Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 29
Like Tree3gefällt dies

Thema: In Sachen Datenschutz ...Gerichtsakten

  1. #1
    Avatar von die_Cella
    die_Cella ist gerade online einfach nur Cella

    User Info Menu

    Standard In Sachen Datenschutz ...Gerichtsakten

    Folgendes ist passiert:

    Vor etwa 3 Wochen bekam ich bei mir in der Firma einen Anruf von der IHK, sie suchen einen Gutachter für ein bestimmtes Fachgebiet (dieses fällt in unseren Zweig), ob wir Interesse hätten. Ich hörte es mir an uns sagte, dass ich mir das Ganze nicht wirklich vorstellen kann. Wie ist der genaue Ablauf ? Wer trägt die Kosten ? Wie hoch ist der Aufwand?

    Die IHK wollte mir unverbindlich eine Mail mit weiteren Informationen schicken und wir verblieben so, dass ich mir das Ganze ansehe, mit meinem dafür vorgesehenen Mitarbeiter bespreche und ich mich bei Interesse wieder melde.

    Diese Mail bekam ich auch prompt und danach hatte sich die Sache für uns auch erledigt, so wie ich vermutet hatte für uns absolut nicht durchführbar.

    Nun habe ich heute einen großen Umschlag vom Amtsgericht in der Post. Darin ein Anschreiben mit der Bitte zu dem im Beweisbeschluss xy ein schrftliches Gutachte in 5 facher Fertigung zu erstellen.

    Anbei die Original Gerichtsakte über den kompletten Rechtsstreit

    Ich bin nicht wirklich ein Experte in Sachen Datenschutz, aber mal ganz ehrlich mit einer Gerichtsakte die alle aber auch wirklich alle Details eines Rechtsstreits mit sämtlichen Namen, Adressen, Orten enthält ... wird so nachlässig umgegangen.

  2. #2
    Avatar von Philina2000
    Philina2000 ist offline Gevespert

    User Info Menu

    Standard Re: In Sachen Datenschutz ...Gerichtsakten

    Zitat Zitat von die_Cella Beitrag anzeigen
    Folgendes ist passiert:

    Vor etwa 3 Wochen bekam ich bei mir in der Firma einen Anruf von der IHK, sie suchen einen Gutachter für ein bestimmtes Fachgebiet (dieses fällt in unseren Zweig), ob wir Interesse hätten. Ich hörte es mir an uns sagte, dass ich mir das Ganze nicht wirklich vorstellen kann. Wie ist der genaue Ablauf ? Wer trägt die Kosten ? Wie hoch ist der Aufwand?

    Die IHK wollte mir unverbindlich eine Mail mit weiteren Informationen schicken und wir verblieben so, dass ich mir das Ganze ansehe, mit meinem dafür vorgesehenen Mitarbeiter bespreche und ich mich bei Interesse wieder melde.

    Diese Mail bekam ich auch prompt und danach hatte sich die Sache für uns auch erledigt, so wie ich vermutet hatte für uns absolut nicht durchführbar.

    Nun habe ich heute einen großen Umschlag vom Amtsgericht in der Post. Darin ein Anschreiben mit der Bitte zu dem im Beweisbeschluss xy ein schrftliches Gutachte in 5 facher Fertigung zu erstellen.

    Anbei die Original Gerichtsakte über den kompletten Rechtsstreit

    Ich bin nicht wirklich ein Experte in Sachen Datenschutz, aber mal ganz ehrlich mit einer Gerichtsakte die alle aber auch wirklich alle Details eines Rechtsstreits mit sämtlichen Namen, Adressen, Orten enthält ... wird so nachlässig umgegangen.
    Was meinst du jetzt mit nachlässig?

    Die Tatsache, dass die Akte per Post verschickt wird? Das ist Usus und erfolgt in der Regel direkt mit der Beauftragung
    .
    .


    Zu viele Menschen in Deutschland verstehen unter Haltung das Halten der Schnauze.
    Sascha Lobo

  3. #3
    Gast Gast

    Standard Re: In Sachen Datenschutz ...Gerichtsakten

    Zitat Zitat von Philina2000 Beitrag anzeigen
    Was meinst du jetzt mit nachlässig?

    Die Tatsache, dass die Akte per Post verschickt wird? Das ist Usus und erfolgt in der Regel direkt mit der Beauftragung
    Aber sie hat den Auftrag gar nicht zugesagt und die kompletten Akten inkl Namen und pipapo trotzdem bekommen. Ich nehme an, dass sie das meint.

  4. #4
    Avatar von WhiseWoman
    WhiseWoman ist gerade online Es werde Licht.

    User Info Menu

    Standard Re: In Sachen Datenschutz ...Gerichtsakten

    Zitat Zitat von die_Cella Beitrag anzeigen
    ... Nun habe ich heute einen großen Umschlag vom Amtsgericht in der Post. Darin ein Anschreiben mit der Bitte zu dem im Beweisbeschluss xy ein schrftliches Gutachte in 5 facher Fertigung zu erstellen.

    Anbei die Original Gerichtsakte über den kompletten Rechtsstreit

    Ich bin nicht wirklich ein Experte in Sachen Datenschutz, aber mal ganz ehrlich mit einer Gerichtsakte die alle aber auch wirklich alle Details eines Rechtsstreits mit sämtlichen Namen, Adressen, Orten enthält ... wird so nachlässig umgegangen.
    Mit der Beauftragung gibt es auch die Verfahrensakten. Sei froh, dass es nur ein Umschlag ist. Übliches Vorgehen. Wenn man als Gutachter beauftragt ist, fällt man unter Schweigepflicht.
    Нет худа без добра.

  5. #5
    Avatar von WhiseWoman
    WhiseWoman ist gerade online Es werde Licht.

    User Info Menu

    Standard Re: In Sachen Datenschutz ...Gerichtsakten

    Zitat Zitat von Gast Beitrag anzeigen
    Aber sie hat den Auftrag gar nicht zugesagt und die kompletten Akten inkl Namen und pipapo trotzdem bekommen. Ich nehme an, dass sie das meint.
    Irgendwer muss sie dem Gericht gegenüber ja benannt haben. Ihre E-Mail an die IHK hat dann ja wohl nichts genutzt.
    Нет худа без добра.

  6. #6
    Gast Gast

    Standard Re: In Sachen Datenschutz ...Gerichtsakten

    Zitat Zitat von WhiseWoman Beitrag anzeigen
    Irgendwer muss sie dem Gericht gegenüber ja benannt haben. Ihre E-Mail an die IHK hat dann ja wohl nichts genutzt.
    Ja, da muss wohl was schief gelaufen sein.

  7. #7
    Avatar von WhiseWoman
    WhiseWoman ist gerade online Es werde Licht.

    User Info Menu

    Standard Re: In Sachen Datenschutz ...Gerichtsakten

    Zitat Zitat von Gast Beitrag anzeigen
    Ja, da muss wohl was schief gelaufen sein.
    Story aus meiner Praxis? Beauftragung plus Karton mit Schriftsätzen ohne Vorwarnung ... man hatte uns aus den Gelben Seiten gefischt. Jedes Bemühen, aus der Beauftragung herauszukommen, war sinnlos.
    Нет худа без добра.

  8. #8
    Spanierin ist gerade online Legende

    User Info Menu

    Standard Re: In Sachen Datenschutz ...Gerichtsakten

    Zitat Zitat von die_Cella Beitrag anzeigen
    Folgendes ist passiert:

    Vor etwa 3 Wochen bekam ich bei mir in der Firma einen Anruf von der IHK, sie suchen einen Gutachter für ein bestimmtes Fachgebiet (dieses fällt in unseren Zweig), ob wir Interesse hätten. Ich hörte es mir an uns sagte, dass ich mir das Ganze nicht wirklich vorstellen kann. Wie ist der genaue Ablauf ? Wer trägt die Kosten ? Wie hoch ist der Aufwand?

    Die IHK wollte mir unverbindlich eine Mail mit weiteren Informationen schicken und wir verblieben so, dass ich mir das Ganze ansehe, mit meinem dafür vorgesehenen Mitarbeiter bespreche und ich mich bei Interesse wieder melde.

    Diese Mail bekam ich auch prompt und danach hatte sich die Sache für uns auch erledigt, so wie ich vermutet hatte für uns absolut nicht durchführbar.

    Nun habe ich heute einen großen Umschlag vom Amtsgericht in der Post. Darin ein Anschreiben mit der Bitte zu dem im Beweisbeschluss xy ein schrftliches Gutachte in 5 facher Fertigung zu erstellen.

    Anbei die Original Gerichtsakte über den kompletten Rechtsstreit

    Ich bin nicht wirklich ein Experte in Sachen Datenschutz, aber mal ganz ehrlich mit einer Gerichtsakte die alle aber auch wirklich alle Details eines Rechtsstreits mit sämtlichen Namen, Adressen, Orten enthält ... wird so nachlässig umgegangen.
    Ich bekomme auch immer die gesamten Gerichtsunterlagen mit Namen etc. Zum Übersetzen. Allerdings per Mail. Ich muss Geheimhaltungsverpflichtungen unterschreiben

  9. #9
    Fimbrethil ist gerade online Baumhuhn

    User Info Menu

    Standard Re: In Sachen Datenschutz ...Gerichtsakten

    Zitat Zitat von Gast Beitrag anzeigen
    Aber sie hat den Auftrag gar nicht zugesagt und die kompletten Akten inkl Namen und pipapo trotzdem bekommen. Ich nehme an, dass sie das meint.
    Das Gericht hat wahrscheinlich von der IHK eine falsche Info gekriegt.
    Hätte sie zugesagt, wäre es natürlich alles rechtens, wie soll ein Gutachter ohne Akte begutachten?
    Verschwiegenheitsverpflichtung dürfte inklusive sein.

  10. #10
    Avatar von Lui
    Lui
    Lui ist offline Regels sind Regels

    User Info Menu

    Standard Re: In Sachen Datenschutz ...Gerichtsakten

    Zitat Zitat von Philina2000 Beitrag anzeigen
    Was meinst du jetzt mit nachlässig?

    Die Tatsache, dass die Akte per Post verschickt wird? Das ist Usus und erfolgt in der Regel direkt mit der Beauftragung
    Aber doch nicht an Hinz und Kunz, der von seinem Glück keine Ahnung hat und den das Gericht nicht kennt. (Cella, "Hinz und Kunz" geht nicht an dich sondern ist ein Bild)

    Ich kenne es nur so, dass - gerade bei "komischen" Sachen, wo man also keine Gutachten braucht, zu denen das Gericht schon eine ganze Liste mit Gutachtern hat (die dann auch dem Datenschutz verpflichtet sind) - die Vorsitzenden persönlich vorab beim möglichen Gutachter anrufen, ob er bereit wäre sich der Sache anzunehmen und die Akte nur rausschicken, wenn der mögliche Gutachter auch tätig werden will.

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •