Seite 9 von 10 ErsteErste ... 78910 LetzteLetzte
Ergebnis 81 bis 90 von 95
Like Tree54gefällt dies

Thema: Mathefrage

  1. #81
    Avatar von -AppErol-
    -AppErol- ist offline love & peace
    Registriert seit
    05.09.2017
    Beiträge
    8.202

    Standard Re: Mathefrage

    Zitat Zitat von Lui Beitrag anzeigen
    Schon klar. Aber was ist an dieser Knobelaufgabe so anders als bei anderen Knobelaufgaben?.
    Dass salvadora die Systematik nicht findet.



    We can choose to see the best in one another.
    Barack Obama, 11/9/16
    Wenn ihr Großhirn mit der Amygdala eines Pubertisten diskutiert, kann das nur schief gehen!
    aus einem Vortrag der hiesigen Erziehungsberatung 11/13/19

  2. #82
    Avatar von salvadora
    salvadora ist offline Claqueuse
    Registriert seit
    25.07.2008
    Beiträge
    29.812

    Standard Re: Mathefrage

    Zitat Zitat von Lui Beitrag anzeigen
    Schon klar. Aber was ist an dieser Knobelaufgabe so anders als bei anderen Knobelaufgaben?
    Bei den Knobelaufgaben, die ich sonst so sehe, ist es in der Regel so, dass entweder die Lösung eindeutig ist und es auch intuitiv klar ist, dass sie eindeutig ist. Das finde ich befriedigender. Oder es gibt einen strukturellen Weg, wie man eine Lösung findet, das Finden des Wegs ist also Teil der Aufgabe.

    Und gerade in den unteren Klassen ist es oft so, dass den Kindern die Werkzeuge zum Vollbeweis fehlen.
    Ja. Aber den „Ich hab’s kapiert“ Moment, den gibt es in den unteren Klassen auch. Der fehlte mir hier. (Jedenfalls bis ich erwiesen hatte, dass es viele Lösungen und keine erkennbare Struktur gibt. Dann hatte ich -für mich- das Problem in befriedigender Weise gelöst.)
    xantippe gefällt dies

  3. #83
    Registriert seit
    20.11.2017
    Beiträge
    6.231

    Standard Re: Mathefrage

    Zitat Zitat von salvadora Beitrag anzeigen
    Schreib mal, ob er es rauskriegt.
    Hab's ihm grad gegeben. Aufgabe 1: < als eine Minute. Aufgabe 2: vielleicht 3 Minuten.
    Erst wollte er sie nicht machen. Dann fragte er, ob es mehrere mögliche Lösungen gäbe, setzte er sich dran, siehe oben.
    salvadora und Zickzackkind gefällt dies.

  4. #84
    Gast

    Standard Re: Mathefrage

    Zitat Zitat von Lui Beitrag anzeigen
    genau so.
    Schon die Idee mit dem Computer alle Lösungen zu finden, einen Algorithmus zu schreiben...

    Ich guck ein bisschen rum, dann merkt man, dass es schwierig wird wenn man nur die Einer und die Zehner "füllt", man braucht also einen Übergang und dann muss man ein paar mal umstellen.
    Das ist natürlich keine höhere Mathematik.
    Ich bin der Typ, der bei "Zähle alle Zahlen von 1 bis 100 zusammen." nicht nur einen Algorithmus schreibt sondern überlegt 1+49, 2+48 3+47... und dann an den Fingern abzählt wie viele solche Paare es werden und sich dann weiterhangelt.
    Ja, ich bin auch so. Aber wir sind auch keine Mathematiker. Die wollen Exaktheit. Und wie gesagt: das braucht es ja auch beim vielem. Bei anderem ist dieser Blick eher hinderlich, weil es halt oft keine exakten Lösungen gibt.

  5. #85
    Registriert seit
    20.11.2017
    Beiträge
    6.231

    Standard Re: Mathefrage

    Zitat Zitat von Schradler Beitrag anzeigen
    Hab's ihm grad gegeben. Aufgabe 1: < als eine Minute. Aufgabe 2: vielleicht 3 Minuten.
    Erst wollte er sie nicht machen. Dann fragte er, ob es mehrere mögliche Lösungen gäbe, setzte er sich dran, siehe oben.
    Achso und mein Mann hat aufgegeben...
    Zickzackkind gefällt dies

  6. #86
    JimmyGold ist offline Was weiß ich schon
    Registriert seit
    20.05.2019
    Beiträge
    10.261

    Standard Re: Mathefrage

    Zitat Zitat von salvadora Beitrag anzeigen
    Das Script war kein Aufwand für mich. Dafür hab ich weniger Zeit gebraucht, als selber eine Lösung zu finden.
    Und das hab ich nicht geschrieben, weil ich dachte, dass der Lehrer das so will, sondern um zu schauen, wieviele Lösungen es gibt und ob die Lösungen eine Struktur haben, aus der sich evt. ein systematischerer Lösungsweg ableiten lässt. „trial and error“ hat ja wenig mit Mathe zu tun.
    Aber ich bin inzwischen überzeugt, dass die Aufgabe genauso unbefriedigend gedacht war.
    Hat Deine Nichte das alles mitbekommen?
    Wenn Du das für Dich allein gemacht hast, okay.

    Das Kind bringst Du damit eher durcheinander.....

  7. #87
    Avatar von salvadora
    salvadora ist offline Claqueuse
    Registriert seit
    25.07.2008
    Beiträge
    29.812

    Standard Re: Mathefrage

    Zitat Zitat von Lui Beitrag anzeigen
    genau so.
    Schon die Idee mit dem Computer alle Lösungen zu finden, einen Algorithmus zu schreiben...

    Ich guck ein bisschen rum, dann merkt man, dass es schwierig wird wenn man nur die Einer und die Zehner "füllt", man braucht also einen Übergang und dann muss man ein paar mal umstellen.
    Das ist natürlich keine höhere Mathematik.
    Ich bin der Typ, der bei "Zähle alle Zahlen von 1 bis 100 zusammen." nicht nur einen Algorithmus schreibt sondern überlegt 1+49, 2+48 3+47... und dann an den Fingern abzählt wie viele solche Paare es werden und sich dann weiterhangelt.
    Mathematik ist einen Algorithmus finden, nicht einen Algorithmus anwenden. Üblicherweise fordert man an einen Algorithmus, dass er zur Lösung führt, die Schrittabfolge eindeutig ist und er in endlicher Zeit terminiert.
    Insofern ist dein obiges „Zahlenpaare finden und abzählen“ eindeutig Mathematik. Es ist keine bis zum Ende formal ausformulierte Mathematik und der Algorithmus wird effizienter, wenn du die Zahlenpaare 100+1, 99+2... nimmst anstatt dein 49+1 (ich gehe mal davon aus, dass du die Zahlen über 50 in deinem Beispiel in einem zweiten Schritt auch noch korrekt verwurschtest )
    Aber das ist eindeutig Mathe. (Wohingegen das Auswendiglernen und Anwenden der Formel „Summe der natürlichen Zahlen bis n=n*(n+1)/2“ nicht unter Mathematik, sondern unter Rechnen fällt).


    Im Beispiel aus dem EP fehlt entweder die Eindeutigkeit des Algorithmus (wenn man einfach probiert).
    Oder, wenn man systematisch alle Kombinationen durchprobiert, fehlt das Kriterium, dass der Algorithmus in endlicher Schülerzeit terminiert (mit dem Rechner ist es dann kein Problem mehr).

  8. #88
    Avatar von salvadora
    salvadora ist offline Claqueuse
    Registriert seit
    25.07.2008
    Beiträge
    29.812

    Standard Re: Mathefrage

    Zitat Zitat von MikaelSander Beitrag anzeigen
    Hat Deine Nichte das alles mitbekommen?
    Wenn Du das für Dich allein gemacht hast, okay.

    Das Kind bringst Du damit eher durcheinander.....
    Ich hab mit dem Kind nur über die Eltern kommuniziert.
    MikaelSander gefällt dies

  9. #89
    Avatar von Wanda.Lismus
    Wanda.Lismus ist offline Klimakiller
    Registriert seit
    03.11.2017
    Beiträge
    15.112

    Standard Re: Mathefrage

    Zitat Zitat von salvadora Beitrag anzeigen
    Das Script war kein Aufwand für mich. Dafür hab ich weniger Zeit gebraucht, als selber eine Lösung zu finden.
    Und das hab ich nicht geschrieben, weil ich dachte, dass der Lehrer das so will, sondern um zu schauen, wieviele Lösungen es gibt und ob die Lösungen eine Struktur haben, aus der sich evt. ein systematischerer Lösungsweg ableiten lässt. „trial and error“ hat ja wenig mit Mathe zu tun.
    Aber ich bin inzwischen überzeugt, dass die Aufgabe genauso unbefriedigend gedacht war.
    Da muss ich widersprechen, trial and error sind durchaus gewünschte Vorgehensweisen in Mathe.

  10. #90
    Avatar von salvadora
    salvadora ist offline Claqueuse
    Registriert seit
    25.07.2008
    Beiträge
    29.812

    Standard Re: Mathefrage

    Zitat Zitat von Wanda.Lismus Beitrag anzeigen
    Da muss ich widersprechen, trial and error sind durchaus gewünschte Vorgehensweisen in Mathe.
    Aber da, wo trial and error nicht konvergiert, ist es nicht Mathematik.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •