Seite 3 von 7 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 70
Like Tree24gefällt dies

Thema: Meine (fast) vegetarische Woche

  1. #21
    Avatar von ChilangaReloaded
    ChilangaReloaded ist offline Altes Eisen!
    Registriert seit
    28.12.2014
    Beiträge
    8.977

    Standard Re: Meine (fast) vegetarische Woche

    Zitat Zitat von MeineRasselbande Beitrag anzeigen
    Für mich selbst mache ich das durchaus, ich esse weniger Fleisch als der Rest meiner Familie.
    Bei einem Gast würde mir das aber widerstreben.
    Aber die Diskussion, wie man auf die Vorlieben von Gästen eingeht, hatten wir im ErE ja auch schon öfter.

    Ja, Dauerbrenner.
    Ich frage nach. Fertig. Ich mag aber meine Gäste auch.
    Schönheit vergeht. Hektar besteht.

  2. #22
    PerditaX. ist offline elferant
    Registriert seit
    04.08.2014
    Beiträge
    13.343

    Standard Re: Meine (fast) vegetarische Woche

    Zitat Zitat von Kicki Beitrag anzeigen
    Vielleicht kenne ich auch keine veg Kueche
    fuer mich ist es einfach nur das Fleisch weglassen
    Dann kennst du keine vegetarische Küche.
    Foxlady und Viviane gefällt dies.

  3. #23
    Avatar von ChilangaReloaded
    ChilangaReloaded ist offline Altes Eisen!
    Registriert seit
    28.12.2014
    Beiträge
    8.977

    Standard Re: Meine (fast) vegetarische Woche

    Zitat Zitat von JohnnyTrotz Beitrag anzeigen
    Curry und Suppen mit Kokosmilch sind oft zufälligerweise vegan.
    Meine Ofenkartoffeln mit Salat sind auch vegan (Quark nimmt sich eh jeder nach Vorlieben), meine Nudeln mit Spinat wären auch leicht vegan zuzubereiten.

    Mir war gar nicht klar, dass ich so nah dran war an der Mangelernährung diese Woche.

    Leben am Limit!
    Schönheit vergeht. Hektar besteht.

  4. #24
    Avatar von maigloeckchen
    maigloeckchen ist offline Urgestein
    Registriert seit
    13.06.2002
    Beiträge
    77.283

    Standard Re: Meine (fast) vegetarische Woche

    Zitat Zitat von JohnnyTrotz Beitrag anzeigen
    Wenn ich mir anschaue, was wir so gegessen haben:
    Wir hatten 2 vegane Gerichte dabei (was Zufall war) und bei 2 weiteren Gerichten wäre eine vegane Variante möglich gewesen ohne großen Mehraufwand für mich und ohne Ersatzprodukte.
    das problem ist doch die dauerhaft vegane ernärhung und die versorgung mit mikor- und makronährstoffen.

    hin und wider ne mahlzeit ohne tierische produkte ist ja kein problem, aber auf dauer ist es nicht damit getan zu sagen, kann man problemlos durch weglassen als vegane mahlzeit servieren.

    vegane ernährung bedeutet, genaue kenntnis aller inhaltsstoffe der lebensmittel zu haben, das wissen über den bedarf zu besitzen und wie er gedeckt werden kann. nur den profit der pharmaindustrie durch benutzung großflächiger nahrungsergänzingsmittel zu erhöhen kann es ja nicht sein.

    und deswegen habe ich auch so meine leisen zweifel bei der schilderung der ernährung von ingrid3-tochter. und deswegen hätte ohne detailliertes konzept hier im haus keiner die chance, als veganer akzeptiert zu werden, toleranz hin oder her. es einfach so zu wollen ist es schlicht ein hirngespinst.
    das schlimme an klugscheißern ist, manchmal haben sie recht.

  5. #25
    Avatar von Foxlady
    Foxlady ist offline Urgestein
    Registriert seit
    01.11.2006
    Beiträge
    91.886

    Standard Re: Meine (fast) vegetarische Woche

    Zitat Zitat von Kicki Beitrag anzeigen
    Vielleicht kenne ich auch keine veg Kueche
    fuer mich ist es einfach nur das Fleisch weglassen
    Schon klar, kochen ist ja eh nicht so deines. Und ein Verständnis für ausgewogene Ernährung eh nicht.




  6. #26
    Avatar von JohnnyTrotz
    JohnnyTrotz ist offline freesie (für Fim!)
    Registriert seit
    07.09.2015
    Beiträge
    18.928

    Standard Re: Meine (fast) vegetarische Woche

    Zitat Zitat von maigloeckchen Beitrag anzeigen
    das problem ist doch die dauerhaft vegane ernärhung und die versorgung mit mikor- und makronährstoffen.

    hin und wider ne mahlzeit ohne tierische produkte ist ja kein problem, aber auf dauer ist es nicht damit getan zu sagen, kann man problemlos durch weglassen als vegane mahlzeit servieren.

    vegane ernährung bedeutet, genaue kenntnis aller inhaltsstoffe der lebensmittel zu haben, das wissen über den bedarf zu besitzen und wie er gedeckt werden kann. nur den profit der pharmaindustrie durch benutzung großflächiger nahrungsergänzingsmittel zu erhöhen kann es ja nicht sein.

    und deswegen habe ich auch so meine leisen zweifel bei der schilderung der ernährung von ingrid3-tochter. und deswegen hätte ohne detailliertes konzept hier im haus keiner die chance, als veganer akzeptiert zu werden, toleranz hin oder her. es einfach so zu wollen ist es schlicht ein hirngespinst.
    Ja, so ganz grob ist mir das klar.

    Mit Details dazu habe ich mich nie beschäftigt, weil es keinen Anlass dazu gab.

    Ich denke mir nur, dass ich 2 Wochen vegane Lebensweise ohne größere Verrenkungen überbrücken könnte.
    Da würde ich mir auch noch keine Gedanken über Nährstoffe machen.
    Längerfristig schon, aber darüber würde ich nachdenken, wenn es so weit kommen sollte.
    Schluesselsucherin71 gefällt dies
    "Es ist gefährlich, über einen Witz zu lachen. Man bekommt ihn dann immer wieder zu hören."
    Danny Kaye

  7. #27
    Avatar von maigloeckchen
    maigloeckchen ist offline Urgestein
    Registriert seit
    13.06.2002
    Beiträge
    77.283

    Standard Re: Meine (fast) vegetarische Woche

    Zitat Zitat von JohnnyTrotz Beitrag anzeigen
    Curry und Suppen mit Kokosmilch sind oft zufälligerweise vegan.
    Meine Ofenkartoffeln mit Salat sind auch vegan (Quark nimmt sich eh jeder nach Vorlieben), meine Nudeln mit Spinat wären auch leicht vegan zuzubereiten.

    Mir war gar nicht klar, dass ich so nah dran war an der Mangelernährung diese Woche.
    kein grund zynisch zu werden.

    kartoffeln und salat? vollwertig?

    nudeln und spinat? vollwertig?
    das schlimme an klugscheißern ist, manchmal haben sie recht.

  8. #28
    Avatar von JohnnyTrotz
    JohnnyTrotz ist offline freesie (für Fim!)
    Registriert seit
    07.09.2015
    Beiträge
    18.928

    Standard Re: Meine (fast) vegetarische Woche

    Zitat Zitat von maigloeckchen Beitrag anzeigen
    kein grund zynisch zu werden.

    kartoffeln und salat? vollwertig?

    nudeln und spinat? vollwertig?
    Isst du nur 1x am Tag?

    Ich habe nicht vor, die Sippe hier vegan zu ernähren.
    Ich stellte lediglich fest, dass ich zufälligerweise diese Woche einen Veganer hätte sättigen können.
    "Es ist gefährlich, über einen Witz zu lachen. Man bekommt ihn dann immer wieder zu hören."
    Danny Kaye

  9. #29
    PerditaX. ist offline elferant
    Registriert seit
    04.08.2014
    Beiträge
    13.343

    Standard Re: Meine (fast) vegetarische Woche

    Zitat Zitat von maigloeckchen Beitrag anzeigen
    kein grund zynisch zu werden.

    kartoffeln und salat? vollwertig?

    nudeln und spinat? vollwertig?
    Ist bei dir jede einzelne Mahlzeit vollwertig? Echt?

  10. #30
    Avatar von maigloeckchen
    maigloeckchen ist offline Urgestein
    Registriert seit
    13.06.2002
    Beiträge
    77.283

    Standard Re: Meine (fast) vegetarische Woche

    Zitat Zitat von JohnnyTrotz Beitrag anzeigen
    Ja, so ganz grob ist mir das klar.

    Mit Details dazu habe ich mich nie beschäftigt, weil es keinen Anlass dazu gab.

    Ich denke mir nur, dass ich 2 Wochen vegane Lebensweise ohne größere Verrenkungen überbrücken könnte.
    Da würde ich mir auch noch keine Gedanken über Nährstoffe machen.
    Längerfristig schon, aber darüber würde ich nachdenken, wenn es so weit kommen sollte.
    und ich bin nicht bereit, 14 tage konzeptlose spinnerei mitzutragen. vor allem, wenn die konzeptlose spinnerei nicht als vorübergehender zeitraum angekündigt wurde. es hieß ja nicht, 14 tage challenge und dann back to normal.
    das schlimme an klugscheißern ist, manchmal haben sie recht.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •