Seite 3 von 125 ErsteErste 123451353103 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 1244
Like Tree351gefällt dies

Thema: Gesetz zur Organspende (Nebenfaden zu Spahns aktueller Wahnsinnsidee)

  1. #21
    paulchenpanther13 ist gerade online bremst auch für Tiere

    User Info Menu

    Standard Re: Gesetz zur Organspende (Nebenfaden zu Spahns aktueller Wahnsinnsidee)

    Zitat Zitat von Lui Beitrag anzeigen
    Wenn du meinst - ich bin dafür in diesem Bereich sehr genau hinzusehen.
    Und nicht drüberschludern wie es Herrn Spahn passt.
    Wenn wir drüberschludern in dem Bereich - weil wir drüberschludern kommt es zu Kollateralschäden.

    Kann man natürlich mit den Schultern zucken.
    Dann schau mal genau hin.

    Da sind wir dann z.B. ganz schnell bei Intensivmedizin für alte Menschen. Die sterben ja nicht am Krebs oder an was-auch-immer, die Primärerkrankung ist das Alter, und das kannst du eh nicht heilen.

    Da seh ich auch Potential für Kollateralschäden...

  2. #22
    paulchenpanther13 ist gerade online bremst auch für Tiere

    User Info Menu

    Standard Re: Gesetz zur Organspende (Nebenfaden zu Spahns aktueller Wahnsinnsidee)

    Zitat Zitat von Lui Beitrag anzeigen
    Er ersetzt keine Willenserklärung.

    Dann muss der Staat korrekt formulieren und nicht so tun als gäbe es ein Mitspracherecht.
    Gibt es doch aber. Natürlich hast du Mitsprache. Ein Nein genügt.

  3. #23
    paulchenpanther13 ist gerade online bremst auch für Tiere

    User Info Menu

    Standard Re: Gesetz zur Organspende (Nebenfaden zu Spahns aktueller Wahnsinnsidee)

    Zitat Zitat von Lui Beitrag anzeigen
    Das finde ich jetzt sehr interessant.
    Warum denn?

    Warum hättest du das besser gefunden?
    Weil es juristisch sauberer wäre, vor allem aber, weil jeder gezwungen gewesen wäre, sich mit dem Thema auseinanderzusetzen und seine Entscheidung zu treffen. Was auch für die trauernden Angehörigen eine Entlastung wäre.

  4. #24
    paulchenpanther13 ist gerade online bremst auch für Tiere

    User Info Menu

    Standard Re: Gesetz zur Organspende (Nebenfaden zu Spahns aktueller Wahnsinnsidee)

    Zitat Zitat von Lui Beitrag anzeigen
    Und wie kannst du wissen, wer konkret sich nicht wehren kann und wer sich nicht wehren will?
    Denn das musst du können, wenn du das als Unterscheidungskriterium heranziehen willst.
    Jeder rechts- und geschäftsfähige Erwachsene kann seine Entscheidung kundtun und festhalten. Wer das nicht tut, hätte sich dann eben auch entschieden. Nicht wissen (wollen) gilt nicht, Information ist immer auch Holschuld.

  5. #25
    paulchenpanther13 ist gerade online bremst auch für Tiere

    User Info Menu

    Standard Re: Gesetz zur Organspende (Nebenfaden zu Spahns aktueller Wahnsinnsidee)

    Zitat Zitat von zweiflerin Beitrag anzeigen
    Das ist aber ja eins der grundlegenden Probleme, nämlich dass nicht alle, die sich kümmern müssten, es auch können, weil das Thema z.B. für sie viel zu komplex ist.
    Die das sich kümmern kognitiv, mental völlig überfordert, die vielleicht nicht mal mitbekommen, dass sie sich entscheiden müssen und wenn, dann gar nicht verstehen, was sie da genau entscheiden sollen. Und deswegen gar nicht aktiv werden, weder in die eine noch in die andere Richtung.

    Über diese Menschen und deren Organe verfügt man dann nach Gutdünken und das werden nicht wenige sein. Für mich fühlt sich das falsch an, weil es wieder die schwächeren Menschen unserer Gesellschaft trifft.
    Wenn meine Religion von mir verlangt, mit intaktem Körper in die Ewigkeit einzugehen, ist die Komplexität der Entscheidung gleich Null. Wenn die Willensbekundung kompliziert ist, läuft natürlich was schief. Damit hab ich mich ehrlich gesagt noch nicht beschäftigt, ich bin Spender.
    -Unsichtbar- gefällt dies

  6. #26
    Gast Gast

    Standard Re: Gesetz zur Organspende (Nebenfaden zu Spahns aktueller Wahnsinnsidee)

    Zitat Zitat von paulchenpanther13 Beitrag anzeigen
    Jeder rechts- und geschäftsfähige Erwachsene kann seine Entscheidung kundtun und festhalten. Wer das nicht tut, hätte sich dann eben auch entschieden. Nicht wissen (wollen) gilt nicht, Information ist immer auch Holschuld.
    Das sehe ich nicht so. Es geht um eine OrganSPENDE! Diese ist freiwillig und da ist in meinen Augen keine Holschuld anzubringen. Da muss ein klares JA zu Spende formuliert werden und da darf nicht bei Stillstchweigen einfach ein Ja unterstellt werden.

    Dann sollte man das ganze "Staatlich angeordnete Organentnahme" nennen. Dann ist auch jedem klar, dass es sich um eine Verpflichtung handelt. Das Wort "Spende" impliziert eine Freiwilligkeit, die dann einfach nicht mehr gegeben ist.

    Ich halte mich im Übrigen für recht informiert und mir war noch vor wenigen Jahren (wie vielen in meinem durchaus gebildeten Umfeld) nicht klar, dass ich im Ausland automatisch zum Spender werde. Die Informationen sind, wenn man nicht gezielt danach sucht, extrem mager. Und ich gehe nicht davon aus, dass sich das ändern wird. Unwissenheit ist durchaus erwünscht und mit der Widerspruchslösung rutschen dannn eben mehr Spender (haha) in den Pool.

  7. #27
    Sepia ist offline ein Tag nach dem anderen

    User Info Menu

    Standard Re: Gesetz zur Organspende (Nebenfaden zu Spahns aktueller Wahnsinnsidee)

    Zitat Zitat von paulchenpanther13 Beitrag anzeigen
    Jeder rechts- und geschäftsfähige Erwachsene kann seine Entscheidung kundtun und festhalten. Wer das nicht tut, hätte sich dann eben auch entschieden. Nicht wissen (wollen) gilt nicht, Information ist immer auch Holschuld.
    Wie genau stellst du sicher, dass nicht ein einziger durchs "Raster" fällt und bewusst entschieden hat, sich nicht zu informieren?

  8. #28
    Gast Gast

    Standard Re: Gesetz zur Organspende (Nebenfaden zu Spahns aktueller Wahnsinnsidee)

    Zitat Zitat von Sepia Beitrag anzeigen
    Wie genau stellst du sicher, dass nicht ein einziger durchs "Raster" fällt und bewusst entschieden hat, sich nicht zu informieren?
    Der hat eben Pech gehabt. Hätte sich doch zu Lebzeiten informieren können. *io*

  9. #29
    Avatar von -Unsichtbar-
    -Unsichtbar- ist offline ja, ja.....auch wieder da

    User Info Menu

    Standard Re: Gesetz zur Organspende (Nebenfaden zu Spahns aktueller Wahnsinnsidee)

    Zitat Zitat von paulchenpanther13 Beitrag anzeigen
    Der Vorschlag kam ja von den Grünen (Vermerk im Personalausweis mit Auswahl bei dessen Beantragung), aber wo kämen wir hin, wenn wir auf die Opposition hören...
    Das ist nicht der Vorschlag von den Grünen.
    Entschuldigung, meine Sig bietet nicht genügend Platz.

  10. #30
    Avatar von -Unsichtbar-
    -Unsichtbar- ist offline ja, ja.....auch wieder da

    User Info Menu

    Standard Re: Gesetz zur Organspende (Nebenfaden zu Spahns aktueller Wahnsinnsidee)

    Zitat Zitat von Sepia Beitrag anzeigen
    Wie genau stellst du sicher, dass nicht ein einziger durchs "Raster" fällt und bewusst entschieden hat, sich nicht zu informieren?
    Aber wer drei Anschreiben ignoriert, in denen er informiert wird...wer die öffentliche Debatte in den Medien oder im Netz ignoriert....der hat sich doch auch dazu entschieden, dass es ihm egal ist.
    Gast und Gast gefällt dies.
    Entschuldigung, meine Sig bietet nicht genügend Platz.

>
close