Like Tree11gefällt dies

Thema: Wegen der Mietbürgschaft im anderen Thread

  1. #11
    advena ist offline Legende
    Registriert seit
    25.07.2013
    Beiträge
    23.200

    Standard Re: Wegen der Mietbürgschaft im anderen Thread

    Zitat Zitat von Hed@ Beitrag anzeigen
    Du würdest beide Elternpaare mit unterschreiben lassen?

    Wir sind alle selbstständig. Könnte das ein Problem werden ?
    Du das kommt drauf an - ich glaub die meisten Vermieter entscheiden auch aus dem Bauch raus. Eltern sind die Mieter und haben das Recht an die Tochter weiterzuvermieten. Eine Steuererklärung und EKST-Bescheid werdet ihr ja wohl haben.
    Alle meine Beiträge in diesem Forum bilden meine persönliche Meinung ab. Sie sind nicht verallgemeinernd und meine Ansichten müssen nicht mit denen anderer übereinstimmen. Dieser Grundsatz gilt immer, sofern nicht im Beitrag explizit anders gekennzeichnet.

  2. #12
    Registriert seit
    12.07.2005
    Beiträge
    27.104

    Standard Re: Wegen der Mietbürgschaft im anderen Thread

    Zitat Zitat von Hed@ Beitrag anzeigen
    Bei uns steht das jetzt im Herbst vermutlich auch an.
    Sohn wird gemeinsam mit seiner Freundin eine Wohnung mieten. Beide sind dann Studenten.
    Wird der Vermieter wohl von uns beiden Eltern eine Bürgschaft haben wollen?
    Und gibt es da noch etwas zu beachten?
    Wer hatte denn hier schon mal eine ähnliche Situation?
    Sohn2 wohnt mit einem Schulfreund in einer WG zusammen, dessen Vater ist Mieter der Wohnung. Sohn ist Untermieter und Bürgschaft war nie ein Thema.

  3. #13
    Avatar von Mairegen
    Mairegen ist offline Legende
    Registriert seit
    01.01.2012
    Beiträge
    23.932

    Standard Re: Wegen der Mietbürgschaft im anderen Thread

    Ich habe keine Bürgschaft gegeben, sondern die Wohnung gemietet. Ich bin also die Mieterin der gesamten Wohnung und bin für die Miete verantwortlich. Die WG Mitbewohner meines Sohnes haben einen Mietvertrag mit mir abgeschlossen und zahlen ihren Anteil an mich.
    Den Mietanteil meines Sohnes verrechne ich mit seinem Unterhalt.

  4. #14
    Avatar von SofieAmundsen
    SofieAmundsen ist offline Urgestein
    Registriert seit
    19.08.2004
    Beiträge
    63.819

    Standard Re: Wegen der Mietbürgschaft im anderen Thread

    Zitat Zitat von Hed@ Beitrag anzeigen
    Bei uns steht das jetzt im Herbst vermutlich auch an.
    Sohn wird gemeinsam mit seiner Freundin eine Wohnung mieten. Beide sind dann Studenten.
    Wird der Vermieter wohl von uns beiden Eltern eine Bürgschaft haben wollen?
    Und gibt es da noch etwas zu beachten?
    Wer hatte denn hier schon mal eine ähnliche Situation?
    Die Eltern der Freundin meines Sohnes haben glaube ich zumindest eine Mietbürgschaft angeboten-ob die dann verlangt wurde, weiß ich ehrlich gesagt gar nicht. Mein Sohn musste eine Verdienstbescheinigung vorlegen.
    Liebe Grüße

    Sofie

  5. #15
    Viviane ist offline Poweruser
    Registriert seit
    17.09.2018
    Beiträge
    6.274

    Standard Re: Wegen der Mietbürgschaft im anderen Thread

    Zitat Zitat von advena Beitrag anzeigen
    Ich werds anders machen bei meiner Wohnun, ich will, dass die Eltern den Mietvertrag mit unterschreiben, desweiteren will ich einen Verdienstnachweis sehen. Wem das nicht passt, kann ja woanders mieten.
    Eine Garantie, dass ich aber mein Geld krieg und die Bude nicht verranzt wird, ist das aber nicht.
    So war das bei mir schon vor 25 Jahren. Allererste Stelle in einer neuen Stadt. Mein Arbeitsvertrag reichte nicht aus, Gehaltsabrechnungen hatte ich demnach noch nicht vorzuweisen. Zum Glück haben meine Eltern den Mietvertrag unterschrieben.

  6. #16
    Carmen_13 ist offline Poweruser
    Registriert seit
    24.12.2013
    Beiträge
    9.376

    Standard Re: Wegen der Mietbürgschaft im anderen Thread

    Zitat Zitat von advena Beitrag anzeigen
    Ich hab mich mit Leuten unterhalten, die auch so wie ich ne Studenten-Wohnung vermieten. Bürgschaft ist den meisten zu kompliziert. Die lassen alle die Eltern den Mietvertrag unterschreiben und da steht dann ein Passus, dass sie die Wohnung untervermieten dürfen und zwar genau an xy. Das scheint wohl mittlerweile ziemlich häufig so gehandhabt zu werden.
    Wir haben für unseren Sohn auch einen solchen Vertrag unterschrieben und auch die Gehaltsnachweise eingereicht. Ohne dem hätte unser Sohn bis heute keine Wohnung.
    Es war auch leider so, dass er sich die Wohnung noch nicht einmal alleine suchen konnte, ein Elternteil musste immer mit dabei sein, ohne bekam er keinen Besichtigungstermin.

  7. #17
    Sascha ist offline Urgestein
    Registriert seit
    13.06.2002
    Beiträge
    177.769

    Standard Re: Wegen der Mietbürgschaft im anderen Thread

    Zitat Zitat von Hed@ Beitrag anzeigen
    Bei uns steht das jetzt im Herbst vermutlich auch an.
    Sohn wird gemeinsam mit seiner Freundin eine Wohnung mieten. Beide sind dann Studenten.
    Wird der Vermieter wohl von uns beiden Eltern eine Bürgschaft haben wollen?
    Und gibt es da noch etwas zu beachten?
    Wer hatte denn hier schon mal eine ähnliche Situation?
    Ich habe seinerzeit für beide Kinder einfach bedenkenlos die mietbürgschaft unterschrieben.

  8. #18
    Carmen_13 ist offline Poweruser
    Registriert seit
    24.12.2013
    Beiträge
    9.376

    Standard Re: Wegen der Mietbürgschaft im anderen Thread

    Zitat Zitat von Viviane Beitrag anzeigen
    So war das bei mir schon vor 25 Jahren. Allererste Stelle in einer neuen Stadt. Mein Arbeitsvertrag reichte nicht aus, Gehaltsabrechnungen hatte ich demnach noch nicht vorzuweisen. Zum Glück haben meine Eltern den Mietvertrag unterschrieben.
    Damals war das aber noch nicht so massiv wie heute. Ich bin vor gut 25 Jahren auch in eine andere Stadt gezogen, meine Wohnung konnte ich mir selbst suchen und auch den Mietvertrag alleine unterschreiben.
    Heute fordert das fast jeder Vermieter, was ich irgendwie inzwischen auch nachvollziehen kann. Aber läßtig und umständlich ist es dann eben auch für die Mietsuchenden und deren Eltern, die teilweise mitmüssen. DAs war damals noch nicht so.

  9. #19
    Viviane ist offline Poweruser
    Registriert seit
    17.09.2018
    Beiträge
    6.274

    Standard Re: Wegen der Mietbürgschaft im anderen Thread

    Zitat Zitat von Carmen_13 Beitrag anzeigen
    Damals war das aber noch nicht so massiv wie heute. Ich bin vor gut 25 Jahren auch in eine andere Stadt gezogen, meine Wohnung konnte ich mir selbst suchen und auch den Mietvertrag alleine unterschreiben.
    Heute fordert das fast jeder Vermieter, was ich irgendwie inzwischen auch nachvollziehen kann. Aber läßtig und umständlich ist es dann eben auch für die Mietsuchenden und deren Eltern, die teilweise mitmüssen. DAs war damals noch nicht so.
    Wie gesagt, in der Wohnung war das schon vor 25 Jahren so. Ohne meine Eltern hätte ich da nicht einziehen können und ich brauchte die Wohnung sehr schnell. Und ich rede von einem Zimmer mit Pantryküche und nicht vom Nobelappartment.

  10. #20
    Avatar von Klopferline
    Klopferline ist offline Altlast
    Registriert seit
    29.06.2007
    Beiträge
    24.599

    Standard Re: Wegen der Mietbürgschaft im anderen Thread

    Zitat Zitat von cosima Beitrag anzeigen
    verständlich, aber u.U. kriegt dein Kind dann die Wohnung nicht
    Und je nachdem wie angespannt die Lage in der Studentenstadt ist kriegt dein Kind dann gar nichts.
    Die Wahl ob man gerne eine Bürgschaft ausstellt hat man in der Regel nicht
    Ich glaube, Du hast meine Antwort falsch verstanden.

    Bürgen würde ich im Notfall (den ich mir nicht vorstellen kann, wenn alternativ ich der Mieter bin) nur für MEIN Kind, für ausschließlich dessen Wohnung. Niemals, wenn Sohn und Freundin beide Mieter sind und das so im Mietvertrag steht.
    Casalinga2012 gefällt dies

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •