Umfrageergebnis anzeigen: Streik am 20.9.29

Teilnehmer
70. Sie dürfen bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • davon lese ich zum ersten Mal - keine Ahnung

    40 57,14%
  • Streik ist mir immer egal.

    0 0%
  • Ich weiß, warum es da geht, will aber nicht streiken

    13 18,57%
  • Ich weiß, warum, darf/ kann aber nicht mitstreiken

    10 14,29%
  • Ich will mitstreiken

    2 2,86%
  • Anders

    5 7,14%
Seite 45 von 50 ErsteErste ... 354344454647 ... LetzteLetzte
Ergebnis 441 bis 450 von 500
Like Tree304gefällt dies

Thema: Streik am 20.09. Umfrage

  1. #441
    rastamamma ist offline Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: Streik am 20.09. Umfrage

    Zitat Zitat von PerditaX. Beitrag anzeigen
    Ich geh zum Beispiel mit am 20.9.
    Ich würde annehmen, dass man nur bei denen, die denobstrieren etc.merkr und meint, dass sie sich einbringe - es aber möglich wäre, dass andere, die nichts davon tun, der umwelt auch nicht mehr schaden, durchaus was tun etc.

    Ich habe zum beispiel kein auto, vermeide müll, kaufe kein fleisch,.... einfach so, ohne ständig anderen zu erklären, dass sie umweltsäue sind... ich engagiere mich auch durchaus, ohne für alle sichtbar zu sein... und da kenne ich halt etliche leute, die halt nicht bei fff zu sehen sind, aber einiges tun.
    Leona68 und Gast gefällt dies.

  2. #442
    Avatar von Leona68
    Leona68 ist offline Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Streik am 20.09. Umfrage

    Zitat Zitat von --Christine-- Beitrag anzeigen
    Wenn es verlogen ist, nachhaltig zu leben, dann lebe ich gern verlogen.
    Nachhaltig leben ist sicherlich nicht verlogen, zudem es dafür noch mehr Gründe gibt, als es nur ausschließlich wegen des Klimas zu tun. Darüber hinaus kann man auch bemüht sein, nachhaltig zu leben, ohne großartig zu verzichten.
    Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben
    - Alexander von Humboldt -

  3. #443

    User Info Menu

    Standard Re: Streik am 20.09. Umfrage

    Zitat Zitat von Lui Beitrag anzeigen
    Wo bitte arbeiten wir seit 40 Jahren an Verbrauchergewohnheiten? Bzw. in die Richtung Klimaschutz. in die andere Richtung arbeiten wir meiner Erinnerung nach in den letzten 40 Jahren kräftig.

    Wie voll war der Kleiderschrank deiner Eltern vor 40 Jahren - wie voll ist deiner?
    Wir haben vor 40 Jahren noch um die Lose der Stadt eine Streuobstreihe zu bekommen gesteigert und geerntet und eingelagert. Heute hat die identische Stadt doppelt so viele Einwohner und es finden sich etwa für 20 % der Bäume Leute, die sie abernten.
    Wie viele km sind unsere Eltern im Schnitt mit dem Auto gefahren - wie viele wir? Wie viele Autos, Telefone, Computer, Geräte, Plastikwegwerfpools … hatten die Leute überhaupt und wie viele jetzt?
    Wann galt ein Sofa als "nicht zumutbar" und wurde von der Sozialhilfe ersetzt - wann gilt heute ein Sofa als "nicht zumutbar"?
    Bist du regelmäßiger Leser der Autotests in der ADAC Motorwelt? Ich schon und wie sich da die Kriterien, was "wichtig" ist verschoben haben der ersten 28 der letzten 30 Jahre (die lese ich noch nicht so lang) ist entlarvend.
    Wie hat sich das Pro Kopf Müllaufkommen verändert?


    Um es unfein auszudrücken - Einen Scheiß haben wir am Verbraucherverhalten geändert. Und das hat sehr wohl eine Auswirkung.
    Doch es hat sich schon was geändert am Verbraucherverhalten, mehr Verbrauch, mehr Verschwendung von Resourcen, mehr Müllproduktion, ....

  4. #444

    User Info Menu

    Standard Re: Streik am 20.09. Umfrage

    Zitat Zitat von Gast Beitrag anzeigen
    Genau deshalb sage ich ja: Eshat nichts gebracht. Und heute sind wir an dem Punkt, wo es in Sachen Klimaschutz nichts mehr bringen kann.

    Thematisiert und beworben wird das Thema aber seit vielen Jahrzehnten. Kommt halt vielleicht aufs Milieu an. Die Grünen gibt es ja auch nicht erst seit vorgestern. Ich war dort eine Zeitlang Mitglied - in den 80ern/90ern. Als sie dann ihren Pazifismus über Bord warfen, trat ich aus.

    Vielleicht ist es für viele tatsächlich neu. Aber wer wollte, konnte die Fakten alle kennen.
    Gebracht hat es nichts, weil kaum jemand sein Verhalten geändert hat, sondern sich alle fein drauf ausgeredet haben, dass es doch die Politik richten soll und einer allein ja sowieso nichts erreichen kann. Und wenn man ein Auto, das weniger CO2 raushaut kauft und dafür mehr Kilometer fährt, bringt das genau nichts. Wenn man einen energiesparenden Kühlschrank kauft, der aber doppelt so groß ist, bringt das nichts. Aber so war die Denke der letzten Jahrzehnte bei vielen.

  5. #445
    rastamamma ist offline Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: Streik am 20.09. Umfrage

    Zitat Zitat von paulchenpanther13 Beitrag anzeigen
    Ich hab die Frage nicht gelesen.

    Die Antwort kennt aber auch jeder, der sich auch nur ein bischen mit dem Thema beschäftigt. Wir wissen doch genau, was wir tun bzw. nicht/ weniger tun sollten. Und jeder von uns kennt seine eigenen wunden Punkte, wo man mehr tun könnte, es aber echt anfängt, ein Opfer zu sein.

    Für viele ist es Fleisch, der Flugurlaub oder Dir Kreuzfahrt, das große Auto. Das ist eine individuelle Sache.

    Echte Opfer sind die Dinge, bei denen man, wenn Reduktion, Verzicht oder gar Verbote gefördert werden(innerlich oder laut) mit „Ja, aber dafür mach ich doch dies das und jenes und außerdem ist a,b und c doch viel klimaschädlicher“ reagiert.
    Nach deiner logik müsste man unabhängig vom eigenen ökologischen fussabdruck opfer bringen? Und zwar dort, wo es einem persönlich wehtut (nicht dort, wo es sinnvoll ist)?
    Leona68 gefällt dies

  6. #446
    Avatar von Klopferline
    Klopferline ist offline Altlast

    User Info Menu

    Standard Re: Streik am 20.09. Umfrage

    Zitat Zitat von salvadora Beitrag anzeigen
    So viel Relativismus bis der Planet hopps geht
    wer sagt das eigentlich? Wo steht sowas? Warum geht der Planet "hops"? Wann und - vor allem: menschengemacht?

    Ich finde dazu leider nix und es würde mich interessieren, weil ich diese Panik und Hysterie für völlig überzogen und unangebracht halte.

    Aber ich habe das Gefühl, eine Nummer kleiner geht einfach nicht mehr, es ist ein Wettkampf im sich gegenseitig überbietendem Alarmismus.
    Falconheart gefällt dies

  7. #447

    User Info Menu

    Standard Re: Streik am 20.09. Umfrage

    Zitat Zitat von SofieAmundsen Beitrag anzeigen
    Am meisten würde sich regulieren, wenn jeder, der Fleisch essen möchte, vorher das Tier abmurksen müsste
    Oh, da habe ich Glück. 90 % des Fleisches, das wir essen, "murkst" mein Mann ab.

  8. #448

    User Info Menu

    Standard Re: Streik am 20.09. Umfrage

    Zitat Zitat von Klopferline Beitrag anzeigen
    ja, wenn es für den Verbraucher möglich ist, bewusst einzukaufen.
    Ich erlebe da immer wieder völlig bescheuerte Dinge. z.B.: warum kann ich regionale Äpfel nur im 2-kg-Plastikbeutel, aus Übersee importierte aber auch einzeln kaufen? Auch da muss noch viel getan werden.
    Aber auch da kann der Verbraucher etwas ändern, indem er die importierten nicht oder halt wenig kauft und immer wieder an die Ketten schreibt, dass das als Missstand empfunden wird. Da tut sich Dank Klimadebatte mitterweile schon einiges. War vor einem Jahr in vielen Supermärkten fast nur abgepacktes Obst und Gemüse zu haben, gibt es jetzt wieder viel lose, das ihn Mehrwegbeuteln mitgenommen werden kann. Jetzt plötzlich findet man Wege Obst und Gemüse auch zu kennzeichnen ohne dafür Plastikverpackung zu brauchen. Das machen die Hersteller und Ketten nicht, weil sie wollen, sondern weil es Konsumenten fordern. Leider viel zu spät, aber es ist immerhin ein Anfang.

    Auch bei Wurst und Käse in Bedienung ist es hier mittlerweile bei den meisten Supermärkten so, dass man eigenes Geschirr mitbringen kann. Vor einem Jahr ging das nur bei wenigen. Auch das etwas, das möglich wurde, weil es diese Klimadebatte gibt und doch Menschen bereit sind umzudenken und das einfordern.
    Leona68 gefällt dies

  9. #449

    User Info Menu

    Standard Re: Streik am 20.09. Umfrage

    Zitat Zitat von Leona68 Beitrag anzeigen
    Ich investiere da liebe in Dinge, die einen wirklichen Effekt bringen.
    In welche denn?

  10. #450

    User Info Menu

    Standard Re: Streik am 20.09. Umfrage

    Zitat Zitat von Leona68 Beitrag anzeigen
    Nachhaltig leben ist sicherlich nicht verlogen, zudem es dafür noch mehr Gründe gibt, als es nur ausschließlich wegen des Klimas zu tun. Darüber hinaus kann man auch bemüht sein, nachhaltig zu leben, ohne großartig zu verzichten.


    Das mit dem Bemühen ist halt so eine Sache, mit der man sich das Leben schönreden kann.

    Das Blöde ist halt, dass die denen das Klima egal ist oder die sagen, ich kann ja eh nichts machen, deshalb verzichte ich auf nichts, mit ihrem Verhalten auch mein Klima ruinieren. Aber das ist halt leider nicht zu ändern.

Seite 45 von 50 ErsteErste ... 354344454647 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •