Seite 1 von 8 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 71
Like Tree34gefällt dies

Thema: Der Ex

  1. #1
    Registriert seit
    06.02.2012
    Beiträge
    15.608

    Standard Der Ex

    Meine Tochter hat seit ca. 2 Monaten wieder unregelmäßig Kontakt zu ihm und sie war gestern das 2. Mal bei ihm zuhause. Er sagt, sie fehlt ihm so sehr...

    Und was machen sie? Fußball gucken in einer Gastronomie, wo sie auch gegessen haben. Tochter hasst Fußball gucken, hat wohl gegessen und sich vor Wespen gerettet, wie sie sagte.
    Sie war bei ihrer Rückkehr ganz entspannt, glücklich über neue Stifte und dass er ihren eingerissenen Fingernagel repariert hat (kann er gut als Gitarrist). Ich habe natürlich nichts gesagt, finde es aber schon seltsam, dass er in der wenigen Zeit mal nicht sein Fußball zurückstellen kann und guckt, was sie gern mag (sie wäre gern noch in die Stadt gegangen und wollte sich Klamotten kaufen (Geld hatte sie mit).
    Naja....

    Und sie sollte mich fragen, ob ich das Auto brauche, sagte mir, sie sei überfordert und fühle sich „wie Hermine, die zwischen Ron und Harry immer die Eule spielen muss“. Ich habe mir dann ihn ans Telefon geben lassen und ihm gesagt, dass wir das nicht über Tochter klären sollten sondern unter uns, weil sie dass überfordert. Das stimme doch gar nicht... Er saß daneben, als sie sagte, dass sie sich wie Hermine fühlt....

    Es gelingt mir gut dann nichts zu sagen... ich will mich nicht auf solche Diskussionen einlassen und habe nur meine Tochter bestärkt, dass es gut ist, wenn sie klar sagt, wenn sie etwas nicht möchte oder ihr etwas zu viel ist. Das soll sie einfach weiter so tun....

    Er ist immer noch so verletzt, trägt noch seinen Ehering, hat sich immer noch nicht mit der Situation abgefunden.

    Ideen, was ich noch tun kann um die Situation für meine Tochter leichter zu machen? Auf sein Handeln habe ich ja keinen Einfluß, versuche einfach auf der Elternebene mit ihm zu bleiben und Gespräche über uns als getrenntes Paar lehne ich ab.

  2. #2
    MikaelSander ist offline ehem. Notfallkiste
    Registriert seit
    20.05.2019
    Beiträge
    5.922

    Standard Re: Der Ex

    Nix.
    Kind trösten und auffangen.

    Ich glaube nicht, dass Du ihn irgendwie erreichst. Ihr sprecht zwei unterschiedliche Sprachen und er kommt aus seinem Selbstmitleid nicht raus.
    Philinea und Teilzeithippie gefällt dies.

  3. #3
    Avatar von SofieAmundsen
    SofieAmundsen ist offline Urgestein
    Registriert seit
    19.08.2004
    Beiträge
    63.922

    Standard Re: Der Ex

    Zitat Zitat von Teilzeithippie Beitrag anzeigen

    Ideen, was ich noch tun kann um die Situation für meine Tochter leichter zu machen? Auf sein Handeln habe ich ja keinen Einfluß, versuche einfach auf der Elternebene mit ihm zu bleiben und Gespräche über uns als getrenntes Paar lehne ich ab.
    Ich denke, man macht es den Kindern (im Alter deiner Tochter) am leichtesten, wenn man sich raushält. Deine Tochter kannst du bestärken, dass sie entsprechend antwortet: "Frag die Mama selber."
    Ein Fußballspiel dauert 105 Minuten, war sie nur so kurz bei ihm? Hat sie nicht gesagt, dass sie gern noch in die Stadt ginge danach?
    Liebe Grüße

    Sofie

  4. #4
    Mrs_Watson ist offline old hand
    Registriert seit
    05.01.2018
    Beiträge
    707

    Standard Re: Der Ex

    Versuche das Kind zu bestärken.

    Wegen dem Fußball schauen, vielleicht traut sie sich dem Vater auch nicht zu erzählen, dass sie Fußball nicht mag, weil sie ihn nicht verletzen will.

  5. #5
    Registriert seit
    06.02.2012
    Beiträge
    15.608

    Standard Re: Der Ex

    Zitat Zitat von SofieAmundsen Beitrag anzeigen
    Ich denke, man macht es den Kindern (im Alter deiner Tochter) am leichtesten, wenn man sich raushält. Deine Tochter kannst du bestärken, dass sie entsprechend antwortet: "Frag die Mama selber."
    Ein Fußballspiel dauert 105 Minuten, war sie nur so kurz bei ihm? Hat sie nicht gesagt, dass sie gern noch in die Stadt ginge danach?
    Sie haben wohl noch Stifte gekauft in dem Ort, wo er wohnt. Da war sie total glücklich drüber. Sonst wären sie wohl bei ihm zuhause.
    Ja, das sage ich Tochter auch, bzw. bestärke sie zu sagen „ist mir zuviel, klärt das selbst“

  6. #6
    Registriert seit
    06.02.2012
    Beiträge
    15.608

    Standard Re: Der Ex

    Zitat Zitat von Mrs_Watson Beitrag anzeigen
    Versuche das Kind zu bestärken.

    Wegen dem Fußball schauen, vielleicht traut sie sich dem Vater auch nicht zu erzählen, dass sie Fußball nicht mag, weil sie ihn nicht verletzen will.

    Das müsste er eigentlich wissen. Sie haben 14 Jahre zusammengelebt....

  7. #7
    PerditaX. ist offline elferant
    Registriert seit
    04.08.2014
    Beiträge
    11.821

    Standard Re: Der Ex

    Vielleicht bin ich jetzt komisch, aber ich finde, dass das doch ganz gut klingt. Die Trennung ist ja noch nicht so lange her, er darf gekränkt sein.

    Dass er mit der Tochter Fußball schauen war, finde ich nicht so schlimm, dass war ja wohl nur ein kleiner Ausschnitt des Tages, den die Tochter nicht so toll fand. Naja, das ist halt mit Eltern so - manche Sachen findet man gut, manche nicht so. Er bleibt authentisch.

    Wegen Auto: naja, das ist ja nicht so dramatisch. Eine normale Frage, ich bin mir sicher, dass sich da viele Menschen nichts dabei denken würden. Tochter fühlt sich aber überfordert, ihr klärt das, fertig. Ich glaube, das ist in der Phase ganz normal ist, die Kommunikation muss sich neu finden.

    Für mich klingt das - als Außenstehende - relativ entspannt. Da kenne ich ganz, ganz andere Geschichten. Ich finde, ihr macht das alle gut, jeder im Rahmen seiner Möglichkeiten.
    Mumpitz und Teilzeithippie gefällt dies.

  8. #8
    Wikapis ist gerade online Veteran
    Registriert seit
    10.12.2012
    Beiträge
    1.496

    Standard Re: Der Ex

    Ich kenne die Hintergründe nicht und euch natürlich auch nicht.

    Wieso willst du nicht mit ihm reden über die Trennung? Vielleicht hilft ihm das ja auch einen Schlussstrich zu ziehen.

    Ich kenne es bei einer Freundin, als ihr Mann sich trennte war es für sie überraschend und er hat nie mit ihr wirklich drüber gesprochen das nagt an ihr weil sie so nicht abschließen kann.
    salvadora gefällt dies

  9. #9
    Avatar von Lui
    Lui
    Lui ist offline Regels sind Regels
    Registriert seit
    01.01.2016
    Beiträge
    25.149

    Standard Re: Der Ex

    Zitat Zitat von Teilzeithippie Beitrag anzeigen
    Meine Tochter hat seit ca. 2 Monaten wieder unregelmäßig Kontakt zu ihm und sie war gestern das 2. Mal bei ihm zuhause. Er sagt, sie fehlt ihm so sehr...

    Und was machen sie? Fußball gucken in einer Gastronomie, wo sie auch gegessen haben. Tochter hasst Fußball gucken, hat wohl gegessen und sich vor Wespen gerettet, wie sie sagte.
    Sie war bei ihrer Rückkehr ganz entspannt, glücklich über neue Stifte und dass er ihren eingerissenen Fingernagel repariert hat (kann er gut als Gitarrist). Ich habe natürlich nichts gesagt, finde es aber schon seltsam, dass er in der wenigen Zeit mal nicht sein Fußball zurückstellen kann und guckt, was sie gern mag (sie wäre gern noch in die Stadt gegangen und wollte sich Klamotten kaufen (Geld hatte sie mit).
    Naja....

    Und sie sollte mich fragen, ob ich das Auto brauche, sagte mir, sie sei überfordert und fühle sich „wie Hermine, die zwischen Ron und Harry immer die Eule spielen muss“. Ich habe mir dann ihn ans Telefon geben lassen und ihm gesagt, dass wir das nicht über Tochter klären sollten sondern unter uns, weil sie dass überfordert. Das stimme doch gar nicht... Er saß daneben, als sie sagte, dass sie sich wie Hermine fühlt....

    Es gelingt mir gut dann nichts zu sagen... ich will mich nicht auf solche Diskussionen einlassen und habe nur meine Tochter bestärkt, dass es gut ist, wenn sie klar sagt, wenn sie etwas nicht möchte oder ihr etwas zu viel ist. Das soll sie einfach weiter so tun....

    Er ist immer noch so verletzt, trägt noch seinen Ehering, hat sich immer noch nicht mit der Situation abgefunden.

    Ideen, was ich noch tun kann um die Situation für meine Tochter leichter zu machen? Auf sein Handeln habe ich ja keinen Einfluß, versuche einfach auf der Elternebene mit ihm zu bleiben und Gespräche über uns als getrenntes Paar lehne ich ab.
    Halt das Kind raus!

    Freu dich einfach, wenn sie glücklich und entspannt vom Papa kommt. Dring nicht in sie, dass sie eigentlich das Programm nicht mag. Und vor allem: häng dich nicht in ihre Telefonate mit ihm rein. Fang keine Diskussion mit ihm an wenn sie danebensitzt. Denn genau das hast du gemacht.
    Rede mit ihr wenn sie will -falls sie überhaupt will.
    Und rede mit ihm -ohne sie- wenn du mit ihm reden willst.

    Natürlich ist er verletzt. Das darf er auch sein. Aber das hat Null mit deiner Tochter zu tun. Halt sie auch aus der Schiene raus.

  10. #10
    Avatar von rocksteady
    rocksteady ist offline Carpal Tunnel
    Registriert seit
    30.08.2012
    Beiträge
    3.734

    Standard Re: Der Ex

    Zitat Zitat von SofieAmundsen Beitrag anzeigen
    Ich denke, man macht es den Kindern (im Alter deiner Tochter) am leichtesten, wenn man sich raushält. Deine Tochter kannst du bestärken, dass sie entsprechend antwortet: "Frag die Mama selber."
    Ein Fußballspiel dauert 105 Minuten, war sie nur so kurz bei ihm? Hat sie nicht gesagt, dass sie gern noch in die Stadt ginge danach?
    Sehe ich auch so. Aus deinen Schilderungen, Teilzeithippe, liest es sich für so, als ob vor allem deine Erwartungen an die gemeinsame Zeit von Tochter und Vater andere waren. Dass du deine Tochter darin bestärkst, ihre Erwartungen zu artikulieren, finde ich gut, doch der Grad zwischen Beeinflussung und Bestärkung ist leider immer schmal.
    SofieAmundsen, Alina73, Lui und 1 anderen gefällt dies.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •