Seite 8 von 28 ErsteErste ... 67891018 ... LetzteLetzte
Ergebnis 71 bis 80 von 275
Like Tree76gefällt dies

Thema: Auch mal Besuchsessenfrage

  1. #71
    Avatar von MeineRasselbande
    MeineRasselbande ist offline Einfach kann doch jeder!
    Registriert seit
    26.10.2008
    Beiträge
    48.314

    Standard Re: Auch mal Besuchsessenfrage

    Zitat Zitat von Mumpitz Beitrag anzeigen
    Etwas extra mache ich auf keinen Fall. Aber natürlich mache ich etwas, von dem ich annehme, dass es allen schmeckt. Einzelne Komponenten kann man ja meist auch weglassen.
    Ich mache häufig mehrere Beilagen, z. B. Nudeln und Kroketten.
    MikaelSander gefällt dies


  2. #72
    tanja73 ist offline Urgestein
    Registriert seit
    18.06.2002
    Beiträge
    56.937

    Standard Re: Auch mal Besuchsessenfrage

    Zitat Zitat von jellybean73 Beitrag anzeigen
    Ich glaube, das muss gar nicht " abgehoben" sein.
    Es reicht ja schon, gewürz intensiv und scharf zu kochen, damit kindergeschmack ( sofern es so einen gibt) nicht getroffen wird.
    Ich habe schon Kinder (nicht bei mir, sondern ich war da ebenfalls Gast) erlebt, die z. B. Bolognese abgelehnt haben, weil diese nicht genau wie die von Mama schmeckte.
    Mein Neffe hat nur den "richtigen" Tomatenketchup gegessen (also nur eine bestimmte Marke, die es zu Hause gab).

    Von daher würde ich mich z. B. nie persönlich angegriffen fühlen, wenn einem Kind hier etwas nicht schmeckt.

    Ich habe aber ja schon geschrieben, ich halte Ossobuco wie bei der TE nicht für total exotisch oder abgehoben, viele mir bekannte Kinder hätten evt. das Fleisch verschmäht, aber die Sauce zu Nudeln durchaus gegessen.
    SofieAmundsen, Lolaluna und Thori gefällt dies.
    Tanja
    http://foto.arcor-online.net/palb/alben/47/792647/120_6165633137633961.jpg

  3. #73
    jellybean73 ist offline Urgestein
    Registriert seit
    22.12.2005
    Beiträge
    50.342

    Standard Re: Auch mal Besuchsessenfrage

    Zitat Zitat von tanja73 Beitrag anzeigen
    Ich habe schon Kinder (nicht bei mir, sondern ich war da ebenfalls Gast) erlebt, die z. B. Bolognese abgelehnt haben, weil diese nicht genau wie die von Mama schmeckte.
    Mein Neffe hat nur den "richtigen" Tomatenketchup gegessen.

    Von daher wüde ich mich z. B. nie persönlich angegeriffen fühlen, wenn einem Kind hier etwas nicht schmeckt.

    Ich habe aber ja schon geschrieben, ich halte Ossobuco wie bei der TE nicht für total exotisch oder abgehoben, viele mir bekannte Kinder hätten evt. das Fleisch verschmäht, aber die Sauce zu Nudeln durchaus gegessen.
    I
    Stimmt , das ist nicht exotisch oder abgehoben.
    Ich mochte als Kind früher auch das Fleisch im gulasch nicht, war egal, hab ich nur Saft und nockerl gegessen.
    Thori gefällt dies

  4. #74
    Avatar von SofieAmundsen
    SofieAmundsen ist offline Urgestein
    Registriert seit
    19.08.2004
    Beiträge
    64.753

    Standard Re: Auch mal Besuchsessenfrage

    Zitat Zitat von MikaelSander Beitrag anzeigen
    Ich häng mich einfach mal an Dich, weil das mit dem "war nie ein Problem" öfter kam.
    "Nie ein Problem" heißt: sind satt geworden. Wenn ich extra zum Abendessen Erwachsene bekoche, dann essen bei mir die Kinder entweder mit oder eine Komponente, die sie mögen oder ich sehe sie gar nicht vor für das Essen.
    Wenn es also hier OssoBuco gibt (was jetzt halt auch alle mögen), dann gehe ich davon aus, dass mitessende Kinder zumindest eine Beilage (z.B. NUdeln/Kartoffeln mit Soße und /oder das Gemüse/Vorspeise/Nachtisch) essen und koche nicht noch extra Bolognese.

    Was ich öfter mache, wenn viele Kinder kommen, ist ein kleines "Buffet" mit Miniburgern, Wraps, Quiche etc. Aber im Alltag ist die Buffetform deutlich eingeschränkter, aber eine Sache mag mindestens jeder.
    Liebe Grüße

    Sofie

  5. #75
    Avatar von SofieAmundsen
    SofieAmundsen ist offline Urgestein
    Registriert seit
    19.08.2004
    Beiträge
    64.753

    Standard Re: Auch mal Besuchsessenfrage

    Zitat Zitat von MikaelSander Beitrag anzeigen


    Wenn zum Essen eingeladen wird, ist es mir durchaus ein Anliegen, dass der Besuch zumindest halbwegs satt wird.
    Warum Du jetzt gleich mit Hungersnot übertreiben musst, verstehe ich nicht.
    Von Nudeln, Brot und Butter wird man doch halbwegs satt? Ich verstehe diese Anspruchshaltung nicht, dass für jeden ein komplettes Gericht vorhanden sein muss, das einer individuellen Vorliebe entspricht. Was macht schneckele mit dem nächsten Kind, das weder Osso-Buco noch Bolognese mag? Gibts dann noch eine Gemüsesoße?

    Wenn ich explizit zum Martins-Gänsessen einlade, dann fange ich nicht noch an Hühnerbeine zu schmoren, weil ein Gastkind keine Gans mag. Das isst dann Knödel mit Gemüse. Zumindest meine eigenen Kinder machen das so.
    Schradler gefällt dies
    Liebe Grüße

    Sofie

  6. #76
    Avatar von SofieAmundsen
    SofieAmundsen ist offline Urgestein
    Registriert seit
    19.08.2004
    Beiträge
    64.753

    Standard Re: Auch mal Besuchsessenfrage

    Zitat Zitat von tanja73 Beitrag anzeigen
    Ich habe schon Kinder (nicht bei mir, sondern ich war da ebenfalls Gast) erlebt, die z. B. Bolognese abgelehnt haben, weil diese nicht genau wie die von Mama schmeckte.
    .
    Stiefsohn 1 war so einer. Als er zu uns kam (mit 13!), aß er: Pizza Margarita, Miracoli, Nutellabrote und Hühnerfrikassee.
    Als ich Miracoli gekocht habe, kam dann auch: "Bei meiner Mama schmeckt das aber anders...!"

    Zum Schluss aß er aber sogar Spinat Wir haben dann immer Blindverkostungen gemacht und er sollte sagen, obs ihm schmeckt. Ich bin ja auch der Ansicht, dass man sich mit diesen ständigenExtrawürsten (=damit meine ich nicht vereinzelte Abneigungen gegen bestimmte Gerichte, sondern vereinzelte Neigungen, bestimmte Dinge überhaupt zu essen, die es dann eben immer nur gibt fürs Kind) Mäkelkinder/-erwachsene ranzieht. Ich zumindest war etwas bestürzt damals über den Speiseplan eines 13-jährigen, aber immer, wenn es was gab, was er nicht mochte, durfte er sich ein Nutellabrot oder eine Fertigpizza machen
    Liebe Grüße

    Sofie

  7. #77
    MikaelSander ist offline Opfer der Umstände
    Registriert seit
    20.05.2019
    Beiträge
    8.696

    Standard Re: Auch mal Besuchsessenfrage

    Zitat Zitat von SofieAmundsen Beitrag anzeigen
    Von Nudeln, Brot und Butter wird man doch halbwegs satt? Ich verstehe diese Anspruchshaltung nicht, dass für jeden ein komplettes Gericht vorhanden sein muss, das einer individuellen Vorliebe entspricht. Was macht schneckele mit dem nächsten Kind, das weder Osso-Buco noch Bolognese mag? Gibts dann noch eine Gemüsesoße?

    Wenn ich explizit zum Martins-Gänsessen einlade, dann fange ich nicht noch an Hühnerbeine zu schmoren, weil ein Gastkind keine Gans mag. Das isst dann Knödel mit Gemüse. Zumindest meine eigenen Kinder machen das so.
    Mit Baukasten-Essen ist man doch aus allem raus.
    Was daran Anspruchshaltung (ich meine übrigens die als Gastgeber) ist, erklär mir doch bitte.


    Und nein, wenn ich (!) zum Essen einlade (und mich vorbereiten kann), dann möchte ich (!) nicht, dass Kinderbesuch aufs Butterbrot ausweicht.
    Thori gefällt dies

  8. #78
    Avatar von SofieAmundsen
    SofieAmundsen ist offline Urgestein
    Registriert seit
    19.08.2004
    Beiträge
    64.753

    Standard Re: Auch mal Besuchsessenfrage

    Zitat Zitat von MikaelSander Beitrag anzeigen
    Mit Baukasten-Essen ist man doch aus allem raus.
    Was daran Anspruchshaltung (ich meine übrigens die als Gastgeber) ist, erklär mir doch bitte.


    Und nein, wenn ich (!) zum Essen einlade (und mich vorbereiten kann), dann möchte ich (!) nicht, dass Kinderbesuch aufs Butterbrot ausweicht.
    Ich weiß nicht, was du mit Baukastenessen meinst? Fleisch, Nudeln, Gemüse? Ja, dann isst das Kind eben Nudeln. Aber ich bereite nicht noch ein anderes Fleisch zu. Ich mache natürlich keinen überbackenen Gemüseauflauf, wenn ich weiß, das Kind mag weder Gemüse noch Käse.
    Anspruchshaltung = alle Baukastenbestandteile müssen munden. Egal, ob das Kind oder der Gastgeber diesen Anspruch hat.
    Schradler gefällt dies
    Liebe Grüße

    Sofie

  9. #79
    unterm_Asphalt ist offline Legende
    Registriert seit
    25.05.2009
    Beiträge
    16.903

    Standard Re: Auch mal Besuchsessenfrage

    Zitat Zitat von schneckele13 Beitrag anzeigen
    Wenn ihr zum Essen Besuch von einer befreundeten Familie mit jüngeren Kindern bekommt, gibt es dann für die Kinder etwas anderes zu essen als für die Erwachsenen? Wenn ja, was?
    Oder kocht ihr so, dass es aller Vorraussicht nach allen schmeckt?
    Wir haben als Kinderbesuch entweder einzelne Kinder, da koche ich nicht extra, achte aber auf Komponenten. Bzw habe ich eh selbst ja 3 Kinder/Teeny und koche in der Regel durchaus angepasst.
    Wenn meine ganzen Nichten und Neffen da sind gibt es extra Kinderessen bzw koche ich da grundsätzlich mehr Komponenten. Also beispielsweise Kartoffeln UND Nudeln, 2 bis 3 Gemüse, Fleisch, Gemüsebratlinge und Nürnberger Würstchen. So zb. Liegt auch daran das wir dann idR ca 12 bis 16 Personen sind, oft über mehrere Tage, dazu alles gute Esser, Vegetarier dabei... Da kann ich mich austoben. *g*

    LG von u_A. mit
    S. *12/02 und J. *11/11 und G. *05/14

  10. #80
    Avatar von Perla
    Perla ist offline 1. Liga
    Registriert seit
    14.11.2008
    Beiträge
    63.496

    Standard Re: Auch mal Besuchsessenfrage

    Zitat Zitat von jellybean73 Beitrag anzeigen
    Ich nicht.
    ( wahrscheinlich, weil ich das gern esse, selbstgemachtes pürree mit Bällchen in rahm sauce, dazu salat , das ist ein gutes Essen für mich )
    Das klingt doch wunderbar.
    Ich mag und koche auch eh am liebsten wenig ausgefallenes, bodenständiges Essen.
    Thori gefällt dies

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •