registriert seit
    18.06.2013
    Beiträge
    10.524

    Standard Re: objektive Meinungen erbeten

    Klingt an sich nach einer guten Gelegenheit - ich frage mich aber, ob Deine Mutter das denn schon will, wenn sie doch derzeit noch fit ist und ganz überwiegend mit ihrer Lebensgefährtin zusammen lebt. Oder würde die mitkommen?

    Edit: Ach so, ist die Idee, dass sie die Wohnung anmietet, aber trotzdem noch auf unbestimmte Zeit nur ein bis zwei Monate im Jahr da ist? Das wäre doch vermutlich unverhältnismäßig teuer; und es kann noch 10, 15 Jahre dauern, bis sie richtig einzieht.

  7. #17
    Sascha ist offline Urgestein
    Registriert seit
    13.06.2002
    Beiträge
    180.512

    Standard Re: objektive Meinungen erbeten

    Zitat Zitat von piper78 Beitrag anzeigen
    Ich muss gar nix und jetzt sowieso nicht aber die Wohnung steht eben nur jetzt zur Verfügung, sprich die Chance kommt aller Voraussicht nach nicht wieder. Und was ne Lösung angeht: natürlich muss man das zusammen abwägen, aber meine Mutter wird allein keine Entscheidung treffen, die tut sich im allgemeinen sehr schwer mit sowas und hätte immer gern, dass andere das für sie übernehmen. Entscheiden soll sie natürlich selbst, aber ich würde es zumindest vorschlagen und fragen, was sie davon hält denn ich finde die Möglichkeit bisher für unsere Situation super, ich wüsste keine bessere (vorausgesetzt es ist finanzierbar)
    Aber Du möchtest Deine Mutter ja überreden, da höre ich raus, dass sie das vermutlich EIGENTLICH nicht unbedingt möchte.
    Ich würde ihr das einfach erzählen, und klar würde ich dazu sagen, dass ich das gut finde und warum. Gründe hast Du ja genügend.
    Sascha
    das war ja wohl individualtaktischer Nonsens

    Most important decisions in life are made between two people in bed
    Billy Bragg

  8. #18
    Avatar von maigloeckchen
    maigloeckchen ist offline Urgestein
    Registriert seit
    13.06.2002
    Beiträge
    77.400

    Standard Re: objektive Meinungen erbeten

    eure bude ist für ne familie winzig. die wohnung des nachbarn riesig (wie riesig?) und für deine mutter eigentlich zu groß, wenn sie sogar 2 bäder hat

    wenn deine mutter in eure wohnung zieht und ihr die große nachbarwohnung übernehmt, bleibt finanziell das selbe aber ihr lebt alle komfortabler, ihr könnt die obergeschoßwohnung vermietet lassen und zusätzlich die dachgeschoßwohnung vermieten und so weitere mieteinnahmen haben
    Fimbrethil, Kaefer, Naana und 2 anderen gefällt dies.
    das schlimme an klugscheißern ist, manchmal haben sie recht.

  9. #19
    JimmyGold ist offline Was weiß ich schon
    Registriert seit
    20.05.2019
    Beiträge
    9.883

    Standard Re: objektive Meinungen erbeten

    Zitat Zitat von piper78 Beitrag anzeigen
    Äh Moment mal, ich kaufe gar nix, ich miete eine mittelgroße Wohnung. Und der Garten würde nach aktuellen Stand vom Gärtner gemacht, den natürlich mein Nachbar zahlt. Das KÖNNEN wir übernehmen und würden somit weniger Miete zahlen, müssen wir aber nicht. Es freut mich für dich, dass deine Eltern trotz so hohem Alter noch so fit sind, man kann nicht in die Zukunft sehen, aber ich bzw. mein Mann und ich denken was DAS Thema angeht schon gern an die Zukunft, alles andere ist für mich blauäugig. Außerdem hab ich keine Geschwister und muss mich allein kümmern, es da abzuwarten bis der Fall eintritt kann jeder selbst entscheiden, find ich aber sehr gewagt. Ein Heim kommt nicht in Frage oder nur im alleräußersten Notfall mal so ganz am Rande.
    Ich verstehe Dich.
    Ich bin das einzige leibliche Kind meiner Mutter und war sehr froh, dass sie 2015,mit 71 und abnehmender Gesundheit, in eine Wohnung, die zu einem Pflegestift gehört, gezogen ist. Ich bin über 200 km weit weg.
    Ich finde es vollkommen normal, sich Gedanken zu machen. Du zwingst sie ja zu nix, Du zeigst Optionen auf.
    Und es ist immer besser, sich dann Gedanken zu machen, wenn noch Zeit ist und der worst case Eben nicht schon eingetreten. Dann findet man nämlich unter Druck eher Notlösungen.

  10. #20
    Avatar von Schiri
    Schiri ist gerade online Legende
    Registriert seit
    17.01.2009
    Beiträge
    46.269

    Standard Re: objektive Meinungen erbeten

    Zitat Zitat von Ellaha Beitrag anzeigen
    Ich habe es so verstanden, dass die Mutter die andere Wohnung mieten könnte?! Von Kaufen habe ich nichts gelesen.
    Zitat Zitat von piper78 Beitrag anzeigen
    Äh Moment mal, ich kaufe gar nix, ich miete eine mittelgroße Wohnung.
    Dann habe ich es doch richtig verstanden und sehe nichts, was dagegen spricht, außer die Mutter würde nicht wollen oder es ginge finanziell nicht.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •