Seite 1 von 45 12311 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 443
Like Tree587gefällt dies

Thema: Schreiendes Kind auf Spielplatz, was tun?

  1. #1
    Avatar von -AppErol-
    -AppErol- ist offline love & peace

    User Info Menu

    Standard Schreiendes Kind auf Spielplatz, was tun?

    Freundin mit Vorschulkind erzählte mir heute, dass sie Mütter nerven, die auf dem Spielplatz fremde schreiende Kinder betüddeln.

    Konkrete Situation war folgende: Ihr Kind hat die Angewohnheit ausgiebigst laut (!) zu schreien, wenn ihr etwas nicht passt. Sie sind seit etwa 1-2 Jahren daran, dieses für die Eltern in einer Mietwohnung eher unpraktische Verhalten sagen wir, zu optimieren. Neben immerwährendem Reden, Erklären gehört inzwischen dazu auch, es gelegentlich eben so sein zu lassen und das Verhalten zu ignorieren (man erinnere sich an die Elternschule *hehe*). Vor einigen Tagen war sie mit dem Kind in einem Tierpark, dort gibt es nahe dem Eingang einen Spielplatz. Das Kind wollte etwas, die Mutter nicht. Also schrie das Kind in gewohnter Weise, die Mutter sah nach was ist, erklärte kurz und ließ das Kind dann toben. Mehrere Mütter kamen, betüddelten das Kind obwohl meine Freundin deutlich sagte, dass sie es im Blick habe und alles gut sei.

    Was macht ihr in einer solchen Situation? Betüddeln und denken die Mutter ist ne ignorante kaltherzige Schranze oder akzeptieren und an das Beste in der Mutter glauben, nämlich dass sie es tatsächlich im Blick hat?



    We can choose to see the best in one another.
    Barack Obama, 11/9/16
    Wenn ihr Großhirn mit der Amygdala eines Pubertisten diskutiert, kann das nur schief gehen!
    aus einem Vortrag der hiesigen Erziehungsberatung 11/13/19

  2. #2
    elina2 ist gerade online Poweruser

    User Info Menu

    Standard Re: Schreiendes Kind auf Spielplatz, was tun?

    Ich bin so eine Mutter von so einem Bockigen Kind. ( bzw es hörte kurz nach dem 6. Geburtstag schlagartig auf).
    Und ich kann nur sagen, das so ein eingemische von Fremden die Sache nur noch viel schlimmer machte.

  3. #3
    Avatar von -AppErol-
    -AppErol- ist offline love & peace

    User Info Menu

    Standard Re: Schreiendes Kind auf Spielplatz, was tun?

    Zitat Zitat von elina2 Beitrag anzeigen
    Ich bin so eine Mutter von so einem Bockigen Kind. ( bzw es hörte kurz nach dem 6. Geburtstag schlagartig auf).
    Und ich kann nur sagen, das so ein eingemische von Fremden die Sache nur noch viel schlimmer machte.
    Da ist eine echt um das schreinde Kind herumgeschwänzelt, hat zB interpretiert dass Sand in den Schuhen ist, die Schuhe ausgeschüttet und wieder angezogen... Meine Freundin ist fast aus ihren Schuhen gehüpft.



    We can choose to see the best in one another.
    Barack Obama, 11/9/16
    Wenn ihr Großhirn mit der Amygdala eines Pubertisten diskutiert, kann das nur schief gehen!
    aus einem Vortrag der hiesigen Erziehungsberatung 11/13/19

  4. #4
    elina2 ist gerade online Poweruser

    User Info Menu

    Standard Re: Schreiendes Kind auf Spielplatz, was tun?

    Zitat Zitat von -AppErol- Beitrag anzeigen
    Da ist eine echt um das schreinde Kind herumgeschwänzelt, hat zB interpretiert dass Sand in den Schuhen ist, die Schuhe ausgeschüttet und wieder angezogen... Meine Freundin ist fast aus ihren Schuhen gehüpft.
    Ja, die versuchen dann alles mögliche. Manche Fremde sind auch auf mich zugekommen um mir zu sagen, das mein armes Kind dahinten schreit. Ach nee, das höre ich hier natürlich gar nicht. (Nach oben gehen wollte ich dann auch nicht immer, da sie noch einen 2 Jahre älteren Bruder hatte, der auch gerne draussen weiterspielen wollte)
    Und das Kind bestärkte es dann nur darin noch lauter zu schreien. Ganz furchtbar solche Leute, die meinen sich einmischen zu müssen.

  5. #5
    Avatar von nykaenen88
    nykaenen88 ist offline Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Schreiendes Kind auf Spielplatz, was tun?

    Zitat Zitat von -AppErol- Beitrag anzeigen
    Da ist eine echt um das schreinde Kind herumgeschwänzelt, hat zB interpretiert dass Sand in den Schuhen ist, die Schuhe ausgeschüttet und wieder angezogen... Meine Freundin ist fast aus ihren Schuhen gehüpft.
    Ohhh, da würde ich gepflegt durch die Decke gehen und die anderen wüssten dann, woher das Kind dieses Geschrei hat. Also wenn wirklich klar ist, das Kind wird von den eigenen Eltern gesehen und es offensichtlich nicht verletzt ist.
    Gast, Gast, viola5 und 2 anderen gefällt dies.
    Liebe Grüße

    Matti
    _________________
    verhütungsfrei seit 03/06
    ICSI - NEGATIV
    6x Kryo - NEGATIV
    Kryo - POSITIV - Kind 06/2010
    Kryo - POSITIV *19. Woche
    Kryo - NEGATIV
    ICSI - POSITIV *10.Woche
    Kryo - POSITIV - Kind 05/2014

  6. #6
    Sambesi Gast

    Standard Re: Schreiendes Kind auf Spielplatz, was tun?

    Zitat Zitat von -AppErol- Beitrag anzeigen
    Freundin mit Vorschulkind erzählte mir heute, dass sie Mütter nerven, die auf dem Spielplatz fremde schreiende Kinder betüddeln.

    Konkrete Situation war folgende: Ihr Kind hat die Angewohnheit ausgiebigst laut (!) zu schreien, wenn ihr etwas nicht passt. Sie sind seit etwa 1-2 Jahren daran, dieses für die Eltern in einer Mietwohnung eher unpraktische Verhalten sagen wir, zu optimieren. Neben immerwährendem Reden, Erklären gehört inzwischen dazu auch, es gelegentlich eben so sein zu lassen und das Verhalten zu ignorieren (man erinnere sich an die Elternschule *hehe*). Vor einigen Tagen war sie mit dem Kind in einem Tierpark, dort gibt es nahe dem Eingang einen Spielplatz. Das Kind wollte etwas, die Mutter nicht. Also schrie das Kind in gewohnter Weise, die Mutter sah nach was ist, erklärte kurz und ließ das Kind dann toben. Mehrere Mütter kamen, betüddelten das Kind obwohl meine Freundin deutlich sagte, dass sie es im Blick habe und alles gut sei.

    Was macht ihr in einer solchen Situation? Betüddeln und denken die Mutter ist ne ignorante kaltherzige Schranze oder akzeptieren und an das Beste in der Mutter glauben, nämlich dass sie es tatsächlich im Blick hat?
    Kommt für mich wirklich auf den Einzelfall an. Ich finde, ob ein Kind trotzig ist oder vor Panik schreit lässt sich meistens erkennen.
    Normalerweise greife ich nicht ein, einmal habe ich aber eine Situation erlebt in der ein ca Achtjähriger sehr... untypisch schreiend mit angsterfulltem Blick suchend über einen Spielplatz lief. Ich habe ihn angesprochen, er antwortete nur mit sehr hoher Stimme "Mama?!?"

    Ich habe ihn dann "begleitet" - also nicht alleine gelassen - und er lief dann um ein Gebäude herum das zum Spielplatz gehörte. Auf einmal stand dann seine Mutter vor mir, er war abgehauen - und auf dem geistigen Stand eines Zweijährigen. Sie fand es ziemlich gut, dass ihr Sohn nicht alleine war.

    Was ich damit sagen will, ich finde schon dass normalerweise erkennbar ist, ob "Einmischen" angebracht ist oder nicht.

    Allerdings finde ich es wichtig nicht einfach "loszutrosten" wenn man eine Situation gar nicht beurteilen kann.
    Gast, Schiri, viola5 und 2 anderen gefällt dies.

  7. #7
    elina2 ist gerade online Poweruser

    User Info Menu

    Standard Re: Schreiendes Kind auf Spielplatz, was tun?

    Zitat Zitat von nykaenen88 Beitrag anzeigen
    Ohhh, da würde ich gepflegt durch die Decke gehen und die anderen wüssten dann, woher das Kind dieses Geschrei hat. Also wenn wirklich klar ist, das Kind wird von den eigenen Eltern gesehen und es offensichtlich nicht verletzt ist.
    Meine hatte das ganz schnell raus, dass wenn sie zusätzlich noch AUAAAA schreit noch mehr Leute kommen und auf sie bzw mich einreden.
    Gast und Gast gefällt dies.

  8. #8
    Sambesi Gast

    Standard Re: Schreiendes Kind auf Spielplatz, was tun?

    Zitat Zitat von elina2 Beitrag anzeigen
    Meine hatte das ganz schnell raus, dass wenn sie zusätzlich noch AUAAAA schreit noch mehr Leute kommen und auf sie bzw mich einreden.
    Zumal ich zumindest von meinem Sohn eindeutig sagen kann, dass sich das verselbstandigt. Soll heißen, erst kommt brüllen, und je mehr darauf reagiert wird, desto heftiger wird seine Aufregung und schließlich wird dann schon aus purer Aufregung gebrüllt weil so viele Leute auf ihn einreden. Mag am Autismus liegen, aber ich glaube, es tut keinem Kind gut.

    Ich hatte sogar früher immer ein Buch mit auf dem Spielplatz, hinter dem ich mich verstecken konnte damit er keine "Besorgnis" in meine Blicke hineininterpretieren konnte - das alleine hätte gereicht um ihn total ängstlich werden zu lassen. Wenn jemand gefragt hätte ob ihm was weh tut hätte ihm ziemlich schnell was weh getan oder er hätte sich nix mehr getraut: aus purer Angst sich weh zu tun.
    Gast gefällt dies

  9. #9
    elina2 ist gerade online Poweruser

    User Info Menu

    Standard Re: Schreiendes Kind auf Spielplatz, was tun?

    Zitat Zitat von Gast Beitrag anzeigen
    Zumal ich zumindest von meinem Sohn eindeutig sagen kann, dass sich das verselbstandigt. Soll heißen, erst kommt brüllen, und je mehr darauf reagiert wird, desto heftiger wird seine Aufregung und schließlich wird dann schon aus purer Aufregung gebrüllt weil so viele Leute auf ihn einreden. Mag am Autismus liegen, aber ich glaube, es tut keinem Kind gut.
    Genauso war das hier dann auch.
    Wenn das Kind sich eingebrüllt hatte, dann half da auch so rein gar nichts,ausser eben brüllen lassen. Irgendwann hörte sie dann auch von selbst wieder auf zu schreien und war wieder ansprechbar und umgänglich.
    viola5 und Gast gefällt dies.

  10. #10
    Avatar von nykaenen88
    nykaenen88 ist offline Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Schreiendes Kind auf Spielplatz, was tun?

    Zitat Zitat von elina2 Beitrag anzeigen
    Genauso war das hier dann auch.
    Wenn das Kind sich eingebrüllt hatte, dann half da auch so rein gar nichts,ausser eben brüllen lassen. Irgendwann hörte sie dann auch von selbst wieder auf zu schreien und war wieder ansprechbar und umgänglich.
    Kind 1 hat mal gebrüllt, bis er, mitten im Winter, im Schneeanzug an Ort und Stelle eingeschlafen ist. Ich 10 Meter weiter wartend und auf Abstand, weil ich Mordgelüste hatte (ich schleppte Einkauf und fror wie blöde), um ihn rum 5 Mütter, die auf ihn einredeten und zwischendurch zu mir kamen, um mich blöde anzumachen.
    Liebe Grüße

    Matti
    _________________
    verhütungsfrei seit 03/06
    ICSI - NEGATIV
    6x Kryo - NEGATIV
    Kryo - POSITIV - Kind 06/2010
    Kryo - POSITIV *19. Woche
    Kryo - NEGATIV
    ICSI - POSITIV *10.Woche
    Kryo - POSITIV - Kind 05/2014

Seite 1 von 45 12311 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •