Umfrageergebnis anzeigen: Streik am 20.9.29

Teilnehmer
70. Sie dürfen bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • davon lese ich zum ersten Mal - keine Ahnung

    40 57,14%
  • Streik ist mir immer egal.

    0 0%
  • Ich weiß, warum es da geht, will aber nicht streiken

    13 18,57%
  • Ich weiß, warum, darf/ kann aber nicht mitstreiken

    10 14,29%
  • Ich will mitstreiken

    2 2,86%
  • Anders

    5 7,14%
Seite 44 von 50 ErsteErste ... 344243444546 ... LetzteLetzte
Ergebnis 431 bis 440 von 500
Like Tree304gefällt dies

Thema: Streik am 20.09. Umfrage

  1. #431
    Avatar von DasUpfel
    DasUpfel ist offline Indoor-Germanin

    User Info Menu

    Standard Re: Streik am 20.09. Umfrage

    Zitat Zitat von WhiseWoman Beitrag anzeigen
    Wir könnten auch alle wieder jagen gehen.
    Das würde auf jeden Fall den Fleischkonsum drastisch verringern

  2. #432
    Beerenfisch Gast

    Standard Re: Streik am 20.09. Umfrage

    Zitat Zitat von Klopferline Beitrag anzeigen
    ja, wenn es für den Verbraucher möglich ist, bewusst einzukaufen.
    Ich erlebe da immer wieder völlig bescheuerte Dinge. z.B.: warum kann ich regionale Äpfel nur im 2-kg-Plastikbeutel, aus Übersee importierte aber auch einzeln kaufen? Auch da muss noch viel getan werden.
    Das ist bei uns zum Glück nicht so. Discounter Hofer bietet inzwischen als zweite Schiene die Premiumware einzeln, gelegt und oft aus Österreich an, während z.B. die vorverpackten Aktions-Marillen, Zwetschken aus Ungarn kommen, Pfirsiche aus Italien. Die Bio-Gurken gibt es beim Hofer schon länger nur mit Schleife, während Billa noch immer nur voll folierte anbietet.

    Obst aus Übersee, das es auch einheimisch gibt, war in meinem Kaufverhalten eh nie eine Alternative, wenn also nur argentinische gelegte Ware da wäre, dann sind FÜR MICH die Äpfel halt gerade aus.

    Die ebenfalls angebotenen "Wunderlinge", sprich nicht so schönes, schief gewachsenes Obst und Gemüse halte ich dagegen für einen Marketingschmäh.

    Was den Preis betrifft, so ist die Überlegung halt, ob man gleich das zahlt, was man mit erzwungener Preiserhöhung zahlen würde oder zuwartet, bis man dazu gezwungen wird. Ich bin da zwiegespalten, manches ist es mir wert (die "handgegrabenen" meines Kartoffelbauern, die Maschine kommt erst in ein paar Wochen zum Einsatz), manches nicht.

  3. #433
    Beerenfisch Gast

    Standard Re: Streik am 20.09. Umfrage

    Zitat Zitat von DasUpfel Beitrag anzeigen
    Das würde auf jeden Fall den Fleischkonsum drastisch verringern
    Und die Fettleibigkeit.

  4. #434
    Avatar von salvadora
    salvadora ist offline Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Streik am 20.09. Umfrage

    Zitat Zitat von rastamamma Beitrag anzeigen
    Je nachdem, wie menschen da werten, wird es in verschiedenen ländern oder auch weltweit konsens und politische mehrheiten geben - oder eben nicht.

    Es wird sich zeigen, ob das argument "ist kein menschenrecht, darauf könnt ihr verzichten" bei den leuten gut ankomnt. Ich melde da nur bedenken hinsichtlich der sinnhaftigkeit des argumentes an.

    Und nur zur klarheit: ich habe kein angst um mein schnitzel. Ich nehme es halt anderen nicht weg, weils eh kein menschenrecht ist.

    Mir scheint, dass europäer und umweltschützer aus irgendeinem grund annehmen, ihre abliegen hätten für alle weltweit prio zu haben - und die überlegungen würden daher dazu führen, dass alle so entscheiden, wie ihnen genehm ist. Und die paar ignorantem, die nicht erkennen, dass wir recht haben, die überfahren wir halt (oder wünschen uns das von der politik).
    So viel Relativismus bis der Planet hopps geht

  5. #435

    User Info Menu

    Standard Re: Streik am 20.09. Umfrage

    Zitat Zitat von Leona68 Beitrag anzeigen
    Genau das. Aber warum halten sich alle so sehr daran auf? Einschränkungen und Verzicht allein zur Gewissensberuhigung? Die Leute, gerade die, welche sich intensiv mit dem Thema beschäftigen, auch die User hier, sind doch nicht blöd. Warum propagieren sie den Verzicht trotzdem so massiv?
    Selbst Fachleute meinen, dass die große Masse mit einer anderen Einstellung und einem anderen Umgang mit den Resourcen etwas bewirken können. Ich halte das Argument, dass jeder einzeler ja eh nichts bewirken kann, für eine bequeme Ausrede um das eigene Verhalten nicht ändern zu müssen.

  6. #436
    Maxie Musterfrau ist gerade online 100% Originalnick

    User Info Menu

    Standard Re: Streik am 20.09. Umfrage

    Zitat Zitat von silm Beitrag anzeigen
    Wisst ihr von der Idee am 20.9. zu streiken und wie steht ihr ggf. dazu?
    Ich weiß davon und werde mitdemonstrieren. Dafür baue ich ein paar meiner Überstunden ab.

  7. #437

    User Info Menu

    Standard Re: Streik am 20.09. Umfrage

    Zitat Zitat von Gast Beitrag anzeigen

    Es wurde ja jahrzehntelang so sehr beworben (auch zurecht, aber die Bedingungen haben sich halt verändert), und die Leute haben das verinnerlicht. Gleichzeitig wurde damit aber auch eine ganz praktische Argumentation geschaffen: "Wenn alle Verbraucher dies oder jenes täten, müsste sich die Wirtschaft ändern. " Dahinter konnten sich diejenigen gut verstecken, die die Macht (gehabt) hätten, Dinge zu verändern.

    Und:
    Es ist echt ein Sch***Gefühl, wenn man erkennen müsste, das man verhaltensmäßig gesehen ohnmächtig ist. Das schafft Abwehr. Es widerspricht komplett unserem modernen Menschenbild.
    Also wenn ich mir anschaue, wie die Leute heutzutage leben, haben da sehr wenige irgendwas verinnerlicht. Schon allein was Verpackungen, Fertigprodukte, Verfügbarkeit von Waren betrifft. Trotz vorgeschriebener energiesparender Geräte steigt der Energiebedarf. Autos sind abgasärmer, dafür wird mehr gefahren. Trotz Mahnungen ist nach wie vor in vielen Teilen der Bevölkerung die Ignoranz noch sehr groß. Und so Aussagen, dass der einzelene ha eh nichts ändern kann, bestätigen diese Menschen auch noch. Also wozu was ändern, wenn es eh nichts bringt.
    tigger gefällt dies

  8. #438

    User Info Menu

    Standard Re: Streik am 20.09. Umfrage

    Zitat Zitat von Leona68 Beitrag anzeigen
    Danke, das ist aber auch etwas, was mich momentan etwas stört an der Debatte. Konsumverzicht, Achtsamkeit, Nachhaltigkeit das ist so eine richtige Lifestyle Geschichte geworden. Find ich irgendwie verlogen.
    Wenn es verlogen ist, nachhaltig zu leben, dann lebe ich gern verlogen.

  9. #439
    Avatar von MeineRasselbande
    MeineRasselbande ist offline Einfach kann doch jeder!

    User Info Menu

    Standard Re: Streik am 20.09. Umfrage

    Zitat Zitat von rastamamma Beitrag anzeigen
    Je nachdem, wie menschen da werten, wird es in verschiedenen ländern oder auch weltweit konsens und politische mehrheiten geben - oder eben nicht.

    Es wird sich zeigen, ob das argument "ist kein menschenrecht, darauf könnt ihr verzichten" bei den leuten gut ankomnt. Ich melde da nur bedenken hinsichtlich der sinnhaftigkeit des argumentes an.

    Und nur zur klarheit: ich habe kein angst um mein schnitzel. Ich nehme es halt anderen nicht weg, weils eh kein menschenrecht ist.

    Mir scheint, dass europäer und umweltschützer aus irgendeinem grund annehmen, ihre abliegen hätten für alle weltweit prio zu haben - und die überlegungen würden daher dazu führen, dass alle so entscheiden, wie ihnen genehm ist. Und die paar ignorantem, die nicht erkennen, dass wir recht haben, die überfahren wir halt (oder wünschen uns das von der politik).
    Da der Klimawandel weltweit ein Problem darstellt wäre es schon ganz sinnvoll, würden auch andere diesem Anliegen Priorität einräumen. Zumindest in den Ländern, in denen nicht gerade von der Hand in den Mund gelebt wird und daher das Überleben erste Priorität ist.

  10. #440
    Avatar von Leona68
    Leona68 ist offline Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Streik am 20.09. Umfrage

    Zitat Zitat von --Christine-- Beitrag anzeigen
    Selbst Fachleute meinen, dass die große Masse mit einer anderen Einstellung und einem anderen Umgang mit den Resourcen etwas bewirken können. Ich halte das Argument, dass jeder einzeler ja eh nichts bewirken kann, für eine bequeme Ausrede um das eigene Verhalten nicht ändern zu müssen.
    Wenn es für dich Sinn macht, zu verzichten, dann darfst du das doch gerne machen. Da habe ich sicherlich kein Problem mit.

    Ich investiere da liebe in Dinge, die einen wirklichen Effekt bringen.
    Gast gefällt dies
    Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben
    - Alexander von Humboldt -

Seite 44 von 50 ErsteErste ... 344243444546 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •