Seite 11 von 22 ErsteErste ... 91011121321 ... LetzteLetzte
Ergebnis 101 bis 110 von 213
Like Tree139gefällt dies

Thema: Die ultimativen Pubertistensorgen

  1. #101
    Foxlady Gast

    Standard Re: Die ultimativen Pubertistensorgen

    Zitat Zitat von Stadtmusikantin Beitrag anzeigen
    Ja, eine Viertelstunde oder 20 min. Aber nicht 1-1,5 Stunden. Da würde ich streiken, weil es für mich absolut unnötig ist, wenn man dafür andere weckt.
    Wenn du vom bloßen Aufstehen des Partners schon wach wirst, dann ist es doch egal ob der für 20 min oder 2 Stunden früher aufsteht. Und dass Paare gleiche Schichten/ Zeiten haben ist doch eher selten. Oder suchst du dir den Partner nach der Arbeitszeit aus?

  2. #102
    Avatar von Stadtmusikantin
    Stadtmusikantin ist offline Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: Die ultimativen Pubertistensorgen

    Zitat Zitat von Sascha Beitrag anzeigen
    Wobei ich mir von meinem Partner ungern sagen lassen würde, was nötig oder unnötig an Zeit in der Früh ist.
    Verstehe ich. Ein Mensch, der seine 1,5 Stunden morgens braucht, könnte mit mir dann eben nicht in einem Zimmer schlafen.

  3. #103
    Avatar von Stadtmusikantin
    Stadtmusikantin ist offline Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: Die ultimativen Pubertistensorgen

    Zitat Zitat von Gast Beitrag anzeigen
    Wenn du vom bloßen Aufstehen des Partners schon wach wirst, dann ist es doch egal ob der für 20 min oder 2 Stunden früher aufsteht. Und dass Paare gleiche Schichten/ Zeiten haben ist doch eher selten. Oder suchst du dir den Partner nach der Arbeitszeit aus?
    Wirklich? Sehe ich ja durchaus einen Unterschied. Ja, ich gucke mich nur unter Männern um, die nach mir aufstehen.

  4. #104
    Foxlady Gast

    Standard Re: Die ultimativen Pubertistensorgen

    Zitat Zitat von Stadtmusikantin Beitrag anzeigen
    Wirklich? Sehe ich ja durchaus einen Unterschied. Ja, ich gucke mich nur unter Männern um, die nach mir aufstehen.
    Wo ist denn der Unterschied?

  5. #105
    Gast Gast

    Standard Re: Die ultimativen Pubertistensorgen

    Zitat Zitat von Gast Beitrag anzeigen
    Wenn du vom bloßen Aufstehen des Partners schon wach wirst, dann ist es doch egal ob der für 20 min oder 2 Stunden früher aufsteht. Und dass Paare gleiche Schichten/ Zeiten haben ist doch eher selten. Oder suchst du dir den Partner nach der Arbeitszeit aus?
    Mein Vater hatte ja Zeit seines Berufslebens unregelmäßigen Schichtdienst. Der kam mal spätabends heim oder musste weg oder nachts, ganz früh morgens usw und ging dann natürlich ins Bad.
    Ich finde das ja einfach normal.
    Gast, Schiri und Valrhona gefällt dies.

  6. #106
    Sascha ist offline Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: Die ultimativen Pubertistensorgen

    Zitat Zitat von Stadtmusikantin Beitrag anzeigen
    Verstehe ich. Ein Mensch, der seine 1,5 Stunden morgens braucht, könnte mit mir dann eben nicht in einem Zimmer schlafen.
    Mhm, ich brauch nicht so lange. Aber trotzdem muss ich manchmal zu absolut unchristlichen Zeiten aufstehen, beispielsweise, wenn ich in der Früh nach Frankfurt fahren muss. Ich bin froh, dass ich dann trotzdem im selben Zimmer schlafen darf wie mein Mann
    Schiri gefällt dies
    Sascha
    Most important decisions in life are made between two people in bed
    Billy Bragg


    Ostern mal anders:
    https://www.bilder-upload.eu/bild-a2...2880.jpeg.html

    https://www.youtube.com/watch?v=0Hiu...ature=emb_logo

  7. #107
    Sascha ist offline Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: Die ultimativen Pubertistensorgen

    Zitat Zitat von Gast Beitrag anzeigen
    Wo ist denn der Unterschied?
    Der wird sein, dass es für sie einen Unterschied macht, ob sie ab 5 wach ist oder erst ab 7.
    Stadtmusikantin gefällt dies
    Sascha
    Most important decisions in life are made between two people in bed
    Billy Bragg


    Ostern mal anders:
    https://www.bilder-upload.eu/bild-a2...2880.jpeg.html

    https://www.youtube.com/watch?v=0Hiu...ature=emb_logo

  8. #108
    Avatar von WhiseWoman
    WhiseWoman ist offline Es werde Licht.

    User Info Menu

    Standard Re: Die ultimativen Pubertistensorgen

    Zitat Zitat von Gast Beitrag anzeigen
    Mein Vater hatte ja Zeit seines Berufslebens unregelmäßigen Schichtdienst. Der kam mal spätabends heim oder musste weg oder nachts, ganz früh morgens usw und ging dann natürlich ins Bad.
    Ich finde das ja einfach normal.
    Ich finde auch vieles normal, aber wenn ich noch zwei Stunden schlafen könnte, aber dann nicht mehr einschlafen kann, würde, wenn es möglich ist, auf getrennten Schlafzimmern bestehen.

    Mir geht es (noch) eher wie Sascha ... ich drehe mich noch einmal um. Meinem Mann würde das Schlaf rauben ... der wäre - auch wenn ich schleiche - dann wach. Auf Dauer wäre es vermutlich für ihn belastend.
    Stadtmusikantin gefällt dies
    Нет худа без добра.

  9. #109
    Pzt
    Pzt ist offline addict

    User Info Menu

    Standard Re: Die ultimativen Pubertistensorgen

    Zitat Zitat von WhiseWoman Beitrag anzeigen
    Ich weiß ja nicht, wie die Sache bei Familie Hella dann ausgegangen ist ... einen Tod muss man sterben. Töchterchen kann auch ohne Erklärung zum Physikunterricht erscheinen. Ist 'ne Frage der Prioritäten.


    Seh ich auch so.
    Man sollte die Wahrheit dem anderen wie einen Mantel hinhalten, daß er hineinschlüpfen kann - nicht wie ein nasses Tuch um den Kopf schlagen.
    Max Frisch

  10. #110
    Spanierin ist gerade online Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Die ultimativen Pubertistensorgen

    Zitat Zitat von Valrhona Beitrag anzeigen
    Es ging nicht um jeden Morgen, sondern um einen Teenie, der abends ausgehen will. Und dafür finde ich das nicht all zu übertrieben.
    Einen Teenie, der gerne Physik erklärt bekommen wollte.

Seite 11 von 22 ErsteErste ... 91011121321 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •