Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 45
Like Tree5gefällt dies

Thema: Nach einer Myom-OP...

  1. #1
    Registriert seit
    08.08.2011
    Beiträge
    490

    Standard Nach einer Myom-OP...

    ...wie lange hat es bei Euch gedauert, bis die Blutungen wieder eingesetzt haben und wie stark waren sie?

    Zum Hintergrund, vor 8 Wochen wurde mir ein Myom teilentfernt. Heisst, es sitzt so blöd, dass ein Loch in der Gebärmutter wäre bei kompletter Entfernung. KH sagt, GM raus, Ärztin sagt nein. Aber das ist ein anderes Thema.

    Gestern aus heiterem Himmel habe ich nur noch schwallartige Blutungen mit frischem Blut. Ich habe schon immer sehr starke Blutungen, aber das toppt alles. Ja, ich weiss, Arzt wäre nicht schlecht, aber FA in Urlaub, Vertretung nicht erreichbar. Ja und andere Ärzte holen mich nicht, weil die Helferlein der Meinung sind, dies ist völlig normal.

    Daher meine Frage an Euch.
    "We all change, when you think about it, we're all different people; all through our lives, and that's okay, that's good, you've gotta keep moving, so long as you remember all the people that you used to be."

  2. #2
    Avatar von MeineRasselbande
    MeineRasselbande ist offline Einfach kann doch jeder!
    Registriert seit
    26.10.2008
    Beiträge
    50.010

    Standard Re: Nach einer Myom-OP...

    Zitat Zitat von Einfach...ich Beitrag anzeigen
    ...wie lange hat es bei Euch gedauert, bis die Blutungen wieder eingesetzt haben und wie stark waren sie?

    Zum Hintergrund, vor 8 Wochen wurde mir ein Myom teilentfernt. Heisst, es sitzt so blöd, dass ein Loch in der Gebärmutter wäre bei kompletter Entfernung. KH sagt, GM raus, Ärztin sagt nein. Aber das ist ein anderes Thema.

    Gestern aus heiterem Himmel habe ich nur noch schwallartige Blutungen mit frischem Blut. Ich habe schon immer sehr starke Blutungen, aber das toppt alles. Ja, ich weiss, Arzt wäre nicht schlecht, aber FA in Urlaub, Vertretung nicht erreichbar. Ja und andere Ärzte holen mich nicht, weil die Helferlein der Meinung sind, dies ist völlig normal.

    Daher meine Frage an Euch.
    In die Klinik fahren, in der das Myom entfernt wurde?

    Ich hätte vier Wochen nach der Entfernung des Myons wieder meine normale Regelblutung.


  3. #3
    Registriert seit
    08.08.2011
    Beiträge
    490

    Standard Re: Nach einer Myom-OP...

    Ohne Termin mit Überweisung leider keine Chance mehr hier.

    Zitat Zitat von MeineRasselbande Beitrag anzeigen
    In die Klinik fahren, in der das Myom entfernt wurde?

    Ich hätte vier Wochen nach der Entfernung des Myons wieder meine normale Regelblutung.

  4. #4
    Avatar von -calimero-
    -calimero- ist offline Pooh-Bah
    Registriert seit
    01.03.2012
    Beiträge
    1.836

    Standard Re: Nach einer Myom-OP...

    Zitat Zitat von Einfach...ich Beitrag anzeigen
    ...wie lange hat es bei Euch gedauert, bis die Blutungen wieder eingesetzt haben und wie stark waren sie?

    Zum Hintergrund, vor 8 Wochen wurde mir ein Myom teilentfernt. Heisst, es sitzt so blöd, dass ein Loch in der Gebärmutter wäre bei kompletter Entfernung. KH sagt, GM raus, Ärztin sagt nein. Aber das ist ein anderes Thema.

    Gestern aus heiterem Himmel habe ich nur noch schwallartige Blutungen mit frischem Blut. Ich habe schon immer sehr starke Blutungen, aber das toppt alles. Ja, ich weiss, Arzt wäre nicht schlecht, aber FA in Urlaub, Vertretung nicht erreichbar. Ja und andere Ärzte holen mich nicht, weil die Helferlein der Meinung sind, dies ist völlig normal.

    Daher meine Frage an Euch.
    ich hab im Sommer 2012 mein Myom entfernt bekommen. komplett. von den Blutungen her hab ich allerdings keine Änderung bemerkt. schwallartige Blutungen sowieso nicht.
    04/06, *05/12, 06/13

  5. #5
    Avatar von MeineRasselbande
    MeineRasselbande ist offline Einfach kann doch jeder!
    Registriert seit
    26.10.2008
    Beiträge
    50.010

    Standard Re: Nach einer Myom-OP...

    Zitat Zitat von Einfach...ich Beitrag anzeigen
    Ohne Termin mit Überweisung leider keine Chance mehr hier.
    Bei schwallartigen Blutungen? Nirgends eine gynäkologische Ambulanz erreichbar?


  6. #6
    Registriert seit
    08.08.2011
    Beiträge
    490

    Standard Re: Nach einer Myom-OP...

    Doch mit der Aussage:
    Sie hatten 8 Wochen keine Blutungen, das ist normal. Abwarten.

    Zitat Zitat von MeineRasselbande Beitrag anzeigen
    Bei schwallartigen Blutungen? Nirgends eine gynäkologische Ambulanz erreichbar?

  7. #7
    Gast

    Standard Re: Nach einer Myom-OP...

    Zitat Zitat von Einfach...ich Beitrag anzeigen
    ...wie lange hat es bei Euch gedauert, bis die Blutungen wieder eingesetzt haben und wie stark waren sie?

    Zum Hintergrund, vor 8 Wochen wurde mir ein Myom teilentfernt. Heisst, es sitzt so blöd, dass ein Loch in der Gebärmutter wäre bei kompletter Entfernung. KH sagt, GM raus, Ärztin sagt nein. Aber das ist ein anderes Thema.

    Gestern aus heiterem Himmel habe ich nur noch schwallartige Blutungen mit frischem Blut. Ich habe schon immer sehr starke Blutungen, aber das toppt alles. Ja, ich weiss, Arzt wäre nicht schlecht, aber FA in Urlaub, Vertretung nicht erreichbar. Ja und andere Ärzte holen mich nicht, weil die Helferlein der Meinung sind, dies ist völlig normal.

    Daher meine Frage an Euch.
    4 Wochen danach normale Blutungen.

    Mich würde das frische Blut beunruhigen, ich würde auf eine Untersuchung bestehen. Wenn es sein muss, würde ich starke Krämpfe oder sonstiges erfinden, die Übertreibung wäre mir recht, das würde ich abgeklärt haben wollen! So lange ich die OP ja noch nicht her!
    Schneehase und salvadora gefällt dies.

  8. #8
    Registriert seit
    08.08.2011
    Beiträge
    490

    Standard Re: Nach einer Myom-OP...

    Habe ich mir auch überlegt...

    Zitat Zitat von Gast Beitrag anzeigen
    4 Wochen danach normale Blutungen.

    Mich würde das frische Blut beunruhigen, ich würde auf eine Untersuchung bestehen. Wenn es sein muss, würde ich starke Krämpfe oder sonstiges erfinden, die Übertreibung wäre mir recht, das würde ich abgeklärt haben wollen! So lange ich die OP ja noch nicht her!

  9. #9
    coffeemocca2 ist offline old hand
    Registriert seit
    24.01.2017
    Beiträge
    1.151

    Standard Re: Nach einer Myom-OP...

    Zitat Zitat von Einfach...ich Beitrag anzeigen
    ...wie lange hat es bei Euch gedauert, bis die Blutungen wieder eingesetzt haben und wie stark waren sie?

    Zum Hintergrund, vor 8 Wochen wurde mir ein Myom teilentfernt. Heisst, es sitzt so blöd, dass ein Loch in der Gebärmutter wäre bei kompletter Entfernung. KH sagt, GM raus, Ärztin sagt nein. Aber das ist ein anderes Thema.

    Gestern aus heiterem Himmel habe ich nur noch schwallartige Blutungen mit frischem Blut. Ich habe schon immer sehr starke Blutungen, aber das toppt alles. Ja, ich weiss, Arzt wäre nicht schlecht, aber FA in Urlaub, Vertretung nicht erreichbar. Ja und andere Ärzte holen mich nicht, weil die Helferlein der Meinung sind, dies ist völlig normal.

    Daher meine Frage an Euch.
    Wenn das so stark blutet ganz klar ab in die Klinik .
    Und ab gewissem Alter eine Myom Teilresektion zu machen anstatt die ganze Gebärmutter zu entfernen , zumal starke Blutungen dein Alltag sind , ist einfach nur ein dämlicher , unkluger Schritt deiner Ärzte . Sorry .
    8 Wochen ist die OP her? Du könntest alles entspannt hinter dir haben mit einer Gebärmuttentfernung jetzt. Ohne das Risiko dass das wieder alles beginnt .

    Ich würde mir einen erfahrenen Gynäkologen suchen, der sie entfernt.

    Gute Besserung .

  10. #10
    Avatar von MeineRasselbande
    MeineRasselbande ist offline Einfach kann doch jeder!
    Registriert seit
    26.10.2008
    Beiträge
    50.010

    Standard Re: Nach einer Myom-OP...

    Zitat Zitat von coffeemocca2 Beitrag anzeigen
    Wenn das so stark blutet ganz klar ab in die Klinik .
    Und ab gewissem Alter eine Myom Teilresektion zu machen anstatt die ganze Gebärmutter zu entfernen , zumal starke Blutungen dein Alltag sind , ist einfach nur ein dämlicher , unkluger Schritt deiner Ärzte . Sorry .
    8 Wochen ist die OP her? Du könntest alles entspannt hinter dir haben mit einer Gebärmuttentfernung jetzt. Ohne das Risiko dass das wieder alles beginnt .

    Ich würde mir einen erfahrenen Gynäkologen suchen, der sie entfernt.

    Gute Besserung .
    Du bist vom Fach, richtig?

    Müssen Myome immer entfernt werden? Oder nur, wenn sie Ärger machen?
    Ich habe laut Frauenarzt eine Kartoffelsack-Gebärmutter, also reichlich Myome. Einzeln entfernen macht laut ihm keinen Sinn, wenn dann müsse die Gebärmutter raus. Da sie aber aktuell keine Probleme machen (außer einer starken Monatsblutung, die aber gerade unregelmäßiger wird) sieht er im Moment keinen Handlungsbedarf.
    Ist das richtig so?
    Die starke Blutung nervt, ich muss etwas auf die Eisenwerte aufpassen, aber deswegen eine OP will ich nicht, zumal die Blutung ja irgendwann mal Geschichte sein wird.


Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •