Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 33
Like Tree12gefällt dies

Thema: LehrerInnenfrage

  1. #1
    Avatar von Martha74
    Martha74 ist offline Urgestein
    Registriert seit
    12.12.2007
    Beiträge
    56.970

    Standard LehrerInnenfrage

    Ich habe dieses Jahr ein Problem.
    Ich unterrichte ein Fach seit einigen Jahren, der Stoffverteilungsplan ist klar, die einzelnen UEs ebenso.
    Die SuS bringen alle eine bestimmte Vorbildung mit, die auch in Klausuren überprüft wurde.

    Ich unterrichte das Fach parallel in mehreren Klassen, habe einen gewissen zeitlichen Spielraum zum schieben, wenn ich etwas verfestigen möchte oder die Klasse mehr Input braucht etc. Es gab bisher nie Probleme mit dem Stoff.

    Nun habe ich erstmalig eine Klasse, die ein bestimmtes Themengebiet nicht versteht. Ich habe bereits 4(!) zusätzliche UEs eingeschoben, sie sitzen mit großen Augen da und staunen, als würden sie den Inhalt zum ersten Mal hören.

    Ich habe mit unterschiedlichen Methoden gearbeitet, diese Woche kommt noch eine Referentin, und bearbeitet das Thema vertiefend.

    Kurz: was macht Ihr, wenn die Klasse an einem (klausur- und prüfungsrelevanten) Thema, das wirklich zum beruflichen Professionswissen gehört, nicht weiterkommt?

  2. #2
    Avatar von Bouri
    Bouri ist offline Müde
    Registriert seit
    09.03.2012
    Beiträge
    1.232

    Standard Re: LehrerInnenfrage

    Zitat Zitat von Martha74 Beitrag anzeigen
    Ich habe dieses Jahr ein Problem.
    Ich unterrichte ein Fach seit einigen Jahren, der Stoffverteilungsplan ist klar, die einzelnen UEs ebenso.
    Die SuS bringen alle eine bestimmte Vorbildung mit, die auch in Klausuren überprüft wurde.

    Ich unterrichte das Fach parallel in mehreren Klassen, habe einen gewissen zeitlichen Spielraum zum schieben, wenn ich etwas verfestigen möchte oder die Klasse mehr Input braucht etc. Es gab bisher nie Probleme mit dem Stoff.

    Nun habe ich erstmalig eine Klasse, die ein bestimmtes Themengebiet nicht versteht. Ich habe bereits 4(!) zusätzliche UEs eingeschoben, sie sitzen mit großen Augen da und staunen, als würden sie den Inhalt zum ersten Mal hören.

    Ich habe mit unterschiedlichen Methoden gearbeitet, diese Woche kommt noch eine Referentin, und bearbeitet das Thema vertiefend.

    Kurz: was macht Ihr, wenn die Klasse an einem (klausur- und prüfungsrelevanten) Thema, das wirklich zum beruflichen Professionswissen gehört, nicht weiterkommt?
    Alter der Schüler? Können sie ihre Schwierigkeit benennen? Von wie vielen extra Stunden sprechen wir denn bei 4 UE?

  3. #3
    Avatar von Uschi-Blum
    Uschi-Blum ist offline Muttiviert
    Registriert seit
    31.01.2010
    Beiträge
    7.252

    Standard Re: LehrerInnenfrage

    Ich bin keine Lehrerin, aber wenn ich etwas nicht verstehe, hilft es mir oft, mich mit etwas anderem zu beschäftigen und danach wieder zu der eigentlichen Sache zu gehen. Und plötzlich fällt der Groschen. Könntest du also etwas einschieben, was eigentlich später dran kommt, und dann noch mal auf das Themengebiet zurück kommen?

    Uschilinde Waleriane Gurrigitti Abbalina Toffine Huhn von Blum
    splisch splasch & shack jour hühnerpopöchen
    maritim, nicht intim




  4. #4
    Avatar von Martha74
    Martha74 ist offline Urgestein
    Registriert seit
    12.12.2007
    Beiträge
    56.970

    Standard Re: LehrerInnenfrage

    Zitat Zitat von Bouri Beitrag anzeigen
    Alter der Schüler? Können sie ihre Schwierigkeit benennen? Von wie vielen extra Stunden sprechen wir denn bei 4 UE?
    Alter ungefähr zwischen 17 und 22
    1 UE =45 min
    also 3 volle Stunden, das finde ich richtig viel Zeit für ein Thema, das ich normalerweise in 90 min behandle.

    Ja, sie sagen, sie bringen alles durcheinander und das tun sie auch. Für mich ist klar: die müsse das im Zweifelsfall stupide auswendig lernen, wenn sie es nicht verstehen.
    Das Problem: ich möchte eigentlich auch, dass sie es im beruflichen Alltag anwenden können und immer, wenn wir auf Theorie-Praxis-Bezug kommen, scheitern sie kläglich

  5. #5
    Avatar von Martha74
    Martha74 ist offline Urgestein
    Registriert seit
    12.12.2007
    Beiträge
    56.970

    Standard Re: LehrerInnenfrage

    Zitat Zitat von Uschi-Blum Beitrag anzeigen
    Ich bin keine Lehrerin, aber wenn ich etwas nicht verstehe, hilft es mir oft, mich mit etwas anderem zu beschäftigen und danach wieder zu der eigentlichen Sache zu gehen. Und plötzlich fällt der Groschen. Könntest du also etwas einschieben, was eigentlich später dran kommt, und dann noch mal auf das Themengebiet zurück kommen?
    die anderen Themen bauen auf, das ist kaum möglich. Ich habe es noch zwischendurch mit sehr spielorientierten Methoden probiert, aber selbst da musste ich sehr viel unterstützend begleiten.

  6. #6
    RoseT ist offline old hand
    Registriert seit
    22.09.2018
    Beiträge
    854

    Standard Re: LehrerInnenfrage

    Zitat Zitat von Martha74 Beitrag anzeigen
    Alter ungefähr zwischen 17 und 22
    1 UE =45 min
    also 3 volle Stunden, das finde ich richtig viel Zeit für ein Thema, das ich normalerweise in 90 min behandle.

    Ja, sie sagen, sie bringen alles durcheinander und das tun sie auch. Für mich ist klar: die müsse das im Zweifelsfall stupide auswendig lernen, wenn sie es nicht verstehen.
    Das Problem: ich möchte eigentlich auch, dass sie es im beruflichen Alltag anwenden können und immer, wenn wir auf Theorie-Praxis-Bezug kommen, scheitern sie kläglich
    Ich weiss nicht, ob es möglich ist, weil ich das Thema ja nicht kenne, aber wäre ein sehr strukturiertes Schaubild möglich? Und ganz praktische Übungen? Rollenspiele oder ähnliches bei denen du die Richtung erstmal ganz eng vorgibst, damit sie den Theorie-Praxis-Bezug ganz konkret vor Augen geführt bekommen bzw. ihn selbst handelt erleben.

  7. #7
    Avatar von Martha74
    Martha74 ist offline Urgestein
    Registriert seit
    12.12.2007
    Beiträge
    56.970

    Standard Re: LehrerInnenfrage

    Zitat Zitat von RoseT Beitrag anzeigen
    Ich weiss nicht, ob es möglich ist, weil ich das Thema ja nicht kenne, aber wäre ein sehr strukturiertes Schaubild möglich? Und ganz praktische Übungen? Rollenspiele oder ähnliches bei denen du die Richtung erstmal ganz eng vorgibst, damit sie den Theorie-Praxis-Bezug ganz konkret vor Augen geführt bekommen bzw. ihn selbst handelt erleben.
    es gibt eine Tabelle, es gilt beim Thema unterschiedliche Bereiche zuzuordnen. Das wird dauernd verwechselt.
    Dann habe ich in der letzten Woche mit der Sturktur-Legetechnik in Partnerarbeit arbeiten lassen, sprich für alle diese unterschiedlichen Bereiche ausgeschnippelt und zu den Oberthemen zuordnen lassen. Dazu gab es als leichtere Zuordnung Fragewörter, die ich mit in die Paararbeit gegeben habe.

    Damit ging es einigermaßen. Die dann zusammengestellten Schaubilder haben die Partnergruppen zusätzlich bekommen (abfotografiert, ausgedruckt von mir).

    Ich bin echt etwas ratlos.

  8. #8
    Jaerte ist offline Legende
    Registriert seit
    04.06.2005
    Beiträge
    15.679

    Standard Re: LehrerInnenfrage

    Gruppenarbeit: das Thema in Kleinthemen zergliedern, die dann wieder eine oder besser zwei Gruppen beackert und dann allen vorstellt.
    Möglichst mit verschiedenen Methoden. Also erarbeiten je zwei Gruppen das selbe, stellen es aber wieder mit zwei Methoden vor.

    Kostet viel Zeit...

  9. #9
    Avatar von Martha74
    Martha74 ist offline Urgestein
    Registriert seit
    12.12.2007
    Beiträge
    56.970

    Standard Re: LehrerInnenfrage

    Zitat Zitat von Jaerte Beitrag anzeigen
    Gruppenarbeit: das Thema in Kleinthemen zergliedern, die dann wieder eine oder besser zwei Gruppen beackert und dann allen vorstellt.
    Möglichst mit verschiedenen Methoden. Also erarbeiten je zwei Gruppen das selbe, stellen es aber wieder mit zwei Methoden vor.

    Kostet viel Zeit...
    definitiv
    Ich habe gerade mit einer Kollegin darüber gesprochen, die meinte irgendwann nur "Klasse xy? Da jammern wir alle, die sind echt schwach".
    Na toll

  10. #10
    RoseT ist offline old hand
    Registriert seit
    22.09.2018
    Beiträge
    854

    Standard Re: LehrerInnenfrage

    Zitat Zitat von Martha74 Beitrag anzeigen
    es gibt eine Tabelle, es gilt beim Thema unterschiedliche Bereiche zuzuordnen. Das wird dauernd verwechselt.
    Dann habe ich in der letzten Woche mit der Sturktur-Legetechnik in Partnerarbeit arbeiten lassen, sprich für alle diese unterschiedlichen Bereiche ausgeschnippelt und zu den Oberthemen zuordnen lassen. Dazu gab es als leichtere Zuordnung Fragewörter, die ich mit in die Paararbeit gegeben habe.

    Damit ging es einigermaßen. Die dann zusammengestellten Schaubilder haben die Partnergruppen zusätzlich bekommen (abfotografiert, ausgedruckt von mir).

    Ich bin echt etwas ratlos.
    Das klingt erstmal nach reiner Lernarbeit bevor an die Übertragung in die Praxis möglich ist. Ich kann aber natürlich auch total falsch liegen. Wie sind die denn sonst so drauf im Vergleich zu den anderen Gruppen/Klassen? Vielleicht brauchen sie auch etwas mehr Druck, dass sie sich auch Zuhause damit beschäftigen. Test ankündigen und schreiben lassen und danach Rollenspiele o.ä. zur Festigung?

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •