Seite 10 von 16 ErsteErste ... 89101112 ... LetzteLetzte
Ergebnis 91 bis 100 von 153
Like Tree158gefällt dies

Thema: Nachts heimlich die Wohnung verlassen

  1. #91
    cosima ist offline Urgestein
    Registriert seit
    13.06.2002
    Beiträge
    95.623

    Standard Re: Nachts heimlich die Wohnung verlassen

    Zitat Zitat von Schiri Beitrag anzeigen
    Eben. Auch wenn mein Mann plötzlich nachts nicht neben mit liegen würde und nicht nur auf Toilette gegangen ist oder nicht schlafen kann und im Wohnzimmer sitzt, wäre ich doch sehr irritiert. Da würde ich doch zumindest einen Zettel erwarten. Wenn es geplant ist, würde ich egal bei welchem Familienmitglied, erwarten, dass ich am Abend vorher davon erfahre.
    Einen 12-jährigen allein zu lassen ist völlig ok, aber halt angekündigt. Und das würde ja völlig reichen, wenn sie sagen würde, dass sie später noch zu Kunigunde geht.
    eben!
    Meine Freundin kann manchmal frühmorgens nicht mehr weiter schlafen und geht dann joggen oder spazieren.
    Selbst sie legt dann einen Zettel hin "bin joggen"
    Alles andere fände ich sehr sehr merkwürdig. Und doppelt schwierig mit einem Kind.

    Dass 12 jährige mal allein bleiben können: Klar
    Aber Tochter war z.B. mit 12 und auch mit 13 noch nicht so weit nachts ganz allein zu bleiben.
    Übrigens auch nicht geplant und angekündigt, die hätte sich sehr geängstigt wenn da einfach niemand ist
    tanja73, Leona68, Schiri und 3 anderen gefällt dies.

  2. #92
    cosima ist offline Urgestein
    Registriert seit
    13.06.2002
    Beiträge
    95.623

    Standard Re: Nachts heimlich die Wohnung verlassen

    Zitat Zitat von JohnnyTrotz Beitrag anzeigen
    Weil die Mutter meint, dass sie dann sagen müsste, dass sie zu ihrem neuen Freund fährt, von dem das Kind noch nichts wissen darf.


    Ich hätte auch ein Erklärungsproblem, wenn ich auf einmal nachts zu einem neuen Mann unterwegs wäre und noch nicht wollte, dass die Kinder was wissen.
    Einfach, weil sie die Thematik "Mutter bricht nachts auf und besucht Leute" nicht kennen.
    Aber deswegen in die Heimlichkeit zu wechseln, einfach zu gehen und zu hoffen, dass das Kind nichts rauskriegt - mein Weg wäre das mit Sicherheit nicht.
    ich frage mich ja auch für wie doof man Kinder hält.
    Meint ernsthaft jemand ein 12-jähriger hat noch nicht mitgekriegt dass da was ist, dass Mutti anders ist, aufgeregt, verliebt?
    Dass sie sich trifft, dass sie Telefoniert, am Handy ist etc.?
    Das teilt sich doch mit, auch wenn man nix sagt
    nykaenen88, Leona68, Schiri und 1 anderen gefällt dies.

  3. #93
    Avatar von Schiri
    Schiri ist gerade online Legende
    Registriert seit
    17.01.2009
    Beiträge
    47.581

    Standard Re: Nachts heimlich die Wohnung verlassen

    Zitat Zitat von JohnnyTrotz Beitrag anzeigen
    Weil die Mutter meint, dass sie dann sagen müsste, dass sie zu ihrem neuen Freund fährt, von dem das Kind noch nichts wissen darf.


    Ich hätte auch ein Erklärungsproblem, wenn ich auf einmal nachts zu einem neuen Mann unterwegs wäre und noch nicht wollte, dass die Kinder was wissen.
    Einfach, weil sie die Thematik "Mutter bricht nachts auf und besucht Leute" nicht kennen.
    Aber deswegen in die Heimlichkeit zu wechseln, einfach zu gehen und zu hoffen, dass das Kind nichts rauskriegt - mein Weg wäre das mit Sicherheit nicht.
    Man kann aber auch sagen, dass man später am Abend noch verabredet ist. Ich verstehe das Dilemma, aber die Heimlichkeit halt nicht.
    Sascha, cosima, viola5 und 2 anderen gefällt dies.

  4. #94
    cosima ist offline Urgestein
    Registriert seit
    13.06.2002
    Beiträge
    95.623

    Standard Re: Nachts heimlich die Wohnung verlassen

    Zitat Zitat von Schiri Beitrag anzeigen
    Man kann aber auch sagen, dass man später am Abend noch verabredet ist. Ich verstehe das Dilemma, aber die Heimlichkeit halt nicht.
    eben, ich fände es ja in Ordnung wenn man da schwindelt und sagt dass man sich noch mit einer Kollegin oder Freundin trifft
    Aber doch nicht einfach verschwinden
    tanja73, Schiri, viola5 und 1 anderen gefällt dies.

  5. #95
    Avatar von Schiri
    Schiri ist gerade online Legende
    Registriert seit
    17.01.2009
    Beiträge
    47.581

    Standard Re: Nachts heimlich die Wohnung verlassen

    Zitat Zitat von cosima Beitrag anzeigen
    ich frage mich ja auch für wie doof man Kinder hält.
    Meint ernsthaft jemand ein 12-jähriger hat noch nicht mitgekriegt dass da was ist, dass Mutti anders ist, aufgeregt, verliebt?
    Dass sie sich trifft, dass sie Telefoniert, am Handy ist etc.?
    Das teilt sich doch mit, auch wenn man nix sagt
    Ich war (mit Kindern) noch nicht in der Situation und möchte auch, dass sich das nicht ändert
    Ich bin grundsätzlich immer für Ehrlichkeit, weil Kinder eben viel wahrnehmen und evtl. halt spüren, dass man danach besser noch nicht fragt, aber eigentlich wissen sie es schon. Von daher fände ich es besser, zu sagen, dass man jemanden kennengelernt hat und noch nicht weiß, wie sich das entwickelt und ihn/ sie dem Kind erst vorstellen mag, wenn man ein etwas sichereres Gefühl hat und das man solange auch noch gar nicht so viel darüber reden mag, aber man deshalb halt ab und an abends weg gehen mag, aber ihm immer Bescheid sagen wird.
    Und wenn das Kind dann halt noch nicht dazu bereit ist, muss man halt schauen, ob man jemanden hat, der kein Problem hat, den Abend/ die Nacht bei mir zu verbringen, damit das Kind nicht allein ist.
    cosima, viola5, JohnnyTrotz und 1 anderen gefällt dies.

  6. #96
    Avatar von JohnnyTrotz
    JohnnyTrotz ist offline freesie (für Fim!)
    Registriert seit
    07.09.2015
    Beiträge
    19.772

    Standard Re: Nachts heimlich die Wohnung verlassen

    Zitat Zitat von cosima Beitrag anzeigen
    ich frage mich ja auch für wie doof man Kinder hält.
    Meint ernsthaft jemand ein 12-jähriger hat noch nicht mitgekriegt dass da was ist, dass Mutti anders ist, aufgeregt, verliebt?
    Dass sie sich trifft, dass sie Telefoniert, am Handy ist etc.?
    Das teilt sich doch mit, auch wenn man nix sagt
    Ich kann mir das auch nicht richtig vorstellen.

    Was ich mir vorstellen kann: Dass ich meine Kinder da anfangs trotzdem raushalte und sie den Mann erstmal nicht kennenlernen sollten. Wer weiß, was draus wird.
    Aber da muss man dann halt trotzdem eine Art des Umgangs mit finden, der nicht in heimliche nächtliche Ausflüge mündet.

    Eine Freundin von uns hatte mal eine solche Situation.
    Sie hat halt viel Zeit mit dem Mann verbracht, wenn die Kinder beim Vater oder den Großeltern waren.
    Oder hat ihn mal in der Mittagspause besucht.
    Als klar war, dass es was Festes ist, wurde er dann nach und nach als Übernachtungsgast eingeführt.

    Da gibt es sicherlich viele gute Möglichkeiten, die nicht in heimliche Nachtausflüge abdriften.
    tanja73, Leona68, Schiri und 1 anderen gefällt dies.
    "Es ist gefährlich, über einen Witz zu lachen. Man bekommt ihn dann immer wieder zu hören."
    Danny Kaye

  7. #97
    Avatar von JohnnyTrotz
    JohnnyTrotz ist offline freesie (für Fim!)
    Registriert seit
    07.09.2015
    Beiträge
    19.772

    Standard Re: Nachts heimlich die Wohnung verlassen

    Zitat Zitat von Schiri Beitrag anzeigen
    Man kann aber auch sagen, dass man später am Abend noch verabredet ist. Ich verstehe das Dilemma, aber die Heimlichkeit halt nicht.
    Ganz genau!
    Schiri gefällt dies
    "Es ist gefährlich, über einen Witz zu lachen. Man bekommt ihn dann immer wieder zu hören."
    Danny Kaye

  8. #98
    Avatar von Schiri
    Schiri ist gerade online Legende
    Registriert seit
    17.01.2009
    Beiträge
    47.581

    Standard Re: Nachts heimlich die Wohnung verlassen

    Zitat Zitat von JohnnyTrotz Beitrag anzeigen
    Ich kann mir das auch nicht richtig vorstellen.

    Was ich mir vorstellen kann: Dass ich meine Kinder da anfangs trotzdem raushalte und sie den Mann erstmal nicht kennenlernen sollten. Wer weiß, was draus wird.
    Aber da muss man dann halt trotzdem eine Art des Umgangs mit finden, der nicht in heimliche nächtliche Ausflüge mündet.

    Eine Freundin von uns hatte mal eine solche Situation.
    Sie hat halt viel Zeit mit dem Mann verbracht, wenn die Kinder beim Vater oder den Großeltern waren.
    Oder hat ihn mal in der Mittagspause besucht.
    Als klar war, dass es was Festes ist, wurde er dann nach und nach als Übernachtungsgast eingeführt.

    Da gibt es sicherlich viele gute Möglichkeiten, die nicht in heimliche Nachtausflüge abdriften.

  9. #99
    Avatar von -AppErol-
    -AppErol- ist offline love & peace
    Registriert seit
    05.09.2017
    Beiträge
    8.274

    Standard Re: Nachts heimlich die Wohnung verlassen

    Zitat Zitat von SofieAmundsen Beitrag anzeigen
    Nicht? Also ich finde es schon einen Unterschied, ob ich ein Kind ganz allein zuhause lasse oder mit seinen Geschwistern Und im Fall der TE war das Kind halt gaz allein
    Wenn mein Sohn kein Einzelkind wäre, würde er mit Geschwister vermutlich eher (ein)schlafen können, wenn er abends alleine [mit Geschwister] ist. Da er aber ein Einzelkind ist, wäre er eben de facto nachts alleine, wenn wir weggingen.

    Und ja, es ist ein Unterschied ob alleine oder nicht. Schrieb ich ja die ganze Zeit und meinte ich auch. Deshalb brachte ich ja das mit dem Einzelkind an. Der Bub um den es geht scheint ja einer zu sein. Und da kann man nicht automatisch davon ausgehen, dass ein 12jähriger [als Einzelkind] völlig entspannt Muddern anruft. Im schlimmsten Fall holt er halt die Polizei und das ist je nach Umständen dann für die Mutter [aus dem EP] nicht ganz so toll.



    We can choose to see the best in one another.
    Barack Obama, 11/9/16
    Wenn ihr Großhirn mit der Amygdala eines Pubertisten diskutiert, kann das nur schief gehen!
    aus einem Vortrag der hiesigen Erziehungsberatung 11/13/19

  10. #100
    rastamamma ist offline Urgestein
    Registriert seit
    10.05.2003
    Beiträge
    101.413

    Standard Re: Nachts heimlich die Wohnung verlassen

    Zitat Zitat von Karla... Beitrag anzeigen
    Finde ich absolut unmöglich. Wenn man sowieso einkalkuliert, dass das Kind aufwacht, kann man vorher lieber klare Verhältnisse schaffen und dem Kind sagen, dann man für 2-3 Stunden unterwegs sein wird. Ich selbst würde mich wahnsinnig erschrecken, wenn mein Mann nachts einfach nicht da wäre. Und ich möchte nicht wissen, wie man sich mit 12 fühlt, wenn man aufwacht und niemand ist da. Ich glaube nicht, dass man da erstmal ganz locker auf Muttis Handy anruft, sondern vielleicht Angst bekommt und vielleicht sogar im Garten/ ums Haus rum suchen geht.

    Wo ist das Problem, wenn man sowieso damit rechnet, dass das Kind aufwacht, vorher einfach mit ihm zu sprechen? Dass ein 12 Jähriger mal ein paar Stunden alleine schafft, auch nachts, steht außer Frage. Aber das Wie ist entscheidend.
    Mal davon abgesehen, dass ich meinem Kind sicher Bescheid gegeben hätte (per Zettel, daran waren meine Kinder ja gewöhnt) - ich kann mir nicht vorstellen, dass ein Erwachsener wahnsinnig ((!) erschrecken würde, wenn der Partner nachts einfach nicht da wäre. Ich meine, man geht schlafen, da ist er noch da, man wacht auf und er ist nicht da (sei es, dass er nicht neben einem liegt, sei es, dass man meint, er sitzt noch auf der Couch, da sucht man dann und sieht ihn nicht) - was vermutet man denn da, dass einen wahnsinnig erschreckt.

    Nicht falsch verstehen - wenn ich mit Menschen zusammenlebe, dann erwarte ich, dass die mir Bescheid geben, wenn sie nachts wasauchimmer unternehmen. Geht per SMS (oder halt Zettel an einen vorher vereinbarten Platz, wo der andere das sieht). Ich wäre also erstmal wahnsinnig angepieselt, wenn das einer anders macht. Aber ich würde ja nicht mit dem Schlimmsten rechnen, wenn ich denjenigen in der Wohnung nicht finde.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •