Like Tree157gefällt dies

Thema: Es ist wieder so weit

  1. #271
    Temporär ist offline Carpal Tunnel
    Registriert seit
    21.04.2016
    Beiträge
    4.084

    Standard Re: Es ist wieder so weit

    Mich erinnert die Diskussion unheimlich an die Diskussion mit meiner Mutter in dem Alter 16/17, als ich angefangen habe, mich für meine Ernährung zu interessieren und Muttis Hausmannskost genauso wie festzementierte Ansichten der Generation zu hinterfragen.

    Bei uns ging es damals um die Frage, ob es noch weitere Beilagen zu warmen Mahlzeiten als Kartoffeln geben könnte (gesund, preiswert, war schon immer so). Das es ein Leben ohne Mehlschwitze geben könnte (gesund, preiswert, war schon immer so).
    Nahrhaft habe ich noch vergessen.
    Das man anstatt der althergebrachten Bauchspeckwürfelchen und dem ausreiben der Kochware mit Speckseite ein Gericht mit Olivenöl zubereiten könnte.
    Das gab es damals noch nicht "bei Aldi" oder im heimischen Lebensmittelmarkt, sondern im Feinkostladen in der Stadt, genauso wie Balsamico und italienische Hartweizennudeln und all diese Dinge, mit denen heutzutage selbstverständlich gekocht wird als Allerweltsmahlzeit.

    Das waren damals für meine Eltern südländische Spinnereien und Geld zum Fenster rausschmeiß Pförz. Heute kommt man im Discounter kaum an den Regalen mit mediterranen Warenangeboten vorbei. Es ist industrielle und preiswerte Massenware geworden, wie bei jedem Lebensmitteltrend, der sich in der Nachfrage verfestigt.

    Ich bin da ganz zuversichtlich, dass auch diese junge Generation ihren Weg und ihren Zugang zu Lebensmitteln und eigenen Kochtraditionen finden wird. Ich glaube nicht an die vegane Weltrevolution.

    Aber wenn dabei mehr vegetarische und mehr vegane Mahlzeiten Trend werden und sich die Nachfrage nach Grundzutaten und Fertiglebensmitteln ändert, werden auch diese aus dem Nischenprodukt heraus preiswerter werden.

    Wenn dadurch einige Fehler unserer Generation durch Veränderung der Nachfrage und des Konsumverhaltens etwas korrigiert werden - und da sehe ich für mich ganz klar das Phänomen der Entwicklung der industriellen Massentierhaltung zur preisoptimierten Massenwarenproduktion von Fleisch, Milch, Eiern unter unwürdigsten Bedingungen für Tier und schädlichsten Bedingungen für Ackerland, Natur, Umwelt, Klima zur Befriedigung der gesteigerten Nachfrage nach Lebensmitteln tierischen Ursprungs -um so besser.

    Zitat Zitat von opus Beitrag anzeigen
    Kommt drauf an.

    Ich sähe meine Verantwortung dennoch darin, auch wenn sich die Ansichten halbstündlich ändern, für mich Stellung zu beziehen. Ich würde die Wünsche des Kindes, wenn, dann nur begründet ablehnen und nicht pauschal, weil es gestern noch anders hieß. Egal wie kurzlebig der unverrückbare Entschluss war. Gerade bei Dingen, die man spontan als Spinnerei abtun möchte, sollte das ja nicht schwer fallen. Andererseits trainiert das beim Kind auch die Entscheidungsfähigkeit.

    Eine Begründung kann dabei natürlich sein, dass man die Ausrichtung einer Haushaltsführung nicht beliebig schnell verändern kann. Wenn ich auf Kindeswunsch Zutaten für zwanzig Salamipizzen gekauft habe, kann oder werde ich nicht ab morgen nur vegetarisch anbieten.

  2. #272
    Avatar von maigloeckchen
    maigloeckchen ist offline Urgestein
    Registriert seit
    13.06.2002
    Beiträge
    77.954

    Standard Re: Es ist wieder so weit

    Zitat Zitat von Temporär Beitrag anzeigen
    Wenn dadurch einige Fehler unserer Generation durch Veränderung der Nachfrage und des Konsumverhaltens etwas korrigiert werden - und da sehe ich für mich ganz klar das Phänomen der Entwicklung industriellen Massentierhaltung zur preisoptimierten Massenwarenproduktion von Fleisch, Milch, Eiern unter unwürdigsten Bedingungen für Tier und schädlichsten Bedingungen für Ackerland, Natur, Umwelt, Klima zur Befriedigung der gesteigerten Nachfrage nach Lebensmitteln tierischen Ursprungs -um so besser.
    und du glaubst, eine veganere zukunft führt uns zurück in die heile welt?

    veränderte nachfrage und konsumverhalten? ich sag nur superfood. zeug, das in erster linie die hipster und veganen vorreiter in die supermärkte gebracht haben. ein hype, der die landwirtschaft in den erzeugerländern nicht zum besseren verändert hat.
    Stadtmusikantin und MikaelSander gefällt dies.
    das schlimme an klugscheißern ist, manchmal haben sie recht.

  3. #273
    Avatar von SofieAmundsen
    SofieAmundsen ist offline Urgestein
    Registriert seit
    19.08.2004
    Beiträge
    65.685

    Standard Re: Es ist wieder so weit

    Zitat Zitat von maigloeckchen Beitrag anzeigen
    und du glaubst, eine veganere zukunft führt uns zurück in die heile welt?

    veränderte nachfrage und konsumverhalten? ich sag nur superfood. zeug, das in erster linie die hipster und veganen vorreiter in die supermärkte gebracht haben. ein hype, der die landwirtschaft in den erzeugerländern nicht zum besseren verändert hat.
    Die Landwirtschaft wurde letztlich seit jahrzehnten nicht "zum Besseren" verändert, aber Sojabohnen lassen sich auch in Europa anbauen und wenn sie in einigen Fällen als Fleischersatz dienen, ist durchaus was gewonnen. Denn Fleischproduktion ist und bleibt nunmal CO2-fressender und flächenverbrauchender als Pflanzenproduktion.

    Und die Fleischmengen, die bei uns verbraucht werden, steigen ständig, ohne dass dies mit irgendwelchem Eiweißbedarf zu rechtfertigen wäre.
    Schluesselsucherin71 und viola5 gefällt dies.
    Liebe Grüße

    Sofie

  4. #274
    rastamamma ist offline Urgestein
    Registriert seit
    10.05.2003
    Beiträge
    101.394

    Standard Re: Es ist wieder so weit

    Zitat Zitat von BigMama Beitrag anzeigen
    Du kommst zu spät, die Phase ist schon wieder vorbei.
    Mir gehts hier eindeutig zu schnell

    Wurst: das postng verdirbt ja nicht und ist auch bei der nächsten veganen welle noch verwendbar.

  5. #275
    Avatar von MeineRasselbande
    MeineRasselbande ist offline Einfach kann doch jeder!
    Registriert seit
    26.10.2008
    Beiträge
    49.925

    Standard Re: Es ist wieder so weit

    Zitat Zitat von Hundnas Beitrag anzeigen
    Hm, ich hab das diffuse Gefühl, dass du recht haben könntest. Sogar ohne Ersatzprodukte wie Mandelcreme - wenn ich das brauchen wöllte, würde ich das wie Temporär selber machen. Ich hab gerade im Kopf überschlagen, was ich bräuchte, um zwei Wochen total vegan zu kochen.
    Selbstverständlich kocht man (ich) dann anders, überbackenes xy plane ich gar nicht erst.
    An der Mandel-/Reismilch spare ich sogar, meine Frischmilch ist teurer. Aber die Gewürze würden sehr rein hauen. Ich würde viel indisch und asiatisch kochen. Gutes Tofu kostet richtig Schotter. Das Tempeh. Ein Päckchen von meinen Udon Nudeln im Asialaden haut mit 3€ rein. Nachtisch und Süßsspeisen mit Seidentofu - alleine die Mengen, die ich bräuchte, würden am Ende meinen Warenkorb so belasten, wie eine Woche mit für uns überdurchschnittlichem Fleischkauf. Aber gut, das müsste man echt mal testen. Gewürze und Saucen reichen ja länger, das würde sich vielleicht ausmitteln.

    /edit von dem CO2 Fußabdruck will ich gar nicht anfangen. Curryblätter und Kaffirlimettenblätter und Mirin und Konsorten wachsen hierzulande nicht auf Bäumen
    Ein paar Tage vegane Ernährung lassen sich sicherlich auch ohne exotische Gewürze und Flugzutaten ausprobieren.


  6. #276
    Avatar von WhiseWoman
    WhiseWoman ist offline Es werde Licht.
    Registriert seit
    10.03.2005
    Beiträge
    143.583

    Standard Re: Es ist wieder so weit

    Zitat Zitat von SofieAmundsen Beitrag anzeigen
    ... Und die Fleischmengen, die bei uns verbraucht werden, steigen ständig, ohne dass dies mit irgendwelchem Eiweißbedarf zu rechtfertigen wäre.
    Lt. Statista ist der Fleischkonsum pro Kopf seit mindestens 15 Jahren stabil und sogar (o.k. die Veränderungen sind klein) tendentiell rückläufig.
    Нет худа без добра.

  7. #277
    Avatar von WhiseWoman
    WhiseWoman ist offline Es werde Licht.
    Registriert seit
    10.03.2005
    Beiträge
    143.583

    Standard Re: Es ist wieder so weit

    Zitat Zitat von MeineRasselbande Beitrag anzeigen
    Ein paar Tage vegane Ernährung lassen sich sicherlich auch ohne exotische Gewürze und Flugzutaten ausprobieren.
    Ja, klar.
    Нет худа без добра.

  8. #278
    Avatar von SofieAmundsen
    SofieAmundsen ist offline Urgestein
    Registriert seit
    19.08.2004
    Beiträge
    65.685

    Standard Re: Es ist wieder so weit

    Zitat Zitat von WhiseWoman Beitrag anzeigen
    Lt. Statista ist der Fleischkonsum pro Kopf seit mindestens 15 Jahren stabil und sogar (o.k. die Veränderungen sind klein) tendentiell rückläufig.
    Ja, mag sein, dass es jetzt langsam mal zu sinkenden Verzehrzahlen kommt, die Produktion steigt dennoch lustig weiter an.
    Liebe Grüße

    Sofie

  9. #279
    marimon ist offline eher Ferkel als Pooh
    Registriert seit
    27.05.2005
    Beiträge
    3.994

    Standard Re: Es ist wieder so weit

    Zitat Zitat von maigloeckchen Beitrag anzeigen
    und du glaubst, eine veganere zukunft führt uns zurück in die heile welt?

    veränderte nachfrage und konsumverhalten? ich sag nur superfood. zeug, das in erster linie die hipster und veganen vorreiter in die supermärkte gebracht haben. ein hype, der die landwirtschaft in den erzeugerländern nicht zum besseren verändert hat.
    Aber inzwischen liest man wieder viel über"regionales superfood", Hirse statt Quinoa, hafermilch statt Sojamilch. Es muss ja Schritte in die richtige Richtung geben.

    Ich weiß nicht was du so für Veganer persönlich kennst, aber die die ich kenne entsprechen nicht unbedingt den Hipster Klischees. Die missionieren auch nicht und sind eigentlich ziemlich entspannt. Diskussionen über Ernährung werden in der Regel nicht von ihnen angefangen.
    viola5 gefällt dies

  10. #280
    Avatar von WhiseWoman
    WhiseWoman ist offline Es werde Licht.
    Registriert seit
    10.03.2005
    Beiträge
    143.583

    Standard Re: Es ist wieder so weit

    Zitat Zitat von SofieAmundsen Beitrag anzeigen
    Ja, mag sein, dass es jetzt langsam mal zu sinkenden Verzehrzahlen kommt, die Produktion steigt dennoch lustig weiter an.
    ... dann hast Du was anderes geschrieben, als Du gemeint hast:

    ... die Fleischmengen, die bei uns verbraucht werden ...
    ... und die steigen eben nicht. Die Frage nach dem Export ist eine ganz andere. Das halte ich zu nicht ganz kleinen Teilen für eine Fehlentwicklung, aber die ist systemimmanent.
    Нет худа без добра.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •