Like Tree29gefällt dies

Thema: Semmelnknödeln!

  1. #21
    Avatar von skala_rachoni
    skala_rachoni ist offline Vom Meer
    Registriert seit
    12.01.2014
    Beiträge
    3.419

    Standard Re: Semmelnknödeln!

    [QUOTE=Kochlöffel1901;29103197]
    Zitat Zitat von FrauDirektorPogge Beitrag anzeigen
    Wos is jetz dös?

    Klein geschnittene altbackene Semmeln, heißt bei uns in Österreich Knödelbrot und das gibt's in jeder Bäckerei /Supermarkt fertig zu kaufen ��
    Was spricht dagegen, die nicht gegessenen, auch nur in Teilen, aufzuheben für genau sowas? Manchmal mag ich nur ein halbes Weckle, das andere bleibt halt im Schrank für Paniermehl oder Knödel.

  2. #22
    Avatar von maigloeckchen
    maigloeckchen ist offline Urgestein
    Registriert seit
    13.06.2002
    Beiträge
    77.422

    Standard Re: Semmelnknödeln!

    Zitat Zitat von skala_rachoni Beitrag anzeigen
    Alte Brötchen oder Brot würfeln. In warmer Milch einweichen. Zwiebeln mit Petersilie glasig dünsten, zugeben.
    Je 2 Handvoll Masse 1 Ei zugeben. Vermengen. Paniermehl und Weizenmehl langsam zugeben, bis eine gut knetbare Masse entstanden ist. Würzen.

    Mit feuchten Händen einen Probeknödel formen, ins leise siedende Wasser gleiten und 20 Minuten leise sieden lassen. Nicht kochen!

    Wenn er auseinanderfällt, mehr Stärke zugeben (Kartoffelmehl)
    wenn knödel auseinanderfallen, waren sie zu naß. irgendwelche semmelbrösel oder stärke oder mehl oder sonstige kleistermaterialien machen sie nur kompakt.
    das schlimme an klugscheißern ist, manchmal haben sie recht.

  3. #23
    Avatar von nightwish
    nightwish ist offline Ich bin schuld!
    Registriert seit
    25.09.2007
    Beiträge
    8.606

    Standard Re: Semmelnknödeln!

    Zitat Zitat von Gast Beitrag anzeigen
    Ha, da kann ich mal mithalten, ich hab das Rezept neulich einer Userin geschickt. Also Copy and paste:


    Knödelbrot von zehn Semmeln
    2 Zwiebeln
    1 Handvoll Petersilie
    3 Eier
    1/3l Milch
    Salz
    Muskatnuss (wers mag - ich nicht)

    Zwiebeln und Petersilie hacken und mit etwas Butter dünsten. Mit der gesalzenen Milch ablöschen und übers Knödelbrot in einer Schüssel gießen. Abdecken und zwei Stunden ruhen lassen.

    Dann drei verklepperte Eier ggf. mit etwas Muskat drüber, das ganze grob vermischen (aber nicht quirlen oder sowas: Das Knödelbrot soll ja nicht homogen werden). Mit nassen Händen Knödel formen. Bei mir werden das 12. Ich mag sie nicht so riesig.

    Die Knödel in einen großen Topf mit kochendem Wasser legen und in knapp 20 Minuten gar ziehen lassen. Das Wasser darf dabei nicht mehr sprudelnd kochen, nur simmern.
    so hat sie meine Mama auch immer gemacht.

    Manchmal, wenn noch altes Brot da war, hat sie die Scheiben in kleine Würfel geschnitten, in etwas Butter geröstet und zum Schlluss mit unter den Knödelteig gegeben.
    Gast gefällt dies



    Viele Grüße
    Nightwish
    Nichts ist für immer, nur der Moment zählt ganz allein!unheilig

  4. #24
    Avatar von FrauDirektorPogge
    FrauDirektorPogge ist offline hybridwahnsinnig
    Registriert seit
    28.10.2010
    Beiträge
    17.968

    Standard Re: Semmelnknödeln!

    Zitat Zitat von skala_rachoni Beitrag anzeigen
    Was spricht dagegen, die nicht gegessenen, auch nur in Teilen, aufzuheben für genau sowas? Manchmal mag ich nur ein halbes Weckle, das andere bleibt halt im Schrank für Paniermehl oder Knödel.
    Nix. Ist hier genauso. Wir arbeiten ausschließlich mit hausgemachten Semmelbröseln, im Idealfall von selbstgebackenem Brot.

    Hier gibt es eben nur kein Knödelbrot im Laden zu kaufen. Wir sind hier eine Kartoffelkloßregion.







    Meine Texte, meine Bilder!

  5. #25
    Avatar von FrauDirektorPogge
    FrauDirektorPogge ist offline hybridwahnsinnig
    Registriert seit
    28.10.2010
    Beiträge
    17.968

    Standard Re: Semmelnknödeln!

    Zitat Zitat von nightwish Beitrag anzeigen
    so hat sie meine Mama auch immer gemacht.

    Manchmal, wenn noch altes Brot da war, hat sie die Scheiben in kleine Würfel geschnitten, in etwas Butter geröstet und zum Schlluss mit unter den Knödelteig gegeben.
    Mjam!







    Meine Texte, meine Bilder!

  6. #26
    rastamamma ist offline Urgestein
    Registriert seit
    10.05.2003
    Beiträge
    100.685

    Standard Re: Semmelnknödeln!

    Zitat Zitat von skala_rachoni Beitrag anzeigen
    Was spricht dagegen, die nicht gegessenen, auch nur in Teilen, aufzuheben für genau sowas? Manchmal mag ich nur ein halbes Weckle, das andere bleibt halt im Schrank für Paniermehl oder Knödel.
    Nichts spricht dagegen - außer vielelicht, dass manche Leute extra frische Semmeln kaufen müssten, die sie dann alt werden lassen, um sie zerschneiden und trocknen zu können (falls sie nicht gleich verwendet werden sollen). Ist auf jeden Fall schon mal teurer als das Knödelbrot, das ich kaufen kann.

    Wenn einem dagegen ständig Brot oder Semmeln übrigbleiben, tut man natürlich schon gut dran, die dann noch zu verwenden.

  7. #27
    Avatar von skala_rachoni
    skala_rachoni ist offline Vom Meer
    Registriert seit
    12.01.2014
    Beiträge
    3.419

    Standard Re: Semmelnknödeln!

    J
    Zitat Zitat von maigloeckchen Beitrag anzeigen
    wenn knödel auseinanderfallen, waren sie zu naß. irgendwelche semmelbrösel oder stärke oder mehl oder sonstige kleistermaterialien machen sie nur kompakt.
    Nur bedingt richtig. Ich mache auch die Semmelbrösel selber, also dasselbe Material wie für die Knödel, nur feiner.
    Muss aber zugeben, dass ich nicht weiß was mehr Mehl oder Kartoffelmehl mit dem Teig machen, weil ich den immer instinktiv richtig mache aber mehr Brösel schaden definitiv nicht!

  8. #28
    Gast

    Standard Re: Semmelnknödeln!

    Zitat Zitat von skala_rachoni Beitrag anzeigen
    J

    Nur bedingt richtig. Ich mache auch die Semmelbrösel selber, also dasselbe Material wie für die Knödel, nur feiner.
    Muss aber zugeben, dass ich nicht weiß was mehr Mehl oder Kartoffelmehl mit dem Teig machen, weil ich den immer instinktiv richtig mache aber mehr Brösel schaden definitiv nicht!
    Das "feiner" ist aber das Problem. Der Teig soll ja nicht homogen werden, sondern stückig bleiben, sonst werden die Knödel nicht luftig (und nicht saugfähig).
    Man muss sie mit zwei Gabeln auseinanderziehen können. Wenn man ein Messer braucht oder schon die Gabelseite, sind sie nicht gut.

  9. #29
    Sascha ist offline Urgestein
    Registriert seit
    13.06.2002
    Beiträge
    180.539

    Standard Re: Semmelnknödeln!

    Zitat Zitat von Gast Beitrag anzeigen
    Ha, da kann ich mal mithalten, ich hab das Rezept neulich einer Userin geschickt. Also Copy and paste:


    Knödelbrot von zehn Semmeln
    2 Zwiebeln
    1 Handvoll Petersilie
    3 Eier
    1/3l Milch
    Salz
    Muskatnuss (wers mag - ich nicht)

    Zwiebeln und Petersilie hacken und mit etwas Butter dünsten. Mit der gesalzenen Milch ablöschen und übers Knödelbrot in einer Schüssel gießen. Abdecken und zwei Stunden ruhen lassen.

    Dann drei verklepperte Eier ggf. mit etwas Muskat drüber, das ganze grob vermischen (aber nicht quirlen oder sowas: Das Knödelbrot soll ja nicht homogen werden). Mit nassen Händen Knödel formen. Bei mir werden das 12. Ich mag sie nicht so riesig.

    Die Knödel in einen großen Topf mit kochendem Wasser legen und in knapp 20 Minuten gar ziehen lassen. Das Wasser darf dabei nicht mehr sprudelnd kochen, nur simmern.
    Die Tochter der Userin ist anscheinend knödelblind

    Die Tochter der Userin ist aber demnächst in München und bekommt eine Knödelkochzwangsbeglückung!

  10. #30
    Kutzle ist offline addict
    Registriert seit
    19.05.2019
    Beiträge
    460

    Standard Re: Semmelnknödeln!

    Zitat Zitat von FrauDirektorPogge Beitrag anzeigen
    Wenn das so gut klappt, frage ich gleich noch nach Apfelstrudel
    Da ich keine Semmelbrösel kaufen konnte, habe ich zwei Baguettes in Würfeli geschnitten und für 15 Minuten auf 100° Umluft in den Backofen geschoben, bis die Würfeli trocken waren.
    Man sollte die Wahrheit dem anderen wie einen Mantel hinhalten, daß er hineinschlüpfen kann - nicht wie ein nasses Tuch um den Kopf schlagen.
    Max Frisch

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •