Like Tree103gefällt dies

Thema: Mit 3 Kindern ohne Auto leben, geht das?

  1. #141
    Gast

    Standard Re: Mit 3 Kindern ohne Auto leben, geht das?

    Zitat Zitat von Falconheart Beitrag anzeigen
    Persönlich würde ich nicht an irgendeinem komischen Fahrrad basteln sondern entweder:

    1. Vater&Mutter bringen die Kinder in die Kita, jeder mit Rad und Anhänger und schon geht es wieder.
    2. Eine Fußläufige Kita suchen.

    Ich bin übrigens in einem Haushalt ohne Auto mit 3 Kindern aufgewachsen. Kita waren ca. 2.5 km, eine Strecke schön bergauf. Wurde gelaufen, jeden Morgen. Zur Schule gingen wir alle von der Kl. 1 an alleine, nach Hause ebenso. Klar, das war in der DDR, aber es ging. Urlaube begannen immer mit einer langen Bahnreise.

    Euer "Problem" ist nicht das Rad, sondern die Entfernung zur Kita.
    Das hat nix mit Ost und West zu tun.
    Pippi27 und Gast gefällt dies.

  2. #142
    Avatar von maigloeckchen
    maigloeckchen ist offline Urgestein
    Registriert seit
    13.06.2002
    Beiträge
    77.951

    Standard Re: Mit 3 Kindern ohne Auto leben, geht das?

    Zitat Zitat von Mrs. Van de Kamp Beitrag anzeigen
    Bis auf das Gesamtgewicht ist doch nichts sonderlich unrealistisch an seiner Liste, den Rest gibts es doch längst (vielleicht nicht unbedingt alles in einem Modell vereint)? Das Gewicht halt ich generell für ein ziemliches Manko bei E-Bikes (stört mich an meinem Trekking-e-bike sehr, wenn ich mir angucke, wie federleicht mein MTB dagegen ist). Da bin ich echt gespannt, ob es da mal irgendwann echte Verbesserungen gibt.
    ich hänge mich mal an deinen beitrag an, der einfachheit halber.

    der te ist also ingenieur. nehmen wir mal an, das ist so, dann habe ich reichlich wenig vertrauen in sein ergebnis. und frage euch, für die ein lastenfahrrad durchaus zum einsatz kommen würde, ernsthaft, würdet ihr das teil nutzen?

    er ist entwicklungsingenieur. fein. in der luftfahrt. und das qualifiziert ihn zum entwicklung und zum bau eines verkehrssicheren lastenfahrrades?

    er möchte es "entwickeln". auf dem reißbrett? und dann? macht er sich auf die suche nach herstellern und die haben genau auf einen freischaffenden hobbykünstler gewartet? oder geht er in seinen keller und schweißt ein paar rohre und federn selber zusammen?

    ernsthaft leute, ihr diskutiert mit dem heini? entweder der ist nur spielzeug. oder ein hersteller versucht auf die kalte art marktforschung zu betreiben anstatt zu sagen, was sache ist. aber seriös ist weder das projekt noch das endergebnis. und sollte er das lastenrad wirklich nach eigenen entwürfen zusammenbauen, dann ist er hoffentlich erst dann fertig, wenn seine kinder alt genug sind, selber auto zu fahren
    Stadtmusikantin und Gast gefällt dies.
    das schlimme an klugscheißern ist, manchmal haben sie recht.

  3. #143
    Registriert seit
    12.07.2005
    Beiträge
    27.695

    Standard Re: Mit 3 Kindern ohne Auto leben, geht das?

    Zitat Zitat von maigloeckchen Beitrag anzeigen
    ich hänge mich mal an deinen beitrag an, der einfachheit halber.

    der te ist also ingenieur. nehmen wir mal an, das ist so, dann habe ich reichlich wenig vertrauen in sein ergebnis. und frage euch, für die ein lastenfahrrad durchaus zum einsatz kommen würde, ernsthaft, würdet ihr das teil nutzen?

    er ist entwicklungsingenieur. fein. in der luftfahrt. und das qualifiziert ihn zum entwicklung und zum bau eines verkehrssicheren lastenfahrrades?

    er möchte es "entwickeln". auf dem reißbrett? und dann? macht er sich auf die suche nach herstellern und die haben genau auf einen freischaffenden hobbykünstler gewartet? oder geht er in seinen keller und schweißt ein paar rohre und federn selber zusammen?

    ernsthaft leute, ihr diskutiert mit dem heini? entweder der ist nur spielzeug. oder ein hersteller versucht auf die kalte art marktforschung zu betreiben anstatt zu sagen, was sache ist. aber seriös ist weder das projekt noch das endergebnis. und sollte er das lastenrad wirklich nach eigenen entwürfen zusammenbauen, dann ist er hoffentlich erst dann fertig, wenn seine kinder alt genug sind, selber auto zu fahren
    Jetzt mal völlig unabhängig vom TE und ob irgendwas an seiner Story dran ist oder das Ganze völliger Humbug: natürlich entsteht so manche technische Entwicklung genau so, wie denn sonst? Ich hab letztens eine Reportage über Neuentwicklungen bei Verpackungen und Einweggeschirr gesehen. Idee (das waren alles Leute, die zwar Ingenieure aus technischen Bereichen, aber in völlig anderen Branchen tätig waren), ausprobieren, Getüftel, verwerfen, neu ausprobieren, Entwickeln von Werkzeugen, um die Idee auch praktisch umzusetzen, die Suche nach Produktionspartnern für die technische Umsetzung. Was ist daran unrealistisch?

  4. #144
    Avatar von maigloeckchen
    maigloeckchen ist offline Urgestein
    Registriert seit
    13.06.2002
    Beiträge
    77.951

    Standard Re: Mit 3 Kindern ohne Auto leben, geht das?

    Zitat Zitat von Mrs. Van de Kamp Beitrag anzeigen
    Jetzt mal völlig unabhängig vom TE und ob irgendwas an seiner Story dran ist oder das Ganze völliger Humbug: natürlich entsteht so manche technische Entwicklung genau so, wie denn sonst? Ich hab letztens eine Reportage über Neuentwicklungen bei Verpackungen und Einweggeschirr gesehen. Idee (das waren alles Leute, die zwar Ingenieure aus technischen Bereichen, aber in völlig anderen Branchen tätig waren), ausprobieren, Getüftel, verwerfen, neu ausprobieren, Entwickeln von Werkzeugen, um die Idee auch praktisch umzusetzen, die Suche nach Produktionspartnern für die technische Umsetzung. Was ist daran unrealistisch?
    so manche, ja. und wieviel getüftel aus dem heimischen keller endet mit unendlich viel frust im papierkorb, weil die entwürfe nicht klappen und/oder niemanden interessieren. auch keine fernsehjournalisten.

    ich kenne so einen hobbyerfinder. bei seinem arbeitgeber ist er rausgeflogen wegen seiner skurilen ideen, anstatt das zu tun, was er tun sollte und dann hat er halt selbständig weitergewerkelt. was der schon projekte in die hand genommen und begraben hat, ständig am rande des ruins, nicht eines ist zur marktreife gekommen. von eiswaffeln über verpackungsmaterial aus stroh bis hin zu dämmmaterialien. null nichts nada. mein mann hat ihn anfangs unterstützt, weil er ein patent auf eine benutzte maschine hat. aber irgendwann hat er nur noch die augen gerollt bei den anfragen

    und die entwicklung von einweggeschirr und verpackungsmaterial ist etwas ganz anderes als die entwicklung einer verkehrssicheren eierlegenden wollmilchsau.
    das schlimme an klugscheißern ist, manchmal haben sie recht.

  5. #145
    Avatar von WhiseWoman
    WhiseWoman ist offline Es werde Licht.
    Registriert seit
    10.03.2005
    Beiträge
    143.580

    Standard Re: Mit 3 Kindern ohne Auto leben, geht das?

    Zitat Zitat von Mrs. Van de Kamp Beitrag anzeigen
    Jetzt mal völlig unabhängig vom TE und ob irgendwas an seiner Story dran ist oder das Ganze völliger Humbug: natürlich entsteht so manche technische Entwicklung genau so, wie denn sonst? Ich hab letztens eine Reportage über Neuentwicklungen bei Verpackungen und Einweggeschirr gesehen. Idee (das waren alles Leute, die zwar Ingenieure aus technischen Bereichen, aber in völlig anderen Branchen tätig waren), ausprobieren, Getüftel, verwerfen, neu ausprobieren, Entwickeln von Werkzeugen, um die Idee auch praktisch umzusetzen, die Suche nach Produktionspartnern für die technische Umsetzung. Was ist daran unrealistisch?
    ... und ich sehe in meiner Branche, wie schwer es ist, für die Umsetzung von Ideen an's Geld "anderer Leute" zu kommen. Darum bin ich da ähnlich skeptisch wie die glogge.

    Kann funktionieren, muss aber nicht.
    Нет худа без добра.

  6. #146
    Gast

    Standard Re: Mit 3 Kindern ohne Auto leben, geht das?

    Zitat Zitat von maigloeckchen Beitrag anzeigen
    so manche, ja. und wieviel getüftel aus dem heimischen keller endet mit unendlich viel frust im papierkorb, weil die entwürfe nicht klappen und/oder niemanden interessieren. auch keine fernsehjournalisten.

    ich kenne so einen hobbyerfinder. bei seinem arbeitgeber ist er rausgeflogen wegen seiner skurilen ideen, anstatt das zu tun, was er tun sollte und dann hat er halt selbständig weitergewerkelt. was der schon projekte in die hand genommen und begraben hat, ständig am rande des ruins, nicht eines ist zur marktreife gekommen. von eiswaffeln über verpackungsmaterial aus stroh bis hin zu dämmmaterialien. null nichts nada. mein mann hat ihn anfangs unterstützt, weil er ein patent auf eine benutzte maschine hat. aber irgendwann hat er nur noch die augen gerollt bei den anfragen

    und die entwicklung von einweggeschirr und verpackungsmaterial ist etwas ganz anderes als die entwicklung einer verkehrssicheren eierlegenden wollmilchsau.
    *gg*

    Und ich kenne gleich zwei Leute, die so Patente auf Dinge bekommen haben, die sie zu Millionären gemacht haben.
    Leider darf ich nicht mehr schreiben, da das leicht zu googeln ist.

    Der eine ist mit Anfang 30 Privatier geworden, der andere hat bis Mitte 50 gebraucht.

  7. #147
    Registriert seit
    12.07.2005
    Beiträge
    27.695

    Standard Re: Mit 3 Kindern ohne Auto leben, geht das?

    Zitat Zitat von maigloeckchen Beitrag anzeigen
    so manche, ja. und wieviel getüftel aus dem heimischen keller endet mit unendlich viel frust im papierkorb, weil die entwürfe nicht klappen und/oder niemanden interessieren. auch keine fernsehjournalisten.
    Ja, vermutlich hofft jeder Tüftler, er wäre ein 2. Artur Fischer (und wer weiß, wie oft der am Anfang seiner Karriere am Rande des Ruins stand). Klappt halt seltenst. Wär aber schlimmer, es würde jeder von vornherein sagen "klappt eh nicht, geht nicht, versuch ich erst gar nicht".
    Perla, viola5, MikaelSander und 1 anderen gefällt dies.

  8. #148
    Avatar von Heinz
    Heinz ist offline Wolfspelzhase
    Registriert seit
    16.05.2016
    Beiträge
    4.345

    Standard Re: Mit 3 Kindern ohne Auto leben, geht das?

    Zitat Zitat von maigloeckchen Beitrag anzeigen

    ernsthaft leute, ihr diskutiert mit dem heini? entweder der ist nur spielzeug. oder ein hersteller versucht auf die kalte art marktforschung zu betreiben anstatt zu sagen, was sache ist. aber seriös ist weder das projekt noch das endergebnis. und sollte er das lastenrad wirklich nach eigenen entwürfen zusammenbauen, dann ist er hoffentlich erst dann fertig, wenn seine kinder alt genug sind, selber auto zu fahren
    Ernsthaft, Glogge, der "Heini" hat schlicht was gefragt. WIR waren die, die sich unmöglich verhalten haben. Und wenn es um Marktforschung geht, wenn das Ganze nicht ernst gemeint ist, sei es drum, ich bedauere wirklich unseren Ton, mit dem wir Strangern begegnen.

  9. #149
    Gast

    Standard Re: Mit 3 Kindern ohne Auto leben, geht das?

    Zitat Zitat von Heinz Beitrag anzeigen
    Ernsthaft, Glogge, der "Heini" hat schlicht was gefragt. WIR waren die, die sich unmöglich verhalten haben. Und wenn es um Marktforschung geht, wenn das Ganze nicht ernst gemeint ist, sei es drum, ich bedauere wirklich unseren Ton, mit dem wir Strangern begegnen.
    Lass bitte das "wir" weg.
    Du hast das nicht getan und viele andere auch nicht.

  10. #150
    Avatar von MeineRasselbande
    MeineRasselbande ist offline Einfach kann doch jeder!
    Registriert seit
    26.10.2008
    Beiträge
    49.911

    Standard Re: Mit 3 Kindern ohne Auto leben, geht das?

    Zitat Zitat von Heinz Beitrag anzeigen
    Ernsthaft, Glogge, der "Heini" hat schlicht was gefragt. WIR waren die, die sich unmöglich verhalten haben. Und wenn es um Marktforschung geht, wenn das Ganze nicht ernst gemeint ist, sei es drum, ich bedauere wirklich unseren Ton, mit dem wir Strangern begegnen.


    Was heißt wir haben uns unmöglich verhalten? Ich habe zunächst völlig normal geantwortet, finde ich. Nicht die Checkliste von ihm abgearbeitet, sondern Hintergrundfragen gestellt und geschildert, wie ich das Problem vier Kinder und Fahrrad gelöst habe. Und auch andere haben sinnvoll geantwortet, trotzdem wurden alle dahingehend beurteilt, dass sie offenbar nicht kognitiv in der Lage wären, die Frage zu verstehen. Auch keine freundliche Art, in einem Forum mit anderen umzugehen.

    Zitat Zitat von MeineRasselbande Beitrag anzeigen
    Ja, man kann mit drei Kindern ohne Auto leben. Dabei muss man ggf. Kompromisse in Kauf nehmen.
    Warum ist der Kindergarten so weit weg? Wie weit ist später der Schulweg? Wie kommen die Kinder dorthin?


    Die Fragen wären mir wichtiger als die Entwicklung eines Ladtenrades, zumal du ja jetzt eine Lösung brauchst und nicht erst in mehreren Monaten.

    Ach ja, ich hatte zwei Kinder im Hänger, eins im Kindersitz und der Älteste für mit dem Laufrad nebenher. Waren aber kürzere Distanzen.


Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •