Seite 3 von 14 ErsteErste 1234513 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 135
Like Tree126gefällt dies

Thema: Verwandtschaft von Bekannten ist an mich rangetreten (Hundethema)

  1. #21
    Karla... ist offline enthusiast
    Registriert seit
    30.07.2019
    Beiträge
    382

    Standard Re: Verwandtschaft von Bekannten ist an mich rangetreten (Hundethema)

    Zitat Zitat von Womatz Beitrag anzeigen
    Ich könnte die Geschichte einer Frau erzählen, die die Katze einschläfern ließ, weil das Enkelkind eine Katzenhaarallergie hatte. Ich verstehe da auch den Tierarzt nicht.
    Dass man jemanden sucht, der das Tier übernimmt, scheint mir da der bessere Weg.
    Das verstehe ich auch nicht.

  2. #22
    Avatar von Diamant
    Diamant ist offline Sächsisches Angelhuhn
    Registriert seit
    13.08.2007
    Beiträge
    46.726

    Standard Re: Verwandtschaft von Bekannten ist an mich rangetreten (Hundethema)

    Zitat Zitat von Womatz Beitrag anzeigen
    Ich könnte die Geschichte einer Frau erzählen, die die Katze einschläfern ließ, weil das Enkelkind eine Katzenhaarallergie hatte. Ich verstehe da auch den Tierarzt nicht.
    Dass man jemanden sucht, der das Tier übernimmt, scheint mir da der bessere Weg.
    Da verstehe ich den Tierarzt auch nicht. Ein völlig gesundes Tier einzuschläfern.
    nina2 gefällt dies
    LG STEINLINDA WHISKAS LIKORIA HUHN


  3. #23
    Avatar von Sommerflieder
    Sommerflieder ist offline Küstenkind
    Registriert seit
    31.07.2005
    Beiträge
    10.511

    Standard Re: Verwandtschaft von Bekannten ist an mich rangetreten (Hundethema)

    So ohne weitere Hintergrundinfos, warum genau der Hund nun weg muss, ist das nicht so einfach mit dem "zum-Kotzen-finden".

    Wenn er nur weg soll, weil halt keine Zeit mehr für ihn ist, finde ich das auch ganz schlimm. Falls er aber irgendwie schwierig ist und eine Gefahr für's Kind, sieht es schon anders aus.

    Es wäre halt wünschenswert, dass Leute sich bei der Anschaffung eines Hundes überlegen, ob sie ihm die nächsten 10 bis 15 Jahre gerecht werden können und auch, ob sie die evtl. hohen Tierarztkosten (siehe einschläfern wegen teurer OP) leisten können. Dann wäre schon vielen Hunden sehr geholfen.
    weberin1971, Inmantias und Makaria. gefällt dies.


  4. #24
    Sascha ist offline Urgestein
    Registriert seit
    13.06.2002
    Beiträge
    177.769

    Standard Re: Verwandtschaft von Bekannten ist an mich rangetreten (Hundethema)

    Zitat Zitat von Womatz Beitrag anzeigen
    Ich könnte die Geschichte einer Frau erzählen, die die Katze einschläfern ließ, weil das Enkelkind eine Katzenhaarallergie hatte. Ich verstehe da auch den Tierarzt nicht.
    Dass man jemanden sucht, der das Tier übernimmt, scheint mir da der bessere Weg.
    Wobei ich DAS ganz anders bewerte als die anderen beiden Geschichten.
    Sascha
    das war ja wohl individualtaktischer Nonsens

    Most important decisions in life are made between two people in bed
    Billy Bragg

  5. #25
    Avatar von salvadora
    salvadora ist offline Gendermainstreamerin
    Registriert seit
    25.07.2008
    Beiträge
    28.935

    Standard Re: Verwandtschaft von Bekannten ist an mich rangetreten (Hundethema)

    Zitat Zitat von Thriller Queen Beitrag anzeigen
    Fändest Du es andersrum besser?


  6. #26
    Spanierin ist gerade online Poweruser
    Registriert seit
    24.01.2017
    Beiträge
    8.924

    Standard Re: Verwandtschaft von Bekannten ist an mich rangetreten (Hundethema)

    Zitat Zitat von Womatz Beitrag anzeigen
    Ich könnte die Geschichte einer Frau erzählen, die die Katze einschläfern ließ, weil das Enkelkind eine Katzenhaarallergie hatte. Ich verstehe da auch den Tierarzt nicht.
    Dass man jemanden sucht, der das Tier übernimmt, scheint mir da der bessere Weg.
    Ich machte mein Praktikum beim Tierarzt eines Tierheims, der auch Sprechstunde für den normalen Tierbesitzer hatte....... Da gabs so Unglaubliches. Kerngesunder junger Hund, leider plötzlich komplett erblindet wegen weiss ich nicht mehr "Ach, schläfern sie den doch bitte ein, Der stösst immer gegen die Stühle, das ist so unpraktisch. "
    Aber gut, mir ist es unbegreiflich, was an Hund und Kind nicht zusammengeht und mir ist es unbegreiflich, warum man nicht bei Kauf/Adoption eines Tiers darüber nachdenkt, dass das Viehchle dann so 8/10/12 Jahre jetzt eben da ist.
    Mumpitz, Leona68, Zwutschgal und 1 anderen gefällt dies.

  7. #27
    Spanierin ist gerade online Poweruser
    Registriert seit
    24.01.2017
    Beiträge
    8.924

    Standard Re: Verwandtschaft von Bekannten ist an mich rangetreten (Hundethema)

    Zitat Zitat von Sommerflieder Beitrag anzeigen
    So ohne weitere Hintergrundinfos, warum genau der Hund nun weg muss, ist das nicht so einfach mit dem "zum-Kotzen-finden".

    Wenn er nur weg soll, weil halt keine Zeit mehr für ihn ist, finde ich das auch ganz schlimm. Falls er aber irgendwie schwierig ist und eine Gefahr für's Kind, sieht es schon anders aus.

    Es wäre halt wünschenswert, dass Leute sich bei der Anschaffung eines Hundes überlegen, ob sie ihm die nächsten 10 bis 15 Jahre gerecht werden können und auch, ob sie die evtl. hohen Tierarztkosten (siehe einschläfern wegen teurer OP) leisten können. Dann wäre schon vielen Hunden sehr geholfen.
    Sie haben einfach gesagt: Hund und Kind können ja nicht zusammen und das ist so kompliziert und so. Ich begreifs nicht. Sie hatten ja auch 9 Monate Zeit, sich zu kümmern..... Nee, versteh ich nicht.

  8. #28
    Sascha ist offline Urgestein
    Registriert seit
    13.06.2002
    Beiträge
    177.769

    Standard Re: Verwandtschaft von Bekannten ist an mich rangetreten (Hundethema)

    Zitat Zitat von Spanierin Beitrag anzeigen
    Ich machte mein Praktikum beim Tierarzt eines Tierheims, der auch Sprechstunde für den normalen Tierbesitzer hatte....... Da gabs so Unglaubliches. Kerngesunder junger Hund, leider plötzlich komplett erblindet wegen weiss ich nicht mehr "Ach, schläfern sie den doch bitte ein, Der stösst immer gegen die Stühle, das ist so unpraktisch. "
    Aber gut, mir ist es unbegreiflich, was an Hund und Kind nicht zusammengeht und mir ist es unbegreiflich, warum man nicht bei Kauf/Adoption eines Tiers darüber nachdenkt, dass das Viehchle dann so 8/10/12 Jahre jetzt eben da ist.
    Du unterstellst halt, dass sie nicht darüber nachgedacht haben.
    Aber manchmal erweist sich das Leben halt als anders als die blanke Theorie.
    Schneehase, katjabw und surfgroupie gefällt dies.
    Sascha
    das war ja wohl individualtaktischer Nonsens

    Most important decisions in life are made between two people in bed
    Billy Bragg

  9. #29
    Sascha ist offline Urgestein
    Registriert seit
    13.06.2002
    Beiträge
    177.769

    Standard Re: Verwandtschaft von Bekannten ist an mich rangetreten (Hundethema)

    Zitat Zitat von Spanierin Beitrag anzeigen
    Sie haben einfach gesagt: Hund und Kind können ja nicht zusammen und das ist so kompliziert und so. Ich begreifs nicht. Sie hatten ja auch 9 Monate Zeit, sich zu kümmern..... Nee, versteh ich nicht.
    Wie hätten sie sich denn in den 9 MOnaten kümmern können?
    Worum geht es Dir? - Dass sie den Hund abgeben wollen? Dass sie ihn JETZT abgeben wollen?
    Sascha
    das war ja wohl individualtaktischer Nonsens

    Most important decisions in life are made between two people in bed
    Billy Bragg

  10. #30
    Spanierin ist gerade online Poweruser
    Registriert seit
    24.01.2017
    Beiträge
    8.924

    Standard Re: Verwandtschaft von Bekannten ist an mich rangetreten (Hundethema)

    Zitat Zitat von Sascha Beitrag anzeigen
    Du unterstellst halt, dass sie nicht darüber nachgedacht haben.
    Aber manchmal erweist sich das Leben halt als anders als die blanke Theorie.
    Nö, ich unterstelle gar nix. Ich hab ja mit denen gesprochen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •