Seite 1 von 21 12311 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 201
Like Tree171gefällt dies

Thema: Wie seht ihr das? Baby verteilt auf 4 Elternteile (lang)

  1. #1
    trio08 ist gerade online Pooh-Bah
    Registriert seit
    03.08.2008
    Beiträge
    2.493

    Standard Wie seht ihr das? Baby verteilt auf 4 Elternteile (lang)

    Sehr ungewöhnliche Konstellation: 2-er-Frauen-WG lebt mit 3 Kindern zusammen. Frauen sind sehr gut befreundet, eine hat 2 Kinder, welche zur Hälfte beim Vater leben, die andere hat ein Kind, was immer bei seiner Mutter ist. Letztere möchte so gern noch ein Kind. Die andere Frau würde das Kind auch mit großziehen, also fragen beide ein befreundetes schwules Pärchen, ob einer der beiden Männer sich als biologischer Vater zur Verfügung stellen würde und fortan alle vier das Kind erziehen würden. Männer kennen nur die eine Frau gut, die zukünftige biologische Mutter kaum, aber anhand einiger Punkte wird eine gewisse Einigkeit hinsichtlich Impfungen etc.festgestellt und zugestimmt. So, Schwangerschaft geglückt. Baby soll ab Geburt zu 2/3 bei den Frauen sein, den Rest der Zeit im Haushalt des Männerpaares Leben, a und zu wolle man gemeinsam urlauben. Über die Finanzen wurde bisher nicht gesprochen (in Worten:nicht), das würde schon alles laufen.
    So, jetzt ihr.
    Eine unserer Hauptaufgaben ist es, einen Sinn zu erfinden, der stabil genug ist, um einem Leben als Fundament zu dienen, und dann anschließend das knifflige Manöver zu vollziehen, unsere eigene Urheberschaft an diesem Sinn zu leugnen.(Irvin D. Yalom)

  2. #2
    advena ist gerade online Legende
    Registriert seit
    25.07.2013
    Beiträge
    23.244

    Standard Re: Wie seht ihr das? Baby verteilt auf 4 Elternteile (lang)

    Ich möchte da nicht urteilen. Das kann gut gehen, das kann schiefgehen. Wird man sehen.
    Eine traditionelle Vater-Mutter-Elternschaft garantiert auch kein glückliches Aufwachsen.

    Meins wäres nicht.
    cosima, Skippy !, xantippe und 5 anderen gefällt dies.
    Alle meine Beiträge in diesem Forum bilden meine persönliche Meinung ab. Sie sind nicht verallgemeinernd und meine Ansichten müssen nicht mit denen anderer übereinstimmen. Dieser Grundsatz gilt immer, sofern nicht im Beitrag explizit anders gekennzeichnet.

  3. #3
    Avatar von Tigerblume
    Tigerblume ist offline Legende
    Registriert seit
    17.07.2008
    Beiträge
    25.633

    Standard Re: Wie seht ihr das? Baby verteilt auf 4 Elternteile (lang)

    In meinem privaten Umfeld gibt es so ähnliche Geschichten. Keine davon ist gut ausgegangen.

  4. #4
    rastamamma ist gerade online Urgestein
    Registriert seit
    10.05.2003
    Beiträge
    99.360

    Standard Re: Wie seht ihr das? Baby verteilt auf 4 Elternteile (lang)

    Zitat Zitat von trio08 Beitrag anzeigen
    Sehr ungewöhnliche Konstellation: 2-er-Frauen-WG lebt mit 3 Kindern zusammen. Frauen sind sehr gut befreundet, eine hat 2 Kinder, welche zur Hälfte beim Vater leben, die andere hat ein Kind, was immer bei seiner Mutter ist. Letztere möchte so gern noch ein Kind. Die andere Frau würde das Kind auch mit großziehen, also fragen beide ein befreundetes schwules Pärchen, ob einer der beiden Männer sich als biologischer Vater zur Verfügung stellen würde und fortan alle vier das Kind erziehen würden. Männer kennen nur die eine Frau gut, die zukünftige biologische Mutter kaum, aber anhand einiger Punkte wird eine gewisse Einigkeit hinsichtlich Impfungen etc.festgestellt und zugestimmt. So, Schwangerschaft geglückt. Baby soll ab Geburt zu 2/3 bei den Frauen sein, den Rest der Zeit im Haushalt des Männerpaares Leben, a und zu wolle man gemeinsam urlauben. Über die Finanzen wurde bisher nicht gesprochen (in Worten:nicht), das würde schon alles laufen.
    So, jetzt ihr.
    Wird klappen. so lange sich alle gut verstehen, denke ich.

    Spannend könnte es werden, wenn die leibliche Mutter nicht mehr mitspielen möchte (sei es, weil sie sich von der anderen Frau trennt, sei es, weil sie mit dem leiblichen Vater nichts mehr zu tun haben will ...).

    Und ich denke, es gibt halt auch Kinder, die so ein Hin und Her nicht verkraften - das hat aber nichts damit zu tun, dass es vier Elternteile sind (sind es eh nicht, sind nur vier Personen) und nicht nur zwei Elternteile (Personen). Im Grund ist das ja "normales" Patchwork, wo halt beide leiblichen Eltern vor der Geburt schon eine andere Beziehung leben.
    Schradler gefällt dies

  5. #5
    Avatar von Aoraki
    Aoraki ist gerade online Vogel Gottes
    Registriert seit
    06.07.2011
    Beiträge
    17.322

    Standard Re: Wie seht ihr das? Baby verteilt auf 4 Elternteile (lang)

    Zitat Zitat von Tigerblume Beitrag anzeigen
    In meinem privaten Umfeld gibt es so ähnliche Geschichten. Keine davon ist gut ausgegangen.
    Wie halt viele ‚traditionelle‘ Familien-Geschichten auch.

    Vielleicht geht es gut, vielleicht nicht. Vielleicht verändert es sich grundlegend und bleibt dabei gut. Wer weiß das schon. Zum jetzigen Zeitpunkt finde ich kann man die Situation gar nicht beurteilen.
    cosima, tanja73, xantippe und 5 anderen gefällt dies.

  6. #6
    Lleanora ist gerade online Legende
    Registriert seit
    02.07.2005
    Beiträge
    20.365

    Standard Re: Wie seht ihr das? Baby verteilt auf 4 Elternteile (lang)

    Zitat Zitat von trio08 Beitrag anzeigen
    Sehr ungewöhnliche Konstellation: 2-er-Frauen-WG lebt mit 3 Kindern zusammen. Frauen sind sehr gut befreundet, eine hat 2 Kinder, welche zur Hälfte beim Vater leben, die andere hat ein Kind, was immer bei seiner Mutter ist. Letztere möchte so gern noch ein Kind. Die andere Frau würde das Kind auch mit großziehen, also fragen beide ein befreundetes schwules Pärchen, ob einer der beiden Männer sich als biologischer Vater zur Verfügung stellen würde und fortan alle vier das Kind erziehen würden. Männer kennen nur die eine Frau gut, die zukünftige biologische Mutter kaum, aber anhand einiger Punkte wird eine gewisse Einigkeit hinsichtlich Impfungen etc.festgestellt und zugestimmt. So, Schwangerschaft geglückt. Baby soll ab Geburt zu 2/3 bei den Frauen sein, den Rest der Zeit im Haushalt des Männerpaares Leben, a und zu wolle man gemeinsam urlauben. Über die Finanzen wurde bisher nicht gesprochen (in Worten:nicht), das würde schon alles laufen.
    So, jetzt ihr.
    Wie ich das sehe? Keine Ahnung, ich würde mir da keine Gedanken drum machen, ist ja nicht meine Sache. Kann sicher gut gehen, kann auch nicht gut gehen. Bei 4 Personen ist sicher die Wahrscheinlichkeit größer als bei 2, dass es früher oder später zu Uneinigkeiten kommt, oder man sich evtl verkracht. Da ist dann eben die Frage wie dann damit umgegangen wird und das kann man kaum vorhersagen.

    Der ehemals beste Freund meiner Großen, hatte 3 Elternteile. Die Mutter hat sich wohl in der Schwangerschaft in eine Frau verliebt und gemerkt dass sie doch eher auf Frauen steht. Sie haben dann zu Dritt zusammen gewohnt, die Frauen als Paar, er hat eine kleine Einliegerwohnung im Haus gehabt und sie haben sich zusammen um den Sohn gekümmert. Soweit ich das mitbekommen hatte, lief es im großen und ganzen recht harmonisch ab.
    Als der Junge im Vorschulalter war, verliebte der Vater sich und zog zu der Neuen und der Junge lebte dann abwechselnd bei den 2 Frauen und bei dem Vater und seiner Lebensgefährtin. Das Verhältnis scheint immer noch recht gut zu sein, was ich so mitbekomme.. wobei der Kontakt seit sie aus dem Kindergarten sind, weniger geworden ist, aber sie unternehmen oft alle 5 bzw mittlerweile zu 6 (er hat nen kleinen Bruder bekommen) etwas.

  7. #7
    elina2 ist gerade online Poweruser
    Registriert seit
    12.08.2009
    Beiträge
    6.181

    Standard Re: Wie seht ihr das? Baby verteilt auf 4 Elternteile (lang)

    Ehrlich ist es mir völlig egal wie andere ihr Leben meistern.
    Alle gleichgeschlechtlichen Paare, die ich kenne. Haben andere Wege zu Kindern gefunden. Die Frauen, duch anonyme Samenspende, eine war dazu im Ausland. Die Männer, haben Pflegekinder.
    In deinem Fall ist das Kind ja auch schon da. Da ist es jetzt auch egal was andere davon halten. Die 4 Müssen nun so oder so das Beste daraus machen.

  8. #8
    cosima ist offline Urgestein
    Registriert seit
    13.06.2002
    Beiträge
    94.438

    Standard Re: Wie seht ihr das? Baby verteilt auf 4 Elternteile (lang)

    Zitat Zitat von trio08 Beitrag anzeigen
    Sehr ungewöhnliche Konstellation: 2-er-Frauen-WG lebt mit 3 Kindern zusammen. Frauen sind sehr gut befreundet, eine hat 2 Kinder, welche zur Hälfte beim Vater leben, die andere hat ein Kind, was immer bei seiner Mutter ist. Letztere möchte so gern noch ein Kind. Die andere Frau würde das Kind auch mit großziehen, also fragen beide ein befreundetes schwules Pärchen, ob einer der beiden Männer sich als biologischer Vater zur Verfügung stellen würde und fortan alle vier das Kind erziehen würden. Männer kennen nur die eine Frau gut, die zukünftige biologische Mutter kaum, aber anhand einiger Punkte wird eine gewisse Einigkeit hinsichtlich Impfungen etc.festgestellt und zugestimmt. So, Schwangerschaft geglückt. Baby soll ab Geburt zu 2/3 bei den Frauen sein, den Rest der Zeit im Haushalt des Männerpaares Leben, a und zu wolle man gemeinsam urlauben. Über die Finanzen wurde bisher nicht gesprochen (in Worten:nicht), das würde schon alles laufen.
    So, jetzt ihr.
    ich kenne einige ungewöhnliche Konstallationen aus Schwulen- und Lesbenkreisen, zu dritt, zu viert mit Kind.
    Nun, warum nicht.
    Ich kenne da auch Varianten über die die bürgerliche Fraktion nur die Nase rümpfen würde und die aber trotzdem oder grade deswegen seit vielen Jahren gut gehen.

    Und ganz ehrlich: Ich bin ja auch "aus Versehen" schwanger geworden und bis dahin hatten wir nicht so genau über Finanzen gesprochen.
    Soll vorkommen
    viola5, st.paula75, Falconheart und 1 anderen gefällt dies.

  9. #9
    rastamamma ist gerade online Urgestein
    Registriert seit
    10.05.2003
    Beiträge
    99.360

    Standard Re: Wie seht ihr das? Baby verteilt auf 4 Elternteile (lang)

    Zitat Zitat von cosima Beitrag anzeigen
    ich kenne einige ungewöhnliche Konstallationen aus Schwulen- und Lesbenkreisen, zu dritt, zu viert mit Kind.
    Nun, warum nicht.
    Ich kenne da auch Varianten über die die bürgerliche Fraktion nur die Nase rümpfen würde und die aber trotzdem oder grade deswegen seit vielen Jahren gut gehen.

    Und ganz ehrlich: Ich bin ja auch "aus Versehen" schwanger geworden und bis dahin hatten wir nicht so genau über Finanzen gesprochen.
    Soll vorkommen
    Bei mir bezöge sich das Unverständnis drauf, dass die Schwangerschaft eben NICHT aus Versehen passiert ist und man nicht vorher (bei der Planung) über die Finanzen gesprochen hat.

    Wobei, vielleicht haben die alle so viel, dass ihnen die Finanzen egal sind (meine ich ernst, ich habe eine Arbeitskollegin - nicht in meinem Bereich, eh klar, die ist selbständig - die für ihr Kind monatlich 700 Euro Unterhalt bekommt, der Vater hat's halt, aber ihr wäre es egal, wenn sie es nicht bekommt, sie verdient nämlich selbst richtig gut; so jemand redet dann möglicherweise gar nicht über die Finanzen, weil ihm klar ist, dass er im Ernstfall sowieso mehr als gut durchkommt).
    cosima, viola5, sannimanni und 2 anderen gefällt dies.

  10. #10
    Mumpitz ist offline Legende
    Registriert seit
    18.08.2005
    Beiträge
    22.667

    Standard Re: Wie seht ihr das? Baby verteilt auf 4 Elternteile (lang)

    Zitat Zitat von trio08 Beitrag anzeigen
    Sehr ungewöhnliche Konstellation: 2-er-Frauen-WG lebt mit 3 Kindern zusammen. Frauen sind sehr gut befreundet, eine hat 2 Kinder, welche zur Hälfte beim Vater leben, die andere hat ein Kind, was immer bei seiner Mutter ist. Letztere möchte so gern noch ein Kind. Die andere Frau würde das Kind auch mit großziehen, also fragen beide ein befreundetes schwules Pärchen, ob einer der beiden Männer sich als biologischer Vater zur Verfügung stellen würde und fortan alle vier das Kind erziehen würden. Männer kennen nur die eine Frau gut, die zukünftige biologische Mutter kaum, aber anhand einiger Punkte wird eine gewisse Einigkeit hinsichtlich Impfungen etc.festgestellt und zugestimmt. So, Schwangerschaft geglückt. Baby soll ab Geburt zu 2/3 bei den Frauen sein, den Rest der Zeit im Haushalt des Männerpaares Leben, a und zu wolle man gemeinsam urlauben. Über die Finanzen wurde bisher nicht gesprochen (in Worten:nicht), das würde schon alles laufen.
    So, jetzt ihr.
    Ich finde daran das "ab Geburt" schlecht. Am Anfang braucht ein Baby meines Erachtens nach eine feste Bezugsperson. So ab einem Jahr, finde ich, könnte man über die 2/3-1/3 Regelung nachdenken. Ansonsten kann das Baby ja auch von vornherein nicht gestillt werden, was ich auch nicht so gut finde. Wenn über Finanzen bisher nicht gesprochen wurde, ist womöglich einfach genügend Geld vorhanden....
    viola5 gefällt dies

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •