Seite 3 von 20 ErsteErste 1234513 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 200
Like Tree126gefällt dies

Thema: objektive Meinungen erbeten

  1. #21
    Avatar von maigloeckchen
    maigloeckchen ist offline Urgestein
    Registriert seit
    13.06.2002
    Beiträge
    77.408

    Standard Re: objektive Meinungen erbeten

    Zitat Zitat von piper78 Beitrag anzeigen
    Das DG vermieten kommt nicht in Frage, ginge auch nicht weil keine abgetrennte Wohneinheit und ein Stromzähler mit Parterre. Aber ich möchte ja eh mehr Platz.
    wie groß wäre der aufwand für eine trennung?

    ich möchte als familie nicht über 3 etagen verteilt leben, mit fremden in der mitte.
    das schlimme an klugscheißern ist, manchmal haben sie recht.

  2. #22
    piper78 ist gerade online Carpal Tunnel
    Registriert seit
    04.06.2014
    Beiträge
    3.991

    Standard Re: objektive Meinungen erbeten

    Zitat Zitat von Francie Beitrag anzeigen
    Du suchst Lösungen für Probleme, die noch gar nicht da sind. In deinem Fall würde ich über meine Wohnsituation nachdenken und wenn es nicht passt würde ich Lösungen finden, die für mich passen. Ich würde die zukünftige Wohnsitutation meiner Mutter nicht planen wollen. Mit 70 ist deine Mutter doch nicht nicht soweit, dass du alles für sie regeln musst. Sie kann doch noch ganz gut selbst entscheiden, wie sie leben möchte.
    Gut was du planen willst oder nicht ist dir überlassen, wir in unserer Situation finden es angemessen, zu überlegen was man im Falle WENN machen könnte/würde/wollte, und dafür braucht man natürlich die Meinungen/Entscheidungen aller Beteiligten. Wie schon gesagt, die Option auf die Wohnung gibt es nur JETZT, natürlich ist es aktuell noch nicht nötig, aber nur jetzt möglich. Es ist eine Mietwohnung, zurück geht da notfalls immer, umgekehrt kann ich mir womöglich Jahre anhören "hätten wir mal damals" (sowas kann meine Mutter gut). Und was meine Wohnsituation angeht: die würde sich dadurch verbessern, dass ich durch das DG mehr Platz hätte. Alternativ müsste ich die Mieter kündigen, dann fehlt mir die Miete, die Wohnung ist 100% renovierungsbedürftig und das ganze Haus dann nu wirklich was groß für uns.

  3. #23
    Avatar von Andrea
    Andrea ist offline besser is
    Registriert seit
    09.08.2003
    Beiträge
    77.080

    Standard Re: objektive Meinungen erbeten

    Zitat Zitat von piper78 Beitrag anzeigen
    Ich muss gar nix und jetzt sowieso nicht aber die Wohnung steht eben nur jetzt zur Verfügung, sprich die Chance kommt aller Voraussicht nach nicht wieder. Und was ne Lösung angeht: natürlich muss man das zusammen abwägen, aber meine Mutter wird allein keine Entscheidung treffen, die tut sich im allgemeinen sehr schwer mit sowas und hätte immer gern, dass andere das für sie übernehmen. Entscheiden soll sie natürlich selbst, aber ich würde es zumindest vorschlagen und fragen, was sie davon hält denn ich finde die Möglichkeit bisher für unsere Situation super, ich wüsste keine bessere (vorausgesetzt es ist finanzierbar)
    Ich würde mieten und untervermieten.
    nykaenen88 gefällt dies
    ___________________________________
    Das Böse sind falsche Entscheidungen.

  4. #24
    piper78 ist gerade online Carpal Tunnel
    Registriert seit
    04.06.2014
    Beiträge
    3.991

    Standard Re: objektive Meinungen erbeten

    Zitat Zitat von Sascha Beitrag anzeigen
    Aber Du möchtest Deine Mutter ja überreden, da höre ich raus, dass sie das vermutlich EIGENTLICH nicht unbedingt möchte.
    Ich würde ihr das einfach erzählen, und klar würde ich dazu sagen, dass ich das gut finde und warum. Gründe hast Du ja genügend.
    Nein ich will sie nicht überreden. Ich werde ihr das vorschlagen und meine Argumente liefern. Entscheiden muss sie natürlich selbst, aber ich kenne meine Mutter...die wird hoffnungslos überfordert sein und mir wieder kommen mit "was würdest du denn an meiner Stelle tun"...

  5. #25
    piper78 ist gerade online Carpal Tunnel
    Registriert seit
    04.06.2014
    Beiträge
    3.991

    Standard Re: objektive Meinungen erbeten

    Zitat Zitat von maigloeckchen Beitrag anzeigen
    wie groß wäre der aufwand für eine trennung?

    ich möchte als familie nicht über 3 etagen verteilt leben, mit fremden in der mitte.
    Welche Trennung?

  6. #26
    Kaefer ist offline Carpal Tunnel
    Registriert seit
    02.06.2006
    Beiträge
    4.695

    Standard Re: objektive Meinungen erbeten

    Zitat Zitat von piper78 Beitrag anzeigen
    Welche Trennung?
    Der Stromkreise. Das ist ggf. nicht sooo kompliziert, man kann einen Zwischenzähler einbauen.

  7. #27
    Avatar von maigloeckchen
    maigloeckchen ist offline Urgestein
    Registriert seit
    13.06.2002
    Beiträge
    77.408

    Standard Re: objektive Meinungen erbeten

    Zitat Zitat von piper78 Beitrag anzeigen
    Welche Trennung?
    die trennung der stromkreise und der anschluß eines zweiten stromzählers und die räumliche trennung, daß die dachgeschoßwohnung als eigene wohneinheit anerkannt und die kosten und einnahmen bei der steuer verrechnet werden können.

    die teilungserklärung.
    das schlimme an klugscheißern ist, manchmal haben sie recht.

  8. #28
    piper78 ist gerade online Carpal Tunnel
    Registriert seit
    04.06.2014
    Beiträge
    3.991

    Standard Re: objektive Meinungen erbeten

    Zitat Zitat von Kaefer Beitrag anzeigen
    Unter den Bedingungen würde ich die Nachbarwohnung nicht anmieten. Sie hat dann eine große (riesige) Wohnung inkl. Garten, die sie im Moment nur ein paar Monate im Jahr nutzt, und was auch durchaus noch ein paar Jahre so sein kann, auch wenn Ihr das derzeit nicht glaubt. (Meine Schwiegermutter sagt seit ca. 4 Jahren, dass sie nicht mehr so viel unterwegs sein möchte und in eine andere Wohnung, davon ist in der Praxis allerdings noch nichts zu merken, auch wenn sie abbaut). Wenn es wirklich soweit kommen sollte, dass sie gesundheitsbedingt ganz in ihre Wohnung zieht, das aber im DG nicht mehr funktioniert, würde ich zu dem Zeitpunkt eine passende Wohnung in der Umgebung suchen.

    Wenn die Wohung beim Nachbarn so viel größer ist und der Garten schöner würde ich mir eher überlegen, ob ich die anmieten würde (Ihr wollt ja eh' mehr Platz) und die Mutter in Eure Wohnung zieht. Finanziell würde es ja auf das Gleiche rauslaufen, oder?
    Bei einer anderen Wohnung hätte ich täglich Fahrerei, wenn ich nach ihr schauen müsste. So bin ich direkt da. In einer anderen Wohnung ist sie fremd (sie hat nie woanders gelebt geschweige denn zur Miete), da kennt sie alle(s). Eine andere Wohnung kostet mich/uns mehr, denn mein Nachbar vermietet unter Mietspiegel. Die Wohnung ist größer als ihr DG, aber nicht größer als unsere Wohnung und für uns so oder so keine Option.

  9. #29
    Fimbrethil ist offline Baumhuhn
    Registriert seit
    23.08.2004
    Beiträge
    87.566

    Standard Re: objektive Meinungen erbeten

    wenn es leistbar ist, würde ich die Wohnung nehmen, hört sich doch an, als hätte die Vorsehung das genauso für euch eingerichtet.

  10. #30
    Sascha ist offline Urgestein
    Registriert seit
    13.06.2002
    Beiträge
    180.517

    Standard Re: objektive Meinungen erbeten

    Zitat Zitat von piper78 Beitrag anzeigen
    Nein ich will sie nicht überreden. Ich werde ihr das vorschlagen und meine Argumente liefern. Entscheiden muss sie natürlich selbst, aber ich kenne meine Mutter...die wird hoffnungslos überfordert sein und mir wieder kommen mit "was würdest du denn an meiner Stelle tun"...
    Aber Du weißt doch, was Du tun würdest
    Sascha
    das war ja wohl individualtaktischer Nonsens

    Most important decisions in life are made between two people in bed
    Billy Bragg

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •