Seite 7 von 14 ErsteErste ... 56789 ... LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 70 von 135
Like Tree126gefällt dies

Thema: Verwandtschaft von Bekannten ist an mich rangetreten (Hundethema)

  1. #61

    User Info Menu

    Standard Re: Verwandtschaft von Bekannten ist an mich rangetreten (Hundethema)

    Zitat Zitat von Sascha Beitrag anzeigen
    Und sie haben Dir gesagt, dass sie nicht nachgedacht haben?
    Und selbst wenn dem so wäre...
    Menschen treffen manchmal Entscheidungen, die sich irgendwann als verkehrt herausstellen. Dann muss man aus dem Ist-Zustand das Beste machen. Und das ist in diesem Fall, ein gutes neues Zuhause für den Hund zu suchen. Was daran zum Kotzen ist, erschließt sich mir nicht.
    Zum Kotzen fände ich, wenn sie den Hund an der Autobahn aussetzten oä.
    shioril und Gast gefällt dies.

  2. #62
    Gast Gast

    Standard Re: Verwandtschaft von Bekannten ist an mich rangetreten (Hundethema)

    Zitat Zitat von Schradler Beitrag anzeigen
    Die Leute, die mir vorschweben, die keine 3000 € für eine Haustier-Op haben, haben idR ein Umfeld, das auch nicht aushelfen kann. Und einen Kredit bekommen sie auch nicht ohne Weiteres.
    Manche von denen brauchen auch kein Geld für ein neues Auto locker machen, weil sie gar keines haben. Und wenn die Waschmaschine streikt laufen sie eine für 50€ im Sozialkaufhaus.
    Insofern wäre so eine OP-Versicherung, genauso wie eine Haftpflicht fürs Tier, sicherlich eine gute Alternative. Leider kümmern sich da - gefühlt zu wenige - drum.

  3. #63
    JimmyGold Gast

    Standard Re: Verwandtschaft von Bekannten ist an mich rangetreten (Hundethema)

    Zitat Zitat von Gast Beitrag anzeigen
    Auf jeden, außer der Userin, wenn ich mich richtig erinnere. Die Userin hat der Katze ein Zimmer in der Wohnung komplett überlassen, wenn ich mich richtig erinnere. Das ist natürlich eine Option, die ja auch lange funktioniert hat. Und da ging es nicht um eine Tür, die mal eben versehentlich offen bleiben konnte.

    Ich kann es absolut verstehen, wenn man darauf keine Lust hat und ich kann es absolut verstehen, wenn man das dann trotzdem macht. Jeder tut, was er für richtig hält.

    Es hat für mich jedenfalls nichts mit übertriebener Tierliebe zu tun (darum geht es ja in diesem Strang), wenn man als Familie beschließt ein Zimmer der gemeinsamen Wohnung nicht zu nutzen. Das ist einfach eine Vereinbarung unter erwachsenen Leuten. Kann man so machen. Man kann auch andere Sachen machen. Die Userin hat es so gemacht und das kann man ja einfach mal so stehen lassen.
    Dann hab ich das anders in Erinnerung.
    Es ist gut gegangen. Funktioniert, finde ich, passt als Begriff allerdings nicht ganz.

  4. #64

    User Info Menu

    Standard Re: Verwandtschaft von Bekannten ist an mich rangetreten (Hundethema)

    Zitat Zitat von Gast Beitrag anzeigen
    Insofern wäre so eine OP-Versicherung, genauso wie eine Haftpflicht fürs Tier, sicherlich eine gute Alternative. Leider kümmern sich da - gefühlt zu wenige - drum.
    Zumindest für Hunde ist eine Haftpflichtversicherung mW vorgeschrieben.
    Aber so eine OP-Versicherungs die man im besten Fall dann doch nie in Anspruch nehmen muss, da überlegt jemand mit wenig Geld halt drei mal.

  5. #65
    Avatar von MeineRasselbande
    MeineRasselbande ist offline Einfach kann doch jeder!

    User Info Menu

    Standard Re: Verwandtschaft von Bekannten ist an mich rangetreten (Hundethema)

    Zitat Zitat von Spanierin Beitrag anzeigen
    Ob ich nicht jemanden kenne, der ihre Rottweilermischung nehmen kann. Sie hätten ja nun letzte Woche ihr erstes Baby bekommen und nun muss doch der Hund weg.
    Sehr gut, dass sie ein gutes Zuhause für das Tier suchen wenn sie merken, dass es so wie es ist zu viel wird oder nicht läuft.

  6. #66
    Gast Gast

    Standard Re: Verwandtschaft von Bekannten ist an mich rangetreten (Hundethema)

    Zitat Zitat von Schradler Beitrag anzeigen
    Zumindest für Hunde ist eine Haftpflichtversicherung mW vorgeschrieben.
    Aber so eine OP-Versicherungs die man im besten Fall dann doch nie in Anspruch nehmen muss, da überlegt jemand mit wenig Geld halt drei mal.
    Die Haftpflicht ist, soweit ich informiert bin keine Pflicht. Vielleicht in einzelnen Bundesländern? K.A.

    Pflicht ist eigentlich nur die Steuer und die ist in manchen Städten echt happig, wenn man bedenkt, dass man nichts davon hat. Wie auch immer. Wenn ich ein Tier bei mir aufnehme, dann kostet das halt was. Den Anschaffungspreis, Steuern, Futter, "Spielzeug" und, nicht zuletzt, benötigt es Impfungen und wird manchmal krank. Eigentlich genau wie ein Auto, was mal in die Inspektion muss und manchmal kaputt ist.

    Beim Auto klappt das, beim Tier nicht. Keine 25 € im Monat zu haben, finde ich - so als Tierhalterin - schon knapp auf Kante genäht. Da sollte man sich dann tatsächlich vielleicht ein anderes Hobby suchen.

    Ich halte es übrigens tatsächlich für den besten Fall, dass ich diese Versicherung nie brauchen werde. In diesem besten Fall, habe ich dann, wenn mein Hund 10 ist, 3000 € in eine Versicherung investiert, die wir Gott. Sei. Dank. niemals brauchten und die einem anderen geholfen hat. Ist halt ein ähnlicher Gedankengang, wie er bei unserer "Menschenkrankenversicherung" besteht. Hoffentlich zahle ich da nur meine ziemlich vielen Euro im Jahr ein und nutze gerade mal ein paar Arztbesuche und benötige NICHT irgendwelche Operationen, Krankenhausaufenthalte, Psychotherapien, Rehasportsachen, usw.

    Hoffentlich brauche ich "nur" meinen Beitrag zur Allgemeinheit leisten.

  7. #67
    Avatar von Pippi27
    Pippi27 ist offline Bibbi siemazwanzich

    User Info Menu

    Standard Re: Verwandtschaft von Bekannten ist an mich rangetreten (Hundethema)

    Zitat Zitat von Spanierin Beitrag anzeigen
    Ob ich nicht jemanden kenne, der ihre Rottweilermischung nehmen kann. Sie hätten ja nun letzte Woche ihr erstes Baby bekommen und nun muss doch der Hund weg.
    stimmt, sie hätte auch das Baby auf dem nächsten Autobahnparkplatz aussetzen können
    BRachial gefällt dies

  8. #68
    marimon ist offline eher Ferkel als Pooh

    User Info Menu

    Standard Re: Verwandtschaft von Bekannten ist an mich rangetreten (Hundethema)

    Zitat Zitat von MeineRasselbande Beitrag anzeigen
    Sehr gut, dass sie ein gutes Zuhause für das Tier suchen wenn sie merken, dass es so wie es ist zu viel wird oder nicht läuft.
    Nach 1 Woche? Ich weiß nicht, da würde ich dem Familienhund ja doch durchaus etwas länger ne Chance geben.

    Ich kann Spanierins Unmut schon verstehen. Dabei mag ich Hunde nicht Mal besonders gern....
    rastamamma, Leona68 und Uschi-Blum gefällt dies.

  9. #69
    Avatar von MeineRasselbande
    MeineRasselbande ist offline Einfach kann doch jeder!

    User Info Menu

    Standard Re: Verwandtschaft von Bekannten ist an mich rangetreten (Hundethema)

    Zitat Zitat von marimon Beitrag anzeigen
    Nach 1 Woche? Ich weiß nicht, da würde ich dem Familienhund ja doch durchaus etwas länger ne Chance geben.

    Ich kann Spanierins Unmut schon verstehen. Dabei mag ich Hunde nicht Mal besonders gern....
    Ich habe unseren e Wellensittiche schon während der Schwangerschaft ein neues Zuhause gesucht.

    Wer weiß, wie die Situation vor Ort ist, von daher mag ich den Grund nicht beurteilen. Sie suchen etwas neues, deutlich besser als aussetzen oder im Tierheim abgeben und das finde ich gut.

  10. #70
    Avatar von Wisconian
    Wisconian ist offline *HP* Reloaded

    User Info Menu

    Standard Re: Verwandtschaft von Bekannten ist an mich rangetreten (Hundethema)

    Zitat Zitat von Karla... Beitrag anzeigen
    Es waren Kreuzbandrisse. So meine Info.
    Und nein, natürlich ist das kein Pappenstil. Das ist mir klar. Und natürlich ist ein Leiden
    Ohne Behandlung auch keine Alternative. Ganz klar. Aber wenn man sich ein Tier anschafft, gibt es immer auch die Option einer kostspieligen Erkrankung. Ich verstehe nicht, wie man da so blauäugig rangehen kann.
    Wo ist die Grenze von kostspielig erreicht?
    Ich habe einen Kater, den ich nicht missen moechte. Ich wuerde keine 3k in eine Operation investieren, weil ich Kinder zu versorgen habe und die kommen vor dem Haustier. Bei allem Verstaendnis zur Liebe eines Haustieres, Menschen kommen immer noch als erstes. Ich kann nichts in ein Tier investieren, das dann bei den Menschen fehlt.
    Ich bin garantiert noch an keine meiner Tier Adoptionen blauaeugig herangegangen. Aber ich sagte schon immer, kostspielige OPs wirds bei mir nicht geben. Bei mir ist ein Tier auch ein Tier und keine "kleine Person mit Pelz".

Seite 7 von 14 ErsteErste ... 56789 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •