Umfrageergebnis anzeigen: Streik am 20.9.29

Teilnehmer
70. Sie dürfen bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • davon lese ich zum ersten Mal - keine Ahnung

    40 57,14%
  • Streik ist mir immer egal.

    0 0%
  • Ich weiß, warum es da geht, will aber nicht streiken

    13 18,57%
  • Ich weiß, warum, darf/ kann aber nicht mitstreiken

    10 14,29%
  • Ich will mitstreiken

    2 2,86%
  • Anders

    5 7,14%
Seite 17 von 50 ErsteErste ... 7151617181927 ... LetzteLetzte
Ergebnis 161 bis 170 von 500
Like Tree304gefällt dies

Thema: Streik am 20.09. Umfrage

  1. #161
    Avatar von silm
    silm ist offline Huhn

    User Info Menu

    Standard Re: Streik am 20.09. Umfrage

    Zitat Zitat von Leona68 Beitrag anzeigen
    Wie gesagt, wenn es so einfach wäre, den Klimawandel aufzuhalten, das ist es aber nicht. Da gibt es viel, was dem entgegen steht. Ich halte unsere Entscheidungsträger für nicht so blöd, dass sie das nicht wüssten. An der Umsetzung hapert es und warum das so ist, das sollte klar sein.
    Ich erwarte auch, dass das Autohaus mir kein Auto mit Fehlern wieder gibt. Es ist mir da relativ egal, ob die keine Idee haben, wie sie den Fehler beheben.
    salvadora gefällt dies
    Silm

  2. #162
    Avatar von Leona68
    Leona68 ist gerade online Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Streik am 20.09. Umfrage

    Zitat Zitat von silm Beitrag anzeigen
    Ich erwarte auch, dass das Autohaus mir kein Auto mit Fehlern wieder gibt. Es ist mir da relativ egal, ob die keine Idee haben, wie sie den Fehler beheben.
    Aber es gibt Fehler, die sind auch vom besten Fachmann nicht so einfach behebbar. Und wenn ihr euch jetzt an der Kfz-Werkstatt festbeißen wollt, wenn ich mich über eine schlechte Reparatur aufrege, dann weiß ich, dass diese üblicherweise zu einem anderen Ergebnis führt, sie normalerweise von einer Werkstatt korrekt ausgeführt wird.

    Wer, welche Regierung auf unserer Welt reagiert korrekt auf den Klimawandel? An welchem Vorgehen sollten sich unsere Vertreter orientieren?
    Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben
    - Alexander von Humboldt -

  3. #163
    Avatar von silm
    silm ist offline Huhn

    User Info Menu

    Standard Re: Streik am 20.09. Umfrage

    Zitat Zitat von Leona68 Beitrag anzeigen
    Aber es gibt Fehler, die sind auch vom besten Fachmann nicht so einfach behebbar.
    Systemfehler?

    Damit kommst du an?
    Silm

  4. #164
    Avatar von Leona68
    Leona68 ist gerade online Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Streik am 20.09. Umfrage

    Zitat Zitat von silm Beitrag anzeigen
    Systemfehler?

    Damit kommst du an?
    Sorry, ich versteh dich gerade nicht.
    Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben
    - Alexander von Humboldt -

  5. #165
    PerditaX. ist offline elferant

    User Info Menu

    Standard Re: Streik am 20.09. Umfrage

    Zitat Zitat von tigger Beitrag anzeigen
    Das ist das Problem.
    Ich habe ja schon oft gesagt, dass ich es für völlig wahnsinnig halte, was es überall zu kaufen gibt.
    Die Firmen produzieren und produzieren.
    Selbst wenn die massiv zurückfahren würden, hätten wir immer noch Überfluss.

    Aber wie will man das einschränken?

    ICH halte das in den Industrienationen für einen ganz großen Faktor, dass da viel zu viel Ware produziert wird, für die in Folge viel zu viel Verpackung produziert werden muss, was in beiden Fällen viel zu viele Rohstoffe braucht, das Zeug muss dann viel zu viel herumtransportiert werden und am Ende landet viel zu viel in der Tonne und selbst das, was an den Mann kommt, verursacht oft immer noch viel zu viel Müll und war in vielen Fällen eh viel zu ungesund und eigentlich völlig unnötig.

    So lange das ungebremst so weitergehen soll und darf, sehe ich da kein Land.

    Ich sehe es auf Dauer nicht als Lösung an nur "sauberer" und mit "besserem" Strom zu produzieren, sondern diesen Wahnsinn allgemein zu stoppen.

    Und ja, da könnte jeder für sich was dazu tun.

    Aber so lang (auch hier im ErE) viele täglich waschen "müssen", ein Handtuch nach einmaliger Benutzung schon Iiiih ist, jeder Iiiih ist, der nicht mindestens täglich einmal duscht, der Urlaub und das Reiseziel immer noch ein lebenswichtiges Thema ist...ja mei, zu FFF rennen und dann am Ende höhere Steuern zu erreichen, die das Leben für unzählige Menschen schon schwerer machen, als es eh schon ist, aber NICHTS bewirken.....kann es ja nicht so schlimm sein.
    Beim Thema Konsum bin ich bei dir, und das lässt leider auch meine gesamte Hoffnung sinken. Unser ganzes Wirtschafts- und Gesellschaftssystem ist auf Konsum aufgebaut.
    DasUpfel gefällt dies

  6. #166

    User Info Menu

    Standard Re: Streik am 20.09. Umfrage

    Zitat Zitat von Leona68 Beitrag anzeigen
    Wie schon gesagt, nehm als Beispiel die Flüchtlingskrise. Jegliche Kritik am Vorgehen der Kanzelerin, wurde für mein Empfinden völlig zu Recht, mit der Frage beantwortet, wie man das hätte anders regeln sollen. So ist es doch bei jeglicher Kritik am Vorgehen unserer Entscheidungsträger, immer folgt die Frage, wie kann man es denn besser oder richtig machen. Deshalb finde ich, das ist auch in der Klimadebatte legitim.

    Wenn ich Kritik am Vorgehen unserer Regierung übe, dann muss ich doch auch eine Idee haben, wie man es anders, richtig machen könnte. Mir geht es auf jeden Fall so. Aber das darf jeder gerne anders sehen, kein Problem.
    Die Flüchtlingskrise ist m.E. durch eine Reihe von Fehlern im Vorfeld entstanden. Danach konnte man nur noch reagieren.

    Und beim Klima macht man jetzt genau den gleichen Fehler wieder, man tut so lange nichts, bis die Konsequenzen in einem Ausmaß da sind, dass sie unser aller Leben beeinträchtigen. Dann wird man wahrscheinlich auch nur noch reagieren können.
    DasUpfel und silm gefällt dies.

  7. #167
    Avatar von Falconheart
    Falconheart ist offline Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Streik am 20.09. Umfrage

    Zitat Zitat von Lui Beitrag anzeigen
    Nein. Ich hatte nicht danach gefragt, was das für einen Unterschied macht.

    Ich hatte auf diesen Beitrag:
    "Wenn man in keiner Gewerkschaft ist, ist einem auch diese Form des Streiks egal."
    gefragt, was die Gewerkschaft mit dieser Form des Streiks zu tun hat.
    Und das war die Antwort darauf, dass es einen Unterschied zwischen Demo und gewerkschaftlichem Streik gibt, Diamant schrieb das was du hier zitierst, und daraufhin wolltest du wissen warum. "Diese Form" war der gewerkschaftliche Streik. Lies noch mal nach.

    Wissen ist Nacht!

    Grundsatz der Eydeetischen Philophysik von Prof. Dr. Abdul Nachtigaller

  8. #168
    Avatar von Leona68
    Leona68 ist gerade online Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Streik am 20.09. Umfrage

    Zitat Zitat von --Christine-- Beitrag anzeigen
    Die Flüchtlingskrise ist m.E. durch eine Reihe von Fehlern im Vorfeld entstanden. Danach konnte man nur noch reagieren.

    Und beim Klima macht man jetzt genau den gleichen Fehler wieder, man tut so lange nichts, bis die Konsequenzen in einem Ausmaß da sind, dass sie unser aller Leben beeinträchtigen. Dann wird man wahrscheinlich auch nur noch reagieren können.
    Wurden in der Flüchtlingskrise Kritiker nicht nach Alternativen gefragt, wenn sie die Vorgehenseweise unserer Regierung kritisierten? Wird nicht jedes mal, wenn eine Erhöhung des Mindestlohnes gefordert wird, gefragt, wie das zu bewerkstelligen ist. Könnte man sich doch alles sparen, wenn die alleinige Forderung ausreichend ist.
    Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben
    - Alexander von Humboldt -

  9. #169
    Avatar von salvadora
    salvadora ist offline Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Streik am 20.09. Umfrage

    Zitat Zitat von Leona68 Beitrag anzeigen
    Aber es gibt Fehler, die sind auch vom besten Fachmann nicht so einfach behebbar. Und wenn ihr euch jetzt an der Kfz-Werkstatt festbeißen wollt, wenn ich mich über eine schlechte Reparatur aufrege, dann weiß ich, dass diese üblicherweise zu einem anderen Ergebnis führt, sie normalerweise von einer Werkstatt korrekt ausgeführt wird.

    Wer, welche Regierung auf unserer Welt reagiert korrekt auf den Klimawandel? An welchem Vorgehen sollten sich unsere Vertreter orientieren?
    An dem orientieren, was die Mehrheit der Wissenschaftler für richtig hält. Treibhausgasemissionen senken als oberste Priorität verankern. Mit dem Risiko, dass das manche Wirtschaftszweige nachhaltig und langfristig belastet und kaputt macht. Dass das Unsummen kosten wird. Aus einer Rezession kommen wir wieder raus, einen Ersatzplaneten haben wir nicht.
    Gast und DasUpfel gefällt dies.

  10. #170

    User Info Menu

    Standard Re: Streik am 20.09. Umfrage

    Zitat Zitat von Leona68 Beitrag anzeigen
    Wurden in der Flüchtlingskrise Kritiker nicht nach Alternativen gefragt, wenn sie die Vorgehenseweise unserer Regierung kritisierten? Wird nicht jedes mal, wenn eine Erhöhung des Mindestlohnes gefordert wird, gefragt, wie das zu bewerkstelligen ist. Könnte man sich doch alles sparen, wenn die alleinige Forderung ausreichend ist.
    Natürlich und es wurden auch Alternativen aufgezeigt. Aber da hieß es - genauso wie jetzt bei Klima und Umwelt - geht nicht, bringt nichts, die anderen sollen.

    Ich gehöre im Übrigen zu denen, die den Umgang der Regierung mit der Flüchtlingskrise gar nicht kritisiert hat, sondern das Verhalten davor, das zur Flüchtlingskrise geführt hat.

    Und ich kritisiere die derzeitige Umweltpolitik, die immer noch die wirtschaftlichen über die Umweltinteressen stellt.
    Sascha, silm, salvadora und 1 anderen gefällt dies.

Seite 17 von 50 ErsteErste ... 7151617181927 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •