Seite 6 von 8 ErsteErste ... 45678 LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 73
Like Tree134gefällt dies

Thema: 7-jährige ist so egoistisch

  1. #51
    Thori ist offline enthusiast
    Registriert seit
    26.04.2019
    Beiträge
    310

    Standard Re: 7-jährige ist so egoistisch

    Das KInd ist gerade mal 7 Jahre ! alt . Auf ihren Schultern lastet schon eine ganze Menge . Tod des Geschwisterchen und miterleben der Trauer der Eltern. Die vielen Umbrüche durch die Umzüge. Der Tod der Oma bei der sie , denke ich mal , viel Aufmerksamkeit bekommen hat .
    Die Geschwister und jetzt ein Baby das viel Zuwendung braucht .

    Zitier aus dem ersten Beitrag --- Sie kann eigentlich nichts mit ihren Geschwistern teilen.---


    Oh doch sie muss ihre Eltern mit drei weiteren Kindern teilen .


    Käase, Schubladen , Klamotten sehe ich eher als endlich auch mal im Vordergrund stehen und Aufmerksamkeit bekommen.

  2. #52
    Gast

    Standard Re: 7-jährige ist so egoistisch

    Zitat Zitat von Tigerblume Beitrag anzeigen
    Darunter 2 Sternchen.
    ah, danke!
    Jetzt, wo du es sagst...

  3. #53
    Gast

    Standard Re: 7-jährige ist so egoistisch

    Zitat Zitat von -AppErol- Beitrag anzeigen
    Nee, 5. Warum verzählen sich einige?
    Du zum Beispiel *g*
    Da sind sechs.

    Aber darunter ist nicht nur ein verstorbenes Kind, sondern offenbar auch eine glücklose Schwangerschaft.

  4. #54
    Avatar von Vronli87
    Vronli87 ist offline Hopeless Drifter
    Registriert seit
    26.10.2011
    Beiträge
    6.572

    Standard Re: 7-jährige ist so egoistisch

    Zitat Zitat von Gast Beitrag anzeigen
    Du zum Beispiel *g*
    Da sind sechs.

    Aber darunter ist nicht nur ein verstorbenes Kind, sondern offenbar auch eine glücklose Schwangerschaft.
    Genau, meine zweite Tochter ist gestorben, die vierte Schwangerschaft ging in der 10. Woche zuende.
    Ich lese mir die Beiträge nachher nochmal ganz in Ruhe durch. Danke auf jeden Fall schon mal!!!
    L. (6/12), ★F. (✱06/14† ), N. (5/15),
    ★(7/16), O. (07/17), M. (6/19)



  5. #55
    Avatar von DasUpfel
    DasUpfel ist offline vom Chaos beherrscht...
    Registriert seit
    10.08.2007
    Beiträge
    42.327

    Standard Re: 7-jährige ist so egoistisch

    Zitat Zitat von Vronli87 Beitrag anzeigen
    Ich hab lang überlegt ob ich mir hier mal „hilfe“ bzw neue Denkansätze hole... es geht um unsere älteste Tochter. Sie ist unglaublich egoistisch und materialistisch und ich weiß überhaupt nicht wie ich damit umgehen soll. Mein Mann und ich sind überhaupt nicht so, wir kommen/kamen immer mit wenig gut klar, kaufen (auch aus Umweltbewusstseinsgründen) gerne mal gebraucht, gönnen uns aber hin und wieder mal was. Diese Handelsweise versuchen wir auch unseren Kindern beizubringen. Aber bei der großen funktioniert das nicht. Sie kann eigentlich nichts mit ihren Geschwistern teilen. Beispiel: es gibt zwei ofenkäse für drei Kinder. Die große nimmt sich einen ganzen auf ihren Teller und sagt sie ist die größte, sie kriegt einen allein. Die beiden kleinen geben sich damit zufrieden und teilen sich ihren relativ harmonisch. Die große hat derweil den knusprigen Käse bei sich inhaliert und will sich dann was von den kleinen klauen. Die kleine sagt „hey, du hast einen eigenen, das ist jetzt unserer!“ und ich stimme ihr zu. Da wir die große total pampig und motzt rum dass sie jawohl nur ein Stück von den anderen will und dass es voll unfair ist dass die beiden nicht mit ihr teilen. Und das ist ganz oft so, auch dass sie den kleinen Sachen wegnimmt und sie dann nicht mehr mitspielen lässt; sie teilt einfach gar nicht und wenn dann nur zu ihrem eigenen Vorteil.
    Andere Situation: sie kommt aus heiterem Himmel an und sagt sie will unter ihren Schreibtisch Schubladen. Und zwar sofort. Mein Mann erklärt dass das jetzt grad nicht geht, weil wir erstens jetzt grad nicht zu nem Möbelladen fahren können/wollen und zweitens wir bald umziehen und da vorher nicht noch unnötig viel anschaffen wollen was wir dann wieder umziehen müssen. Und sie motzt weiter und will aber JETZT so ein schubladending und lässt sich halt überhaupt nicht auf Alternativen oder Erklärungen ein. Und auch das häuft sich immer mehr, sie will ständig was haben. Wenn ich einem Kind ne neue matschhose kaufe weil es eine neue braucht, kriegt sie nen Anfall weil sie nicht auch was bekommt. Und dabei bin ich eigentlich fair, ich Nähe für die Kinder abwechselnd Sachen, ich nehme die große mit zu Flohmärkten wo sie auch selbst gucken kann und niemand kommt zu kurz.
    Ich kann verstehen dass es für sie nicht immer so leicht war: ihre erste Schwester ist gestorben kurz nach der Geburt, nun hat sie noch drei kleine Geschwister wo sie auch mal Rücksicht nehmen muss und im Frühling ist auch noch ihre liebste Oma viel zu früh gestorben. Zudem ziehen wir bald das dritte mal in ihrem Leben um (aber das ist eine Verbesserung auch in ihren Augen weil wir ganz in die Nähe meiner Familie ziehen, also zu der anderen Oma, den Cousinen und tanten usw).
    Andererseits bin ich IMMER für sie da, weil ich dank Elternzeit nicht arbeite und auch wenn ich zwischendurch gearbeitet hab, war ich zuhause als Tagesmutter. Der Papa arbeitet nur den halben Tag und ist somit auch Mega viel da. Eigentlich sogar immer, weil sie morgens ja in der Schule ist.

    Ich weiß einfach nicht mehr wie ich reagieren soll. Mein Mann sagt, dass die 4-jährige zb sich auch wehren muss und sich nicht immer alles wegnehmen lassen soll, aber das find ich auch gemein, nur weil sie ein sehr gutmütiger mensch ist, lässt sie sich halt alles gefallen und ist dann aber auch traurig. Ich Versuch mit ihr zu reden und ihr zu erklären dass es einen nicht weiterbringt nur an sich zu denken, aber nicht mal im direkten Anschluss an solche Gespräche Merk ich ne Veränderung. In der Schule ist sie wohl gar nicht so laut Lehrerin. Hilfsbereit, sozial, lieb... warum dann hier? Warum so arg? Bin ich etwas verzweifelt.
    Wer es bis hierher geschafft hat: Danke fürs durchlesen, bin gespannt auf antworten
    Also erstens seh ich, dass sie eine noch relativ junge Älteste mit vielen kleinen Geschwistern ist, die garantiert auch viel Zeit von dir binden. Von daher kann ich mir schon vorstellen, dass sie entweder eifersüchtig ist oder eure Aufmerksamkeit will oder beides.

    Was ich tun würde: manche Dinge einfach unterbinden. Wer einen Käse für sich alleine beansprucht, darf garantiert nicht auch noch bei den Geschwistern stiebitzen. Schubladen werden keine gekauft, nur weil es ihr gerade in den Sinn kommt. Sowas halt.

    Natürlich würde ich auch erklären, aber sie muss das nicht verstehen. Sie darf gerne wütend sein, die Gefühle gestehe ich ihr zu. Sie darf auch motzen, ich hab da ein dickes Fell und zwei Ohren.
    Auf der anderen Seite würd ich halt schauen, dass sie ... wie soll ich sagen... emotional nicht zu kurz kommt. Schubladen und Matschhosen und Käse sind vielleicht nur Stellvertreter für Zeit bzw. Zuwendung, die sie für sich einfordert. Da würde ich eher ansetzen.

  6. #56
    advena ist offline Legende
    Registriert seit
    25.07.2013
    Beiträge
    24.753

    Standard Re: 7-jährige ist so egoistisch

    Ihr habt sehr viele Kinder, darunter noch ein baby und jedes Kind versucht halt auf seinen Weise seinen Anteil ab zu bekommen. Man kann das mit dem Ofenkäse ganz einfach umgehen: In entsprechend große Stücke schneiden, jeder bekommt sein Stück zugeteilt. 2 Ofenkäse für 3 Kinder, wenn man weiß, dass da ein so spezielles Kind ist - das ist Streit mit Ansage.

    Ihr werdet das Problem nie lösen können, ich denke sie ist halt auf dieser Schiene jetzt erstmal, sie muss ja bereits die Aufmerksamkeit mit 4 Geschwistern, darunter ein Baby teilen. Dann ist sie die Älteste - von ihr wird stets Vernunft erwartet. Aber sie ist erst 7. Also ich hätte nicht älteste von so vielen Geschwistern sein wollen - ich stell mir das nicht einfach vor. Zudem Du dann noch als Tagesmutter arbeitest - also muss sie die mütterliche Aufmerksamkeit mit noch mehr Kindern teilen.

    Meine Küchentischpsychologie sagt mir, dass sie eigentlich was ganz anderes braucht: Exklusive Elternliebe, elternzeit. Dass sie mal alleine(!) mit den Eltern Zeit verbringen kann und zwar nennneswert und nicht nur vielleicht ein Mini-Häppchen. Das ist aber unmöglich in eurer Situation wo so viele Kidner so dicht beieinander sind. Also sucht sie sich eine andere Nische.

    Mag ja sein, dass ihr als Eltern das toll findet, eine große Kinderschar zu haben und sparsam zu leben. Aber ihr könnt nicht erwarten, dass eure Kinder so denken/handeln wie ihr. Vielleicht ist es kein Zufall, dass sie da so konträr zu euch ist, weil sie damit Aufmerksamkeit bekommt. Zwar negative, aber immerhin.
    Alle meine Beiträge in diesem Forum bilden meine persönliche Meinung ab. Sie sind nicht verallgemeinernd und meine Ansichten müssen nicht mit denen anderer übereinstimmen. Dieser Grundsatz gilt immer, sofern nicht im Beitrag explizit anders gekennzeichnet.

  7. #57
    Zwutschgal ist offline I mog nimma
    Registriert seit
    13.09.2013
    Beiträge
    2.649

    Standard Re: 7-jährige ist so egoistisch

    Hm. Es gibt schon auch Kinder und Erwachsene, die einfach so sind und immer meinen, sie kämen zu kurz. Ich denke aber schon auch, die kleinen Geschwister sind da ein nicht unerheblicher Faktor.

    Bekannte hier haben drei Kids, die beiden Kleinen sind gerade mal ein knappes Jahr auseinander. Entsprechend hängen die Kleinen viel zusammen und gegenüber dem "Großen" bilden sie meist eine Einheit. Auch wenn es die "Kleinen" sind, kommt es gegen zwei meistens nicht an.
    Ich erlebe das große Kind auch als sehr "eigennützig", immer am lautesten und stellt gern Ansprüche, die am besten gestern erfüllt sein sollten. zB. bekommt man einen riesen Bockanfall, wenn man den kurzen Heimweg nimmt anstatt den vorgeschlagenen Weg, der einen an der Eisdiele vorbei führen würde, um dort ein Eis zu kriegen (welches es genau dort vor einer Stunde schon gab).
    Gegenüber den Geschwistern wird betont kratzbürstig aufgetreten, ich glaube schon, dass das System ist, um die Bande von sich ein wenig fern zu halten

    Und gerade beim Essen ist der Futterneid bei manchem immer groß. Ich erinnere mich noch lebhaft dran, wie mein Bruder und ich immer drauf gespechtet haben, genug Kartoffelbrei abzubekommen, oder vom Braten die Möhren- und Kartoffelstücke abzugreifen, die beim Braten mit in der Soße gar wurden, weil die lecker schmeckten. Einmal hat er versucht, sich alle zu holen, und ich hab ihm mit meiner Gabel auf den Handrücken gepiekt. Nicht fest, gab keine Blessuren aber DAS wurde seither geteilt und vorher besprochen
    Manchmal hat er auch versucht, schnell zu essen, und dann einen großen Nachschlag zu holen. Er mußte sich halt bei Zuviel Schlingerei übergeben, hatte dann selber auch nix mehr davon

  8. #58
    Lleanora ist offline Legende
    Registriert seit
    02.07.2005
    Beiträge
    21.639

    Standard Re: 7-jährige ist so egoistisch

    Zitat Zitat von MikaelSander Beitrag anzeigen
    Dieser Inhalt wurde gelöscht
    Hier gibt es einen Ofenkäse für 3 Kinder und einen für uns Eltern gemeinsam und da bleibt oft noch etwas übrig.

  9. #59
    Lleanora ist offline Legende
    Registriert seit
    02.07.2005
    Beiträge
    21.639

    Standard Re: 7-jährige ist so egoistisch

    Zitat Zitat von tigger Beitrag anzeigen
    So ein Handeln kommt ja immer aus dem Gefühl heraus, zu kurz zu kommen, zu wenig zu bekommen, nicht genug zu bekommen.

    Das muss weder am Essen liegen, noch an Schubladen. (Muss nicht, kann aber)
    Daran wird es halt ausgelebt.

    Einige werden jetzt wieder schulterzuckend sagen: Ist normal, Geschwister sind so.
    Ja, es gibt bestimmt Kinder, die so sind.
    Viele.
    Aber eben nicht ohne Grund. Da steckt ja wirklich ein Mangelgefühl dahinter.

    Ich kenne es auch aus meiner Kindheit - ganz ohne Geschwister.
    Da es mir an allen Ecken und Enden gemangelt hat, auch emotional, habe ich das wenige, das ich hatte auch mit den Zähnen verteidigt.
    Unsere Mittlere war auch so, bei ihr wurde es besser, als sie sich endlich besser verständigen konnte (sie hat eine Sprachentwichlungsverzögerung und konnte sich lange sehr schlecht verbal verständigen, worunter sie sehr gelitten hatte).

  10. #60
    Lleanora ist offline Legende
    Registriert seit
    02.07.2005
    Beiträge
    21.639

    Standard Re: 7-jährige ist so egoistisch

    Zitat Zitat von Tigerblume Beitrag anzeigen
    Erstmal freue ich mich, von Dir zu lesen!

    Was Du schreibst erinnert mich in Ansätzen an meine älteste Tochter. Sie teilt zwar problemlos (vorausgesetzt es bedeutet für sie nicht Verzicht) und ihre jüngere Schwester ist bei Bedarf bestens in der Lage sich zur Wehr zu setzen, aber sie weint beispielsweise weil sie in der Eisdiele "nur" 2 Kugeln Eis bekommen hat und nicht 3 oder gestern beim Einkaufen gab es auch Geheul weil ich nicht einfach mal ein lustiges Taschenbuch für 6,95 € gekauft habe (keine 15 Minuten vorher habe ich auf dem Bücherflohmarkt 3 neuwertige Bücher die sie sich selbst ausgesucht hat spendiert, darunter ein Sammelband mit 4 Geschichten). Letzte Woche war es ganz schlimm für sie weil wir eine DVD ausgeliehen gekommen haben und sie die am liebsten selbst besitzen würde. Wir können auch nicht entspannt in die Stadt gehen weil sie jeden zweiten Gegenstand den sie sieht unbedingt braucht und dann kaum damit zurecht kommt, dass diese Wünsche von mir nicht umgesetzt werden.

    Ich denke bei ihr ist das ein Problem mit der Regulation ihrer "akuten" Emotionen von denen sie dann überflutet wird und mangelnde Impulskontrolle. Ich glaube sie ist dann so vereinnahmt von ihren Emotionen dass sie in dem Moment gar keine Chance mehr hat einen Schritt weiter zu denken.

    Meiner Tochter hilft es (ein bisschen) wenn ich ihr sage dass ich nicht so entscheide wie ich entscheide um sie zu ärgern, sie zu benachteiligen oder sie klein zu halten.
    Für meine Mittlere war es letzte Woche ein Drama, dass sie erfahren hat, dass ihr Kleiderschrank schon älter ist als sie. Den der Schwester hatten wir extra für die Schwester damals gekauft, weil er eben benötigt wurde, ihrer war schon vorhanden, da ein Wandschrank. Auch das er viel größer ist etc war da kein Trost.

    Die Schwester bekam extra einen gekauft, ihrer war eben vorhanden... sicherlich 30min Tränen, obwohl sie früher den Schrank mochte und ihn auch immer behalten wollte, wenn die Schwester sie schon Mal zum Tausch überreden wollte...

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •