Seite 4 von 16 ErsteErste ... 2345614 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 159
Like Tree148gefällt dies

Thema: Die Schwiegermutter...

  1. #31
    Avatar von JohnnyTrotz
    JohnnyTrotz ist offline Testet.

    User Info Menu

    Standard Re: Die Schwiegermutter...

    Zitat Zitat von Gast Beitrag anzeigen
    Bei meiner Mutter waren solche Absagen die ersten Anzeichen, dass sie wirklich alt wurde und abbaute. Plötzlich machten ihr solche Reisen Angst - das hätte sei natürlich nie zugegeben. Später hat sie auch andere Verabredungen und Besuche meistens sehr kurzfristig gecancelt.
    Anfangs war ich da öfters sauer, irgendwann habe ich es dann einkalkuliert. Es war halt so.

    Warum bezahlt ihr für sie? Ist sie so arm?
    Wir haben sie eingeladen, weil wir nett sind. Es macht uns nichts.
    Sie ist nicht arm.
    Trotzdem finde ich die Absage, die sie nicht mal von sich aus getätigt hat, schofel.

    Und zum Teil Altern: Sie wird dieses Jahr noch mehrfach reisen, auch fliegen (siehe #24; die Studienreise ans Tote Meer, die ansteht, habe ich da noch nicht erwähnt).
    Natürlich altert sie; aber so, dass sie abbaut, erlebe ich sie derzeit noch nicht.
    "Bildung ist wichtig, vor allem wenn es gilt, Vorurteile abzubauen. Wenn man schon ein Gefangener seines eigenen Geistes ist, kann man wenigstens dafür sorgen, dass die Zelle anständig möbliert ist."
    Peter Ustinov

  2. #32
    Avatar von JohnnyTrotz
    JohnnyTrotz ist offline Testet.

    User Info Menu

    Standard Re: Die Schwiegermutter...

    Zitat Zitat von Gast Beitrag anzeigen
    Naja, frech... ich möchte da nicht urteilen. Ich weiß nicht, ob man das noch so steuern kann. Ich habe ja keine Ahnung, wie es sich anfühlt, wenn man wirklich alt wird.
    Ich glaube,meine Mutter hat sich ehrlich auf solche Ausflüge oder reisen gefreut - solange sie weit in der Zukunft lagen.

    Und dass bei einer gemeinsamen Reise oder einem sonstigen Event jemand absagt - damit muss man doch immer rechnen. Ich kann nicht erkennen, wo das ein "Auflaufen lassen" wäre. Die Familie Trotz kann doch trotzdem fahren.
    Klar fahren wir trotzdem.
    Mich ärgert es auf mehreren Ebenen:
    1) Dauergejammer "Wir sehen uns nie".
    2) Dauergejammer "Ich würde so gerne mal mit den Enkeln einen Herbsturlaub machen"
    3) Permanente Reisen, mal in die Nähe, mal in die Ferne
    4) Beleidigtsein, wenn wir nicht freitags zusagen, dass wir samstags zu ihr kommen sollen, weil sie mal eben diese Idee hat, und daraus ein Beziehungs-Thema konstruieren
    5) Nicht von sich aus absagen, sondern erst, wenn der Sohn anruft und fragt, um welche Uhrzeit sie denn konkret kommen will
    dusktildawn gefällt dies
    "Bildung ist wichtig, vor allem wenn es gilt, Vorurteile abzubauen. Wenn man schon ein Gefangener seines eigenen Geistes ist, kann man wenigstens dafür sorgen, dass die Zelle anständig möbliert ist."
    Peter Ustinov

  3. #33
    Avatar von JohnnyTrotz
    JohnnyTrotz ist offline Testet.

    User Info Menu

    Standard Re: Die Schwiegermutter...

    Zitat Zitat von Gast Beitrag anzeigen
    Könnte auch sein.
    Aber bei Johnny ist halt der Bub traurig, da ist es offenbar anders.
    Mein Sohn hängt sehr an der Oma.
    Meine Töchter auch.

    Ich lass sie auch in der Beziehung in Ruhe. Sie dürfen und sollen gerne ein gutes Verhältnis zur Oma haben.

    Heute Abend fiel allerdings der Satz "Die Oma hat für alle Leute Zeit, nur für uns nicht."
    Und dem kann ich nicht ganz widersprechen.
    Fimbrethil, Gast, Alina73 und 5 anderen gefällt dies.
    "Bildung ist wichtig, vor allem wenn es gilt, Vorurteile abzubauen. Wenn man schon ein Gefangener seines eigenen Geistes ist, kann man wenigstens dafür sorgen, dass die Zelle anständig möbliert ist."
    Peter Ustinov

  4. #34
    Gast Gast

    Standard Re: Die Schwiegermutter...

    Zitat Zitat von JohnnyTrotz Beitrag anzeigen
    Klar fahren wir trotzdem.
    Mich ärgert es auf mehreren Ebenen:
    1) Dauergejammer "Wir sehen uns nie".
    2) Dauergejammer "Ich würde so gerne mal mit den Enkeln einen Herbsturlaub machen"
    3) Permanente Reisen, mal in die Nähe, mal in die Ferne
    4) Beleidigtsein, wenn wir nicht freitags zusagen, dass wir samstags zu ihr kommen sollen, weil sie mal eben diese Idee hat, und daraus ein Beziehungs-Thema konstruieren
    5) Nicht von sich aus absagen, sondern erst, wenn der Sohn anruft und fragt, um welche Uhrzeit sie denn konkret kommen will
    Das ist aber schon sehr seltsam und unlogisch. Und ich verstehe natürlich, dass du dich ärgerst.
    Trotzdem wird es irgendeinen Grund geben.

  5. #35
    Avatar von JohnnyTrotz
    JohnnyTrotz ist offline Testet.

    User Info Menu

    Standard Re: Die Schwiegermutter...

    Zitat Zitat von Gast Beitrag anzeigen
    Das ist aber schon sehr seltsam und unlogisch. Und ich verstehe natürlich, dass du dich ärgerst.
    Trotzdem wird es irgendeinen Grund geben.
    Ich denke, sie hat sich wirklich übernommen.

    Aber es kommt für nicht in Frage, bei jemand anderem abzusagen, sondern bei uns.
    Ich kenne das auch schon, aber diesmal war sie heftiger als sonst.

    Bisher hat sie im Vorfeld immer direkt bei der Anfrage, ob sie kommen möchte, ob wir kommen können, ob wir was unternehmen wollen abgesagt.
    Und wenn ihr 3 Tage später einfiel, dass sie doch Zeit hatte, sollten wir das ad hoc möglich mache, weil sonst die Tränen fließen.

    In ihrer Persönlichkeitsentwicklung stimmt m.E. was nicht. Aber das werde ich nicht ändern können. Nur meinen Umgang damit.

    Und meinem Mann halt den Rücken stärken, weil diese Ablehnung ein Thema seit seiner frühesten Kindheit ist.
    dusktildawn gefällt dies
    "Bildung ist wichtig, vor allem wenn es gilt, Vorurteile abzubauen. Wenn man schon ein Gefangener seines eigenen Geistes ist, kann man wenigstens dafür sorgen, dass die Zelle anständig möbliert ist."
    Peter Ustinov

  6. #36
    Gast Gast

    Standard Re: Die Schwiegermutter...

    Zitat Zitat von JohnnyTrotz Beitrag anzeigen

    Sie ist halt so viel unterwegs und auf Reisen, dass ich es unglaubwürdig finde, dass ihr diese Reise jetzt zu viel ist.
    Sie sieht ihre Schwester in Riesa (was deutlich weiter weg ist von ihrer Heimat als unser Kurzurlaub oder unser Wohnort) deutlich öfter als uns.
    Diese Reise ist ihr nicht zu weit.

    Aber das sagt halt auch was aus für mich.

    .
    Ich habe ja so eine Mutter, die viel unterwegs ist, nur zu uns kommt sie nicht so oft. Ich glaube, ihr ist das zu anstrengend. Die anderen Reisen macht sie lieber, wir sind Pflichtprogramm. Trotzdem sagt sie oft, dass wir uns öfter sehen sollten etc. Ich vermute, das sind einfach Worthülsen, leere Phrasen...Und wenn du von deiner Schwiegermutter schreibst, klingt es ja auch so als unternähme gediegenere Reisen mit Kaffeeklatsch und weniger Action. Vielleicht stellt sie sich das doch nicht so toll vor mit den Enkeln tagelang auf engem Raum.

    Für mich wäre der Fall klar, dass ich das so nicht mehr planen würde. Versuch dich nicht zu ärgern (sagt sich so leicht, ich weiß). Genießt den Urlaub doch einfach ohne Oma!

  7. #37
    Avatar von JohnnyTrotz
    JohnnyTrotz ist offline Testet.

    User Info Menu

    Standard Re: Die Schwiegermutter...

    Zitat Zitat von Gast Beitrag anzeigen
    Ich habe ja so eine Mutter, die viel unterwegs ist, nur zu uns kommt sie nicht so oft. Ich glaube, ihr ist das zu anstrengend. Die anderen Reisen macht sie lieber, wir sind Pflichtprogramm. Trotzdem sagt sie oft, dass wir uns öfter sehen sollten etc. Ich vermute, das sind einfach Worthülsen, leere Phrasen...Und wenn du von deiner Schwiegermutter schreibst, klingt es ja auch so als unternähme gediegenere Reisen mit Kaffeeklatsch und weniger Action. Vielleicht stellt sie sich das doch nicht so toll vor mit den Enkeln tagelang auf engem Raum.

    Für mich wäre der Fall klar, dass ich das so nicht mehr planen würde. Versuch dich nicht zu ärgern (sagt sich so leicht, ich weiß). Genießt den Urlaub doch einfach ohne Oma!
    Wir werden die Zeit genießen. :-)

    Sehr spontan haben wir eine Freundin gefragt, die dieses Wochenende alleine mit einem Kind ist, ob sie mitkommen will.
    Morgen sagt sie uns, ob es was wird.

    Nee, sie ist nicht so gediegen.
    Sie ist vor 2 Wochen mehrere Tagestouren à 30 km gewandert.
    Ist jetzt auch nicht super-hip, aber weit weg vom Kaffeeklatsch mit Tante Trude.
    "Bildung ist wichtig, vor allem wenn es gilt, Vorurteile abzubauen. Wenn man schon ein Gefangener seines eigenen Geistes ist, kann man wenigstens dafür sorgen, dass die Zelle anständig möbliert ist."
    Peter Ustinov

  8. #38
    Gast Gast

    Standard Re: Die Schwiegermutter...

    Zitat Zitat von JohnnyTrotz Beitrag anzeigen
    Ich denke, sie hat sich wirklich übernommen.

    Aber es kommt für nicht in Frage, bei jemand anderem abzusagen, sondern bei uns.
    Ich kenne das auch schon, aber diesmal war sie heftiger als sonst.

    Bisher hat sie im Vorfeld immer direkt bei der Anfrage, ob sie kommen möchte, ob wir kommen können, ob wir was unternehmen wollen abgesagt.
    Und wenn ihr 3 Tage später einfiel, dass sie doch Zeit hatte, sollten wir das ad hoc möglich mache, weil sonst die Tränen fließen.

    In ihrer Persönlichkeitsentwicklung stimmt m.E. was nicht. Aber das werde ich nicht ändern können. Nur meinen Umgang damit.

    Und meinem Mann halt den Rücken stärken, weil diese Ablehnung ein Thema seit seiner frühesten Kindheit ist.
    Ja, das ist leider oft so in dieser Generation - dass die Menschen, die einem am nächsten sind am schlechtesten behandelt werden.

  9. #39
    Avatar von Stulle
    Stulle ist offline Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Die Schwiegermutter...

    Zitat Zitat von Gast Beitrag anzeigen
    Ja, das ist leider oft so in dieser Generation - dass die Menschen, die einem am nächsten sind am schlechtesten behandelt werden.
    Hast du dafür eine Erklärung? Theorie?

  10. #40
    Gast Gast

    Standard Re: Die Schwiegermutter...

    Wahrscheinlich stehe ich mit meiner Antwort alleine, aber auch wenn es blöd ist, dass sie erst heute abgesagt hat, wäre es mir tatsächlich lieber, meine (fiktive) Schwiegermutter sagt mir ab statt dass ich mir ggf. einen Kurzurlaub lang Sorgen machen oder Gestöhne anhören muss.

    Allerdings sollte sie zumindest anbieten, ihren Anteil an den Reisekosten zu übernehmen (meine Mutter würde das machen).

    Den Sohn würde ich trösten und ihm erklären, dass es der Oma halt nicht so gut geht.
    Schneehase gefällt dies

Seite 4 von 16 ErsteErste ... 2345614 ... LetzteLetzte
>
close