Seite 8 von 10 ErsteErste ... 678910 LetzteLetzte
Ergebnis 71 bis 80 von 98
Like Tree87gefällt dies

Thema: Find nur ich das makaber?

  1. #71
    advena ist gerade online Legende
    Registriert seit
    25.07.2013
    Beiträge
    24.867

    Standard Re: Find nur ich das makaber?

    Zitat Zitat von WATERPROOF Beitrag anzeigen
    Morphium ist nicht teuer, das ist nicht das Problem.

    Bei uns machen die Hausärzte Hausbesuche, egal ob zu Hause oder im Pflegeheim, im Rahmen der normalen Behandlung auf Kassenkosten.

    Palliativbehandlung ist auch eine Kassenleistung.
    Aber offenbar nicht kostendeckend. Ich hab jetzt schon von verschiedenen Leute gehört, dass die Hausärzte sich weigern, das zu machen und auf Hospize verweisen.
    Es ist richtig, dass Hausärzte in Heime gehen, da isses einigermaßen effizient, sie gehen von Tür zu Tür. Aber ich kenn ehrlich gesagt keinen Hausarzt mehr, der zuhause HAusbesuche macht. Mag ja sein, dass es die noch gibt. Aber scheint ne seltene Spezies zu sein.
    Bei meiner Kollegin mussten beide Eltern auf die Palliativstation eines KHs (vorher im Altenheim), weil dort keine Palliativversorgung mit Morphium etc. möglich war.
    Alle meine Beiträge in diesem Forum bilden meine persönliche Meinung ab. Sie sind nicht verallgemeinernd und meine Ansichten müssen nicht mit denen anderer übereinstimmen. Dieser Grundsatz gilt immer, sofern nicht im Beitrag explizit anders gekennzeichnet.

  2. #72
    Avatar von Magrat
    Magrat ist offline qooler Mobilnick
    Registriert seit
    19.06.2008
    Beiträge
    8.950

    Standard Re: Find nur ich das makaber?

    Zitat Zitat von advena Beitrag anzeigen
    Aber offenbar nicht kostendeckend. Ich hab jetzt schon von verschiedenen Leute gehört, dass die Hausärzte sich weigern, das zu machen und auf Hospize verweisen.
    Es ist richtig, dass Hausärzte in Heime gehen, da isses einigermaßen effizient, sie gehen von Tür zu Tür. Aber ich kenn ehrlich gesagt keinen Hausarzt mehr, der zuhause HAusbesuche macht. Mag ja sein, dass es die noch gibt. Aber scheint ne seltene Spezies zu sein.
    Bei meiner Kollegin mussten beide Eltern auf die Palliativstation eines KHs (vorher im Altenheim), weil dort keine Palliativversorgung mit Morphium etc. möglich war.
    Ich war letztens noch auf einer Trauerfeier für eine Frau, die in ihren letzten Tagen von ihren Kindern und Enkeln gepflegt wurde, da kam regelmäßig ein Palliativarzt ins Haus.

  3. #73
    opus ist offline Muddi h.c.
    Registriert seit
    22.04.2007
    Beiträge
    10.066

    Standard Re: Find nur ich das makaber?

    Zitat Zitat von advena Beitrag anzeigen
    Passt grade zum Thema Tod und ich hab heut gedacht, das muss ich euch schreiben....

    Betreutes Wohnen wurde eingeweiht, war ein Anbau zum Altenheim. Das übliche Prozedere: Pfarrer beider Konfessionen halten eine kleine Andacht, man singt ein Lied (advena am Klavier...), die Dorf-Honorationen sind auch am Start: Neben den Pfarrern, der Bürgermeister, alle Parteivorsitzenden der üblichen Parteien, Vorsitzender der Caritas, Hospizverein, diverse Vereinsvorsitzende und Ehrenamtliche .. ... und last but not least: der örtliche Bestatter

    Es wurde ein Baum gepflanzt und ein Foto mit den Honorationen drum rum gemacht, Bestatter steht in präsenter Position.

    Ich find das irgendwie, mhhh, ich weiß natürlich, dass der Bestatter neben dem Personal, das Heim am besten kennt und da quasi aus und ein geht. Aber dennoch. Wie komm ich mir denn da als Bewohner vor? Guckt der sich schon mal seine Kundschaft an?
    (Man muss dazu sagen, dass hier im Ort die Friedhofsverwaltung auch in den Händen dieses Bestatters liegt, die Kommune hat quasi outgesourced. Wer einen fremden Bestatter hat, kommt trotzdem um den hießigen Bestatter nicht drumrum, weil der den Friedhof verwaltet mit allem drum und dran)
    Nein, das ist überhaupt nicht makaber.

    Überhaupt habe ich die Erfahrung gemacht, dass alte oder kranke Menschen heute eher wenig Angst vor dem Sterben haben. Und der letzte Dienstleister gehört nunmal dazu. Bestattungsvorsorge machen mittlerweile einige.

    Wenn der eine Quasi-Monopolstellung hat, ist das bedenklich, aber nicht die Teilnahme an so einer Veranstaltung.
    viola5 gefällt dies
    Dem Philosoph ist nichts zu doof.

  4. #74
    advena ist gerade online Legende
    Registriert seit
    25.07.2013
    Beiträge
    24.867

    Standard Re: Find nur ich das makaber?

    Zitat Zitat von Magrat Beitrag anzeigen
    Ich war letztens noch auf einer Trauerfeier für eine Frau, die in ihren letzten Tagen von ihren Kindern und Enkeln gepflegt wurde, da kam regelmäßig ein Palliativarzt ins Haus.
    Glück gehabt, sag ich nur. Offenbar gibt es nicht überall Ärzte, die sowas machen.
    Alle meine Beiträge in diesem Forum bilden meine persönliche Meinung ab. Sie sind nicht verallgemeinernd und meine Ansichten müssen nicht mit denen anderer übereinstimmen. Dieser Grundsatz gilt immer, sofern nicht im Beitrag explizit anders gekennzeichnet.

  5. #75
    Avatar von Magrat
    Magrat ist offline qooler Mobilnick
    Registriert seit
    19.06.2008
    Beiträge
    8.950

    Standard Re: Find nur ich das makaber?

    Zitat Zitat von advena Beitrag anzeigen
    Glück gehabt, sag ich nur. Offenbar gibt es nicht überall Ärzte, die sowas machen.
    Hier gibt es ein "Palliativnetz"

  6. #76
    Avatar von BigMama
    BigMama ist offline Urgestein
    Registriert seit
    13.12.2004
    Beiträge
    92.866

    Standard Re: Find nur ich das makaber?

    Zitat Zitat von ChilangaReloaded Beitrag anzeigen
    Warmaquise
    Und das macht es ziemlich makaber. Also nicht, daß ich den diesem Umstand innewohnenden Humor nicht zu schätzen wüßte, so als Außenstehende und gelernte Zynikerin...

  7. #77
    advena ist gerade online Legende
    Registriert seit
    25.07.2013
    Beiträge
    24.867

    Standard Re: Find nur ich das makaber?

    Zitat Zitat von ChilangaReloaded Beitrag anzeigen
    Warmaquise
    Dieses Wort werde ich in meinen Wortschatz aufnehmen. Das ist so schön passend.
    Alle meine Beiträge in diesem Forum bilden meine persönliche Meinung ab. Sie sind nicht verallgemeinernd und meine Ansichten müssen nicht mit denen anderer übereinstimmen. Dieser Grundsatz gilt immer, sofern nicht im Beitrag explizit anders gekennzeichnet.

  8. #78
    charleston ist offline old hand
    Registriert seit
    23.08.2011
    Beiträge
    1.185

    Standard Re: Find nur ich das makaber?

    Zitat Zitat von Magrat Beitrag anzeigen
    Hier gibt es ein "Palliativnetz"
    Hier auch. Aber die sind überfüllt.

  9. #79
    WATERPROOF ist gerade online Renitent.
    Registriert seit
    27.08.2009
    Beiträge
    9.681

    Standard Re: Find nur ich das makaber?

    Zitat Zitat von advena Beitrag anzeigen
    Aber offenbar nicht kostendeckend. Ich hab jetzt schon von verschiedenen Leute gehört, dass die Hausärzte sich weigern, das zu machen und auf Hospize verweisen.
    Es ist richtig, dass Hausärzte in Heime gehen, da isses einigermaßen effizient, sie gehen von Tür zu Tür. Aber ich kenn ehrlich gesagt keinen Hausarzt mehr, der zuhause HAusbesuche macht. Mag ja sein, dass es die noch gibt. Aber scheint ne seltene Spezies zu sein.
    Bei meiner Kollegin mussten beide Eltern auf die Palliativstation eines KHs (vorher im Altenheim), weil dort keine Palliativversorgung mit Morphium etc. möglich war.
    Das GKV System arbeitet mit Pauschalen und es ist eine Querfinanzierung.

    Wenn der gesunde 40 jährige Mann einmal im Quartal zum impfen auftaucht, dann bekommt der Arzt genausoviel Geld, wie wenn ein andere ungefähr gleich alter Patient wegen chronischer Krankheit 10 Mal kommt.

    Bei Palliativ ist das ähnlich. Trotzdem müsste sie eigentlich versorgen.

    Insegamt rechnet es sich schon. Aber wie überall gibt es gewinnorientierte Rosinenpicker.

    Niedergelassene Ärzte verdienen echt gut. Da geht praktischer keiner ohne einen Reingewinn (nach Abzug alles Kosten) von 100 000 Euro im Jahr heim. Für soviel Geld müssen andere auch hart arbeiten.

    In den Pflegeheimen, die ich mit kontrolliere, wird selbstverständlich Palliativbehandlung gemacht und Opiate gegeben. Ich dachte immer, das sei flächendeckend normal. Weil ich es gar nicht anderes kenne.

    Hausbesuche sind auch normal.
    Mumpitz gefällt dies

  10. #80
    Avatar von Pippi27
    Pippi27 ist gerade online Bibbi siemazwanzich
    Registriert seit
    30.06.2002
    Beiträge
    91.864

    Standard Re: Find nur ich das makaber?

    Zitat Zitat von WATERPROOF Beitrag anzeigen
    Das GKV System arbeitet mit Pauschalen und es ist eine Querfinanzierung.

    Wenn der gesunde 40 jährige Mann einmal im Quartal zum impfen auftaucht, dann bekommt der Arzt genausoviel Geld, wie wenn ein andere ungefähr gleich alter Patient wegen chronischer Krankheit 10 Mal kommt.

    Bei Palliativ ist das ähnlich. Trotzdem müsste sie eigentlich versorgen.

    Insegamt rechnet es sich schon. Aber wie überall gibt es gewinnorientierte Rosinenpicker.

    Niedergelassene Ärzte verdienen echt gut. Da geht praktischer keiner ohne einen Reingewinn (nach Abzug alles Kosten) von 100 000 Euro im Jahr heim. Für soviel Geld müssen andere auch hart arbeiten.

    In den Pflegeheimen, die ich mit kontrolliere, wird selbstverständlich Palliativbehandlung gemacht und Opiate gegeben. Ich dachte immer, das sei flächendeckend normal. Weil ich es gar nicht anderes kenne.

    Hausbesuche sind auch normal.
    100.000 Euro pro Jahr, davon geht über die Hälfte als Einkommenssteuer weg, bleiben 4000 Euro netto im Monat.

    und zum Thema Hausbesuche:

    Jetzt haben sich die Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV) und die Krankenkassen darauf geeinigt, die Vergütung für Heim- und Hausbesuche deutlich anzuheben. Künftig gibt es für jeden ersten Besuch 21 Euro und für einen Mitbesuch 10,51 Euro statt bisher 7,54 Euro.

    Hier auf dem Land kommen da gerne nochmal 10 Minuten Fahrtzeit dazu - da rechnet sich gar nichts.

    Und als mein Vater in der Situation war, wurde sein Hausarzt schwer krank. Da er meiner Mutter versprochen hatte, meinen Vater so lange wie es irgend geht zu versorgen, war mein Vater zeitweise sein einziger Patient.

    2 Wochen nach meinem Vater verstarb auch der Hausarzt.
    Jetzt gibt es im Umkreis von 30 km keinen Arzt mehr, der Hausbesuche macht.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •