Like Tree17gefällt dies

Thema: Joker -der Kinofilm

  1. #21
    Sommermädchen ist offline war (im) SuePermarkt
    Registriert seit
    20.06.2018
    Beiträge
    256

    Standard Re: Jocker -der Kinofilm

    Zitat Zitat von MikaelSander Beitrag anzeigen
    Hält Dich das jetzt tatsächlich ab?

    Edit: Der Hauptdarsteller ist übrigens ein Tierschutzaktivist.
    Hm naja es ist schon ein Dagegen Argument,aber es wird wahrscheinlich eher darauf hinauslaufen wie ich mich kenne das ich warte bis der Film in Fernsehen kommt,wie bei den ganzen anderen Batmanfilmen ,die ich bis jetzt gesehen habe.

  2. #22
    Sommermädchen ist offline war (im) SuePermarkt
    Registriert seit
    20.06.2018
    Beiträge
    256

    Standard Re: Jocker -der Kinofilm

    Zitat Zitat von PerditaX. Beitrag anzeigen
    Es ist halt die alte Diskussion: Kann man die Person des Künstlers und sein Werk trennen?
    Ich gebe zu, ich tu mir damit auch schwer.
    Ich finde diese Diskussion recht spannend ,aber absolut schwierig zu beantworten

  3. #23
    Sommermädchen ist offline war (im) SuePermarkt
    Registriert seit
    20.06.2018
    Beiträge
    256

    Standard Re: Jocker -der Kinofilm

    Zitat Zitat von NaddlH Beitrag anzeigen
    Ich habe gelesen, dass gerade Menschen mit Depressionen oder ähnlichen Problemen vor diesem Film gewarnt haben. Einer hatte eine Panikattacke während des Filmes. Also davor wurde gewarnt, nicht wegen brutalen Szenen oder Horror.
    Ich weiß leider nicht, auf welche Szenen oder Inhalte sich diese Warnungen beziehen, da ich den Film noch nicht gesehen habe.

    Feministinnen und andere Gruppen raten vom Besuch des Filmes ab, weil der Joker oft der Symbol in Foren von frauenverachtenden Männern benutz wird (sogenannte Incels - ein Wortmix aus involuntary, dem englischen Wort für ‚unfreiwillig', und celibacy, dem englischen Wort für ‚Zölibat').
    Einen guten Überblick über die Kritik in der Bevölkerung der USA gibt dieser BR-Artikel, finde ich:

    https://www.br.de/radio/bayern2/send...-zeigt100.html
    Das was du in ersten Absatz geschrieben hast hatte mein Arbeitskollege auch erzählt und will den Film nicht gucken da er selbst Depression hat.

    Aber das zweite wusste ich gar nicht.Danke für die Info.

  4. #24
    Avatar von Schnuddel3103
    Schnuddel3103 ist offline Zuckerbäcker for life
    Registriert seit
    10.07.2003
    Beiträge
    1.889

    Standard Re: Joker -der Kinofilm

    Zitat Zitat von MikaelSander Beitrag anzeigen
    Ich werde ihn auch nicht schauen. Weil er mich nicht interessiert.
    Aber nicht, weil darin ein Song, vor 47 Jahren komponiert, gespielt wird.

    Aber klar- die Entscheidung ist individuell.
    Es geht ja nicht um den alten Song, sondern um die Tatsache, dass dadurch ein perverser alter Sack zu Reichtum kommt, den er nicht verdient hat.
    Da hätte man etwas recherchieren müssen, und einen anderen Song nehmen müssen.

  5. #25
    PerditaX. ist offline elferant
    Registriert seit
    04.08.2014
    Beiträge
    13.424

    Standard Re: Jocker -der Kinofilm

    Zitat Zitat von Sommermädchen Beitrag anzeigen
    Ich finde diese Diskussion recht spannend ,aber absolut schwierig zu beantworten
    Ich komme da auch auf keinen rationalen grünen Zweig. Das ist bei mir so eine Gefühlssache, ich kann es schwer ausdrücken.

  6. #26
    Avatar von Womatz
    Womatz ist offline Legende
    Registriert seit
    05.11.2004
    Beiträge
    23.385

    Standard Re: Jocker -der Kinofilm

    Zitat Zitat von Mumpitz Beitrag anzeigen
    Na ja, es wurde halt gesagt, dass recht viele Leute das Kino verlassen hätten wegen brutaler Szenen. Habe ich bei anderen Filmen noch nie gehört, nicht mal bei Pulp Fiction, Kill Bill oder ähnlichen...Oder liegt es vielleicht daran, dass einige bei diesem Film nicht damit gerechnet haben, während es bei anderen Filmen klar war?
    ICH habe bei Pulp Fiction das Kino verlassen. Weitere Tarantino-Filme gabe ich dann auch erst gar nicht besucht,

  7. #27
    Avatar von lucillaminor
    lucillaminor ist offline Bücherwurm
    Registriert seit
    18.11.2008
    Beiträge
    70.760

    Standard Re: Jocker -der Kinofilm

    Zitat Zitat von Mumpitz Beitrag anzeigen
    Na ja, es wurde halt gesagt, dass recht viele Leute das Kino verlassen hätten wegen brutaler Szenen. Habe ich bei anderen Filmen noch nie gehört, nicht mal bei Pulp Fiction, Kill Bill oder ähnlichen...Oder liegt es vielleicht daran, dass einige bei diesem Film nicht damit gerechnet haben, während es bei anderen Filmen klar war?
    Nicht wegen brutaler Szenen. Sondern wegen Triggern. Es ist wohl ziemlich heftig, wie das Abgleiten in die psychische Störung dargestellt wird. Die Tweets, die ich diesbezüglich gelesen habe, gingen all in die Richtung, dass Betroffene bzw. Menschen, die mit Betroffenen zusammenleben, das nicht gut ausgehalten haben, weil es zu realistisch ist.
    majathebookworm gefällt dies
    Alles außer Familie, Freunden und Nähen wird gnadenlos überschätzt.





    Immer in der Hosentasche: Wingst und Waffles und die Mädels aus dem Hibbeln-light






  8. #28
    Mumpitz ist offline Legende
    Registriert seit
    18.08.2005
    Beiträge
    22.999

    Standard Re: Jocker -der Kinofilm

    Zitat Zitat von Maxie Musterfrau Beitrag anzeigen
    Bei einer Comicverfilmung im "Batman-Universum" rechnet man nicht mit brutalen Szenen?
    Ich bin kein Experte, aber die Batman-Comics, die ich früher gelesen habe, sind mir nicht durch besondere Brutalität aufgefallen. Superman und Spidermanfilme sind auch oft eher harmlos, finde ich. Da ich den Film nicht kenne, weiß ich aber nicht, ob ich ihn überhaupt als besonders brutal einstufen würde.

  9. #29
    Mumpitz ist offline Legende
    Registriert seit
    18.08.2005
    Beiträge
    22.999

    Standard Re: Jocker -der Kinofilm

    Zitat Zitat von lucillaminor Beitrag anzeigen
    Nicht wegen brutaler Szenen. Sondern wegen Triggern. Es ist wohl ziemlich heftig, wie das Abgleiten in die psychische Störung dargestellt wird. Die Tweets, die ich diesbezüglich gelesen habe, gingen all in die Richtung, dass Betroffene bzw. Menschen, die mit Betroffenen zusammenleben, das nicht gut ausgehalten haben, weil es zu realistisch ist.
    Ach so, dann habe ich das im Radio falsch verstanden.

  10. #30
    Maxie Musterfrau ist offline 100% Originalnick
    Registriert seit
    13.06.2002
    Beiträge
    53.615

    Standard Re: Jocker -der Kinofilm

    Zitat Zitat von lucillaminor Beitrag anzeigen
    Nicht wegen brutaler Szenen. Sondern wegen Triggern. Es ist wohl ziemlich heftig, wie das Abgleiten in die psychische Störung dargestellt wird. Die Tweets, die ich diesbezüglich gelesen habe, gingen all in die Richtung, dass Betroffene bzw. Menschen, die mit Betroffenen zusammenleben, das nicht gut ausgehalten haben, weil es zu realistisch ist.
    Ja, das stimmt sicherlich.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •