Seite 3 von 12 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 118
Like Tree214gefällt dies

Thema: gemeinsames Sorgerecht - brauch mal Eure Ideen

  1. #21
    Sepia ist offline Veteran
    Registriert seit
    26.08.2015
    Beiträge
    1.551

    Standard Re: gemeinsames Sorgerecht - brauch mal Eure Ideen

    Zitat Zitat von Vitamin Beitrag anzeigen
    Das würde ich lt meinem Anwalt wohl auch, die Frage ist halt, was macht das mit dem Kind.
    Ich drehe mich sowas von im Kreis und komme zu keiner Entscheidung.
    Naja, stell dir vor, was die nächsten Monate bei deinem Ex und der Next mit dem Kind machen (Prognose der Therapeutin klingt ja recht klar). Und dann wieg beides gegeneinander ab.

    Ich würde vor Gericht gehen. Erstes scheint der Vater kein Konzept zu haben (oder hört der das nicht von der Therapeutin??), zweitens ist die Next wahrscheinlich auch bald Geschichte (wer weiß, ob die überhaupt von der Diagnose deines Kindes und den Konsequenzen fürs Zusammenleben weiß).
    Vitamin und viola5 gefällt dies.

  2. #22
    Avatar von Vitamin
    Vitamin ist offline Legende
    Registriert seit
    01.03.2005
    Beiträge
    29.118

    Standard Re: gemeinsames Sorgerecht - brauch mal Eure Ideen

    Zitat Zitat von cosima Beitrag anzeigen
    du hast ganz offensichtlich noch immer die Idee von der fairen, erwachsenen Trennung im Kopf.
    Das ist schön, so wäre es ideal. Aber dazu gehören zwei. Dein Ex WILL offenbar nicht.

    Hast du eine Ahnung warum er das große Kind so unbedingt mitnehmen will?
    Geht es um Geld? Um gekränkte "Ehre" ??

    An deiner Stelle würde ich zu Gericht gehen. Denn das bist du deinem Kind schuldig, das ist kein Spielball mit dem man mal eben so experimentieren kann. Was findest du so schlimm an dem Gedanken das vom Gericht klären zu lassen?
    Ja, Du hast Recht - die Idee, dass zwei Erwachsene sowas erwachsen klären habe ich immer noch. Seit letzten Dienstag allerdings schon arg geschrumpft.

    Ich finde den Gedanken schlimm dass wir das allein nicht hinbekommen, und stelle es mir belastend fürs Kind vor, wenn er vor Gericht aussagen muss. Und ich stelle es mir ebenso belastend fürs Kind vor wenn er sich dann nicht gesehen fühlt, und der Ex ihm das sicher immer gerne nochmal sagen wird dass seine Mutter ihm halt einfach nichts zutraut.

    Andererseits nimmt eine Entscheidung von höherer Stelle diese Last vielleicht auch einfach von unseren Schultern.
    cosima und viola5 gefällt dies.
    Viele Grüße!

    Vitamin mit Floh (10/05) und Rennschnecke (05/09) und Wundertüte (02/13)

    http://lpmf.lilypie.com/Nmujp2.png

  3. #23
    Avatar von Schiri
    Schiri ist gerade online Legende
    Registriert seit
    17.01.2009
    Beiträge
    44.965

    Standard Re: gemeinsames Sorgerecht - brauch mal Eure Ideen

    Zitat Zitat von Vitamin Beitrag anzeigen
    Das würde ich lt meinem Anwalt wohl auch, die Frage ist halt, was macht das mit dem Kind.
    Ich drehe mich sowas von im Kreis und komme zu keiner Entscheidung.
    Ja, das ist eine schwere Entscheidung

    Klarheit für den Sohn ist wichtig. Struktur, Regelmäßigkeit, möglichst wenig Veränderung. Wenn er mit dem Vater mitgeht hat er extrem viel Veränderung in einer eher unsicheren Situation, weil Dein Ex und die Next sich auch erstmal aneinander gewöhnen müssen. Ich finde das nicht gut für Deinen Sohn. Ein Kompromiss wäre super, wenn er sich z.B. darauf einlassen könnte, die Entscheidung frühestens nach drei Monaten zu fällen, wenn er ein paar WE mit den Geschwistern und der Next hatte.
    Da er sich nicht darauf einlassen, bleibt wohl nur Gericht, schade und es tut mir für Euch alle leid.
    Vitamin, Martha74, Alina73 und 3 anderen gefällt dies.

  4. #24
    Kara^^ ist offline Carpal Tunnel
    Registriert seit
    16.12.2009
    Beiträge
    4.643

    Standard Re: gemeinsames Sorgerecht - brauch mal Eure Ideen

    Zitat Zitat von Vitamin Beitrag anzeigen
    Das würde ich lt meinem Anwalt wohl auch, die Frage ist halt, was macht das mit dem Kind.
    Ich drehe mich sowas von im Kreis und komme zu keiner Entscheidung.
    Ich wäre da für Transparenz. "Ich mache mir Sorgen, dass sich der Papa wegen seiner Arbeit nicht ausreichend um dich kümmern kann. Daher würde ich dich sehr gerne bei mir behalten. Da der Papa und ich uns hier nicht einigen können, wird das Gericht diese Frage entscheiden."
    cosima, Alina73, viola5 und 4 anderen gefällt dies.
    Nur in unseren Träumen sind wir frei. Die meiste Zeit über brauchen wir Lohn.
    - Terry Pratchett, MacBest

  5. #25
    Avatar von Vitamin
    Vitamin ist offline Legende
    Registriert seit
    01.03.2005
    Beiträge
    29.118

    Standard Re: gemeinsames Sorgerecht - brauch mal Eure Ideen

    Dass er sich nur für eins interessiert finde ich auch SEHR daneben.
    Aber das Wort 'Interesse' ist schon falsch in dem Satz. Ich denke immer, wenn es ums KIND ginge, müsste er dohc mal zuhören was die Fachleute dazu sagen.
    HIer geht es um sein verletztes Ego und vermutlich ums Geld.

    Zitat Zitat von nykaenen88 Beitrag anzeigen
    Ich würde vor Gericht gehen. Alleine, dass er sich nur für ein Kind interessiert, finde ich total daneben.
    Wenn du den Großen gehen läßt und es geht bei Papa schief, wird er dir/ du dir die Schuld daran geben.
    Wenn du den Großen nicht gehen läßt, wird er sauer auf dich sein.
    Wenn das Gericht entscheidet nimmt dir das auch teilweise die Verantwortung. Und das finde ich legitim. Es ist Aufgabe des Gerichts, möglichst objektiv auf die Situation zu gucken. Gerade wenn es verfahren ist, finde ich das sehr hilfreich.
    Viele Grüße!

    Vitamin mit Floh (10/05) und Rennschnecke (05/09) und Wundertüte (02/13)

    http://lpmf.lilypie.com/Nmujp2.png

  6. #26
    cosima ist offline Urgestein
    Registriert seit
    13.06.2002
    Beiträge
    94.419

    Standard Re: gemeinsames Sorgerecht - brauch mal Eure Ideen

    Zitat Zitat von Vitamin Beitrag anzeigen
    Präzise zusammengefasst. Ja.
    Und die Next verstehe ich auch absolut überhaupt gar nicht. Weder wäre ich mit dem Mann so schnell zusammengezogen, noch hätte ich auch noch das Kind aus freien Stücken übernehmen wollen. Zumal SIE sich weit mehr um ihn kümmern würde (wenn sich überhaupt jemand kümmert), einfach weil sie da ist.

    Das muss man nicht verstehen.

    Sie ist 40, vermutlich sah sie hier ihre große Chance auf ein glückliches Leben.
    So wie sie sich bisher einbringt hat sie ein gewaltiges Helfersyndrom und weiß absolut nicht was für sie selbst gut ist, sie übernimmt bereits jetzt komplett die Organisation seines Lebens, und steckt jederzeit zurück wenn nötig.
    GsD nicht mein Problem.
    um die Next würde ich mir an deiner Stelle nicht so viele Gedanken machen.
    Wahrscheinlich ist sie schwer verliebt, stellt sich von der besten Seite dar (was ja auch einfach ist am Anfang) und hat die Illusion eines tollen Familienlebens, aber nicht den Hauch einer Ahnung was das mit einem 13-jährigen Asperger Autisten in der Pubertät heisst.

    Schlimm !!
    viola5 gefällt dies

  7. #27
    Avatar von Stulle
    Stulle ist offline Legende
    Registriert seit
    07.12.2007
    Beiträge
    17.471

    Standard Re: gemeinsames Sorgerecht - brauch mal Eure Ideen

    Eigentlich hast du ja nicht wirklich die Wahl. Wenn er mit geht, wird es nicht gut gehen.
    Ich würde ihm erklären, dass ihr euch nicht einigen könnt. Und da du Angst um ihn hast, wirst du das den Richter entscheiden lassen.
    viola5 und Zickzackkind gefällt dies.

  8. #28
    justme ist offline Poweruser
    Registriert seit
    31.01.2005
    Beiträge
    7.635

    Standard Re: gemeinsames Sorgerecht - brauch mal Eure Ideen


    Und, das habe ich auch richtig verstanden, dein noch-Mann ist nicht bereit, dass Ganze zeitlich zu entzerren, also euren Großen nicht sofort mit umzuziehen, sondern erstmal mit ihr zusammenzuziehen, den großen Sohn regelmäßig gemeinsam mit der Next zu sehen, mit der Aussicht, [wenn sie dann noch zusammen sind, Next und 05er sich besser kennen und sowohl euer Sohn als auch die Next sich das immer noch vorstellen können] ihn in einem halben oder einem Jahr zu sich zu holen?

    Zitat Zitat von Vitamin Beitrag anzeigen
    Präzise zusammengefasst. Ja.
    Und die Next verstehe ich auch absolut überhaupt gar nicht. Weder wäre ich mit dem Mann so schnell zusammengezogen, noch hätte ich auch noch das Kind aus freien Stücken übernehmen wollen. Zumal SIE sich weit mehr um ihn kümmern würde (wenn sich überhaupt jemand kümmert), einfach weil sie da ist.

    Das muss man nicht verstehen.

    Sie ist 40, vermutlich sah sie hier ihre große Chance auf ein glückliches Leben.
    So wie sie sich bisher einbringt hat sie ein gewaltiges Helfersyndrom und weiß absolut nicht was für sie selbst gut ist, sie übernimmt bereits jetzt komplett die Organisation seines Lebens, und steckt jederzeit zurück wenn nötig.
    GsD nicht mein Problem.
    justme

  9. #29
    Avatar von Vitamin
    Vitamin ist offline Legende
    Registriert seit
    01.03.2005
    Beiträge
    29.118

    Standard Re: gemeinsames Sorgerecht - brauch mal Eure Ideen

    Zitat Zitat von MeineRasselbande Beitrag anzeigen
    Aufgrund der Aussage der Therapeutin würde ich das Kind nicht mitgehen lassen und da lieber das Gericht entscheiden lassen. Das Gericht würde dabei sicherlich auch die Aussage der Therapeutin berücksichtigen
    Auch bei gesunden 13jährigen kann es in der Pubertät schwierig werden, wenn diese den ganzen Tag selbst organisieren müssen.
    Das denke ich auch, das bekäme auch ein anderer 13-jähriger schwer hin.
    Der wäre aber dafür besser darin zu erkennen wenns nicht läuft, und besser darin flexibel zu reagieren.
    Hmpf.
    Viele Grüße!

    Vitamin mit Floh (10/05) und Rennschnecke (05/09) und Wundertüte (02/13)

    http://lpmf.lilypie.com/Nmujp2.png

  10. #30
    Avatar von Hed@
    Hed@ ist offline Poweruser
    Registriert seit
    14.06.2002
    Beiträge
    6.209

    Standard Re: gemeinsames Sorgerecht - brauch mal Eure Ideen

    Kannst du ihm das nicht so verkaufen, dass das halt eine sehr schwierige Situation/Entscheidung ist und dass es dafür extra Experten (eben das Gericht) gibt, die bei der Lösung des Problems behilflich sind?
    Seine Therapeutin könnte das doch sicher unterstützen
    Zitat Zitat von Vitamin Beitrag anzeigen
    Das würde ich lt meinem Anwalt wohl auch, die Frage ist halt, was macht das mit dem Kind.
    Ich drehe mich sowas von im Kreis und komme zu keiner Entscheidung.
    nykaenen88, Alina73, viola5 und 3 anderen gefällt dies.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •