Umfrageergebnis anzeigen: Streik am 20.9.29

Teilnehmer
70. Sie dürfen bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • davon lese ich zum ersten Mal - keine Ahnung

    40 57,14%
  • Streik ist mir immer egal.

    0 0%
  • Ich weiß, warum es da geht, will aber nicht streiken

    13 18,57%
  • Ich weiß, warum, darf/ kann aber nicht mitstreiken

    10 14,29%
  • Ich will mitstreiken

    2 2,86%
  • Anders

    5 7,14%
Seite 30 von 50 ErsteErste ... 20282930313240 ... LetzteLetzte
Ergebnis 291 bis 300 von 500
Like Tree304gefällt dies

Thema: Streik am 20.09. Umfrage

  1. #291
    Avatar von SofieAmundsen
    SofieAmundsen ist offline Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: Streik am 20.09. Umfrage

    Zitat Zitat von rastamamma Beitrag anzeigen

    Und dann stellt sich noch die durchaus lohnenswerte Frage: Wenn man davon ausgeht, dass der Verzicht auf x, y und z den Planeten für die Menschen rettet, bedeutet das auch, dass das Leben ohne x, y und z lebenswert ist? Davon könnte es abhängen, ob Leute auf Dauer bereit sind, auf x, y und z zu verzichten - ein Überleben um jeden Preis, auch den, dass einem das Leben nicht mehr so sonderlich lebenswert vorkommt, ist ja selten das Ziel.
    Naja, wer sein Leben nicht lebenswert findet, scheidet aus demselben.

    Dabei noch zig andere mitzureißen, ist ja selten besonders angesehen.
    silm und Karla... gefällt dies.
    Liebe Grüße

    Sofie

  2. #292
    paulchenpanther13 ist gerade online bremst auch für Tiere

    User Info Menu

    Standard Re: Streik am 20.09. Umfrage

    Und genau wegen solcher Denkschleifen (die so unglaublich oft bei „sollen doch erst mal die anderen“ zum Halten kommen) werden wir um Gesetze und Verbote nicht herumkommen.


    Zitat Zitat von rastamamma Beitrag anzeigen
    Ich finde die Argumentation "x ist kein Menschenrecht, darauf könnt ihr verzichten" halt ein bisserl schwach. Was ist schon überhaupt ein Menschenrecht - die nötige Nahrung zum Überleben? Und wem reicht das auf Dauer, wer möchte so leben?

    Dir ist schon klar, dass nicht jeder denselben Ansatz verfolgt, wo "eingespart" werden könnte, um den Planeten für die Menschen (dem Planeten wirds nämlich wurst sein, der überlebt auch den Klimawandel höchstwahrscheinlich) zu erhalten?

    Und dann stellt sich noch die durchaus lohnenswerte Frage: Wenn man davon ausgeht, dass der Verzicht auf x, y und z den Planeten für die Menschen rettet, bedeutet das auch, dass das Leben ohne x, y und z lebenswert ist? Davon könnte es abhängen, ob Leute auf Dauer bereit sind, auf x, y und z zu verzichten - ein Überleben um jeden Preis, auch den, dass einem das Leben nicht mehr so sonderlich lebenswert vorkommt, ist ja selten das Ziel.

    Und nur zur Klarheit: Ich esse kaum Fleisch - nicht dass einer meint, ich könnte auf mein tägliches, wöchentliches oder monatliches Schnitzel nicht verzichten
    silm und Karla... gefällt dies.

  3. #293
    Sascha ist offline Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: Streik am 20.09. Umfrage

    Zitat Zitat von tigger Beitrag anzeigen
    Ja, ganz genau. Ich finde das nicht nett, wenn Beiträge immer wieder so verfälscht werden.

    Bedank Dich halt bei Paulchen.....und bei den anderen, die immer alles so verdrehen müssen, das sie einem völlig absurde Dinge in den Mund legen.

    Mir ist nicht klar, warum nun ich wieder Deinen Smiley bekomme.
    Weil ich Deinen Kommentar halt auch auf mich beziehe. Und ich finde den halt nicht nett.
    Sascha
    Most important decisions in life are made between two people in bed
    Billy Bragg

    https://share-your-photo.com/0ce0712371

  4. #294
    Avatar von Lui
    Lui
    Lui ist offline Regels sind Regels

    User Info Menu

    Standard Re: Streik am 20.09. Umfrage

    Zitat Zitat von rastamamma Beitrag anzeigen
    Ich finde die Argumentation "x ist kein Menschenrecht, darauf könnt ihr verzichten" halt ein bisserl schwach. Was ist schon überhaupt ein Menschenrecht - die nötige Nahrung zum Überleben? Und wem reicht das auf Dauer, wer möchte so leben?

    Dir ist schon klar, dass nicht jeder denselben Ansatz verfolgt, wo "eingespart" werden könnte, um den Planeten für die Menschen (dem Planeten wirds nämlich wurst sein, der überlebt auch den Klimawandel höchstwahrscheinlich) zu erhalten?

    Und dann stellt sich noch die durchaus lohnenswerte Frage: Wenn man davon ausgeht, dass der Verzicht auf x, y und z den Planeten für die Menschen rettet, bedeutet das auch, dass das Leben ohne x, y und z lebenswert ist? Davon könnte es abhängen, ob Leute auf Dauer bereit sind, auf x, y und z zu verzichten - ein Überleben um jeden Preis, auch den, dass einem das Leben nicht mehr so sonderlich lebenswert vorkommt, ist ja selten das Ziel.

    Und nur zur Klarheit: Ich esse kaum Fleisch - nicht dass einer meint, ich könnte auf mein tägliches, wöchentliches oder monatliches Schnitzel nicht verzichten
    Ich weiss irgendwie gar nicht, was es da zu argumentieren gibt - und ich verstehe ehrlich gesagt, deinen Schreibstil gerade nicht. Für mich zu kompliziert so früh, für ein relativ einfaches Ding:

    Die Menschheit, wir alle, jeder Einzelne - wir können so nicht weitermachen, wenn wir halbwegs Verantwortung für die Folgen unseres Tun übernehmen wollen und wie immer: wenn es nicht freiwillig geht, dann muss man mit Verboten, gesellschaftlicher Ächtung, was auch immer, arbeiten.

    Wenn es in einer Gesellschaft im wesentlichen Konsens ist, keine Mitmenschen umzubringen, manche machen das aber gerne, dann kommt ein Verbot.
    Wenn es im wesentlichen Konsens ist, dass Autos verkehrssicher sein sollten, manche sehen das nicht ein, dann gibt es ein Verbot für Autos, die den TÜV nicht schaffen
    ...
    Das ist das normale Schema unseres Zusammenleben.

    Und es wird sowas von Zeit, dass sich unsere Gesellschaft endlich bessere Regeln zum Klimaschutz gibt und die auch durchgesetzt werden. Wir haben viele (zu viele) Jahre versucht ohne Verbote rauszukommen - hat nicht so toll funktioniert wie es nötig wäre. Wir haben nicht nichts gemacht, aber nicht genug. Und sich um sowas zu kümmern, ist nunmal der Job der Politik.

    Und wenn es Menschen gibt, die das Leben nicht lebenswert finden wenn sie keine anderen Leute umbringen können, nicht mit gemeingefährlichen Autos rumrasen dürfen, oder wenn sie dies oder jenes wegen des Klimas nicht dürfen. Dann ist das traurig für die.
    Vermutlich finden es unsere Kinder auch nicht schön in einer Welt zu leben, die einer Müllhalde gleicht.

    Und zur Klarheit - ich glaub nicht, dass du Angst um dein Schnitzel haben musst.
    Sascha, Gast, -adalovelace- und 1 anderen gefällt dies.
    Danke für den Fisch.

  5. #295
    tigger ist offline Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Streik am 20.09. Umfrage

    Zitat Zitat von Sascha Beitrag anzeigen
    Weil ich Deinen Kommentar halt auch auf mich beziehe. Und ich finde den halt nicht nett.
    Warum beziehst Du den auf Dich, wenn Du keine von denen bist, die Aussagen verdrehen?

  6. #296
    -adalovelace- ist gerade online Es wird wieder!

    User Info Menu

    Standard Re: Streik am 20.09. Umfrage

    Zitat Zitat von Lui Beitrag anzeigen
    Ich weiss irgendwie auch gar nicht, was es da zu argumentieren gibt - und ich verstehe ehrlich gesagt deinen Schreibstil gerade nicht. Für mich zu kompliziert so früh für ein relativ einfaches Ding:

    Die Menschheit, wir alle, jeder Einzelne - wir können so nicht weitermachen, wenn wir halbwegs Verantwortung für die Folgen unseres Tun übernehmen wollen und wie immer: wenn es nicht freiwillig geht, dann muss man mit Verboten, gesellschaftlicher Ächtung, was auch immer, arbeiten.

    Wenn es in einer Gesellschaft im wesentlichen Konsens ist, keine Mitmenschen umzubringen, manche machen das aber gerne, dann kommt ein Verbot.
    Wenn es im wesentlichen Konsens ist, dass Autos verkehrssicher sein sollten, manche sehen das nicht ein, dann gibt es ein Verbot für Autos die den TÜV nicht schaffen
    ...
    Das ist das normalste Schema unseres Zusammenleben.

    Und es wird sowas von Zeit, dass sich unsere Gesellschaft endlich bessere Regeln zum Klimaschutz gibt und die auch durchgesetzt werden. Wir haben viele (zu viele) Jahre versucht ohne Verbote rauszukommen - hat nicht so toll funktioniert wie es nötig wäre. Wir haben nicht nichts gemacht, aber nicht genug. Und sich um sowas zu kümmern ist nunmal der Job der Politik.

    Und wenn es Menschen gibt, die das Leben nicht lebenswert finden wenn sie keine anderen Leute umbringen können, nicht mit gemeingefährlichen Autos rumrasen dürfen, oder wenn sie dies oder jenes wegen des Klimas nicht dürfen. Dann ist das traurig für die.
    Vermutlich finden es unsere Kinder nicht schon in einer Welt zu leben, die einer Müllhalde gleicht.
    Danke! Ich war auch zu müde, aber du fasst es gut zusammen.

  7. #297
    Sascha ist offline Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: Streik am 20.09. Umfrage

    Zitat Zitat von tigger Beitrag anzeigen
    Warum beziehst Du den auf Dich, wenn Du keine von denen bist, die Aussagen verdrehen?
    Ich kann ja nun schlecht wissen, wen Du meinst - wir haben auch miteinander diskutiert und waren uns nicht einig. Gerade bei den Eltern, die jahrelang über ausgefallenen Unterricht gemotzt haben. Weil ich einfach nicht verstanden habe, was Du damit gemeint hast. Es hätte auch sein können, dass Du da dachtest, ich verdrehe irgendwas. Hab ich zwar nicht in meiner Wahrnehmung, aber Du könntest ja eine andere haben.

    ICH finde halt solche Kommentare wenig zielführend. Klar kannst Du sagen: es werden schon die wissen, die es betrifft. Ist aber halt oft nicht so.
    Gast gefällt dies
    Sascha
    Most important decisions in life are made between two people in bed
    Billy Bragg

    https://share-your-photo.com/0ce0712371

  8. #298
    tigger ist offline Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Streik am 20.09. Umfrage

    Zitat Zitat von Lui Beitrag anzeigen
    Ich weiss irgendwie auch gar nicht, was es da zu argumentieren gibt - und ich verstehe ehrlich gesagt deinen Schreibstil gerade nicht.
    Für mich zu kompliziert für ein einfaches Ding:

    Die Menschheit, wir alle, jeder Einzelne - wir können so nicht weitermachen, wenn wir halbwegs Verantwortung für die Folgen unseres Tun übernehmen wollen und wie immer: wenn es nicht freiwillig geht, dann muss man mit Verboten, gesellschaftlicher Ächtung, was auch immer, arbeiten.

    Wenn es in einer Gesellschaft im wesentlichen Konsens ist, keine Mitmenschen umzubringen, manche machen das aber gerne, dann kommt ein Verbot.
    Wenn es im wesentlichen Konsens ist, dass Autos verkehrssicher sein sollten, manche sehen das nicht ein, dann gibt es ein Verbot für Autos die den TÜV nicht schaffen
    ...
    Das ist das normalste Schema unseres Zusammenleben.

    Und es wird sowas von Zeit, dass sich unsere Gesellschaft endlich bessere Regeln zum Klimaschutz gibt und die auch durchgesetzt werden. Wir haben viele (zu viele) Jahre versucht ohne Verbote rauszukommen - hat nicht so toll funktioniert wie es nötig wäre. Wir haben nicht nichts gemacht, aber nicht genug. Und sich um sowas zu kümmern ist nunmal der Job der Politik.

    Und wenn es Menschen gibt, die das Leben nicht lebenswert finden wenn sie keine anderen Leute umbringen können, nicht mit gemeingefährlichen Autos rumrasen dürfen, oder wenn sie dies oder jenes wegen des Klimas nicht dürfen. Dann ist das traurig für die.
    Vermutlich finden es unsere Kinder nicht schon in einer Welt zu leben, die einer Müllhalde gleicht.
    Ich stimme Dir völlig zu, muss aber auch hier wieder grinsen.

    Mir wurde (hier) jahrelang bei vielen unterschiedlichen Themen erklärt, dass Verbote nichts nützen, zumal (und weil) es oft gar nicht möglich ist, die durchzusetzen und es deshalb nicht sinnvoll ist, sie zu fordern.

    MIR ist völlig klar, dass Du hier ausschließlich durch Verbote, Gesetze, sprich durch Zwang was erreichen kannst.

    Zu lang war jeder Konsum, jeder Aufschwung, jede persönliche Freiheit und waren alle wirtschaftlichen Interessen immer wichtiger.
    Wie willst Du (also nicht Du, sondern die Politik) das denn jetzt plötzlich herumreißen?
    Also wirklich wirkungsvoll und nicht nur hier mal ein wenig Lala und da mal ein wenig Lala?

    Auf die Vernunft der Masse brauchst Du nicht bauen.
    Gast gefällt dies

  9. #299
    Skylla ist offline Carpal Tunnel

    User Info Menu

    Standard Re: Streik am 20.09. Umfrage

    Zitat Zitat von Lui Beitrag anzeigen

    Und wenn es Menschen gibt, die das Leben nicht lebenswert finden wenn sie keine anderen Leute umbringen können, nicht mit gemeingefährlichen Autos rumrasen dürfen, oder wenn sie dies oder jenes wegen des Klimas nicht dürfen. Dann ist das traurig für die.
    Vermutlich finden es unsere Kinder nicht schon in einer Welt zu leben, die einer Müllhalde gleicht.
    Danke. Perfekt auf den Punkt gebracht!

  10. #300
    tigger ist offline Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Streik am 20.09. Umfrage

    Zitat Zitat von Sascha Beitrag anzeigen
    Ich kann ja nun schlecht wissen, wen Du meinst - wir haben auch miteinander diskutiert und waren uns nicht einig. Gerade bei den Eltern, die jahrelang über ausgefallenen Unterricht gemotzt haben. Weil ich einfach nicht verstanden habe, was Du damit gemeint hast. Es hätte auch sein können, dass Du da dachtest, ich verdrehe irgendwas. Hab ich zwar nicht in meiner Wahrnehmung, aber Du könntest ja eine andere haben.

    ICH finde halt solche Kommentare wenig zielführend. Klar kannst Du sagen: es werden schon die wissen, die es betrifft. Ist aber halt oft nicht so.
    Ich hätte jetzt schon angenommen, dass Du sehr genau weißt, dass Du keine derer bist, die Aussagen verdrehen.

    Bei Dir weiß ich zwar manchmal nicht, was Du willst (die Antwort nach der CO²-Steuer hätte ich Dir auch längst vorher geben können, aber die war in dem Fred jetzt so oft Thema, dass ich dachte, Du willst noch was anderes wissen. Dass Du DAS nicht mitbekommen haben könntest, das war mir wirklich nicht klar).

    Du weißt doch inzwischen auch, dass ich Dich persönlich anschreibe, wenn ich Dich persönlich meine.

Seite 30 von 50 ErsteErste ... 20282930313240 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •