Seite 9 von 10 ErsteErste ... 78910 LetzteLetzte
Ergebnis 81 bis 90 von 94
Like Tree13gefällt dies

Thema: Rufname ändern

  1. #81
    sachensucher ist offline Legende
    Registriert seit
    16.03.2008
    Beiträge
    17.850

    Standard Re: Rufname ändern

    Zitat Zitat von schneckele13 Beitrag anzeigen
    Ich komme aufgrund Wanda.Lismus' Thread drauf:
    https://www.eltern.de/foren/eltern-r...eht-immer.html

    Da dachte ich mir: Oha. Das arme Kind hat wenigstens Auswahl, wenn sie mal nicht mit ihrem Erstnamen angesprochen werden will
    Kennt ihr Leute, die nicht mit ihrem Erstnamen angesprochen werden (wollen)?

    Mir fallen 3 Fälle ein:

    1. eine ehemalige Kommilitonin, halb-Italienieren mit einem bekannten international verwendbaren Erstnamen und einem eher italienischen Zweitnamen. Die hat zu Beginn des Studiums entschieden, dass sie mit dem Zweitnamen angesprochen werden will. Fand ich gut, passte viel besser zum italienischen Nachnamen!

    2. Ein 13-jähriger aus dem Freundeskreis, der kürzlich beschlossen hat, dass er lieber seinen Zweitnamen verwenden will (beide Namen sind eher aussergewöhnlich). Wir tun uns da alle echt schwer, da kennt man den Knaben sein ganzes Leben als A, jetzt heisst er plötzlich B. Ich merke mal wieder, was für ein Gewohnheitstier ich bin, ständig rutscht mir der Erstname raus

    3.Ich hatte mal einen Kollegen (Geburtsjahr ca 1970) der hieß mit Vornamen Adolf und hatte keinen Zweitnamen. Es war wohl Tradition in der Familie, dass der Erstgeborene immer "Adolf" heisst. Er wollte auf keinen Fall so genannt werden, als Rufname verwendete er "Addi". Seinen Sohn hat er übrigens Erik getauft...

    Und bei Euch?
    Meine Tante hat sich im frühen Erwachsenenalter für ihren Zweitnamen entschieden. Mit erstnamen hieße sie wie ihre Mutter. Ca. Ihr halber Freundeskreis konnte sich umstellen, ihr Vater und ihre Schwester ja, ihre Mutter nicht, die Tanten und Onkel ja, die Cousins nicht.....Meiner Mutter, ihrer einzigen Schwester ist uebrigens NIE der falsche Namen rausgerutscht.

  2. #82
    Nairobi ist offline oder auch Sambesi
    Registriert seit
    15.09.2019
    Beiträge
    340

    Standard Re: Rufname ändern

    Zitat Zitat von Fimbrethil Beitrag anzeigen
    Wir hatten damals in der Schule mal das Thema Zweitnamen, die meisten dieser Zweitnamen waren welche, die wirklich gerne verschwiegen wurden.
    Liegt aber oft auch daran, dass der Zweitname dann oft doch spezieller ist als der Erstname. Jedenfalls ist das meine Beobachtung.
    Bitte Rechtschreibfehler verzeihen! Insbesondere ss wo ß hingehört, irgendwie akzeptiert meine Handytastatur diesen Buchstaben nicht. Genauso klappen ä, ö und ü nur sehr selten, warum auch immer. Wenn stattdessen a, o und u stehen wisst ihr jetzt warum.

  3. #83
    Avatar von Sylta
    Sylta ist offline sturmerprobt
    Registriert seit
    03.11.2007
    Beiträge
    38.813

    Standard Re: Rufname ändern

    Zitat Zitat von schneckele13 Beitrag anzeigen
    Ich komme aufgrund Wanda.Lismus' Thread drauf:
    https://www.eltern.de/foren/eltern-r...eht-immer.html

    Da dachte ich mir: Oha. Das arme Kind hat wenigstens Auswahl, wenn sie mal nicht mit ihrem Erstnamen angesprochen werden will
    Kennt ihr Leute, die nicht mit ihrem Erstnamen angesprochen werden (wollen)?

    Mir fallen 3 Fälle ein:

    1. eine ehemalige Kommilitonin, halb-Italienieren mit einem bekannten international verwendbaren Erstnamen und einem eher italienischen Zweitnamen. Die hat zu Beginn des Studiums entschieden, dass sie mit dem Zweitnamen angesprochen werden will. Fand ich gut, passte viel besser zum italienischen Nachnamen!

    2. Ein 13-jähriger aus dem Freundeskreis, der kürzlich beschlossen hat, dass er lieber seinen Zweitnamen verwenden will (beide Namen sind eher aussergewöhnlich). Wir tun uns da alle echt schwer, da kennt man den Knaben sein ganzes Leben als A, jetzt heisst er plötzlich B. Ich merke mal wieder, was für ein Gewohnheitstier ich bin, ständig rutscht mir der Erstname raus

    3.Ich hatte mal einen Kollegen (Geburtsjahr ca 1970) der hieß mit Vornamen Adolf und hatte keinen Zweitnamen. Es war wohl Tradition in der Familie, dass der Erstgeborene immer "Adolf" heisst. Er wollte auf keinen Fall so genannt werden, als Rufname verwendete er "Addi". Seinen Sohn hat er übrigens Erik getauft...

    Und bei Euch?
    mir fallen spontan nur zwei ein, die das Geschlecht gewechselt haben, das zählt dann wohl nicht
    Wind in den Haaren, Sonne im Blick. Ein echtes Inselmädchen!

  4. #84
    Avatar von bizzie
    bizzie ist offline Veteran
    Registriert seit
    23.09.2011
    Beiträge
    1.556

    Standard Re: Rufname ändern

    Zitat Zitat von Ere-Chefwichtel Beitrag anzeigen
    Im Bekanntenkreis haben wir einen Jungen der zu seiner Einschulung entschlossen hat, dass Benjamin ein Babyname ist und er jetzt groß ist und bei seinem zweiten Vornamen genannt werden will - Alfred (nach dem Urgroßvater). Jetzt ist er 12, nur ich sag noch Ben und für alle anderen ist er Alfred und so steht es auch auf seinem Zeugnis.
    Und warum sagst du noch Ben, wenn ich fragen darf?

  5. #85
    joyceM ist offline addict
    Registriert seit
    04.04.2018
    Beiträge
    658

    Standard Re: Rufname ändern

    Zitat Zitat von schneckele13 Beitrag anzeigen
    Ich komme aufgrund Wanda.Lismus' Thread drauf:
    https://www.eltern.de/foren/eltern-r...eht-immer.html

    Da dachte ich mir: Oha. Das arme Kind hat wenigstens Auswahl, wenn sie mal nicht mit ihrem Erstnamen angesprochen werden will
    Kennt ihr Leute, die nicht mit ihrem Erstnamen angesprochen werden (wollen)?

    Mir fallen 3 Fälle ein:

    1. eine ehemalige Kommilitonin, halb-Italienieren mit einem bekannten international verwendbaren Erstnamen und einem eher italienischen Zweitnamen. Die hat zu Beginn des Studiums entschieden, dass sie mit dem Zweitnamen angesprochen werden will. Fand ich gut, passte viel besser zum italienischen Nachnamen!

    2. Ein 13-jähriger aus dem Freundeskreis, der kürzlich beschlossen hat, dass er lieber seinen Zweitnamen verwenden will (beide Namen sind eher aussergewöhnlich). Wir tun uns da alle echt schwer, da kennt man den Knaben sein ganzes Leben als A, jetzt heisst er plötzlich B. Ich merke mal wieder, was für ein Gewohnheitstier ich bin, ständig rutscht mir der Erstname raus

    3.Ich hatte mal einen Kollegen (Geburtsjahr ca 1970) der hieß mit Vornamen Adolf und hatte keinen Zweitnamen. Es war wohl Tradition in der Familie, dass der Erstgeborene immer "Adolf" heisst. Er wollte auf keinen Fall so genannt werden, als Rufname verwendete er "Addi". Seinen Sohn hat er übrigens Erik getauft...

    Und bei Euch?
    Der Rufname meines Mannes ist sein zweiter Vorname. Das war von den Eltern so bestimmt worden. Auf dem Pass stehen beide Namen. In der Uni kam es öfters vor, dass Dozenten die Anwesenheit in Seminaren überprüften und den ersten Virnamen plus Nachnamen nannten und mein Mann nicht reagierte.
    Noch nie hat jemand den ersten Nsmen benutzt, außer Ämter oder halt diese Dozenten.

    Ich habe nur einen Namen. Leider, denn mein Name ist in Spanien altmodisch und sowas wie hier Kunigunde. In D finden den alle toll. Ich hätte gern einen zweitnamen gehabt. Dann hätte ich den genommen.

  6. #86
    Avatar von Pippi27
    Pippi27 ist gerade online Bibbi siemazwanzich
    Registriert seit
    30.06.2002
    Beiträge
    91.829

    Standard Re: Rufname ändern


  7. #87
    Avatar von skala_rachoni
    skala_rachoni ist offline Vom Meer
    Registriert seit
    12.01.2014
    Beiträge
    3.419

    Standard Re: Rufname ändern

    Zitat Zitat von silm Beitrag anzeigen
    Nein. Doppelnamen mit Bindestrich waren nicht üblich.
    Entschuldige, ich hab mich falsch ausgedrückt bzw vergessen zu erwähnen, dass der Erstname der Mädchen auch der Vorname der Mutter ist. Quasi hat sie ihre Töchter nach sich benannt, und zur Unterscheidung einen Zweitnamen vergeben.

    Beide verwenden den Zweinamen quasi von Geburt an als Rufname, auch Zeugnisse usw wurden unter diesem geschrieben
    Als meine Freundin heiratete und mit ihrem vollen Namen unterschreiben musste, hat sie ziemlich lange gezögert.... genug, dass der Bräutigam nervös wurde

    Also nochmal die korrekte Frage, die ich habe:
    War es üblich, den Kindern den Namen der Mutter zu geben, und als Zweitnamen den eigentlichen Rufnamen? Ob mit oder ohne Bindestrich ist erstmal egal.

  8. #88
    spydermonkey ist offline thunderstorm
    Registriert seit
    31.12.2014
    Beiträge
    420

    Standard Re: Rufname ändern

    1. Dass der Rufname meiner Freundin ihr Zweitname ist, weiß ich erst, seit ich einen Flug für uns buchen musste (mir gefallen beide Namen, ihr nur die Kurzform des zweiten)

    2. Bei meiner Oma (Jahrgang 1917) unterschieden sich Geburtsurkunde und Personalausweis - keine Ahnung, wie sie das hingekriegt hat - in der Namensreihenfolge: laut Geburtsurkunde war der Zweitname ihr Rufname, im Perso stand er an erster Stelle.

    3. mein Erstgeborener hätte mit seinem Zweitnamen angesprochen werden sollen (Reihenfolge ist nur wegen des besseren Klangs so gewählt)... Sein Vater hat ihn allerdings mit Erstnamen in Familie, Bekannten- und Freundeskreis angemeldet, während ich in der Klinik lag, und dagegen bin ich nicht mehr angekommen.

    4. Mein Zweitgeborener hat sich als Kind eine Zeitlang mit seinem Zweitnamen rufen lassen. Nicht, weil ihm der Erstname nicht gefiel, sondern weil sein damaliges großes Idol ebenfalls diesen Namen trägt Als die Schwärmerei beendet war, ist er zu seinem Erstnamen zurückgekehrt.

  9. #89
    Ere-Chefwichtel ist offline enthusiast
    Registriert seit
    05.10.2017
    Beiträge
    208

    Standard Re: Rufname ändern

    Zitat Zitat von bizzie Beitrag anzeigen
    Und warum sagst du noch Ben, wenn ich fragen darf?
    Weil ich eine alte unflexible Frau bin

  10. #90
    Avatar von Wanda.Lismus
    Wanda.Lismus ist offline Klimakiller
    Registriert seit
    03.11.2017
    Beiträge
    15.002

    Standard Re: Rufname ändern

    Zitat Zitat von spydermonkey Beitrag anzeigen
    1. Dass der Rufname meiner Freundin ihr Zweitname ist, weiß ich erst, seit ich einen Flug für uns buchen musste (mir gefallen beide Namen, ihr nur die Kurzform des zweiten)

    2. Bei meiner Oma (Jahrgang 1917) unterschieden sich Geburtsurkunde und Personalausweis - keine Ahnung, wie sie das hingekriegt hat - in der Namensreihenfolge: laut Geburtsurkunde war der Zweitname ihr Rufname, im Perso stand er an erster Stelle.

    3. mein Erstgeborener hätte mit seinem Zweitnamen angesprochen werden sollen (Reihenfolge ist nur wegen des besseren Klangs so gewählt)... Sein Vater hat ihn allerdings mit Erstnamen in Familie, Bekannten- und Freundeskreis angemeldet, während ich in der Klinik lag, und dagegen bin ich nicht mehr angekommen.

    4. Mein Zweitgeborener hat sich als Kind eine Zeitlang mit seinem Zweitnamen rufen lassen. Nicht, weil ihm der Erstname nicht gefiel, sondern weil sein damaliges großes Idol ebenfalls diesen Namen trägt Als die Schwärmerei beendet war, ist er zu seinem Erstnamen zurückgekehrt.
    Zu 2:
    Mein Papa war laut Standesamt ein Bindestrichmensch, was wir aber erst zum Tod erfahren haben.
    Selbst im Ausweis gab es ihn nur ohne Bindestrich und zusammengeschrieben, so wie er selbst sich und auch seine Eltern ihn immer schrieben. Hihi. Da haben wir auch geguckt.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •